Kangoo G2 im täglichen Betrieb

Dieses Thema im Forum "Renault Kangoo, Nissan Kubistar, Mercedes Citan" wurde erstellt von Schrankwand, 22. Januar 2009.

  1. #1 Schrankwand, 22. Januar 2009
    Schrankwand

    Schrankwand Mitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2007
    Beiträge:
    1.326
    Zustimmungen:
    4
    Ich mache hier mal einen neuen Thread auf um von den täglichen Erlebnissen zu berichten. Das habe ich in meiner Such- und Wartephase hier ein wenig vermisst!

    Nach wie vor bin ich begeistert von meinem Wombat!

    Zur Zeit beschäftigt mich allerdings die Vorglühleuchte im Anzeigefeld. In der Anleitung steht, das man den Motor nach verlöschen der entsprechenden Anzeige starten kann. Die Anzeige leuchtet aber ziemlich lange. Ich bin es gewöhnt das das Vorglühsymbol nur kurz aufleuchtet, bei sehr scharfem Frost auch evtl. einen Augenblick länger. Ist das normal, haben das andere auch beobachtet?
    Dann wäre da noch die Scheibenwaschanlage...
    Das die Franzosen in dieser Beziehung noch nie glänzten wissen langjährig Erfahrene ganz sicher. Aber die Scheibenwaschanlage im Neuen Kangoo ist ja wohl ein Witz. Da kommt es ganz fein rausgesprüht, unser Dampfbügeleisen zu Hause hat mehr Power. Das Wasser kommt gar nicht an der Scheibe an und verwirbelt schon unterwegs. Der Berlingo hatte zwei schöne satte Strahlen per Düse. Das Wasser gefror zwar auch ruckzuck im Winter, aber da kam ja wenigstens was an...
    Naja und leider habe ich mich an die sensible Kupplung noch nicht gewöhnt. Heute morgen schon wieder an der Ampel abgewürgt :oops: Das ist mir in den letzten 30 Jahren so oft noch nicht passiert. Wahrscheinlich muß doch beherzter Gas gegeben werden. Dank ASR sollen die Räder ja nicht mehr durchdrehen... Vielleicht sehe ich aber auch die Einfahrvorgabe "... in den unteren Gängen keine hohe Drehzahlen..." zu eng.
    Ansonsten alles in grünen Bereich!
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Flachlandfahrer Lars (SH), 22. Januar 2009
    Flachlandfahrer Lars (SH)

    Flachlandfahrer Lars (SH) Mitglied

    Dabei seit:
    4. Dezember 2008
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Langes warten beim Vorglühen

    Hallo.

    Ich verfolge deine Erfahrungen mit deinem neuen Kangoo. Kann dir nur sagen, dass es bei meinen alten Mondeo auch so lange gedauert hat bis die Vorglühanzeige ausging. Eine Gedenksekunde, für ein kurzes Stoßgebet. Jetzt im Berlingo erscheint die Anzeige kaum im Display, aber das warst du ja so gewohnt.

    Mal was anderes. Hast du jemals mit dem Gedanken gespielt dir einen Tourneo zu kaufen? Was sprach dagegen? Nur mal so gefragt. :confused:

    Ansonsten noch viel Freude beim Entdecken und Fahren.

    Schöne Grüße. :kafee: Lars
     
  4. #3 Schrankwand, 22. Januar 2009
    Schrankwand

    Schrankwand Mitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2007
    Beiträge:
    1.326
    Zustimmungen:
    4
    Das Äußere (eckig) und das Innere (GLX = senfgelb).
    Ansonsten halte ich sehr viel von Ford und die Frontscheibenheizung hätte ich auch gerne. Motoren sind top (von PSA). Vielleicht wird der Tourneo ja iregndwann mal gefacelifted und sieht etwas "schöner" aus. Dann würde ich ihn sofort kaufen!
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Vorglühen und Scheiben waschen

    Hallo Schrankwand!

