Heute morgen Bremsen fest :o(

Dieses Thema im Forum "Opel Combo" wurde erstellt von Knuffy, 2. Juni 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Knuffy

    Knuffy Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2006
    Beiträge:
    2.505
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    heute morgen waren beim Combo die Bremsen fest. Onkel vom ADAC sacht nur, bei warmen wetter keine Handbremse anziehen (habe ich auch schon mal gehört aber noch nie gemacht. Frage nun, hatte das schon mal einer hier? wenn Ja, was wurde bei euch gemacht? Unsere Werkstatt meint Bremsbacken :jaja: (is klar) und Hauptbremszilynder :confused: (verstehe ich nicht) alles zusamme 300EUR :kotz: Ich glaub ich bau die Handbremse aus :zwinkernani: :lol:

    Gruß Martin
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. daisy

    daisy Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    7. September 2006
    Beiträge:
    1.764
    Zustimmungen:
    0
    Wie? Hat sich nicht schadenfrei lösen lassen?!?
    :shock:
    Dann werde ich die Handbremse auch ausbauen,
    im Winter friert sie fest
    im Sommer schmilzt sie fest...

    Bei welchen Temperaturen darf man sie denn dann benutzen? :roll: :mhm:
     
  4. #3 Anonymous, 2. Juni 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Moin knuffy,

    die Bremsflächen an Scheiben und Trommeln sind blitzeblanker Stahl. Sobald es eine feuchtwarme Witterung gibt, korridieren die Bremsbacken / -beläge an dieser Bremsfläche fest. Das geht innerhalb von Minuten.

    Abhilfe schafft da nur:

    Ohne Handbremse parken, aber das ist nicht immer möglich.
    Falls es shon festgebacken ist, leichte (LEICHTE !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!) Schläge mit einem Hammer auf die Radschrauben, danach sollte sich die Bremse wieder lösen.

    Ist aber die Bremse durch einen Defekt blockiert, hilft das natürlich nix. :zwinkernani:

    Ersetze einfach das "schmilzt" durch rostet, dann stimmts.
    Wenn es Frost und Nässe hat, friert sie durch Kondenswasser fest, im Sommer bei feuchtwarmer Luft rostet sie blitzschnell fest. Ist eben so und lässt sich nicht vermeiden.
     
  5. Knuffy

    Knuffy Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2006
    Beiträge:
    2.505
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    eine hatte sich schon gelöst beim aufladen, die zweite beim Abladen an der Werkstatt. Dort wurde dann gasagt, das die Bremsbeläge geglast seien und ausgetauscht werden müssten genau wie der Radbremszilynder (NICHT wie oben angegeben Hauptbremszilynder) Ich hätte auch gesagt, wenn sich alles gelöst hat, weiterfahren und vorsichtiger sein. Mehr nicht! oder doch?
     
  6. #5 Anonymous, 2. Juni 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Wieviel haste denn mipm Combo runter ?
     
  7. #6 Anonymous, 2. Juni 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Na da sollte ich bei diesem Wetter wohl mal auf den Gebrauch der Handbremse verzichten!?! Benutze sie eigentlich immer und hatte noch nie Probleme, auch nicht bei nass-heissem Wetter, aber man muss die Besuche beim FOH ja nicht uebertreiben. Ausserdem ist hier ja alles flach. Relativ flach.
     
  8. jambo

    jambo Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    1.611
    Zustimmungen:
    0
    Haben die die Beläge angeschaut?
    Also, ich hatte bei dem 2 CV mal verglaste Bremsbeläge und das hat sich dadurch bemerkbar gemacht, dass die Dinger gerubbelt und geschüttelt haben, wie irr! Hab sie dann schnell in 10 Minuten auf dem Campingplatz ausgetauscht :mrgreen:


    Ich hab eigentlich immer die Handbremse angezogen, wenn ich parke, werde das aber wohl auch nicht mehr grundsätzlich machen.
    Mein Parkplatz vor dem Haus ist leicht abschüssig ist. Das Auto bleibt zwar bei eingelegtem Gang problemlos stehen, aber meines Erachtens besteht ja immer die Gefahr, dass das Auto sich bei eingelegtem Gang mit der Zeit doch bewegt, weil die Kolben durch den Druck zu "arbeiten" beginnen. Den Gang in Gegenrichtung einzulegen (also den Rückwärtsgang bei Gefahr des Vorwärtsrollens) bringt entgegen der landläufigen Meinung m.E. auch nichts, weil ein Motor auch wunderbar rückwärts laufen kann (wer schon mal erleben durfte, wie ein Auto "nachdieselt" :shock: , weiss, was ich meine)
    Also bleibt nur die Handbremse oder der gute alte Unterlegkeil.... :confused:
     
  9. Guest

    Guest Guest

    Versteh ich jetzt nicht so ganz.
    Wenn ein Gang eingelegt ist, dann bestimmt das Getriebe, in welche richtung sich die Räder drehen können. Und wenn ich den Rückwärtsgang einlege, dann können sich die Räder doch nur nach hinten drehen, oder?
    Das bedeutet dann, wenn das Fahrzeug mit der Front bergab zeigt, dass die Räder bei eingelegtem Rückwärtsgang doch nicht nach vorne rollen können.
    Wobei ich aber grundsätzlich die Handbremse immer dann zusätzlich benutze, wenn das Gefälle etwas größer ist. Ich würde mich bei Gefälle nie allein auf den eingelegten Gang verlassen.
    Den Gang lege ich eigentlich nur als zusätzliche Sicherheit ein, falls das Handbremsseil mal reisst. Und hier lege ich dann grundsätzlich den Rückwärtsgang ein, wenn das Fahrzeug in Fahrtrichtung bergab steht.

