immer noch zufrieden?

Dieses Thema im Forum "Nissan NV200" wurde erstellt von Maasi, 6. Juni 2016.

  1. Maasi

    Maasi Mitglied

    Dabei seit:
    26. März 2011
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    1
    hallo zusammen,

    muß mir mal ein bißchen kummer von der seele schreiben...
    vorletzte woche inspektion bei etwa 125.000km mit erneut komplettem wechsel der bremsen vorne und erneutem tausch der frontscheibe nach steinschlag (ja, wird von versicherung übernommen). macht zusammen 2045€. sauber.
    am wochenende nach dresden zum deutschen posaunentag. tolle tage mit 22.000 blechbläsern an der elbe und im stadion. auf dem rückweg kurz vor chemnitz gegen 15 uhr plötzlich bei 110 km/h leistung weg. gott sei dank direkt vor einer autobahntankstelle. läuft noch im leerlauf, nimmt aber kein gas mehr an. als würde er absaufen. netter adac-mann kann fehlerspeicher auslesen. nur bagatelle mit vorglühen oder so. steuergerät kann nicht geprüft werden. abschleppen nach chemnitz durch nissan assistance zum nächsten freundlichen vor dessen hof. nissan bekommt bis 19:20 keinen leihwagen für mich in chemnitz, dresden oder erfurt. blühende landschaften. "fahren sie doch mit dem zug oder nehmen sie sich ein zimmer". eine mitreisende hat 3 kinder beim mann zu hause mit 1/3/6 jahren. wir müssen heim und mir bleibt nix, als meinen freund aus der 380 km entfernten heimat zu bitten, uns mit der v-klasse zu holen. gegen 3:05 dann zu hause. heute tatsächlich über sixt hier einen einser-bmw bekommen, händler in chemnitz schaut solange mal, ob er einen fehler findet.
    bilanz nach knapp 5 jahren und immer scheckheft beim nissanhändler: 2x bremsen vorne komplett, aufhängung blattfeder hinten defekt, 2x frontscheibe (kann keiner was dafür), schlauch zum turbo gebrochen mit mehrtägigem warten und ersatz durch das gleiche sch....teil, kopfdichtung bei etwa 100.000 km.
    ich fahr ihn gern. aber das vertrauen ist nachhaltig beeinträchtigt. schaun wir mal wie es weitergeht...

    gruß von maasi

    p.s: zum glück habe ich die garantieverlängerung von 3 auf 5 jahre abgeschlossen...
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. skip

    skip Mitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2010
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    4
    Mein Beileid :(

    Bremsen das zweite Mal? Defekt oder Verschleiß?
     
  4. Maasi

    Maasi Mitglied

    Dabei seit:
    26. März 2011
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    1
    zum zweiten mal völlig verschlissen
    gruß von maasi
     
  5. hw_h

    hw_h Mitglied

    Dabei seit:
    10. Dezember 2015
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    4
    Hallo,
    also ich sehe jetzt keinen Grund für schwindendes Vertrauen in den NV, allenfalls in mangelhafte Mietwagendichte und bestimmen Landesteilen.

    Hab grad mal auf die Rechnung geschaut, 311 € Bremsen von, komplett inkl. Montage, KM-Stand 64000, finde das akzeptabel.

    Hoffe, Dein Kummer hat sich gelegt! ;-)

    PS: apropos Vertrauen: mein NV war nach der Übergabe keine Sekunde mehr in einer Nissanwerkstatt
     
  6. #5 muurikka, 7. Juni 2016
    muurikka

    muurikka Mitglied

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    7
    Erhöhten Bremsenverschleiß kann ich nicht bestätigen, habe Klötze und Scheiben bei ca. 75.000 neu gemacht, die hätten aber wahrscheinlich noch 10.000 geschafft.

    Fährst du oft am Limit? (Bezogen auf Beladung bzw. Geschwindigkeit)

    ZKD bei 100.000km ist natürlich heftig, aber wohl eher die Ausnahme.

    Nur wie deine Werkstatt wegen Inspektion und Bremsen vorn auf so einen Rechnungsbetrag kommt, ist mir schleierhaft!