    Das lange Vorglühen ist ganz normal, aber bei Plusgraden erheblich kürzer. Ich hab meinen im letzten Frühjahr bekommen und die Vorglüh-Wendel erst nach 2 oder 3 Wochen gefunden :p
    Die Scheibenwaschanlage funktioniert bei mir völlig zufriedenstellend, wenn sie nicht zugefroren ist. Vielleicht ist bei Dir irgendwas verstopft oder verstellt?
    Und das mit der Kupplung ist Gewöhnungssache. Ich fahre zwischendurch auch andere Autos und habe jedesmal wieder ein paar Minuten zu tun, bis wieder alles passt.

    Viel Spaß mit Deinem Wombat! :wink:

    (Mist, jetzt hab ich mich doch noch nicht vorgestellt :oops:
    Das ist nicht das maximale :mhm: )
     
  6. #5 Schrankwand, 22. Januar 2009
    Schrankwand

    Schrankwand Mitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2007
    Beiträge:
    1.326
    Zustimmungen:
    4
    Hey - ein Neuer! :willkommen:
    Wir müssen hier unbedingt einen "G2"-Club aufmachen!

    Ja, das mit der Kupplung bei verschiedenen Wagen kenne ich auch. Im nachhinein betrachtet war der Berlingo wohl schon ganz schön ausgenudelt. Man gewöhnt sich halt über die Jahre daran und findet das normal. War mein erster Wagen den ich länger als vier jahre gefahren habe. Der Kangoo ist ja brandneu und dementsprechend stramm. Im Grunde braucht man gar nicht großartig zutreten. Mit dem großen Zeh wackeln reicht vollkommen :lol: Man traut das dieser Schrankwand gar nicht zu, das sie sich so leicht dirigieren läßt. Es wird mir auch von Tag zu Tag vertrauter.
    Der Vorglühwendel wird bei mir im Anzeigefeld Bordcomputer angezeigt. Bei dir auch? ich habe auch den Eindruck das der Motor 1-2 Minuten nach Kaltstart mit höherer Drehzahl läuft, ähnlich wie ein Benziner nach Kaltstart. Danach wird er auch deutlich leiser. Die Geräuschkulisse des Motors ist für mich sehr gewöhnungsbedürftig. Nicht das er besonders laut ist, er ist aber ganz anders als der HDI im Berlingo. Da sind so komische Nebengeräusche die ich dem Turbolader zuschreibe. Hört sich teilweise wie ein V8 an. Dumpf, sonor und ganz anders als ich es gewohnt bin. Das vielzitierte Turboloch, oder sagen wir mal eine gewisse Anfahrschwäche ist aber da. Kann man sich aber gut daran gewöhnen, jenseits der 2000 Touren zieht er willig hoch und die 240 Nm sind deutlich zu spüren. Andererseits lobe ich ausdrücklich das Stadtfahrverhalten im 4. Gang. Ideal zum dieselsparenden mitschwimmen gebrauchbar.
    Noch mal zur Scheibenwaschanlage. da kommt aber kein "Strahl" raus, sondern eher ein Spray. Ist das richtig so? Wie stellt man die Düse am besten ein? In der BDA staht was von Schraubendreher :confused: . Gut gefällt mir auch das automatische nachwischen, nach dem eigentlichen Wisch-Waschvorgang. Sind ja alles Kleinigkeiten. Insgesamt bin ich nach wie vor total begeistert!
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    danke!
    Gern!

    Klar, das wusste ich aber damals nicht, ich habe immer nach einer separaten Leuchte gesucht. Die Wendel im Anzeigefeld wird in meiner Sitzposition durch das Lenkrad verdeckt.
    Geräuschkulisse fand ich am Anfang auch merkwürdig, und nach 2000 km hatte ich das Gefühl, der Motor hört sich ganz anders an. Weiß bis heute nicht, ob das am Motor lag, an meiner Einbildung oder an meiner inzwischen angepassten Fahrweise.


