Kangoo 1.2 16V, Bj. 2003 - und der TÜV

Dieses Thema im Forum "Renault Kangoo, Nissan Kubistar, Mercedes Citan" wurde erstellt von Anonymous, 9. August 2010.

  1. #1 Anonymous, 9. August 2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo zusammen!

    Lange habe ich nichts mehr geschrieben ... was insofern gut ist, denn dann habe ich auch keine Probleme mit der Familienkutsche! :D

    Aber letztes Wochenende ist mir was widerfahren (positiv!!!), was ich nicht verstehe an den Tücken der Technik! Also - die Story ...

    2003 den Kangoo als Neufahrzeug erworben. 2006 das erste Mal zum TÜV - ohne Vorahnungen, da das Auto ja erst 3 Jahre alt war.
    Bericht: geringe Mängel - Scheibenwischerblatt hinten und Vorderreifen rechts schwer gängig (???).
    Zu Hause nacheinander Vorderräder abmontiert und die Bremssättel gesäubert. Beide zur Vorsicht - und dann ging's wieder.

    2008 nächster TÜV - Bremsleistung an der Vorderachse ungenügend!!! Keine Plakette :neutral:
    Zu Hause wieder dasselbe Spiel: Abmontieren der Reifen und akkurates säubern der Sättel. Vorgefahren - UNGENÜGEND!!!

    Spezl zu Rate gezogen - entlüftet. Dann dem Rat des TÜV-Prüfers gefolgt und auf einem Feldweg mehrmals mit ABS gebremst - und wieder vorgefahren.
    Unter den gnädigen (mitleidigen) Augen des Prüfers GRAD SO unter der Toleranzgrenze geblieben und das Papperl bekommen.
    Sofort im Anschluß bin ich zum Renault-Händler, weil ich dem Bremsproblem auf den Grund gehen wollte (beim Bremsen KEIN ZIEHEN NACH EINER SEITE). Der Meister fährt mein Auto auf seinen Prüfstand - und die Zeiger gehen gleichmässig nach oben. Zitat Meister: "Ich weiß gar nicht, was die haben! Der bremst doch Klasse! Waren Sie nur auf einem Bremsenprüfstand???" - *Nee - auf zwei verschiedenen dieselbe Anzeige*

    Und ich stand da mit doofem Gesicht in der Renault-TÜV-Prüfhalle, konnte aber den Prüfbericht vorweisen.

    TÜV 2010

    Vorher zwei neue Spurstangenköpfe eingebaut (bauen lassen, da spürbar "ausgenackelt") und die linke, äußere Achsmanschette erneuert (hat sich's ein Getier schmecken lassen).
    Vorgefahren - Prüfer setzt sich rein und fährt auf den Bremsenstand ...

    BEIDE ZEIGER gehen einheitlich nach oben! Ich verstand die Welt nicht mehr!!! Zwischendrin habe ich an den Bremsen nichts gemacht!!!

    Ergebnis: TÜV ohne Mängel - Hinweis, die Verschleißgrenze der Bremsscheiben beachten.
    Aber das war mir bewusst und die werden in Kürze - samt Belägen - erneuert.


    Soweit mal mein Erfahrungsbericht, den ich loswerden wollte. 8)
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Kangoo 1.2 16V, Bj. 2003 - und der TÜV

Die Seite wird geladen...

Kangoo 1.2 16V, Bj. 2003 - und der TÜV - Ähnliche Themen

  1. Kangoo BJ 2003 als Camper selbstausbau

    Kangoo BJ 2003 als Camper selbstausbau: Ich wollte euch mal meinen Camper zeigen. Mir war wichtig das es Optisch OK ist und einen einfachen und praktischen Nutzwert hat. Ebenso sollte...
  2. Innenraumgeblaese Kangoo

    Innenraumgeblaese Kangoo: Mein Innenraumlüfter läuft schon geraume Zeit nur auf Stufe 2 und das mehr schlecht als recht. Da kann es ja am Widerstand im Motorregler liegen....
  3. Handbremse Kangoo Typ W nachstellen

    Handbremse Kangoo Typ W nachstellen: Guten Abend zusammen, eigentlich mach ich bei meinem Kangoo 1,5 dci fast alle Wartungen alleine, aber eine Handbremse musste ich noch nie...
  4. Radiotausch Citan/Kangoo

    Radiotausch Citan/Kangoo: Habe gerade an meinem Citan das original Radio gegen einen Naviceiver getauscht.Leider hat das neue Radio kein Empfang. Habe als Adapter einen...
  5. Wie ernst zu nehmen sind die 3 Sitze beim Partner/Berlingo/Kangoo?

    Wie ernst zu nehmen sind die 3 Sitze beim Partner/Berlingo/Kangoo?: Die letzten Jahre war ich sehr glücklich mit meinem Combo-Ausbau und eigentlich bin ich es immer noch, aber ab nächstem Jahr wird es einen dritten...