Hilfe! Kaufentscheidung Diesel oder doch lieber CNG

Dieses Thema im Forum "Opel Combo" wurde erstellt von Anonymous, 16. Juni 2009.

  1. #1 Anonymous, 16. Juni 2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hilfe,

    brauche Kaufentscheidung :-(

    Erstmal herzlichen Dank für Eure Antworten auf meinen Thread.

    Ich bin nun probegefahren und vom 1,3 cdti mit DPF total begeistert…

    Nun stelle ich mir aber die Frage, ob es umwelttechnisch vertretbar und auf längere Sicht auch clever ist, einen Diesel zu kaufen. Kann man schon CNG kaufen bzw. ist die Technik schon ausgereift.? Wie fährt es sich damit?

    Ich wohne in einem Ballungsraum und hier gibt es schon einige Umweltzonen. Wie entwickelt sich das mit der Euronorm – kann mir wahrscheinlich niemand beantworten… ich würde mein Auto gerne auch noch in 5 bis 10 Jahren fahren. Hellsehen kann natürlich niemand …

    :-(

    LG

    Ururmel
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Knuffy

    Knuffy Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2006
    Beiträge:
    2.505
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ururmel,

    genaue Daten kann ich dir nicht liefern, wollte nur hier mal anmerken, das ich den Beitrag einmal gelöscht habe, da Du das Thema versehendlich gleich zweimal angefangen hast.

    Hier gibt es schon ein par CNG und und die hatten bisher eher weniger Probleme, wenn man damit richtig fährt. Aber das ist ja bei DPF auch so, das es bei viel kurzstrecken probleme gibt.

    Die Frage ist ja auch wie weit sich die Euronorm noch entwickelt. Denn ist erst eine Kuh leergemolken finden die schon eine neue :jaja:

    Gruß Martin
     
  4. #3 Anonymous, 16. Juni 2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Ururmel,

    also ich bin mit meinem CNG-Combo bis jetzt (48.000 km; gut 2,5 Jahre alt) ganz zufrieden!

    Ein schöner Nebeneffekt der Erdgasverbrennung ist, dass es nicht aus dem Auspuff stinkt.
    Gerade gestern steckte ich in einem Autobahntunnel im Stau.
    Die Dieselauspuffe haben ganz heftig gemüffelt.... echt fies!

    Außerdem ist ein Vorteil bei CNG , dass das Motorenöl nach langer Zeit immer noch fast wie neu aussieht.

    Klar ist, dass man beim Dieselmotor technische Probleme bekommen kann, die es beim Benzinmotor nicht gibt und andersherum kann es CNG-Probleme geben, die wiederum beim Diesler nicht auftreten.

    Es gibt zwei gute Foren, wo du dich mal umsehen kannst:

    http://www.erdgasfahrer-forum.de/

    http://www.gibgas-forum.de/

    und als Info-Seite z.B. http://www.gibgas.de/

    Am 4. Juli findet bei Leipzig der Erdgasfahrertag 2009 statt. Vielleicht auch eine schöne Info-Möglichkeit für dich.

    Ein Rennwagen ist der Erdgas-Combo ganz sicher nicht.
    Aber eben ein praktisches Auto und ich komme gut klar damit.
     
  5. #4 Anonymous, 16. Juni 2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Vielen Dank für Eure Infos.

    @Ruhrpott-Combo: Apropos "Nicht Rennwagen" Ist der CNG-Combo denn so lahm... :confused:

    Der 1,3 cdti hat mir richtig gut gefallen vom Fahrverhalten... *schwärm* Ich habe eine grüne Seele und möchte mich demnach möglichst ökologisch verhalten... So kämpfe ich momentan noch mit mir, ob ich nicht auch das tendenziell Schneckige eines CNG-Motors akzeptieren kann - der Umwelt zuliebe. Mir geht es keinesfalls darum, dass sich der Antrieb komplett amortisiert - Rockefellers Enkelin bin ich aber auch nicht - leider :-( - schön wär´s natürlich schon :D

    Ich muss mich nochmal in die Dieselpartikelfilter-Thematik einlesen - weiß gar nicht, ob der überhaupt was bringt.

    Ich wohne auch im Pott - komme aus RE ;-) - also sollte jemand in meiner Nähe wohnen und stolzer Besitzer eines CNG-Combo sein, wäre es schön, wenn ich zwecks Besichtigung mal vorbeischauen könnte...