    Keine Ahnung, wie gesagt, ich bin zufrieden... mir ist ein Spray auch lieber als ein fokussierter Strahl ... ;-)
     
  8. Basti

    Basti Mitglied

    Dabei seit:
    1. Februar 2008
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    0
    Könnt ihr mal aufhören hier rumzuschwärmen?? Da wird man ja neidisch! :mhm:

    @Schrankwand: Ob deiner Berichte schaue ich inzwischen den neuen Kangoos ganz genau hinterher... auch ein Schöner! :jaja:

    Bin irgendwie kurz davor meinen Colt der Verschrottung anheim fallen zu lassen... Würde sich ja im Moment grad lohnen... Mmhh...


    Basti
     
  9. #8 Schrankwand, 23. Januar 2009
    Schrankwand

    Schrankwand Mitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2007
    Beiträge:
    1.326
    Zustimmungen:
    4
    Ja - und das als eingefleischter Citroen-Fan (jetzt ex).
    Hätte ich mir nie träumen lassen mal ein Beuteltier zu fahren, was haben wir immer auf die Kangoonauten geschimpft. War aber eine gute Entscheidung. Ich liebe diesen Wagen, hoffentlich er mich auch! :mrgreen:
     
  10. Eschi

    Eschi Mitglied

    Dabei seit:
    3. September 2007
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Hallöle :)
    G2 Club :lol: Do simmer dabei :lol:
    Ich werde jetzt mal ein Fazit nach ca. 11000 gefahrenen Kilometern seit Oktober 2008 ziehen:
    Stimmt, die Waschdüsen könnten etwas kräftiger sein (die kann man verstellen? Da muss ich mal meinen Freundlichen fragen).
    An das Motorgeräusch musste ich mich auch erst gewöhnen, ist irgendwie anders als bei meinem alten "Dicken" (G1, Phase 1 vonn 2003, dci 68 PS).
    Sitzposition besser, da Fahrersitz höhenverstellbar.
    Über die Pop up Dächer hab ich mich schon an anderer Stelle geäußert, einfach genial, vor allem als Raucher :rund:
    Tiefgarage oder Parkhaus: Sollte mindestens 1,9 m hoch sein wenn man die Dachreeling auf dem Auto hat :roll:
    Heizung: Dauert ein wenig (liegt das am Dieselmotor?)
    Ablagen in den Türen: Könnten was größer sein.
    Vorglühzeit: Ich seh den Wendel kaum, so schnell geht das, hab aber auch Tiefgaragenplatz.
    Kupplung: Kein Problem
    Ölverbrauch: 0,5 Liter (kann aber sein, das der Händler nicht bis zum Anschlag befüllt hat)
    Verbrauch: 5,2-5,8 Liter Diesel, je nach Fahrweise
    Fahren mit Anhänger: Da ist ein Anhänger am Auto???? Tatsächlich???
    :lol:
    Es gibt aber was, was ich etwas nervt:
    Die doch recht weit entfernte Frontscheibe, bei meinem "Gardemaß" von 1,64 m ist das Navi unerreichbar...da werd ich mir noch was einfallen lassen müssen.
    Schaun wir mal
    Eschi
    (G2, 86 PS, dci 1.5)
     
  11. #10 Schrankwand, 23. Januar 2009
    Schrankwand

    Schrankwand Mitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2007
    Beiträge:
    1.326
    Zustimmungen:
    4
    Hallo Eschi, willkommen im Club!
    Bin komplett deiner Meinung, so sind auch meine Erfahrungen, habe aber erst knapp 500 auf der Uhr.
    Kupplung ist kein Problem, nur für mich - bin andere Pedalkraft gewöhnt. Wird aber immer besser von Tag zu Tag.
    Am WE nehme ich mir mal die Waschdüsen vor. Wenn das richtig funzt werden die Scheiben schön benebelt. Grundsätzlich eine gute Sache.
    Vorglühanzeige heute morgen bestimmt 2 Sekunden, draußen waren es knapp 3 Grad C. Werde ich beobachten, sollte bei wärmeren Aussentemperaturen weniger werden.
    Leuchtet bei dir nach abschliessen des Wagens auch eine rote LED am Schalter neben dem Warnblinkschalter? Ist mir heute morgen zum ersten Mal aufgefallen...
    Noch nicht ausprobiert: MP3-CD (habe noch keine) und AHK in Ermangelung eines Hängers :oops: . Die Sitzposition in Verbindung mir dem Joystickschalthebel ist wie Graf Koks. Einfach genial!!!
     