    Grüße Jan
     
  7. #6 zooom, 7. Juni 2016
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juni 2016
    zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    2.717
    Zustimmungen:
    39
    Nun ja, das ist halt so wie manchmal, ich wette, da hat die Frontscheibe schon mit 1000.- zu Buche geschlagen, es kostet nämlich die Scheibe allein als ET bereits 650.- + MwSt. (Ich nehme keinen Auftrag lieber an, als NV200 Frontscheibe wechseln, so schnell kann ich mein Geld sonst gar nicht verdienen).
    Manche ET Preise sind schon sehr happig, z.B. 24.- für die Abschleppösenabdeckung in der Stoßstange (ohne Lackierung versteht sich), das sind 10 gr Kunststoff...
     
  8. Maasi

    Maasi Mitglied

    Dabei seit:
    26. März 2011
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    1

    hallo herr von zooom,
    klar - die scheibe hat mit einbau um 1200€ gekostet.
    es ist ja nicht nur die inspektion. eher die erneute panne und das tolle troubleshooting der assistance. und der freundliche, der noch nach dem fehler sucht, betont immer wieder, daß ja nicht alles auf garantie geht. die fehlersuche (jetzt seit gestern) zum beispiel nicht...
    es ist wohl öl im ansaugtrakt und im auspuff, sie suchen noch.
    bin halt jetzt ein bißchen traurig und sehne mich zurück an die alten zeiten mit uralten kärren, die immer gelaufen sind und selbst repariert werden konnten.
    bemitleidet mich halt ein wenig und gut ist. ich werde nicht zum evalia-bashing ausholen.
    gruß von maasi
     
  9. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    2.717
    Zustimmungen:
    39
    Öl im Ansaugtrakt, klingt nach Turboschaden, dass Fehlerdiagnose keine Garantieleistung ist, erstaunt.

    1200 Ocken für die Scheibe, Ab sofort: Alle Scheiben zu mir! Das ist ein Befehl!
     
    MFB gefällt das.
  10. Maasi

    Maasi Mitglied

    Dabei seit:
    26. März 2011
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    1
    aktueller zwischenstand:
    werkstatt weiß immer noch nix genaueres. könne auto aber gerne in die heimat schleppen lassen - bezahlt aber keiner. habe inzwischen x-mal mit verschiedensten fachleuten in verschiedenen werkstätten telefoniert, die mir immer fragen stellen, die ich gar nicht beantworten kann. werde das gefühl nicht los, daß man vor ort nicht so richtig an einer reparatur interessiert ist.
    morgen telefonieren wir wieder. die hoffnung stirbt zuletzt.
    gruß von maasi
     
  11. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    2.717
    Zustimmungen:
    39
    Ooch du Ärmster... Scheiße datt!
    Öl in Ansaugtrakt und Auspuff, sag den Jungs, sie sollen den Ölstand prüfen, Du warst ja grad in der Inspektion. Wenn es kein Laderschaden ist, könnte auch zu viel Öl im Motor gewesen sein.
    Dann wäre der Partikelfilter zu => Leistungsverlust, andererseits bist ja einige km gefahren seitdem. Ich bleib bei Turbolader.
     
  12. Maasi

    Maasi Mitglied

    Dabei seit:
    26. März 2011
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    1
    aktueller stand:
    mindestens turbolader defekt. heute komme ein von der car garantie bestellter gutachter in die werkstatt und mache sich ein bild...
    gruß von maasi
     