    Gruß
    Martin
     
  10. #9 Anonymous, 3. Juni 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich glaube, das man das nicht so prinzipiel sagen kann. Es kommt immer auf die Umstände und das Fahrzeug an. Ich benutze meist den eingelegten Gang, wenn die Straße nicht zu steil ist - dann noch nach rechts einlenken, so das die Vorderräder notfalls an den Bordstein rollen. Wenn man aber ein Fahrzeug mit extra Feststellbremse hat (weil hinten Scheibenbremse) dann kann es auch teuer werden die Bremse nie zu benutzen: Die nicht benutzte (und wärend der Fahrt nicht gebrauchte) Feststellbremse wird dann bei jeder Inspektion "gängig gemacht" und die Beläge praktisch unbenutzt gewechselt... :no: Bei dem PT (der so eine extra Feststellbremse hat) habe ich mir angewöhnt, immer mal während der Fahrt vorsichtig die Handbremse zu benutzen, damit diese nicht "eingammelt"
    Also, immer entscheiden nach Fahrzeug und wetter :top: :jaja:
     
  11. #10 Anonymous, 3. Juni 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Dann drehen die Räder den Motor rückwärts. :jaja: Das Getriebe gibt nur die Richtung im Verhältnis zur Motordrehung und das Übersetzungsverhältnis vor, es sperrt nicht in eine Richtung.
     
  12. Guest

    Guest Guest

    Wieder was gelernt, danke :bravo:

    Gruß
    Martin
     
  13. #12 Anonymous, 3. Juni 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    ....
    ...

    Und dann produziert der Motor Benzin oder Diesel? :confused:
     
  14. jambo

    jambo Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    1.611
    Zustimmungen:
    0
    Mir hat ein Bekannter erzählt, dass sein Auto sehr stark nachgedieselt hat (= Weiterlaufen bei ausgeschalteter Zündung durch Überhitzung). Der Motor lief dabei durch Zufall rückwärts, sodass das Auto 4 Rückwärts- und einen Vorwärtsgang hatte. Ein Motor kann also durchaus auch rückwärts laufen! Dass er dabei Benzin produziert, bezweifle ich!
    ACHTUNG: NICHT AUSPROBIEREN :zwinkernani:
     
  15. Knuffy

    Knuffy Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2006
    Beiträge:
    2.505
    Zustimmungen:
    0
    Nicht ganz 50000 Km
     
  16. #15 Anonymous, 3. Juni 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Übrigens hatten wir mal so ´ne alte Zweitakt-Boxermaschine mit Seitenwagen aus Zschopau, da Sprang der Motor mal vorwärts, mal rückwärts an.... :lol:
     
  17. jambo

    jambo Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    1.611
    Zustimmungen:
    0
    Das Auto, mit dem das passiert ist, hatte auch ne Zweitakt-Boxermaschine ..... und der Motor hat überlebt!
     
  18. #17 Anonymous, 3. Juni 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Logisch, die Zweitakter sind simpel gebaut da gibt es keine Ventiele oder andere empfindliche Einlassteuerteile - meist nur Drehschieber, die den Einlass und Auslass des Gemischs regeln...
     
  19. jambo

    jambo Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    1.611
    Zustimmungen:
    0
    ach, Quatsch, hab mich in der Hektik verschrieben.... das war ne Zweizylinder VIERtakt Boxermaschine, aber jetzt hör ich auf, ist nämlich übelst :offtopic:
     
  20. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. wetred

    wetred Mitglied

    Dabei seit:
    13. Juni 2007
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    erklär mir mal wie das bei nem viertakter gehen soll? denn wenn man ansaugen-verdichten-arbeiten-ausstoßen und die dazugehörigen ventilstellungen umkehrt, kann das einfach nicht funktionieren. der motor würde aus dem auspuff ansaugen, und die abgase durch den luftfilter nach aussen drücken :confused:
     
  22. jambo

    jambo Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    1.611
    Zustimmungen:
    0
    Frag mich nicht! Ich hab ja auch nur davon gehört! Vielleicht hat er ja wirklich durch den Auspuff angesaugt und die Abgase durch den Luftfilter rausgelassen.
     
Thema:

Heute morgen Bremsen fest :o(

Die Seite wird geladen...

Heute morgen Bremsen fest :o( - Ähnliche Themen

  1. heute im spiegel

    heute im spiegel: das meiner meinung nach beste - amdro - ist leider nicht dabei:...
  2. Mir ist heute

    Mir ist heute: ein anderer Ford Tourneo Connect entgegen gekommen, mit AZ Nummernschild. Laut meiner Frau hätte der Fahrer auch sehr interessiert geguckt. Ist...
  3. 10 Jahre HDK-Forum (heute am 28.12. 2004)

    10 Jahre HDK-Forum (heute am 28.12. 2004): Dann fang ich mal an: Glückwunsch, an erster Stelle natürlich an Stefan :D Ich erinnere mich noch gut, es war Pfingsten 2005. Da habe ich Stefan...
  4. Wer hat heute Geburtstag?

    Wer hat heute Geburtstag?: PeterV hat heute Geburtstag :D Herzlichen Glückwunsch, lieber Peter..... Gesundheit, Glück und Frieden...und niemals.....(na, egal). Wolfgang...
  5. Komische Motorgeräusch heute gefunden

    Komische Motorgeräusch heute gefunden: Moin Ich hatte ja schon mal gepostet, dass mir das Motorgeräusch der Eva seltsam vorkommt. Heute bin ich dann zum ersten Ölwechsel gefahren...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.