  12. Eschi

    Eschi Mitglied

    Dabei seit:
    3. September 2007
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Clubeinladung :lol:

    Wenn Du rauskriegst, wie man die Düsen verstellen kann, bitte lass mich nicht dumm sterben ;-)

    Diese LED Anzeige leuctet bei mir auch, sollte sie auch, da man da sieht, das die Wegfahrsperre aktiviert ist :jaja:

    Eschi
     
  13. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    3.082
    Zustimmungen:
    10
    Ralf, hattest Du beim Berli auch eine Vorglühzeit???
    Kenne ich gar nicht, unsere haben doch den gleichen Motor.
    Gruß Wolfgang
     
  14. #13 Schrankwand, 23. Januar 2009
    Schrankwand

    Schrankwand Mitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2007
    Beiträge:
    1.326
    Zustimmungen:
    4
    Jaha... schwärm 8) Ich hatte ja auch den 1er!
    Vorglühzeit im Winter bei gaaaanz tiefen Temperaturen ca. 1 Sekunde, normal vielleicht 1/2... Im Sommer ein Wimpernschlag oder auch gar nicht. Ich vermute aber das beim "Vorglühen" im Kangoo auch ein Systemcheck im Hintergrund gemacht wird, das Vorglühen unseres alten Still-Mulis vor 25 Jahren war kürzer. Eigentlich finde ich ein längeres Vorglühen ganz kultig :zwinkernani: Ich werde es beobachten und natürlich berichten!
    @ Eschi - Dann bin ich ja beruhigt! Wegfahrsperre, das wirds sein!

    Heute nachmittag im "Tiefschnee" habe ich noch ein wenig experimentiert. ASR, ein Bestandteil des ESP bei glattem Untergrund. Kotzdonner! Kein Rad dreht durch. Deaktiviert und schon kommt der kalte Burnout :lol: Die Straßenlage ist satt und souverän. Kein Poltern, kein Rattern. Fährt wie auf Schienen und das trotz des starken Windes heute. Ich bin stolz! 8)
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Auf der Fahrt in den Winterurlaub nach Kärnten habe ich bei meinem auch mit diesem Übel kämpfen müssen.

    850 Autobahnkilometer gen Süden auf teilweise sehr schmieriger Fahrbahn bei fast permanentem Nieselregen. Du hast es sehr gut beschrieben: Da kommt es rausgesprüht und meist nur auf bestimmten Bereichen der Frontscheibe. Im Stand oder bei Stadtverkehr kommt tatsächlich noch genug echtes Wasser an, aber bei 140 Km/h ist dieser Sprühnebel nicht wirklich hilfreich. Das ging soweit, das die meiste Zeit auf der Autobahn wichtige Bereiche der Frontscheibe gänzlich mit einem Schmierfilm überzogen waren, der die Sicht nach vorne doch stark eingeschränkt hat und den ich ohne zu übertreiben als stark verkehrsgefährdent bezeichnen würde. Der Sprühdampf bei 140 Sachen hat da wirklich nicht sehr viel gebracht, außer das verzweifelte Dauersprühen des entnervten Fahrers, was dazu geführt hat, daß der Wassertank nach weiteren 200 Autobahnkilometern erneut leer war...

    Also wieder mal an der nächsten Tanke raus! :no:

    So klein dieses Problemchen erscheinen mag und bei echtem Regen auch gar nicht vorkommt, so groß wurde es für mich auf dieser Urlaubsfahrt mit den ungünstigen Witterungsbedingungen. Ich habe mich hinterher in dem Wagen gar nicht mehr sicher gefühlt.

    und war stinksauer!!! :evil:

    Die Scheibenwaschanlage ist mehr als ein Witz. Die ist für den A....!

