Identifizierung Kühlwasserrücklauf vom Innenraumwärmetausche

Dieses Thema im Forum "Nissan NV200" wurde erstellt von wikinger3, 11. März 2012.

  1. #1 wikinger3, 11. März 2012
    wikinger3

    wikinger3 Mitglied

    Dabei seit:
    11. März 2012
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,


    seit ein paar Tagen bin ich stiller Beobachter dieses Forums. Exakt nachdem wir unseren Megane an die Wand gefahren hatten und schneller als ursprünglich geplant unseren NV200 organisieren mussten. Da wir in Norwegen wohnen, dauerte es vom Erstkontakt mit dem dt. Händler über Vertragsunterzeichnung, Transport, Verzollung und Registrierung ca. 14 Tage bis ich unseren Neuen in Drammen bei Oslo vom Hof fahren konnte. Dafür dass es sich um einen Blindkauf handelt, funktionierte alles reibungslos und nach den ersten 1600 km konnte ich keinen einzigen Fehler feststellen. Puh - Schwein gehabt!
    Jetzt zu meiner Frage. Da unser Winter länger dauert und ab und zu etwas kälter ist, als wir das aus Deutschland kennen, möchte ich gerne eine Heizung fürs Kühlwasser installieren. Folgendes Teil habe ich dabei ins Auge gefasst.

    http://www.conrad.de/ce/de/product/8574 ... RMER-OWL-1

    In der Beschreibung steht, dass die Montage in der Rückflussleitung vom Innenraumwärmetauscher erfolgen soll. Da ich mir nicht 100%ig sicher bin, welcher Schlauch der Richtige ist frage ich doch einfach mal in die Runde, ob mir Jemand helfen kann? Schön wäre außerdem zu wissen, welchen Innendurchmesser der Schlauch hat (nicht dass ich alles zersäble und danach Probleme bekomme, die Teile dicht zu bekommen)?


    Mit Grüßen vom Fjord

    Der Wikinger
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Beastie

    Beastie Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2011
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    1
    Re: Identifizierung Kühlwasserrücklauf vom Innenraumwärmetau

    Na, da sag noch einer, ein NV200 sei grundsätzlich nicht wintertauglich :) So langsam aber sicher erobert er dann doch wohl den Norden :)

    Kann leider zu der technischen Frage gar nichts sagen und ich war auch erst mal ziemlich verblüfft, dass diese 'Tauschsiederlösung' gerade in dem von Dir angesprochenen winterlichen Umfeld als ernsthafte Alternative zu einer 'echten' Standheizung gesehen wird.. so aus dem Bauch raus hätte ich diesen Zusatzheizer als 'Spielzeug' abgetan.

    Aber kaum dass man mal ein wenig liest.. die Dinger scheinen durchaus bei euch am Fjord üblich und bewährt zu sein.

    Bitte schreib auch mal, auf welches Fahrzeug / welchen Motor Deine Wahl gefallen ist.. habe nicht die geringste Ahnung, ob das in Sachen Heizungswasserkreislauf von entscheidender Wichtigkeit ist, glaube aber aufgeschnappt zu haben, dass sich die Heizung unterscheidet.

    Gruß an den Fjord aus dem frühlinghaften Schwabenland :)
     
  4. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    39
    Re: Identifizierung Kühlwasserrücklauf vom Innenraumwärmetau

    Eigentlich ganz einfach, laß den Motor laufen, und der Schlauch, der zum Wärmetauscher führt und schneller warm wird, das ist der Vorlauf, der andere der Rücklauf, Heizung voll auf, das spürste schnell.
     
  5. ApeJo

    ApeJo Mitglied

    Dabei seit:
    16. April 2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Re: Identifizierung Kühlwasserrücklauf vom Innenraumwärmetau

    Hallo Wikinger3,
    ich hatte mich schon im Januar mit Elektrischer Motorerwärmung beschäftigt und bin dabei auf diese Fa. gestoßen, hier der Link: http://www.seehase.de/Produkte/Calix_Motorvorwarmung/Calix2/calix_motorvorwarmsystem.html.
    Da aber in der Produktsuche kein Nv zu finden ist, schrieb ich die Fa. damals an ob es eine Motorerwärmung für de Nv gibt.
    Hier die Antwort:
    Sehr geehrter Herr xx,

    vielen Dank für Ihre E-Mail und Ihr Interesse an unseren Calix-Motorvorwärmsystemen. Der Nissan NV 200 1,5 DCI ab Baujahr 2010 mit 86 PS wurde derzeit von Calix noch nicht untersucht und freigegeben. Allerdings sollte wie in verschiedenen anderen Renault Modellen mit dem Motorkennbuchstaben K9K das RE148 + MKMS1525 oder RE387 + MKMS1525 verwendet werden können. Die beiden Heizelemente unterscheiden sich im Durchmesser, das macht man davon abhängig, welcher Kühlerschlauch im Fahrzeug verbaut wurde.

    für 27 mm Kühlerschlauch Durchmesser
    > RE 148
    > empf. VK zzgl. MWSt. 69,75 Euro

    für 32 mm Kühlerschlauch Durchmesser
    > RE 387
    > empf. VK zzgl. MWSt. 77,81 Euro

    MKMS1525
    > Einbaukabel 1,5m Länge + Anschlusskabel 2,5m Länge
    > empf. VK zzgl. MWSt. 62,00 Euro

    Da wir lediglich den Groß-, Fach- und Kfz-Zubehörhandel beliefern, bitten wir Sie sich für den Bezug dorthin zu wenden.

