Hauptuntersuchung, leider durchgefallen

Dieses Thema im Forum "Ford Tourneo/Transit Connect" wurde erstellt von heisel, 11. Dezember 2010.

  1. heisel

    heisel Mitglied

    Dabei seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Moin moin,

    heute war ich mit meinem FTC zur HU und bin DURCHGEFALLEN!!!
    EZ 11/2007, 105.830km.
    Mangel: Betriebsbremse hinten und Feststellbremse Wirkung einseitig (rechts).

    Messwerte Betriebsbremse:
    Achse-----------links------rechts
    -----------------(daN)-----(daN)
    1-----------------290-------270
    2-----------------320-------140

    Feststellbremse:
    links-------rechts
    (daN)------(daN)
    250-----------50


    Am 17.11.2010 war ich zur 100.000 km Inspektion (genau 102.732 km), es wurde kein Mangel an der Bremsanlage festgestellt.
    Als Prüfpunkt auf der Wartungs-Checkliste steht:
    Bei abgebauten Rädern/Bremstrommeln Bremsklötze, Bremsscheiben bzw. Bremsbeläge auf Verschleiß prüfen und Bremszylinder und Bremstrommeln auf Zustand prüfen; Gummibauteile auf Zustand prüfen.

    Die Punkte hat der Schrauber abgehakt. Der Freundliche hat mir beim Abholen auch nichts anderes mitgeteilt. Für mich war alles iO.

    Hätte die Werkstatt nicht das Problem feststellen müssen?

    Zwischen Inspektion und HU bin ich 3098 km gefahren, über die Hälfte auf Autobahnen, der Rest stressfrei, viel Überland.

    Am Montag werde ich mal dem Freundlichen auf den Zahn fühlen.

    Fordmaster: der Prüfer meint, dass das Problem wohl eher nicht in den letzten drei Wochen spontan aufgetreten ist, für ihn siehts eher nach einem nicht erkannten Fehler aus. Welche Erfahrung hast du damit gemacht?

    Frage an alle: Was habt ihr an Inspektionskosten?
    Für die 100.000 km-Inspektion sollte ich 350€ zahlen, an der Kasse waren es dann tatsächlich 446,31€, ohne Scheibenreiniger, ohne Zusatzarbeiten. Habe ich bezahlt und reklamiert. Gutschrift über 47,41€. Ergibt 398,90€ incl. Mettwurststeuer. Und jetzt wieder Ärger. dabei waren die mal soo gut.

    Gruß Jürgen
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hmm...
    könnte es sein, dass die Seele des Handbremszuges in der Hülle festgefroren oder korrodiert ist? Wir hatten ja auch bei uns im Norden in den vergangenen Wochen ziemlich viel Frost und auch Salz/Sprühnebel auf den Straßen.

    Ganz interessant fand ich Deine Messwerte vom Bremsenprüfstand...bist Du mit einem vollbeladenem Fahrzeug auf den Prüfstand gefahren?

    Hier mal zum Vergleich die Daten von einem völlig unbeladenen FTC vom 08.12.2010:

    Messwerte Betriebsbremse:
    Achse-----------links------rechts
    -----------------(daN)-----(daN)
    1-----------------415-------450
    2-----------------95--------95

    Feststellbremse:
    links-------rechts
    (daN)------(daN)
    125-----------125
     
  4. heisel

    heisel Mitglied

    Dabei seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaube nicht, das es an einem festgefrorenem oder korrodierten Zug liegt. Dagegen spricht, dass die Betriebsbremse auch sehr schlechte Werte hat.

    Zur Beladung: ich habe immer knappe 100kg im Laderaum, ist eigentlich nicht viel.


    Deine Werte weichen ja völlig von meinen ab. Ich kann sie aber nur lesen, nicht deuten. Du?
     
  5. Fordmaster

    Fordmaster Mitglied

    Dabei seit:
    27. September 2007
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jürgen,