    Und wer jetzt meint ich übertreibe, dem wünsche ich einmal ähnliche Bedingungen, wie auf meiner Fahrt. Sind ja hierzulande, vor allem im Winter, gar nicht so selten.

    Sowas darf nicht sein und die Renault-Techniker müssen da dringend nachbessern.

    Gruß von der Ruhr
    PS: Ansonsten hat er sich tadellos verhalten.
     
  16. #15 Schrankwand, 24. Januar 2009
    Schrankwand

    Schrankwand Mitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2007
    Beiträge:
    1.326
    Zustimmungen:
    4
    Gut beschrieben Manni, ich stimme dir 100 %ig zu!
    Das scheinen wohl sogenannte Fächerdüsen zu sein.
    Direkt an der Düse ist es noch ein Strahl, der dann in den Fahrtwind der Schrankwand vor der Frontscheibe gerät und völlig verwirbelt wird. Ist eine Fehlkonstruktion. Morgen werde ich mal versuchen das ein wenig zu optimieren. Wenn das nichts bringt muß ich mal bein Freundlichen vorstellig werden. Vielleicht kann man ja die Düsen gegen andere aus dem Konzernregal tauschen. Ich berichte!
    Heute war für mich eine Premiere, ich bin nämlich das erste Mal bei Tageslicht mit meiner Schrankwand unterwegs gewesen. Habe mich schon sehr an ihn gewöhnt und ihn auch nicht abgewürgt :laola: Ich habe jetzt wohl den Punkt gefunden. Da er jetzt schon ein wenig eingefahren ist, 600 km hat er schon runter, habe ich ihn heute mal ganz ganz kurz auf der BAB gefordert. 6. Gang - 130 km/h. Das geht ganz leicht und der Wagen fährt klasse. Entweder habe ich mich schon dran gewöhnt oder er ist tatsächlich leiser geworden. Getauft wurde er heute auch, mit Straßendreck und ein wenig Streusalz. Cheers!
     
  17. Eschi

    Eschi Mitglied

    Dabei seit:
    3. September 2007
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Hallöle,
    ich hab mir heut mit Ruhe mal die Scheibenwaschanlage angesehen. Bei geöffneter Motorhaube sieht man Kunstoff T-Stücke. Da laufen die Leitungen der Waschanlage drauf. Wenn man von der Seite auf diese T-Stücke guckt, sieht man Schlitze, auch wie ein T. Ich könnte mir vorstellen, das man da den Wasserstrahl einstellen kann. Habs noch nicht versucht, da ich vorher meine Scheiben gründlich gereinigt hatte und keine Lust auf neue Wasserflecken hatte. :roll:
    Eschi
     
  18. #17 Schrankwand, 25. Januar 2009
    Schrankwand

    Schrankwand Mitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2007
    Beiträge:
    1.326
    Zustimmungen:
    4
    :lol: :lol: :lol:

    Ich guck´s mir nachher mal an und berichte....

    Nun muß noch mal schnell nachdrucken, hihihi
     
  19. #18 Schrankwand, 25. Januar 2009
    Schrankwand

    Schrankwand Mitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2007
    Beiträge:
    1.326
    Zustimmungen:
    4
    Heute nachmittag war Bastelstunde bei Sonnenschein :jaja:

