Heizkostenverteilungsmesser

Dieses Thema im Forum "Heimwerker - Haus & Garten" wurde erstellt von jambo, 5. Dezember 2012.

  1. jambo

    jambo Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    1.611
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich suche nach einer Möglichkeit, die Heizkosten zweier Wohnungen, die am selben Heizkessel hängen, gerecht zu verteilen. In Mietwohnungen hat man ja diese Verdunstungsstäbchen an den Heizkörpern. Wäre das eine Option? Es geht nur um eine ungefähre Verteilungsrechnung innerhalb der Familie und bedarf deswegen keiner geeichten Geräte und sollte auch kostenmäßig im Rahmen bleiben.
    Kann mir da hier jemand weiterhelfen?
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Fischotter

    Fischotter Mitglied

    Dabei seit:
    15. August 2007
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jens,

    die Verdunster kann ich Dir nicht empfehlen. Die messen sehr ungenau und sind daher durch elektronische ausgewechselt worden. Die Dinger messen den Oberflächendifferenz der Temperatur des Heizkörpers. wenn die Sonne auf den Heizkörper scheint. gaukelt er dem Verdunster vor, es werde geheizt.
    Dies nur so als Hinweis. Ich kenn auch keine ander Lösung um nachträglich so was hinzubekommen.

    Ciao
    Peter
     
  4. jambo

    jambo Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    1.611
    Zustimmungen:
    0
    Das Problem mit der Sonneneinstralung kenne ich. Das wäre aber, wie gesagt, nicht wichtig, weil wir nur eine ganz grobe Verteilung brauchen.
     
  5. Fischotter

    Fischotter Mitglied

    Dabei seit:
    15. August 2007
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    0
  6. #5 helmut_taunus, 5. Dezember 2012
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.334
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    gehts bei Dir nur um Heizkosten, normal auch um Heiznebenkosten und Warmwasser.
    Gruss Helmut
     
  7. jambo

    jambo Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    1.611
    Zustimmungen:
    0
    mir gehts nur um die Heizkosten, weil da in den beiden Wohnungen ein sehr unterschiedliches Verbrauchsverhalten vorliegt.
    Hat sich schon mal jemand mit den Dingern aus Ebay befasst? Funktioniert das? Knackpunkt scheint die Verbindung zum Heizkörper zu sein, die von den Ableseprofis mit einem Schweissgerät gemacht wird. Empfohlen wird für den Laien eine Verbindung mittels Silikon... hmmm, ob das zuverlässige Werte liefert?
     
  8. #7 helmut_taunus, 5. Dezember 2012
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.334
    Zustimmungen:
    40
    Hi,
    wenn alle Silikon-Waermeisolierungsschichten gleich dick sind, koennte es klappen.
    Aber
    Silikon-geklebtes kann man entfernen und spaeter wieder zur Ablesung drankleben.
    Gruss Helmut
     
  9. welfen2002

    welfen2002 Mitglied

    Dabei seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    1
    In normalen Mietwohnungen hat man sowas: http://www.yatego.com/q,w%E4rmemengenz%E4hler
    Nachteil ist der Preis. Bei der offiziellen Heizkostenabrechnung müssen die Dinger geeicht sein und das sind die Zähler ca. 5 Jahre. Danach werden die ausgetauscht und weggeschmissen, obwohl die noch immer 1A gehen.
    Ich habe mittlerweile säckeweise diese Wärmemengenzähler bei denen die eichfrist abgelaufen ist. Sehr bedauerlich, weil sie für den offiziellen Einsatz unbrauchbar sind, aber für Deine private Abrechnung sind die immer noch gut.
    Ich würde mal den Heizungsbauer deines Vertrauens fragen, ob er die welche schenken kann, damit er sich nicht entsorgen brauch.
    Bei den o.g. Computerzählern ist die Meßgenauigkeit verdammt gut, auch wenn die Eichfrist abgelaufen ist.
     
  10. rgruener

    rgruener Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2009
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    4
    es geht doch rein um interfamiliäre dinge.
    also besorg dir die billigsten verdunsterteile und gut. wie welfen sagte - hier muss nix geeicht sein oder ganz genau funktionieren. in dem fall ist das billigste das beste und ein paar % hin oder her immer noch gerecht genug.
     
  11. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. jambo

    jambo Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    1.611
    Zustimmungen:
    0
    Die Frage ist nur die, ob die Dinger von mir so montiert werden können, dass sie irgendetwas anzeigen, mit dem ich am Ende auch noch etwas anfange. Ich hab inzwischen in Erfahrung gebracht, dass die Geräte 1. eigentlich mit einem Schweisspunkt am Heizkörper befestigt werden müssen und 2. auf die Größe des Heizkörpers eingestellt werden müssen. Darin sehe ich das größere Problem. Wenn ich zu Punkt 2 nicht weiss, wie das geht, ist die Montage der Geräte natürlich für'n A... :-(
     
  13. welfen2002

    welfen2002 Mitglied

    Dabei seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    1
    Verdunstungsröhrchen sind vollkommen ungenau, bescheiden zu montieren, kompliziert Wärmeverbrauch zu errechnen.
    Einfach ist, so ein Wäremmengenzähler in den Rücklauf zu montieren http://www.yatego.com/fritz-haustechnik ... aermezaehl
    Im Vorlauf muß der Temperatursensor befestigt werden.
    Aus Durchflussmenge und Temperaturdifferenz errechnet der Computer die verbrauchte Energie.

    Wie bereits beschrieben ist nach ca 5 Jahren die Eichfrist verstrichen und die Geräte sind somit für offizielle Verbrauchsmessungen nicht mehr erlaubt. So ein Gerät würde ich mir organisieren und jeweils eins in die Zu und Ableitungen der beiden Wohnungen installieren.

    Zu beachten ist, dass es Absteller vor und hinter dem Computer geben sollte, dann ist ein Austausch der Geräte auch von Laienhand vollkommen einfach, weil das Wasser nicht abgelassen werden muß.

    bei ebay gibt es gebrauchte Wäremmengenzähler (mit abgelaufener Eichfrist) für wenig Geld. (Kann ja eigentlich keiner gebrauchen, da für offizielle Abrechnung unbrauchbar)
     
Thema:

Heizkostenverteilungsmesser