    Lieben Gruß

    Ururmel
     
  6. #5 Anonymous, 16. Juni 2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Ururmel,

    tja, leider ein paar Tage zu spät!
    Denn letzten Samstag war ich noch in RE bei den Ruhrfestspielen, wo ich ein Konzert der Leningrad Cowboys gesehen habe.
    Das hätte man locker mit einer Combo-Vorführung verbinden können.

    Geh doch einfach zu einem FOH und lass dir einen Combo für eine ausgiebige Probefahrt geben.
    Nur so bekommst du ein Gefühl dafür, ob dir die 94 PS genügen würden.

    Unbestrittener Vorteil des CNG ist natürlich, dass der CO²-Ausstoß ganz erheblich reduziert ist.
    Feinstaub produziert er praktisch nicht und Ruß überhaupt nicht.
    Auch die Stickoxids sind nicht so viele.
    Wenn es bei uns angeboten würde, könnten wir auch mit Biogas fahren.
    Ach ja: Die Kfz-Steuer liegt mit 108 € auch geringer als beim Diesel.

    In der Stadt RE gibt es immerhin 2 Erdgastankstellen. Auch im Kreis RE findest du mehrere (Herten, Haltern, Dorsten; demnächst auch Gladbeck).
    Herne, Castrop, BO und GE sind auch nicht weit weg. Die habe ich alle schon mal besucht.

    Hier gibt es Fotos von den Tankstellen:
    http://www.erdgasfahrer-forum.de/station.php

    Viel Spaß beim Eruieren und Entscheiden!

    Ach ja: Bei deinem örtlichen Erdgasversorger kannst du dich mal erkundigen, ob es einen Bar-Zuschuss oder ein Tankguthaben beim Kauf eines Erdgasfahrzeugs gibt.
    Ich hatte bei der Anschaffung 1000 € von den Stadtwerken dazu bekommen.
     
  7. #6 Anonymous, 17. Juni 2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Trotzdem danke, Ruhrpott-Combo, ich werde noch ein paar Nächte drüber schlafen. Ich war froh, überhaupt einen Combo zur Probefahrt zu bekommen - ob die auch einen CNG organisieren können...

    Na ja - werde vllt. morgen mal dem Verkäufer vom FOH eine E-Mail schicken... ich werde allerdings versuchen einen Jahreswagen zu bekommen.

    LG

    Ururmel
     
  8. #7 Anonymous, 17. Juni 2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Bevor Du dich für ein Erdgas-Fahrzeug (egal welcher Marke) entscheidest, solltest Du Dir zuerst mal Gedanken darüber machen, wo Du unterwegs sein willst und welche Strecken Du fahren willst.

    Die Opel CNG-Fahrzeuge haben neben dem Erdgasvorrat nur noch einen Benzin-Reservevorrat von ca. 10 l an Bord. Das schränkt die Beweglichkeit ganz gehörig ein, wenn die nächste Erdgastankstelle in weiter Ferne liegt.

    Zwar hat Deutschlad ein ganz brauchbares Netz an Erdgastankstellen, das sieht aber jenseits der Grenzen oft ganz düster aus. Da Du im Ruhrgebiet wohnst, ist Holland ja nicht weit weg und ein beliebtes Ausflugsziel - allerdings gibt es dort meines wissens nur 2 Erdgastankstellen im ganzen Land, und die liegen in der Nähe von Amsterdam...

    Erdgas ist steuerbegünstigt - aber damit dürfte in ein paar Jahren auch Schluß sein, der Bund braucht Geld... Und dann dürfte Erdgas, das schon heute bei ca. +/- 1 Euro liegt, deutlich teurer als Benzin werden. Du weißt ja, daß die Politik ihre heute getroffenen Entscheidungen hemmungslos morgen wieder revidiert, solange dies Geld in die klammen Kassen spült. Investitionssicherheit hast Du jedenfalls keine, egal, wie Du Dich entscheidest.

    Hast Du mal daran gedacht, mit Autogas (LPG) zu fahren? Wenn Die Dein FOH einen Combo mit Gasanlage nicht liefern kann, dann gibt es zahlreiche bestens eingeführte Werkstätten, die diesen Umbau fachgerecht erledigen. LPG ist deutlich billiger als Erdgas bei vergleichbarem Verbrauch und das Tankstellennetz ist nicht nur in Deutschland, sondern auch über die Grenzen hinaus deutlich dichter. Zudem hast Du bei einem Umbau immer noch den kompletten Benzintank, so daß Du mit Gas und Benzin zusammen eine sehr große Reichweite erzielst.