    Zuerst der Einbau des Navis (TomTom One).
    Befestigung mit Originalsauger links unten in der Ecke der Frontscheibe, genau wie im Berli. Mit locker ausgestrecktem Arm kann ich noch den Zielort eingeben, bzw. das Gerät bedienen.
    Das Original-Anschlußkabel mit dem Mini-USB-Stecker einstecken und dann links zwischen Verkleidung A-Säule und Armaturentafel reinpfriemeln. Kommt dann unten raus, da wo die Motorhaubenentriegelung sitzt. Dann unten am Rande der Verkleidung oberhalb der Pedalerie entlang. Da läuft auch das Warmluftrohr der Heizung mit den Düsen unten. Mittig habe ich das Kabel an diesem Rohr mit Klebeband unsichtbar fixiert. Dann unter die Verkleidung der Schalthebelkonsole reinfummeln und das Kabel mit dem Stecker kommt dann in dem Freiraum zwischen Mittelkonsole und Basis der Schalthebelverkleidung raus. Dort den Stecker in die Kupplung einer 2 m Verlängerung (Baumarkt etwa 10 EUR) einstecken und zwischen den beiden Kunststoffverkleidungen festklemmen. Nicht das sich das Kabel mal aus Versehen löst. Dann den Stecker der Verlängerung in die hintere Steckdose an der Mittelkonsole (Privilège) und die überschüssige Kabelverlängerung in den Zwischenraum zwischen Mittelkonsole und Bodenteppich reinstopfen. War ´ne 10 Minutensache.
    Nachteil meiner "Version": Eigentlich habe ich die hintere Steckdose für die Kühlbox mit elektrischem Kühlelement vorgesehen. Das TomTom one hält aber ohne Stromzufuhr 3 Stunden durch und könnte dann wieder geladen werden. Oder ich hole mir eine 2-Wege Verteilung.. Vorteil der ganzen Geschichte ist, das man mit der Originalhalterung arbeiten kann und keine Fremdkonsolen benötigt. Die sind nämlich teilweise richtig teuer. Man muß allerdings eine gewisse Körpergröße und die Privilège-Version haben (wegen der hinteren Steckdose)

    Dann habe ich mir die Spritzdüsen vorgenommen. Es sind Fächerdüsen, also der Strahl ist nicht rund sondern fächerförmig aufgeteilt. Durch den Fahrtwind wird das ganze vernebelt und bildet sehr kleine Tröpfchen die (zumindestens theoretisch) die Scheibe großflächig benetzen können. Die Zulaufschläuche sind auf typisch französische Weise "Auf-Putz" verlegt, d.h. direkt auf dem Blech. Die werden bei Frost garantiert dichtfrieren. Die Düsen sind horizontal unter der Kante der Motorhaube fixiert, die geschlitzte Schraube (gut beobachtet von Eschi) dienen der Verstellung des Strahls in der Vertikalen. Mittels kleinem Schraubendreher kann man den Strahl in der Höhe verstellen. Eine arge Fummelei. Klappe aufstellen, Düse verstellen, Klappe richtig zu, sprühen, Mist zu tief :twisted: , Klappe wieder auf, Düse verstellen, Klappe wieder fest zu, sprühen, Schiete zu hoch :twisted: , Klappe wieder auf, Düse verstellen - usw.
    Irgendwann hat das zufriedenstellend geklappt. Besser geht´s nicht, besser als vorher ist es aber auch nicht geworden. Vielleicht kann es der Freundliche besser?
    Was ist eigentlich gegen Düsen nach alter Väter Sitte einzuwenden? Also Düsen die auf der Motorhaube sitzen und mittels Nadel einzustellen sind???
    Das wissen wohl nur die Rotstiftakrobaten...
     
  20. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Schrankwand, 29. Januar 2009
    Schrankwand

    Schrankwand Mitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2007
    Beiträge:
    1.326
    Zustimmungen:
    4
    Kleines Update

    Nicht das ich falsch verstanden werde, ich mag ihn immer noch sehr!. Aber nach der anfänglichen Euphorie stellen sich doch gewisse Ernüchterungen ein. Das mag aber auch an unserem Sch....wetter liegen. Man wird ja geradezu depressiv!

