Kangoo Campus noch enpfehlenswert?

Dieses Thema im Forum "Renault Kangoo, Nissan Kubistar, Mercedes Citan" wurde erstellt von Anonymous, 20. August 2008.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Liebe HDKianer,

    in der Vorstellungsrunde habe ich ja einiges zu meiner Person als auch zu meinen Kaufabsichten in '09 geschrieben.

    Nun brachte mich ein Kunde, der Kangoo fährt, auf die Idee, mir mal den als "Campus" weiter angebotenen Kangoo I anzusehen.

    Würdet Ihr das "alte" Modell überhaupt noch in Anbetracht des Nachfolgers überhaupt noch in Erwägung ziehen?

    Der Einstiegspreis für den kleinen Benziner liest sich recht angenehm.

    Platzmäßig hinkt der "alte" aber schon stark hinterher, oder?

    Grüße
    Steff
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Guest

    Guest Guest

    Hallo Steff,

    da kämen dann auch noch der Berlingo First und der Partner Origin in Frage.
    Ob diese Fahrzeuge ausreichen, dass kannst Du Dir nur selbst beantworten.
    Generell gilt für alle 3, dass sie kleiner sind als ihre Nachfolger und man sie auch nicht mehr mit allen Ausstattungsfeatures und Motoren bekommen kann.
    Schau Dir die Ausstattung der Fahrzeuge an und entscheide dann selbst, ob Du in Anbetracht des geringeren Preises in Ausstattung und evtl. Optik
    abstriche machen kannst/willst.
    Wenn Dir also eine einfachere Ausstattung ausreicht, dann sind das bestimmt immer noch interessante Alternativen.
    Kommt natürlich auch auf die Nutzungsdauer an.
    Je kürzer die Nutzungsdauer, desto schwieriger wird es diese Fahrzeuge zu einem vernünftigen Gebrauchtwagenpreis wieder abzustossen.

    Eine andere Alternative wäre für Dich evtl. noch ein EU-Fahrzeug.
    Der Berlingo (Berlingo 2) wird z.B. in Dänemark weiterhin in verschiedenen Ausstattungsvarianten im "alten Kleid" angeboten, während Du ihn hier in Deutschland nur noch als Berlingo First in der "Magerstufe" bekommst.
    Bei u.a. folgendem Händler kannst Du z.B. solch ein Fahrzeug bekommen: www.euro-nissen.de
    Ein Benziner (109 PS) mit Sitzheizung, ABS und ESP kostet hier z.B. 13.490 EURO und ein 90 PS HDI mit der gleichen Ausstattung 14.490 EURO.

    Gruß
    Martin
     
  4. #3 Schrankwand, 20. August 2008
    Schrankwand

    Schrankwand Mitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2007
    Beiträge:
    1.326
    Zustimmungen:
    4
    Ein ausgereifteres Fahrzeug mit sehr gutem Leistungsgewicht (HDI90) gibt es im HDK Bereich wohl kaum. Wenn mich der neue Kangoo mit einigen Features und der einfach unschlagbaren Größe (ich steh drauf) nicht so gefangen hätte - ich würde glatt bei Nissen zuschlagen. Mit der Ausstattung wirklich supergünstig und superempfehlenswert!!!
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Martin,

    vielen Dank für Deinen informativen Beitrag!
    An Berlingo & Co in First bzw origin - Ausstattung habe ich noch gar nicht gedacht. Die Ausstattung ist mir nicht ganz so wichtig. Klar, Klima und n´Radio sollten mit dabei sein, aber sonst?
    Ich befürchte, der Kangoo I ist für unsere Familien-, Ferienhausuralub-, Hundeansprüche zu klein. Wobei wir wieder beim Doblo wären... :lol:
    Gruß
    Steff
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Größe

    Hallo,

    Platzmäßig hinkt der "alte" aber schon stark hinterher, oder?
    Ich befürchte, der Kangoo I ist für unsere Familien-, Ferienhausuralub-, Hundeansprüche zu klein

    Das ist Quatsch, wenn ich das so mal sagen darf. Der alte Kangoo ist im Innenraum fast genauso groß, wie der neue, weil er nicht so tierisch verbaut ist. Es stimmt, dass man auf den Vordersitzen etwas mehr Platz hat (Ellenbogenfreiheit ist etwas großzügiger), auf der Rückbank hat man ein klein wenig mehr Beinfreiheit, der Kofferraum ist etwas kleiner, als im alten Kangoo (selbst wenn es in den Datenblättern anders steht, die dort stehenden Zahlen sind angeblich nicht korrekt. Vergleicht man neu und alt, bestätigt sich das).