  13. minn

    minn Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. Juni 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich kann die Enttäuschung verstehen, ich fahre wenig, Evalia 110 PS Diesel Vollausstattung aber nicht nur Kurzstrecke, nach 3 Jahren und gerade mal 23 TKM- erster TÜV, wurden schon die hinteren Bremsbacken bemängelt, im linken Türholm klapperts gewaltig eigentlich fast von Anfang an, hab ich nur nicht bemängelt wie die sonst sicher die Verkleidungen entfernt hätten und wie allgemein bekannt und auch bei allen Autos gleich , einmal abgebaut, hält`s nie mehr richtig. Die Kofferraumklappe schließt nur sehr unwillig. Hab das Auto selbst überall mit Antidröhnmasse bestrichen Radkästen, Motorraum -Blech zum Fahrgastraum usw. und dennoch ist es einfach alles ganz schön laut, Wind, Motor, Rollgeräusche. Rostansätze sind auch überall unten zu sehen an jeder Ecke von unten die nicht dick mit Antidröhn bestrichen wurde. Entspanntes Fahren geht einfach nicht. Die kleinen Räder nehmen jedes Loch voll mit und das Thema teure C-Reifen kannte ich vorher gar nicht. Auspuffrohre schon fast verrottet trotz regelmäßiger Pflege nach Wasser und Tausalzfahrten. Elektrische Verbindungen - Masse zum Chassis usw. - alles selbst nachgearbeitet sonst wär der Strom sicher schon " stehen" geblieben. Die 3 Jahres Durchsicht mit dem u.a. enormen Öl und Dieselfilterpreis bei Nissan hatte mich ganz schön verblüfft. Und jetzt Motorlampe gelb - Nissan Werkstatt 30 € fürs Auslesen und Ergebnis: Dieseleinspritzdüse soll defekt sein : Kostenvoranschlag: 673 € !! nach 24750 Km ! Bevor ich Nissan fuhr habe ich mich kundig gemacht. Da hieß es, die taugen was , die gehen nie kaputt . Diese Aussage kann ich nicht mehr teilen. Ich bin nicht mehr zufrieden.
     
  14. Evie

    Evie Mitglied

    Dabei seit:
    24. November 2014
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    59
    Hallo minn

    Also bei mir war nach 2 3/4 Jahren und ca. 20 Tausend Km auch eine Einspritzdüse defekt, wenn der wagen so um die 3 Jahre ist dann würde ich da deutlich nach Garantie oder Garantikulanz bei Nissan erbitten wenn du das Auto die drei Jahre regelmässig bei Nissan hattest, Wenn es deine Werkstatt nicht gebacken bekommt dann kläre das mit Nissan selber.

    Mit den Verkleidungsteilen habe ich trotz mehrmaliges Lösen kaum probleme, ja es geht mal ein oder mehrere Clips flöten, habe dazu in meinem NV200 BIG BOX - MULTIBOX Projekt hier dazu geschrieben welche Clips man nehmen kann als Alternative zu den teuern Nissan Clips.

    Dein Bremsbacken Problem kommt eher vom zu wenig oder zu zaghaften bremsen, Bremsbacken in der Trommelbremse müssen einfach mal benutzt werden, dazu steht hier so einiges im Forum.

    Und dein Allgemeines Problem mit der Geräuschentwicklung naja, genaugenommen sehe ich da Nissan nicht wirklich als schuldigen an.
    Wenn du in dieser Fahrzeugklasse und Fahrzeuggröße ein geräuschgedämtes Auto zu dieser Zeit NEU haben möchtest dann musst du einfach mehr Geld ausgeben. Ja das ist jetzt löcker gesagt, aber schau dich doch einfach mal in der Bussklasse um, ob VW, Ford Hyndai, Mercedes und so weiter ... Nein da zahlt man nicht nur den Namen mit, da bekommt man auch ne Einzelradaufhängung, Große Räder und im Buss ne wesentlich bessere Dammung im Innenraum. Aber dafür zahlt man auch einfach mal mehr. Du hast dich auf diese Preisklasse eingelassen und wenn du dich vorher nicht genau Informiert hast oder es einfach nicht hinterfragt hast warum z.b. der VW Caravelle T5 damals in der Grundausstattung ca. 37500 Kostet (kommen dann noch die Extras dazu die der Evalia schon dabei hatte biste locker über 40 Tausend bei VW oder den anderen).
    Und dich dann darüber noch beschwerst, tut mir leid aber für soetwas habe ich kein Verständniss. Selber schuld.