    Mein Berlingo war spritziger, sogar ´ne ganze Ecke.
    Vielleicht täuscht das auch, das Fahrgefühl im Kangoo ist ein komplett anderes. Man ist eher von der Straße entkoppelt, das Fahrwerk ist wirklich top. Beim Berli kamen gewisse Rückmeldungen der Straße direkter an. Untermotorisiert ist der Kangoo nicht, es geht aber eher gemächlicher zur Sache.
    Ich habe immer noch leichte Probleme beim Kuppeln und auch an die sehr schnell und dann scharf zupackende Bremse konnte ich mich noch nicht ganz gewöhnen. Habe einfach noch nicht den Druckpunkt zwischen leicht und etwas mehr gefunden. Beim Bremsen macht der Wagen öfter mal ungewollt einen "Diener". Andererseits ist der Pedalweg beim herzhaften Bremsen doch ziemlich weit. Wie gesagt, die Bremsen sind sehr gut, jedoch etwas sehr ungewohnt dosierbar.
    Der Fahrersitz hat schon sichtbare Gebrauchsspuren in Form von Knitterfalten in der Umrandung. Da habe ich extra etwas abgenommen, scheinbar bin ich aber immer noch schwerer als der Durchschnitt-Franzose :oops:
    Bei der momentanen Witterung (4-6 Grad minus) ist der Schalthebel doch deutlich schwerer zu bewegen. Der Kunststoffsack ist sehr zäh.
    Heizung kommt zwar schnell, es scheint auch tatsächlich ein elektrisches Heizelement verbaut worden zu sein, aber richtig warm wird es erst ab 1/2 Stunde Heizzeit auf höchster Stufe. Der Innenraum ist einfach zu groß.
    Der Wagen ist sehr luftdicht. Die Türen, besonders die Heckklappe müssen für mein Gefühl zu stark zugeworfen werden, bzw. eine Tür muß aufbleiben damit nicht soviel Gegendruck entsteht. Auch das zuziehen der Fahrertür von innen ist nicht so einfach. Besonders wenn die Lüftung läuft. Aber eigentlich ein Qualitätszeugnis. Ist halt ungewohnt. Das Türengeräusch ist aber nach wie vor sehr vertrauenerweckend. Dumpf glucksend.
    Das Licht ist sehr gut. Bei weitem besser als im alten Berlingo. Umschalten zwischen Abblend- und Fernlicht sehr leicht und ohne das typische Relaisknacken. Von den Neblleuchten bin ich dagegen enttäuscht. Ich hatte mehr "Seitenlicht" wegen Wild erwartet. Im Nebel ist es aber wiederum gut, da es den Nebel gut unterleuchtet. Dafür sind sie schliesslich gemacht!
    Die Hupe ist lauter als im Berlingo, aber richtig durchsetzungsfähig ist sie nicht. Paßt nicht zu den Außenabmessungen :lol:
    Die Schmutzfänger sind zierlich und erledigen ihre Aufgabe nicht sehr wirksam.
    Vorglühzeit immer noch ziemlich lange. Motorgeräusch beim Kaltstart sehr aufdringlich. Auf dem ersten Kilometer sehr rauh und eher unwillig.
    Es mischt sich immer mal wieder das Dieselklackern dazwischen. Ist der Motor auf Betriebstemperatur ist die Geräuschkulisse sehr angenehm leise.
    Sehr gut beim Berlingo war auch, das das Innenlicht beim abziehen des Zündschlüssels anging. Der Kangoo bleibt stockfinster. Ein unangeschnalltes Fahren wird nach wenigen Sekunden durch nervendes Gepiepe gestört. Ich gurte mich grundsätzlich, aber auf einem Großparkplatz von der Parklücke zur Tanke nicht! Der Heckwischer schaltet bei Tempo > 70 km/h automatisch auf Dauerwischen. Bei wenig Niederschlag ist das eher störend. Zum kurz mal wischen der Frontscheibe muß immer die Scheibenwaschanlage kurz angeschaltet werden. Ein Impulswischen ist nicht vorgesehen. Die sehr großen Aussenspiegel bleiben erstaunlicherweise sauber, die des Berlis haben den Dreck und Salz magisch angezogen. Der Innenspiegel ist recht klein, um alles zu überblicken muß der Kopf hin- und herbewegt werden. Beim Abblenden sieht man vom Hintermann nur noch die Räder. Hier stimmt der Winkel überhaupt nicht.
    Das Getriebe ist recht lang übersetzt. Man kann wunderbar im 4. Gang in der Stadt fahren, im 5. bis 90 km/h, danach in den 6. Gang. Dann wird wenig Diesel verbraucht und die Fahrgeräusche sehr leise. Zum Zwischenspurt muß aber runtergeschaltet werden und beherzt Gas geben muß man dann auch. Damit habe ich aber gerechnet und leben kann man da auch mit.
    Guter bis sehr guter Radioempfang, das Werksradio klingt gut, die Bedienung per Lenkradsatellit ist sehr bequem. Radio ist basslastig, die Bässe habe ich auf "null" gedreht - das reciht vollkommen. Radio wird mit zunehmendem Tempo lauter (einstellbar).
    Die Geschwindigkeitsabhängige Servolenkung ist gut abgestimmt. Im Stand sehr leichtgängig, auf der BAB sehr fest - fast ohne Unterstützung (gefühlt). Dadurch sehr spurtreu.
    Durch hohen Anteil an Frostschutz in der Scheibenwaschanlage ist der Sprühnebel irgenwie dicker. Das starke vernebeln läßt nach. So läßt sich mit den Fächerdüsen gut leben.
    Aus der hinteren Waschdüse kommt nur ein Rinnsal. Es wird nicht auf die Scheibe gesprüht. Geht aber auch, ist halt ungewohnt.
    Sind ein paar Mäkelpunkte zusammengekommen, aber auch viele Lobs.