    Ich (1,94m) war mit drei Freunden zusammen zwei Wochen mit dem Känguruh (Kangoo I, Bj. 2002) in Großbritannien. Wir hatten für 2 WOCHEN (!) folgendes mit: Tisch, Stühle (4x), Schlafsäcke, Decken, Rücksäcke, KLamotten (für zwei Wochen), Grill, 2 Sack Kohle, Lebensmittel für 2 Wochen, Vorzelt, Heckzelt, Kühlbox, Getränke (für 2 Wochen)..... Und von wegen Dachbox: das war alles im Auto (der Großteil natürlich im Kofferraum). Den Vorrat an Whiskyflaschen haben wir auch noch untergekriegt.

    Einige Zeit vorher waren wir mit dem Kangoo eine Woche in Dänemark (5 Personen, Gepäck, Verpflegung).

    Platzprobleme gibt es im Kangoo einfach nicht! Bitte merken! Also, der alte hinkt dem neuen überhaupt nicht nach: nur die Ellenbogenfreiheit hat zugenommen und ein Teil des Kofferraums wurde für den Sitzkomfort geopfert. Achja, ich habe mit meinem Kangoo auch schon eine 1000km-Reise an einem Tag gemacht (allerdings 95 PS), auch hier stellt der Komfort keinerlei Problem dar.

    Wenn ihr mit dem Hund reisen wollt, könnt ihr ihn - je nach Größe - auf die Rückbank setzen (angeschnallt) oder in den Kofferraum "packen", dann muss wohl ein Teil in die Dachbox. Das ist aber weder beim neuen Kangoo, noch beim Doblò anders möglich.

    Grüße

    Max
     
  7. Guest

    Guest Guest

    Re: Größe

    Was Platz angeht, da kann ich Max nur Recht geben.
    Selbst wenn der Kofferraum beim neuen Kangoo (und auch beim neuen Berlingo) angeblich einige cm grösser sein soll, das wirst Du in der Regel beim Beladen mit dem üblichen Urlaubsgepäck kaum spüren.
    Den einzigen Vorteil brächte evtl. der Längenzuwachs des Fahrzeuges, wenn Du öfters mal lange Gegenstände transportieren willst.
    Aber für Famielien- und Hundetransport sehe ich da auch keine grossen Vorteile.

    Mir ist ja jetzt nicht bekannt wieviel Kinder und Hunde Du hast, aber Du kannst bei allen o.g Fahrzeugen z.B. den hinteren Einzelsitz umklappen (evtl. sogar ausbauen) und den dann freiwerdenden Platz z.B. für eine Hundebox nutzen. Der Kofferraum wäre dann immer noch voll nutzbar.

    Der Vorteil der "kleineren/älteren" Modelle liegt gegenüber den neuen Modellen z.B. auch darin, dass sie viel Platz auf wenig Länge bieten.
    Im Stadtverkehr bei der Parkplatzsuche wirst Du diesen Vorteil schätzen lernen.

    Gruß
    Martin
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    @Martin & Max

    Aha, vielen Dank für die Info zur Innraumgröße. Das ist ja interessant.
    Ich persönlich habe nun schon einige neue Kangoo´s fahren sehen und ich muß sagen, der alte gefällt mir besser und vermittelt noch den ursprünglichen Gedanken aller HDK´s. Der neue und auch der Berlingo sehen mir schon wieder zu sehr nach Lifestyle-Van aus! :no:

    Mein Interesse ist es auch, eher ein ausgereiftes und bewährtes Modell zu kaufen...