    Gruß Christian

    Meine Touren :rund:

    Mein Projekt: NV200 BIG BOX – MULTIBOX
     
  15. minn

    minn Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. Juni 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Evi, du hast ja Recht was die Sache mit der Qualität und den Preis betrifft. Da das Auto aber eigentlich nur zu gelegentlichen Freizeitaktivitäten geplant war, daher auch die erst 24750 km nach über 3 Jahren, sollte eben nicht so viel Geld auf der Straße stehen. Dennoch empfinde ich den Neupreis den ich für den Evalia bezahlt hatte auch nicht als Billigprodukt. Ich ziehe da gern den Vergleich zu meinem Betriebsauto, Ford Focus Diesel Kombi - der war billiger und fährt und fährt und fährt, auch deutlich leiser , leider passen keine Fahrräder hinein. Es ist eben meine Schuld, dennoch haben sich meine Erwartungen an Nissan nicht erfüllt. Ich war jetzt mal in einem ( ärmeren ?! ) Land in dem es den NV 300 gibt, der dort als Mini-Bus eingesetzt wird und habe mich da mal erkundigt. Der fährt und fährt .... dort auch. Manchmal kann man schon denken, dass die Hersteller in das angeblich so " reiche " Deutschland etwas schlechtere Qualität liefern, weil es sich die " reichen " Deutschen ja leisten könne öfter was neues zu kaufen.
     
  16. #15 ReisKocherPilot, 17. Juni 2016
    ReisKocherPilot

    ReisKocherPilot Mitglied

    Dabei seit:
    20. Februar 2015
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    5
    Eben, die fahren damit und regen sich nicht über Kleinscheiß auf, und wenn was kaputt geht dann reparieren die entweder selber oder kennen jemand der das wieder hinbekommt. Grade in Deutschland und dann bei hochpreisigeren Produkten haben die Leute mittlerweile das Gefühl es muss alles zu 110% perfekt sein. Ich gebe zu, ich habe auch bemängelt daß die Schaumstoffleiste zwischen Windschutzscheibe und A-Brett schief verklebt war.

    Es hat nicht mit Qualität zu tun, sondern mit unserem Empfinden ebendieser.

    Mit der Einspritzdüse ist natürlich kacke. Ist der Kraftstoff am Injektor verharzt? Bei 8000km pro Jahr kann es passieren, darf aber eigendlich trotzdem nicht sein. Zumal der Händler sich da querstellt.
    In Ländern die nicht die hohe Kraftstoffqualität haben wie bei uns müssen die Düsen ja auch funktionieren. Ok, der Evalia in Indien hat aber auch nur 86PS [​IMG]

    Ich bin auch viel in der indonesischen Evalia Community unterwegs - die Leute sind stolz wenn der Kahn 170km/h macht. Unsereins regt sich auf wenn nicht mindestens 200 drin sind (sind es).
     
  17. #16 tvinnefossen, 17. Juni 2016
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juni 2016
    tvinnefossen

    tvinnefossen Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juni 2015
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    4
    Mit meinem ersten HDK war ich rundum zufrieden, ein Kangoo G1 Phase 2, 1999er oder 2000er Baujahr, 2002 gekauft. Einfach, robust, haltbar. Der fuhr und fuhr und fuhr..... Diese Erfahrung hat dazu geführt, daß ich mich im Jahre 2008 ohne zu zögern und rechts und links zu schauen für einen Kangoo G2 noch vor Erscheinen entschieden habe. Ich habe die höherwertige Anmutung nicht verlangt, aber sie war drin und sie gefiel mir. Und trotzdem regten mich die nach kurzer Zeit auftretenden Mängel aufgrund mieser Verarbeitung ordentlich auf. Ich habe Renault nicht gezwungen mir etwas in Sachen Qualität vorzugaukeln; ich bin nur dieser Auffassung: Wenn es verbaut wird, muß es zumindest nach Maßgabe des gesunden Menschenverstandes auch halten und funktionieren. Mehr nicht! Abfallende Kleiderhaken, abgenutze Schalteroberflächen nach kurzer Zeit, Löcher in der Ledermanschette des Schalthebels nach kürzester Zeit, nicht funktionierende Umklappmechanik der Rücksitze, eine Beifahrertürklinke, die man beim Öffnungsversuch der entriegelten Tür in der Hand hält, sich auflösende Nähte am Sitzairbag etc. pp. sind alles Dinge, die sich nicht nur mit dem geringen Preis begründen lassen sondern mit billigender Inkaufnahme von Schlamperei des schnellen Geld für wenig Aufwand wegen.....
    Mein jetziger Tourneo Connect ist zumindest bis heute eine wahre Wohltat im Vergleich zum G2 was das angeht. Er ist auch einfacher als ein Fahrzeug aus dem Premiumsegment, aber das, was er verspricht, hält er auch...


