Haus verklinkern. Welche Isolierung?

Dieses Thema im Forum "Heimwerker - Haus & Garten" wurde erstellt von Big-Friedrich, 18. Mai 2008.

  1. #1 Big-Friedrich, 18. Mai 2008
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Wow! So wie ich das in meinen letzten Beiträgen sehe, brauche ich mir ja überhaupt kein Hausforum zu suchen :jaja:

    Also weiter zur nächsten Frage :mrgreen:

    Das Haus, welches wir in Aussicht haben, wurde 2001 verklinkert. Nicht einfach Riemchen, die sich hohl anfühlen, sondern schon ein richtiger Stein. ABER ich weiß halt nicht, ob und wie gedämmt wurde. Der der Eigentümer nie an Arbeiten gespart hat, denke ich mal, es wurde schon gut gedämmt, wie es 2001 Standard war, aber genau weiß ich es nicht.
    Da kann man wohl auch nicht so einfach herausfinden... oder?
    Auf jeden Fall befinden sich im Klinker hinten kleine Spalten zwischen den Steinen. So eine Art Lüftungsschlitze....
    Kann man daran schon erkennen, ob oder vielleicht wie gedämmt wurde?
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Anonymous, 18. Mai 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Stefan,

    in älteren Häusern mit 2-schaligem Mauerwerk gibt es allein dadurch schon eine natürliche "Luftdämmung" von in der Regel 6-8 cm Zwischenraum zwischen den inneren und äußeren Mauerwerken. Die "Luftschlitze" in der Verklinkerung von 2001 deuten m.E. darauf hin, dass man sich desselben "Luft"-Prinzips bedient hat. Inwieweit sich unter den Klinkern noch weitere Dämmstoffe befinden, könnte man wohl nur durch eine "Probebohrung" o.ä. herausfinden. Aber 2001 klingt schon mal nicht schlecht und die Vermutung liegt schon nahe, dass wenn man verklinkert hat, auch gleich an die Dämmung gedacht wurde. Wäre ja prima.

    Irgendwie kommt es mir vor, also ob die HdK`ler doch noch ein zweites Leben -außer mit ihrem HdK zu fahren- haben könnten.
    :zwinkernani:

    Viele Grüße aus Hamburg
    von Eka
     
  4. #3 helmut_taunus, 18. Mai 2008
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.340
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    hast Recht, sogar ein drittes (Big-F hat mich da schonmal getroffen) und ein viertes (ab und zu sieht mich meine Firma) und Familie und...

    Zu der Daemmung, 2001 gemacht, hoert sich gut an. Kenn ich mich nicht wirklich aus, jedoch ist klar, dass von innen nach aussen Feuchte durch die Wand geht, und wenn sie auf Kaelte stoesst, gibts Kondenswasser, auch in der Wand. So kann eine aussenliegende Wand auf Dauer nass werden. Dies zu vermeiden geht mit Folie (dann bleibt das Wasser innen, feuchtes Raumklima) oder mit Lueftung, in Deinem Fall hoffentlich hinter der Zwischendaemmung. Ich meine auch, wenn sowas zu sehen ist, geh mal vertrauensvoll ran. Ob es gut gemacht ist, sehe ich nicht in der Glaskugel, jedoch eher ja als nein. Ein zweischaliges Maauerwerk halte ich fuer eine recht gute Daemmmassnahme, meist wird Styropor oder Mineralwolle nur aussen angeklebt und verputzt, auch bei Neubauten. Die besten Passivhaeuser, die ich je besichtigt habe, hatten zweischaligen Wandaufbau, innen Betonwand, dann Mineralwolle, sogar 45 cm dick nach Norden, und dann eine Holzkonstruktion davor, waagerechte Bretter in Schuppen, damit das Wasser drueber ablaeuft. Und im Sueden fast keine Waende, fast die ganze Flaeche Fenster mit Dreifachverglasung mit metallischer Beschichtung. Deshalb hab ich sofort beim Big-F-Haus nach der Fabrikhalle im Sueden geschaut, ob aus dieser Richtung wohl auch genug Sonne reinkommen kann. Somit waren die Passivhaeuser zwar zweischalig, jedoch billiger als mit Klinkerwand aufgebaut.

    Isolationsmaessig ist die Dicke der Isolierung sehr wichtig, und etwas das Material. Luft allein waere nicht so gut, irgendwas anderes wird schon drin sein, Mineralwolle oder Glaswolle oder Syropor, vielleicht der untere Streifen gegen Feuchte PUR. Vielleicht kannst Du in den Zwischenraum sehen, mit einem Schminkspiegel oder einer Spiegelkachel, und einer grossen Taschenlampe, so ein Pruegel von Maglite am besten, oder in der Daemmerung hingehen, dann reicht ne kleinere Lampe, weil das Auge sonst nicht vom Tageslicht gestoert wird. Den Spiegel schraeg ansetzen zum Sehen und mit der Lampe auch ueber den Spiegel reinleuchten, die Lampe fast neben dem Auge und Ohr halten. Ein weiterer Trick waere mit der Digicam reinblitzen.

    Gruss Helmut
     
Thema:

Haus verklinkern. Welche Isolierung?

Die Seite wird geladen...

Haus verklinkern. Welche Isolierung? - Ähnliche Themen

  1. Hauswand verklinkern?

    Hauswand verklinkern?: Moin,moin! Unser Haus ist recht schmal, aber dafür lang b.z.w. breit :mrgreen: Die breite Front ist nicht besonders schick, weil es ingesamt 3...
  2. Ölfiltergehäuse

    Ölfiltergehäuse: Hallo, in der Werkstatt wurde mir heute gesagt Ich brauche ein neues Ölfiltergehäuse Berlingo 1,4 Bj 2004. Wo kann ich dieses genau kaufen?...
  3. Haushaltsbuch 2.0 gesucht

    Haushaltsbuch 2.0 gesucht: Hallo, wir suchen ein umfangreiches Haushaltsbuch mit dem alle Ausgaben erfasst werden können. Alle Funktionen sollen vom Windows PC, IPad,...
  4. Fernbedienung geht zu Hause nicht mehr

    Fernbedienung geht zu Hause nicht mehr: Hallo, seit ein paar Tagen geht zu Haue (und nur zu Hause) die Fernbedienung an unserem Connect (MK1) nicht mehr. Die Batterie im Schlüssel habe...
  5. Könnte jemand aus der Nähe Oberhausen ...

    Könnte jemand aus der Nähe Oberhausen ...: ... für mich mal etwas nachschauen wenn er mal wieder in Oberhausen ist ? Ich habe bei einer Firma in Oberhausen über ihre Homepage (man habe...