Induktionsschleifen vor den Ampeln

Dieses Thema im Forum "Verkehrsrecht / Gesetze / Versicherung" wurde erstellt von Anonymous, 27. April 2007.

  1. #1 Anonymous, 27. April 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,

    heute abend ist mir was ziemlich blödes passiert.
    Ich fuhr mit meinem Roller von der Arbeit zu einem Kumpel. Vor der roten Ampel gibt es eine Induktionsschleife, die Ampel soll beim Überfahren auf Grün umspringen. Leider war ich mit dem Roller zu leicht und musste mehrere Minuten vor dieser blöden Ampel warten, obwohl weit und breit kein Auto zu sehen war. :cry:
    Ich bin mehrmals wieder zurück und dann wieder vorwärts über diese Schleife gefahren, nichts tat sich. Schließlich bin ich gaaaanz vorsichtig in die Kreuzung eingefahren und habe sie dann vorsichtig überquert.

    Rein rechtlich habe ich mich ja eines Rotlichtverstoßes strafbar gemacht. Hätte ich aber noch eine Ewigkeit warten sollen ?????

    Weiß zufällig jemand, wie die Rechtslage in einer solchen Situation ist ?
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Big-Friedrich, 27. April 2007
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Moin!

    Bei uns gibt es auch so eine Ampel.
    Am Anfang hatte ich noch ein schlechtes Gewissen, wenn ich mit dem Mopde dort bei Rot fahren mußte. Nachdem ich aber mehrfach bei den freundlichen Herren vom Amt vorgesprochen habe, um auf das Problem hinzuweisen und rein gar nichts passiert ist, fühle ich mich nicht mehr als Straftäter. Ich rolle langsam bei rot rüber und achte darauf, dass ich weder mich noch andere in Gefahr bringe. Ach ja.... und natürlich darauf, dass kein Sheriff in der Nähe ist. DENN letztendlich darf ich nicht bei rot fahren! Das ist nun mal so! Eigentlich müßte ich wohl absteigen und das Fahrzeug über die Fußgängerampel schieben.
     
  4. #3 Anonymous, 27. April 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Eigentlich eine gute Idee, wenn es an der Ampel nicht bergauf gehen würde.
    Und ich meine richtig bergauf. :mhm:

    Schieben ist da nicht, selbst den relativ leichten Roller. :zwinkernani:
     
  5. #4 Anonymous, 28. April 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Grad vor kurzem hab ich dazu etwas in der Zeitung (nur wo???) gelesen. Da ging es auch darum, ob man eine defekte Ampel überfahren dürfe. Letztlich hieß es JA, aber man müsse schon mehrere Minuten warten, bevor man sozusagen entscheidet, daß die Ampel defekt sei.
    Macht ja irgendwie auch Sinn, daß man im Falle eines Defektes dann doch vorsichtig darf. Fraglich nur ob man beim "Erwischtwerden" nicht doch (erst mal) jede Menge Ärger bekommt ;-)

    Schade, ich komm echt nicht mehr drauf, wo ich das gelesen hatte...

    VG, Karin
     
  6. #5 Anonymous, 28. April 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi,

    ich habe mal von einem Fahrlehrer gehört, dass man bei einer roten Ampel 5 Minuten warten muss und dass weitere Warterei unzumutbar wäre. Das würde Sinn machen, denn ich kann ja kein Moped über den Gehsteig schieben und wenn die Induktivität für das Auslösen der Schleife nicht ausreicht, dann muss ich nach anderen Wegen suchen...

    Ich schau mal, ob ich da von irgendwelchen Experten Rat kriege.

    Gruss

    Marc
     
  7. #6 Anonymous, 28. April 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Morgen

    Wenn du auf die Fußgängerampel drückst, schaltet die Ampel (zumindest die wo ich kenne) durch, das bedeutet auch die Spuren wo kein Fahrzeug steht, bzw keines erkannt wird, bekommen Grünes Licht.
    Ich habe das Problem früher mit einer Enduro welche recht hoch war und der Motor von einem Karbonunterfahrschutz geschützt war.
    Es gibt im Netz eine Bauanleitung für eine Induktionsschleifenerkennung, die man sich einfach unter das Fahrzeug kleben kann.
    Die habe ich aber nicht ausprobiert.