    Das, worum es hierbei geht, ist darüber hinaus schon fast eine gesellschafts- und wirtschaftsphilosophische Fragestellung. Was viele von uns - so fürchte ich - noch nicht verinnerlicht haben, ist, daß mit der Einführung eines einheitlichen Währungsraums in Europa auch ein Paradigmenwechsel in Sachen Qualität stattgefunden hat.

    Deutschland war trotz DM und Hochpreisstandort Exportweltmeister. Was man über den Preis auf keinen Fall bewerkstelligen konnte, schaffte man über die Qualität. Die Qualitätsanforderungen waren hier dadurch etwas höher als andernorts. Wer das auch als Importeur berücksichtigte, konnte ebenso auf diesem Markt bestehen.

    In der heutigen Zeit scheint es aber allgemein akzeptiert, daß es neben dem Preis kaum noch andere Kaufentscheidungskriterien gibt (abgesehen von den Dingen, mit denen man sich selbst an der Nase herumführt). Ich meine, daß seit der Währungsumstellung 2002 ganz allgemein die Qualität der Produkte zu Gunsten der billigen Produktion und des billigen Verkaufspreises in den Keller ging, dies aber allgemein nicht moniert wird, weil ja alle irgendwie das Gleiche machen und der Preis ja ungefähr auf dem selben Niveau liegt. Wir vergleichen nur noch den Preis (Eigenschaften fast egal) greifen zu und wenn es schief geht sagen wir uns - oder bekommen es von anderen gesagt - "Reg Dich nicht auf, war doch billig!" Auch der Begriff der geplanten Obsoleszenz macht ja seit einiger Zeit die Runde und ist nicht von der Hand zu weisen.

    Aber nochmal und abschließend: Wenn es verbaut und verkauft wird, muß es funktionieren und halten!
     
    Schrankwand gefällt das.
  18. #17 tvinnefossen, 17. Juni 2016
    tvinnefossen

    tvinnefossen Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juni 2015
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    4
    Bearbeitungsfehler,
     
  19. #18 helmut_taunus, 17. Juni 2016
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juni 2016
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.336
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    bitte bedenken, es wird in Deutschland kein Hochdachkombi hergestellt.
    Wir haben hier ein Forum zu auslaendischen Produkten.
    ( und paar gaannz alte Fahrzege aus Deutschland)
    NV200 - die ersten aus Japan dann Spanien
    Berlingo - Spanien
    Peugeot Partner und Tepee - Spanien
    Bipper Fiorino Qubo Nemo - Tuerkei
    Tourneo Connect Vormodell - Tuerkei
    Tourneo Connect - Spanien
    Tourneo Courier - Tuerkei
    Doblo und Doblo-Combo - Tuerkei
    demnaechst Berlingo-Combo - Spanien
    Caddy - Polen
    Dokker - Marokko
    Kangoo - Frankreich
    Citan - Frankreich
    Jumpy Scudo Expert Proace - Frankreich
    demnaechst Jumpy Expert - Frankreich
    demnaechst Proace Spacetourer Traveller - Frankreich
    Vivario Scudo Trafic - Frankreich
    Soweit zu Fahrzeugen, die hier verkauft werden.
    .
    Gruss Helmut
     
  20. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Rolf1

    Rolf1 Mitglied

    Dabei seit:
    2. Oktober 2012
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    4
    Na ja, günstigeres Produkt SOLLTE nicht = schlechteres Produkt heißen. Vielleicht einfachere, dafür aber robustere Technik - das sollte doch eigentlich möglich sein.