    Ach ja, bisher ist es nur ein Bub´und ein Retriever :rund:
     
  9. Löwe

    Löwe Mitglied

    Dabei seit:
    21. Juni 2008
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Hi Steff,

    was noch zu bemerken wäre, der neue Kangoo II ist mal so eben rund 400 Kg schwerer als der Campus, das zahlst du an Sprit obendrauf mit jedem Km.

    Ich finde der Campus hat ein supergutes Preis-Leistungsverhältnis, ich hätte ihn sofort gekauft wenns ihn mit Automatik gegeben hätte. Mit den gesparten 5000 Euro kannst du einen LPG-Umbau locker noch machen lassen und hast damit ein extrem günstiges Neufahrzeug in Zeitgemäßer Technik und ohne Firlefanz.

    ....ja und hübscher isser obendrein noch....
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Den Campus gibt es nur mit dem kleinen Benziner, oder?
    Vielleicht findet sich ja noch ein fast neuer Gebrauchter mit 1.6er... ;-)
     
  11. th.s

    th.s Mitglied

    Dabei seit:
    18. Dezember 2005
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    Den Vorrednern kann ich nur zustimmen.
    Der Neue hat an Gewicht, Länge und Breite zugelegt ohne wirklich was besser zu können. Der Kofferraum ist enttäuschend im Vergleich zum Vorgänger. Wenn unserer einmal die Grätsche macht, werden wir uns den Dacia Logan MCV ganz genau ansehen. Einfach, praktisch, gut mit viel Platz. Leider ohne Schiebetüren nicht so hoch. Aber man kann nicht Alles haben.

    Gruß

    Thomas
     
  12. th.s

    th.s Mitglied

    Dabei seit:
    18. Dezember 2005
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    Unserer war gestern beim 150.000 Kundendienst und der Freundliche hat meiner Holden einen neuen Kangoo Vorführer (= Verführer) in die Hand gedrückt. Kommentar meiner Frau nach der Heimfahrt: "Viel zu groß und unhandlich, mit sowas fahr ich nicht einkaufen. Außerdem innendrin viel zu empfindlich."
    Ich bin dann auch eine größere Runde gefahren und kann mich dem Urteil meiner Frau nur anschließen. Es war ein 1,6 er Benziner in Privilege Ausführung. Plüschiger Salon, viel heller Stoff. Ich hätte gerne eine Ladung Kaminholz drinnen transportiert, aber der Freundliche wäre dann wahrscheinlich unfreundlich geworden. :mrgreen:
    Der 1,6 er hat für das Schwergewicht zu wenig Drehmoment von unten raus. Auf engen und kurvigen Strecken macht die Fuhre einen müden und behäbigen Eindruck. Zum Spaß bin ich dieselbe Strecke mit unserem Alten nochmal gefahren, der ist da wesentlich agiler. (Vor 30 Jahren bin ich da allerdings mit 220 PS und 25 T Kies + Lastzug langgekrochen. Da ist der neue Kangoo doch etwas flotter)

    Fazit von uns: Für uns ist das Auto nichts. Wenn eine Familie einen Van mit viel Platz innendrin haben will, dann kanns was sein. Dem stehen aber die schmutzempfindlichen Materialien entgegen. Das haben wir dem Freundlichen auch gesagt und er meinte, wir wären nicht die ersten mit dem Urteil.

    Ach ja, was mich noch gestört hat. Die Plastikabdeckung des Schalthebels ist meinem rechten Knie oft im Weg. Ablagen für Kleinkram und CD´s im Umfeld des Fahrers sind dünn gesät. Die Frontscheibe ist sehr weit weg. Fürs Navi bräuchte es ein Fernglas :) und meiner Frau hat die Handbremse nicht gefallen. Kommentar: "Was soll das, einfacher ist besser". Der Wagenheber ist rechts hinter der Plastikverkleidung des Kofferraums untergebracht. Aber konsequent haben die Reno Ingenieure nicht gedacht. Denn anstelle die Idee für den Verbandskasten fort zu führen, Fehlanzeige. Links ist nur Luft hinter dem Plastekasten aber keine Öffnung.