    Einen Nachteil von LPG darf man aber auch nicht verschweigen: Wenn das Fahrzeug nicht ab Werk mit Unterflur-Gastanks lieferbar ist, dann wird der Tank im Kofferraum montiert.

    Übrigens: viele Autohersteller liefern LPG-Varianten ihrer Fahrzeuge ab Werk, propagieren dies aber nicht, warum auch immer. Du solltest Deinen FOH mal intensiv befragen, denn eigentlich müßte die CNG-Variante leicht auch als LPG zu produzieren sein - der Grundmotor ist jedenfalls identisch.
     
  9. Guest

    Guest Guest

    Das ist so nicht richtig.
    Wenn eine Autogasanlage (LPG-Anlage) nachgerüstet wird, dann kommt der Gastank in der Regel an die Stelle, an der vorher das Reserverad plaziert war. Das Reserverad entfällt und man führt dann ein Reifenpannenset mit, wie es heute schon bei vielen Fahrzeugen Serie ist.
    Es geht also bei der Nachrüstung einer LPG-Anlage kein Platz im Kofferraum verloren.

    Gruß
    Martin
     
  10. #9 Anonymous, 17. Juni 2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Auch einige Ausführungen zum Erdgas von combofahrer.niederrhein mag ich so nicht stehen lassen:

    1. Der Benzintank beim CNG-Combo fasst nicht nur 10, sondern 14 Liter. Also schlappe 40 % mehr.
    Aber mehr als 5 Liter Luxusbrühe fahre ich sowieso nicht spazieren. Ich fahre praktisch nur mit Erdgas.
    Ich bemerke auch keinerlei Einschränkungen bei der Beweglichkeit. Es gelingt mir meistens ohne Weiteres, 10 bis 20 km vor dem Leerfahren eine Erdgastankstelle zu erreichen.

    2. Die Reduzierung bei der Mineralölsteuer ist gesetzlich bis 2018 festgeschrieben.
    Und zwar für Erdgas gleichermaßen wie auch für LPG.

    3. In den Niederlanden gibt es nicht 2, sondern aktuell mindestens 16 Tankstationen. Weitere sind im Bau. Ziel ist ein Netz von 250 Tankstellen.
    Auch in den unmittelbaren Nachbarländern gibt es ein wachsendes Tankstellennetz. Einzige Ausnahme ist hier Dänemark, wo man gar keine Tankstellen findet.

    4. Wenn man Erdgas preislich mit Benzin vergleicht, gehört dazu die Info, dass der Energiegehalt von Erdgas 1,5 mal so hoch ist wie beim Benzin.

    In Klartext: Bei einem tatsächlichen Kilopreis von +/- 1 Euro für Erdgas, kann man beim Liter Benzin noch mal 50 % draufrechnen, um den Vergleich zu haben.

    Also beim derzeitigen Literpreis für Super von 1,34 € + 0,67 € = 2,01 €!

    Anders ausgedrückt: Wenn ich soviel Benzin-Energie tanken will wie in 1 Kilo Erdgas für 1 Euro steckt, müsste ich dafür heute 2,01 € bezahlen.

    Noch krasser wird das Verhältnis, wenn man in einer Gegend wohnt, wo 1 Kilo H-Gas für 90 oder gar 85 oder 80 Cent zu haben ist.

    Informieren ist prima; Verwirren weniger gut.
    Sorry.
     
  11. Guest

    Guest Guest

    Wo er allerdings Recht hat ist, dass das Tankstellennetz für LPG (Autogas) im europ. Ausland und auch hier in Deutschland deutlich dichter ist, als das für Erdgas.

    Gruß
    Martin
     
  12. daisy

    daisy Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    7. September 2006
    Beiträge:
    1.764
    Zustimmungen:
    0
    Womit dann das die eigentlich wichtigste Aussage ist:
    Hat man nur ein Auto? Fährt man fast nur die Strecke zur Arbeit in gut mit Tankstellen versorgten Regionen?

    In D hätte ich mir wahrscheinlich einen CNG gekauft. Hier für die Schweiz mit nur wenigen wichtigen und sonst Ausflugsfahrten in weniger erschlossenen Gegenden ist es ein normaler Benziner geworden.
    Aber "SwissCombo" kommt mit seinem CNG-Dienst-Combo wohl gut zurecht. Und wenn man viel fährt ist es schon ziemlich günstig.
     