    Was hier vielleicht fehlt (in Europa kaum angeboten wird), sind Fahrzeuge die spartanischer ausgestattet sind oder einfacher gebaut sind, aber trotzdem robust sind, bzw. vielleicht robuster sind als die "normalen" anderen PKW.

    Ich würde auch gleich viel oder mehr für ein Produkt zahlen, das WIRKLICH RUNDUM robust (Radlager, Motor , Kupplung etc etc) ist und dafür auch auf etwas Verbrauchsoptimierung oder Fahrkomfort verzichten (z.B. Blattfedern) und der ganze Elektronikkram könnte mich auch gestohlen bleiben (elektrische Fensterheber, Zentralverriegerung).
    Die heutigen hier angebotenen Lieferwagen scheinen leider keine speziellen Transporterfahrgestelle mehr zu haben, man pimpt einfach PKW-Technik ein wenig auf. Und die Rechnung geht meiner Meinung nach nicht auf.

    Rolf1
     
    tvinnefossen gefällt das.
  22. Evie

    Evie Mitglied

    Dabei seit:
    24. November 2014
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    59
    Was man zur Qualität der Fahrzeuge hierzulande aber auch mal nicht vergessen darf das die Straßen in dem Land in den letzten Jahren von Winter zu Winter schlimmer werden.
    DER Stadt macht sich das leicht, der Autibesitzer zahlt das schon.
    Federbrüche, Radlagerschäden und so weiter rund um die Radaufhängung sind egal welche Marke und Modell man von Auto nimmt schon in jungen Jahren gang und gebe.
    Dazu gebe ich den vorredner recht, die Eurowende ist in der Entwicklung und Herstellung bei vielen Gebrauchsprodukten zu ungunsten der Qualität zum Produkt häufig verlaufen, doch es gab auch einfach zu gute Produkte die nicht einfach kaputtgehen wollten, toll aber die Hersteller leben vom verkaufen.
    So ist das leider, bin aber auch kein Hersteller der jetzt nur klug redet. Sondern ich kann das an dem Produkten sehen mit dennen ich täglich auf Arbeit zu tun habe.
     
Thema:

immer noch zufrieden?

Die Seite wird geladen...

immer noch zufrieden? - Ähnliche Themen

  1. neuer immernoch HDK-Fahrer

    neuer immernoch HDK-Fahrer: Hallo HDK-Gemeinde, ein tolles informatives Forum. Es ist mir zweimal am Tag Pflicht bei Euch vorbeizulesen. Mein fast 11 Jahre alter Kangoo 1,9...
  2. Ist die Elektronik bei Renault immer noch anfällig?

    Ist die Elektronik bei Renault immer noch anfällig?: Hallo Kangoo G2 Fahrer, mich haben zwei ältere Herren, die relativ viel Ärger mit ihren Renaults haben, auf ihre Elektrik-Probleme angesprochen....
  3. Tachonadel "rappelt immer mal wieder/stetig," im Kangoo G2 / II / Grand Tour; Bj. 2000 ; 1,6l 8V

    Tachonadel "rappelt immer mal wieder/stetig," im Kangoo G2 / II / Grand Tour; Bj. 2000 ; 1,6l 8V: Hallo alle miteinander. Unser Kangoo G2 / II / Grand Tour und wie der auch immer und anders bezeichnet wird in den verschiedensten Seiten der...
  4. Es muß nicht immer Campen sein...

    Es muß nicht immer Campen sein...: Dieser 22-jährigen Schönheit, die in Marseille lebt, konnte ich nicht widerstehen. Nur damit Ihr wißt, wo ich mich in meinem Ruhestand so...
  5. Kastenwagen immer mit LKW-Zulassung?

    Kastenwagen immer mit LKW-Zulassung?: Hallo Leute, ich bin momentan auf der Suche nach einem HDK. Mir reichen 2/3 Sitze und langfristig plane ich einen Ausbau, um darin zu schlafen....