    Gruß

    Thomas
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,

    wir fahren den neuen Kangoo jetzt seit fast 3 Wochen und sind mit dem Auto absolut zufrieden. Meine Frau fährt mit dem Auto auch zum Einkaufen in die Stadt, da das Auto nicht länger ist, als unser alter Mazda 323F war! Meine Kinder lieben das Auto wegen der guten Aussicht auf den hinteren Sitzen.
    Dass das Auto müde oder behäbig ist, konnte ich im Urlaub im Allgäu auf bergigen, kleinen Landstrassen nicht feststellen.
    Da wir ein geräumiges Auto gesucht haben und uns das neue Modell besser gefällt als der Campus, haben wir unsere Wahl absolut nicht bereut und können das neue Modell nur weiterempfehlen.

    Viele Grüße,
    Mani
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Aha! Ich habe jetzt schon an mehreren Stellen gelesen, dass der neue Kangoo viele Fahrer des "alten" Modells nicht in allen Bereichen begeistern kann! Mir ist vor allem wichtig, genug Platz für Kleinkind, Retriever, Urlaubsgepäck etc zu haben...
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Na, dann wird ja einigen hier im Forum nach dem Ableben des "Originals" nur noch die Verabschiedung vom HDK bleiben.

    Citroen und Peugeot haben sich ja ebenfalls "verschlechtert". :)

    Der Logan MCV wäre da die Kombi-Alternative.

    Gruß von der Ruhr
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Naja, noch gibt es ja den "Campus" und gute junge Gebrauchte!
     
  17. Guest

    Guest Guest

    Kommt halt immer auf die persönlichen Bedürfnisse und die Sichtweise an.
    Die "neuen" HDKs von Renault, Citroen und Peugeot sollen zum Teil auch eine andere Zielgruppe zusätzlich ansprechen.
    Eben die, denen die "alten" vorher zu Lieferwagenmässig waren.
    Diejenigen, die die "alten" gekauft haben, die fühlen sich nun zum Teil nicht mehr angesprochen, da ihnen der Charme des "Einfachen" nun fehlt, bzw. weil sie es gerne gesehen hätten, wenn die Fahrzeuge in Teilen verbessert, aber nicht völlig verändert worden wären.
    Wobei, hier ist Renault noch am nächsten am "Original" geblieben.

    Der Berlingo würde sicherlich zusammengefasst mit folgenden Veränderungen die meisten "alten" Berlingo-Fahrer wieder ansprechen:

    - kleinere optische Veränderungen aussen, die aber seinen Charme erhalten
    - Laderaum etwa 10-20 cm länger als der Berlingo 2
    - nach vorne umklappbare Beifahrersitzlehne (wie sie der 1er schon mal hatte)
    - weniger wulstige Plastikinnenverkleidungen
    - Staufächer seitlich im Kofferraum statt der Vollverkleidung mit viel Luft dahinter
    - auch in der Ausführung ohne die hinteren Einzelsitze, also mit Sitzbank, die Möglichkeit einen ebenen Laderaumboden beim Umklappen der Rückbank zu erhalten
    - keine Gewichtserhöhung
    - sparsamere Motoren
    - gleicher, oder nur unwesentlich höherer Anschaffungspreis als der Vorgänger

    Im Prinzip also alles in allem eine Mischung aus allen HDKs.

    Ich persönlich finde auch einige Änderungen am neuen Berlingo nicht so gelungen, bzw. unnötig. Andere wiederum finde ich prima.
    Man müsste Vor- und Nachteile der Änderungen für sich persönlich abwägen und dann entscheiden.

    Aufgrund der Gewichtszunahme beim Neuen bin ich übrigens froh, dass ich noch den Alten kaufen durfte.
    Ich hoffe aber, dass in spät. 2 Jahren sparsamere (modernere) Motoren auch in den Berlingo eingebaut werden.
    Dann werde ich mich nochmal ernsthaft mit Neuen beschäftigen.

    Gruß
    Martin
     
  18. th.s

    th.s Mitglied

    Dabei seit:
    18. Dezember 2005
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    Ein "schlechtes" Auto ist der neue Kangoo sicher nicht. Da gibt es sicherlich weniger Gutes auf dem Markt. Harry hat es ganz gut zuusammengefasst, was der Modellwechsel bewirkt hat. Wenn unserer einmal hinüber ist, wird es vom PhI keine jungen Gebrauchten mehr geben. Es dauert hoffentlich noch mindestens 3 - 4 Jahre. Der Logan MCV wäre im Moment die Alternative für uns. Ist aber 4,40 lang. Dafür billig, praktisch, einfach, gut.