  13. #12 Anonymous, 17. Juni 2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Lieben Dank Euch allen,

    also in der Regel mache ich in Deutschland Urlaub - habe CNG-Tankstellen sowohl am Wohnort als auch am Arbeitsplatz ziemlich in der Nähe. Mir ist klar, dass ich eine Fahrt bissel besser planen muss, als normal. Wie schon geschrieben - der Diesel hat sich prima gefahren. Aber hier im Ballungsraum muss man damit rechnen, dass die Feinstaubvorschriften sich verschärfen und dann werde ich den Diesel vllt. nicht so gut los. Also versuche ich momentan einen Gebrauchten CNG-Combo zu bekommen - sind rar gesät, aber es gibt sie. Falls ich aus irgendwelchen mir nicht bekannten Gründen damit nicht klar komme, denke ich, dass ich ihn auch gut wieder verkaufen kann.

    Habe mich heute erstmal erkundigt, welche Stützlast bei der Anhängerkupplung möglich ist, die ich noch montieren lassen muss - ich habe einen Thule-Träger und möchte weiterhin unsere beiden Fahrräder mitnehmen.

    Bin deshalb mit der Personenwaage in die Garage und habe die Räder gewogen... :lol:

    Sollte ich kein CNG-Fahrzeug abbekommen - warum auch immer - dann mache ich erstmal Autokaufpause :roll:

    Wenn ich erfolgreich sein sollte, dann werde ich Euch gerne berichten...

    GlG

    Ururmel
     
  14. #13 Anonymous, 17. Juni 2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    die eine hälfte des gesetzgebers sagte vor der letzten bundestagswahl, mit ihr gäbe es keine märchensteuererhöhung, die andere hälfte sprach von 2%. Was als "arithmetisches mittel" dabei herauskam, wissen wir alle ...

    Kein gesetz, das nicht geändert werden könnte. Nach der nächsten bundestagswahl wird uns allen noch hören und sehen vergehen angesichts der mit der banken-, opel-, arcandor- und sonstige versager-sanierung begründeten steuererhöhungen ...
     
  15. #14 Anonymous, 17. Juni 2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja, Jo0801,

    da hast du natürlich Recht!

    Niemand weiß, was uns - auf welchem Steuergebiet auch immer - nach den Wahlen blühen wird.
     
  16. #15 Anonymous, 18. Juni 2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi !

    Habe mir jetzt einen neuen Kangoo Diesel bestellt und gebe mein Erdgasfahrzeug im Juli wieder ab.

    Vor 4,5 Jahren habe ich mich bewusst für einen Opel Zafira CNG entschieden - war nach damaligen Gesichtspunkten eine gute Entscheidung.

    In der Zwischenzeit habe ich allerdings einige Erfahrungen sammeln können - hier die Ergebnisse:

    - Bei den Stadtwerken, die meist Betreiber der Erdgastankstellen sind, wirst Du gnadenlos verarscht. Nach Kauf ist der Erdgaspreis innerhalb von 2 Jahren um fast 30% gestiegen. Meine ursprüngliche Kalkulation bezüglich der Amortisation des CNGs gind leider nicht auf. Die CNG Version ist halt wesentlich teurer. Klar ist der Sprit auch gestiegen aber die Differenz zwischen Erdgas und Diesel wurde immer kleiner.

    - Jede Tour über 300 KM Entfernung muß genau geplant werden - das nervt mit der Zeit ungemein. Bei weiteren Strecken bist Du also immer auf der Suche nach der nächsten Erdgastanke - wenn man die Umwege dabei einrechnet, schwindet die Ersparnis ebenfalls.

    - Viele Opel Werkstätten scheinen mit der Technik überfordert zu sein. Das Diagnosegerät anschließen und dann den Fehler auslesen kann ein dressierter Affe auch. Wenn es ins Eingemachte geht, hängt es wirklich davon ab, ob der meist einzige Mechaniker der Werkstatt mit Erdgas-Technik Fortbildung gut drauf ist.

    - TÜV Abnahmen sind auch um einiges teurer, das liegt an der zusätzlichen Sichtprüfung der Erdgastanks. Leider sind die bei Opel im Boden eingebaut, sodass einiges abgebaut werden muß, um da dran zu kommen.