    Gruss Stefan
     
  8. #7 Anonymous, 30. April 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    @ Karin: Ich habe das auch neulich gelesen - wahrscheinlich in der ADAC-Zeitschrift (Vermutlich in der Rubrik, wo Leser Fragen stellen dürfen).

    Wenn Du die ADAC-Zeitschrift auch liest, dann würde das ja dafür sprechen, dass ich mich richtig erinnere.

    Grüße,
    Volker
     
  9. #8 Anonymous, 1. Mai 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Volker,

    ich bin mir ziemlich sicher, daß es nicht das ADAC-Blatt war - wir haben das zwar auch, aber lesen tu ich es nicht... :zwinkernani: Nee, ich mein, das war irgendwie in der Tageszeitung oder, aber ich werds wohl nicht mehr erfahren...

    VG, Karin
     
  10. #9 Anonymous, 1. Mai 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Leute,

    ich war gestern mal auf der Polizeiwache und habe mal nachgefragt:

    Man dürfte bei einer defekten Ampel nach einer längeren Wartezeit vorsichtig in die Kreuzung einfahren und bei übersichtlicher Lage diese überqueren.
    Zusätzlich ist die Polizei zu informieren. Wobei alles ziemlich Auslegungssache ist. Wie lange ist denn eine "langere Wartezeit" und was ist eine übersichtliche Lage ??
    Bei meiner "Problemampel" handele es sich aber nicht um einen Defekt, daher ist das Überfahren in der Rotphase ein Straftatbestand. Also habe ich ein Problem. Ich werde künftig eine andere Strecke zur Arbeit fahren, ohne irgendwelche Ampeln.
     
  11. #10 Anonymous, 1. Mai 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Also ich hab das mit den ca. 5 Minuten auch vor einigen Tagen (Wochen?) gelesen und meine auch das wäre im ADAC-Heft gewesen.
    Der nachfolgende Ärger ist sicherlich nicht auszuschließen, denn beweise mal im Zweifelsfall, dass sich das alles so abgespielt hat, wenn keiner in Nähe war, den Du als Zeuge beiziehen kannst. Also kommt es schlussendlich darauf an, wie überzeugend Du das darstellst, bzw. dein Gegenüber Dir das abnimmt. :mrgreen:

    Mit dem Fahrrad habe ich zuweilen ähnliche Probleme (Fahrradrahmen aus Alu und der Rest reicht nicht immer aus um die Induktivität der Schleife ausreichend zu ändern [hat mit Gewicht nichts zu tun]). Dann benutze ich entweder den Fußgängerübergang oder biege rechts ab und wende o.ä.

    VG
    Jochen
     
  12. #11 Anonymous, 1. Mai 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi Michel,

    und hast du die Kollegen auch gefragt, wie du mit deinem Moped dann bitte von dem Ort fortkommen solltest? :shock: Ich meine, ok, die Ampel mag nicht unbedingt defekt sein, aber doch eine klare Fehlkonstruktion, wenn sie gewisse Verkehrsteilnehmer daran hindert, sie zu überfahren...

    VG, Karin
     
  13. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Anonymous, 1. Mai 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Nö, die habe ich nicht gefragt. :zwinkernani:

    Das Problem scheine aber nicht nur ich mit dem Roller zu haben, andere berichteten ähnliche Erfahrungen z.B. mit dem Fahrrad. Scheint irgendwie eine ziemlich blöde Technik zu sein. Aber jetzt weiß ich ja, wo sich die Ampel befindet. Ist übrigens die einzige mit diesen Schleifen im Ort.
     
  15. #13 Kaeptnfiat, 2. Mai 2007
    Kaeptnfiat

    Kaeptnfiat Mitglied

    Dabei seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Noch besser sind Schleifen, die zu weit von der Ampel weg sind und ein Opa, der's nicht merkt ...
    Hatte ich schon mal, nach 2 Rotphasen auf der hauptstrecke (ohne Gruen auf der Nebenstrecke !?) bin ich dann eben abgebogen (ohne Ampel), statt geradeaus zu fahren.

    Thomas
     
Thema:

Induktionsschleifen vor den Ampeln