    Für Rückfragen stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung.

    Mit freundlichen Grüßen
    H. Seehase GmbH & Co.KG

    Da Ich in letzter Zeit genug anderes um die Ohren habe, habe ich mich nicht weiter darum gekümmert.
    Vielleicht hilft es dir trotzdem weiter.
    Grüße aus dem Schwäbischen
    ApeJo
     
  6. #5 wikinger3, 12. März 2012
    wikinger3

    wikinger3 Mitglied

    Dabei seit:
    11. März 2012
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    3
    Re: Identifizierung Kühlwasserrücklauf vom Innenraumwärmetau

    Danke erst einmal für die Antworten zum Thema.

    & Beastie
    In der Tat äußert sich der relativ lange Winter bei uns in einigen merkwürdigen Verhaltensweisen der Norweger.
    Eine (wie auch immer geartete) Motorvorwärmung ist hier relativ oft anzutreffen. Selbst in den Städten findet man auf den Parkplätzen vor den Wohnblocks lustige kleine abschließbare Kästen für die Stromzufuhr. Demnach ist auch eine treibstofffressende Standheizung eher die Ausnahme. Strom ist ja recht günstig und 100% ökologisch...
    Ebendso gehören die Sitzheizungen in den Fahrzeugen eher zur gern genutzten Standardausrüstung...
    Nicht so toll finden wir die im Leerlauf tuckernden Fahrzeuge, die auf ihre im Supermarkt einkaufenden und schwatzenden Besitzer warten. Das ist zwar streng verboten - aber da sind die Norweger resistent. Hab mal bei uns im Rathaus den Vorschlag gemacht, dass unser Dorfsheriff gelegentlich ne Kontrolle machen soll - aber da hab ich nie ne Rückmeldung bekommen.

    & ApeJoe
    So ne Art Calix-Heizpatrone hab ich hier auch mal bei Biltema (schwedischer Praktiker-Verschnitt) gekauft (hatte ja vorher nen Renault Megane II mit K9K-Motor (ein sparsames Aggregat und damit ein Pluspunkt für den NV200 mit dem Nachfolger). Von daher muss ich mal Maß nehmen...
    Sollte ich mich doch für das Conrad-teil entscheiden, habe ich aber wohl ein Problem den relativ großkalibrigen Schlauch (so ich den richtig identifiziert habe) dicht auf den relativ kleinen Stutzen des Motorwärmers zu bekommen...

    & Zoom
    Bezüglich der Identifizierung über die warmen und kalten Schläuche kam ich der Sache schon näher. Da aber diverse Abzweigungen eingearbeitet sind, war ich mir nicht so sicher ob ich denn auf der richtigen Spur war....
    Von oben ist da aber auch nicht sonderlich viel Platz für den Einbau. Kommt man von unten besser ran?


    Grüße vom längsten und tiefsten Fjord der Welt

    Der Wikinger
     
  7. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. hajen

    hajen Mitglied

    Dabei seit:
    10. November 2011
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Re: Identifizierung Kühlwasserrücklauf vom Innenraumwärmetau

    Was ist mit DEFA/Waeco die haben immerhin schon eine Ölvorwärmung für den NV.
    Wr hatten in unsrem Corsa die DEFA-Tauchsiederlösung, war echt gut.
    Als wir die Teile gekauft haben war DEFA noch norwegisch.
     
  9. #7 wikinger3, 12. März 2012
    wikinger3

    wikinger3 Mitglied

    Dabei seit:
    11. März 2012
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    3
    Re: Identifizierung Kühlwasserrücklauf vom Innenraumwärmetau

    Na klar gibts bei uns DEFA. Die haben aber (soweit ich gesehen habe) nur Ölvorwärmung über eine außen liegende "Heizpatrone" mit Wasserbad. Jetzt bin ich kein Experte auf dem Gebiet, dachte mir aber, dass die Kühlwasserheizung einen ähnlichen Effekt für den Motor hat UND außerdem eine schnellere Innenraumheizung ermöglicht. Deshalb die Conrad-Variante mit eingebauter Umwälzung statt der Calix/Biltema-variante mit einfacher Konvektion....
    Aber selbst in Norwegen steigen die Temperaturen und damit habe ich genug Zeit bis zur nächsten Heizperiode, wobei der Heizeffekt selbst bei Plusgraden den Verbrauch drosseln sollte...
     
Thema:

Identifizierung Kühlwasserrücklauf vom Innenraumwärmetausche