    Gruß

    Thomas
     
  19. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    der neue kangoo Phase III hat auch ein paar wirklich unschlagbare vorteile (vergleich zu Phase I):

    - das fahrwerk ist um welten besser als das alte. auf schlechten strassen wird man im alten kangoo vergleichsweise wie im rodeo durchgeschüttelt, wo der neue vieles wegbügelt.

    - wesentlich leiser ist er bei reisegeschwindigkeit geworden. bei 130km/h kann man noch angenehm radio hören und sich unterhalten wo man im alten kangoo sich schon fast anschreien musste

    - die komplett im boden versenkbaren sitze der zweiten reihe und der klappbare beifahrersitz bieten ein völlig ebene fläche von bis zu 2,50mtr (!!) länge

    - die sitzposition ist endlich auch für leute wie mich (1,90mtr) erträglich einzurichten, lenkrad und sitz sind höhenverstellbar

    - die rundumsicht nach vorne ist meines erachtens besser. beim alten habe ich imme die a-säule im weg, wenn ich beim abbiegen in die jeweilige strasse reinschaue

    - endlich klimaautomatik lieferbar (verbrauch und komfort)

    - und noch ein paar kleinigkeiten wie getönte scheiben hinten, fensterheber hinten, geniale dachreeling zum ausklappen, mittelarmlehne mit riesen stauraum, staufächer im boden, etc....

    und dass er einem groß, behäbig und unhandlich vorkommt, da bin ich mir sicher, ist nur eine frage der gewöhnung. die paar cm extra in der breite machen noch keinen lkw aus ihm ;-)
     
  21. th.s

    th.s Mitglied

    Dabei seit:
    18. Dezember 2005
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    Um Welten besser würd ich nicht sagen, aber es bockt weniger.
    Das Geräuschniveau ist auch geringer.


    Das ganze andere Zeugs ist für uns nicht von Bedeutung. Aber wers mag...
    Die Frage der Bequemlichkeit bei 1,90 ist sicher für die Betreffenden von Bedeutung. Der Fahrerplatz muss passen. Ich kann da nicht mitreden, weil ich nicht so lang bin.

    Gruß

    Thomas
     
Thema:

Kangoo Campus noch enpfehlenswert?

Die Seite wird geladen...

Kangoo Campus noch enpfehlenswert? - Ähnliche Themen

  1. Zu verkaufen: Camping-Bett-Ausbau für Kangoo Campus 5/2005

    Zu verkaufen: Camping-Bett-Ausbau für Kangoo Campus 5/2005: Hallo, da wir unseren Kangoo verkauft haben, möchten wir auch unseren selbstgebauten Camping-Bettausbau verkaufen. Deshalb bitte ich das jetzt...
  2. Kangoo Campus Wartungsintervall ?

    Kangoo Campus Wartungsintervall ?: ich habe im september 2009 meinen neuen kangoo campus bekommen. aus dem service- und garantieheft werde ich nicht ganz schlau. der campus ist...
  3. Radiotausch Citan/Kangoo

    Radiotausch Citan/Kangoo: Habe gerade an meinem Citan das original Radio gegen einen Naviceiver getauscht.Leider hat das neue Radio kein Empfang. Habe als Adapter einen...
  4. Wie ernst zu nehmen sind die 3 Sitze beim Partner/Berlingo/Kangoo?

    Wie ernst zu nehmen sind die 3 Sitze beim Partner/Berlingo/Kangoo?: Die letzten Jahre war ich sehr glücklich mit meinem Combo-Ausbau und eigentlich bin ich es immer noch, aber ab nächstem Jahr wird es einen dritten...
  5. Renault.....und sein Kangoo

    Renault.....und sein Kangoo: Hallo Leute, ich frage mich schon seit längeren: Will der Hersteller Renault eigentlich wirklich seinen Kangoo verkaufen? Der Kangoo ist der HDK...