    Ich berichte weiter!
     
  22. #20 Flachlandfahrer Lars (SH), 30. Januar 2009
    Flachlandfahrer Lars (SH)

    Flachlandfahrer Lars (SH) Mitglied

    Dabei seit:
    4. Dezember 2008
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Berlingo vermisst?

    ...wenn du den Berlingo vermisst, dann komm' mich doch im Sommer mal

    auf dem Campingplatz nähe Eckernförde besuchen zum Berlingofahren.

    und .... :lol:

    macht doch nichts, dann kommt es auf die ein oder andere

    Wurst vom Grill oder ein saftiges Steak auch nicht an. Oder? :bier:


    Schöne Grüße und viel Spaß noch beim Entdecken vom Kangooo
     
Thema:

Kangoo G2 im täglichen Betrieb

Die Seite wird geladen...

Kangoo G2 im täglichen Betrieb - Ähnliche Themen

  1. Radiotausch Citan/Kangoo

    Radiotausch Citan/Kangoo: Habe gerade an meinem Citan das original Radio gegen einen Naviceiver getauscht.Leider hat das neue Radio kein Empfang. Habe als Adapter einen...
  2. Renault.....und sein Kangoo

    Renault.....und sein Kangoo: Hallo Leute, ich frage mich schon seit längeren: Will der Hersteller Renault eigentlich wirklich seinen Kangoo verkaufen? Der Kangoo ist der HDK...
  3. Renault Kangoo d55 Wassertemperatur

    Renault Kangoo d55 Wassertemperatur: Hallo, ich bin neu hier und habe seit ca.3 Wochen einen Kangoo d55 1.9 Diesel Baujahr 99. Habe bis dato das Kühlwasser System "saniert". Wie...
  4. Verkaufe meine Gepäckboxen Flugzeugboxen Renault Kangoo Phase 1

    Verkaufe meine Gepäckboxen Flugzeugboxen Renault Kangoo Phase 1: Hallöchen, ich biete euch hier 1 Paar Dachboxen Flugzeugboxen Dachablagefächer meines Renault Kangoo Bj 2000 li/re an. Diese werden rechts-...
  5. CITAN extralang oder Grand Kangoo

    CITAN extralang oder Grand Kangoo: Hallo Hochdachkombi Gemeinde, ich plane einen neuen CITAN zu kaufen. Aber was spricht eigentlich dagegen einen Grand Kangoo zu kaufen? Das...