    - Zuletzt das Fahren.... es macht wirklich keinen Spaß.
    Drehmoment ist so gut wie nicht vorhanden, um die Fuhre voran zu bringen sind meist Drehzahlen jenseits der 4000er Marke erforderlich. Wenn dann bei den Opel CNG Motoren dann auch noch die Klimaanlage läuft, ist es ganz vorbei.

    - Wenn der Erdgastank leer ist, wird auf den 15 Liter Sprit-Nottank umgeschaltet und dann wird es nur noch gaaaanz böse. Da der Motor extrem hoch verdichtet und für Erdgasbetrieb optimiert ist, wird bei Benzinbetrieb die Leistung nochmals um einiges herunter gefahren, da sonst der Motor Schaden nehmen könnte. Dann sollte man tunlichst die Klimaanlage ganz ausschalten und am besten auf Landstraßen auf Überholmanöver verzichten, die könnten dann echt gefährlich werden, da dann leistungsmäßig absolut tote Hose ist.

    Wir haben uns jetzt für einen Kangoo II Diesel entschieden. Von den Spritkosten her bei einem Verbrauch um die 6 Liter Diesel nicht wesentlich teurer, aber durch den Diesel mit Drehmoment von unten heraus und ohne permanente Tankstellensuche !

    Gruss
    Hans-Willi
     
  17. #16 Anonymous, 20. Juni 2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    *freufreu*

    Liebe Fories,

    nach langem Abwägen und ganz viel Lesen hier bei Euch bin ich zu dem Schluss gekommen, dass es ein Diesel werden soll. Vllt. muss einfach noch ein wenig Zeit vergehen, bis man sich auf das "Erdgas-Abenteuer" einlassen kann. Vllt. wenn der Turbo raus ist und die Reichweite größer wird. Ich würde mir auch Signale von der Politik wünschen...

    Sprich: Die Umweltprämie hätte man auch für solche Fahrzeuge verwenden können.

    Heute habe ich den Vertrag unterschrieben.

    1.3 ctdi - ultrametallic blau - 02/09 - 829 km :mrgreen:

    Vielen Dank nochmal für Eure Hilfe und ich werde bei Bedarf gerne wieder reinschauen...

    *wink*

    Ururmel
     
  18. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. daisy

    daisy Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    7. September 2006
    Beiträge:
    1.764
    Zustimmungen:
    0
    Re: *freufreu*

    Was genau ist denn Bedarf?
    Hier dürfen gerne auch postitive Erfahrungsberichte etc. geschrieben werden. :rund:
     
  20. #18 Anonymous, 21. Juni 2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Na ja - bei Fragen halt... aber ich werde auch sehr gerne über Positives berichten...

    Mein Astra wird leider abgewrackt :-( ...

    Schönes WE Euch allen

    Ururmel
     
Thema:

Hilfe! Kaufentscheidung Diesel oder doch lieber CNG

Die Seite wird geladen...

Hilfe! Kaufentscheidung Diesel oder doch lieber CNG - Ähnliche Themen

  1. Hilfe bei Kaufentscheidung

    Hilfe bei Kaufentscheidung: Hallo liebe Forummitglieder, ich bin momentan dabei mich über die verschiedenen Hochdachkombis zu informieren und komme momentan nicht wirklich...
  2. Kaufentscheidungshilfe

    Kaufentscheidungshilfe: Hallo, ich habe mich nun schon ein wenig informiert über allerlei Hochdachkombis, aber so richtig entscheiden kann ich mich leider noch nicht....
  3. Peugeot Partner brauche Hilfe bei der Kaufentscheidung

    Peugeot Partner brauche Hilfe bei der Kaufentscheidung: Ich überlege gerade einen Peugeot Partner zu kaufen. Hatte ihn auch 2 Tage zur Probefahrt und bin soweit happy. Jetzt ist es aber so, dass er...
  4. Yaris Verso Campingausbau ;-) Bitte um Hilfe

    Yaris Verso Campingausbau ;-) Bitte um Hilfe: Hallo ihr lieben noch Unbekannten *g Dies soll ein kleiner Entwicklungsthread werden und ich freue mich sehr auf eure Beteiligung und...
  5. Hallo, Fragen/Hilfe Kauf -> Evalia Tekna Benziner

    Hallo, Fragen/Hilfe Kauf -> Evalia Tekna Benziner: Hallo Zusammen, seit sich der Evalia als zukünftiges Fzg in meinen Gedanken immer mehr gefestigt hat, durchstöbere ich dieses Forum (ca. 1 Monat,...