    Sowie der Prüfer schon sagt, denke ich genau so. Fahr zu deinem Freundlichen mit der von Ihm ausgefüllten Wartungs-Checkliste. Wenn er wirklich die Bremsanlage korrekt überprüft haben sollte, hat er sicher auch auf seinem archivierten Werkstattauftrag einen Bremsentestausdruck von seinem Prüfstand. Wenn ein Freundlicher die bevorstehende HU erkennt sollte er dementsprechend korrekt arbeiten und auf eine schlechte Bremswirkung diesen Mangel beheben, sofern der Mangel damals vorhanden war. Es kann natürlich auch so sein, das bei Bremstrommel ein Radbremszylinder undicht wurde, die Beläge von der Bremsflüssigkeit feucht sind und somit die Bremswirkung auf diese Seite in den Keller fällt oder bei Scheibenbremsen kann es auch sein, das der Bremssattel in den schwimmenden Führungebolzen stecken blieb oder auch der Bremskolben selber steckt und deshalb die Bremswirkung plötzlich so schlecht ist. Beide Symptome können urplötzlich auftreten, auch wenn sie gestern noch in Ordnung waren.
    Tip: Denke daran wenn du zum Freundlichen gehst, "So wie man in den Wald schreit, so kommt es zurück", rede fair mit dem Freundlichen, geht Beide einmal den Grund der schlechten Wirkung auf die Spur und dann klärt dies mit einem Gespräch ab.

    lg
    fordmaster
     
  6. heisel

    heisel Mitglied

    Dabei seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Fordmaster,

    natürlich werde ich nicht mit der Axt in die Werkstatt stürmen, obwohl...

    Danke für deine Tipps, ich werde ihn nach seinem Werkstattauftrag mit dem Bremsentestausdruck fragen und dann sehen wir weiter. Wenn die Bremse aufgemacht wird, stehe ich daneben. Warum? Ich war früher Kundendienstleiter in einem Betrieb der Staplerbatterien gefertigt, repariert und gewartet hat. Und da habe ich die Wahrheit häufig die Kurve kratzen sehen.

    Gruß Jürgen
     
  7. heisel

    heisel Mitglied

    Dabei seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    ...erledigt!!!
    HU bestanden.

    Der Weg dahin:

    Termin beim Freundlichen gemacht, im Gespräch Ratlosigkeit. Ausdruck Bremsenprüfprotokoll gibt's nicht. Generell nicht.
    Kollege Werkstatt, der bei meinem FTC die Inspektion durchgeführt hat, nicht da.
    Anderer Kollege prüft Bremsen und führt folgende Arbeiten durch:
    Bremstrommeln abgenommen, ordentlich Bremsenreiniger auf die Beläge gesprüht, mit Druckluft ausgeblasen. Die Beläge angerauht (Schmirgelpapier), Kanten gebrochen mit der Raspel. Trommeln mit der Flex innen bearbeitet (Rand, ca. 1 cm umlaufend). Rückstellautomatik auf Gängigkeit geprüft und zurückgestellt. Alles wieder montiert.
    Das war die linke Seite. Rechts war's auch so, zusätzlich mußte der Rücksteller gangbar gemacht werden, der wollte nicht richtig arbeiten.
    Nach der Montage wurde erneut auf dem Prüfstand geprüft. Ergebnis: iO.
    Aufwand in der Werkstatt: eine Stunde.

    Wieder vor dem Freundlichen sitzend, wollte der dann gerne 70€ von mir haben.
    Ich wollte aber lieber nichts bezahlen und wir haben uns dann auch darauf einigen können. Ich hatte noch eine Art Guthaben bei ihm, den Rest hat er irgendwo hingebucht.

    Solange meine Gebrauchtwagengarantie noch läuft, bin ich an die Freundlichenwerkstatt gebunden und danach werde ich bei uns auf dem Lande die Dienste des örtlichen Schraubers in Anspruch nehmen. NASE VOLL.

    Anschließend, nach dem Instandsetzen der Bremse bin ich zu GTÜ gefahren und habe die Nachprüfung bestanden. Kosten: 10€.

    Ende gut, aber nicht alles gut.
     
  8. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Hauptuntersuchung, leider durchgefallen

Die Seite wird geladen...

Hauptuntersuchung, leider durchgefallen - Ähnliche Themen

  1. Erster TÜV - Hauptuntersuchung neuer Doblo

    Erster TÜV - Hauptuntersuchung neuer Doblo: So schnell gehen die erste 3 Jahre vorbei. Unser Doblo 1.6 Multjet Diesel (105 PS) Emotion durfte gestern zum ersten Mal mit Km-Stand 42000 den...
  2. Leider gar kein Fun: Toleranz in anderen Foren

    Leider gar kein Fun: Toleranz in anderen Foren: Ich will kurz loswerden, was mir grad passiert ist: Im wohnmobilforum.de hat Jemand ne Frage zum Selbstausbau eines Opel Vivaro gestellt, ich war...
  3. Kleiderhaken

    Kleiderhaken: Nachdem unsere Evalia recht gut ausgestattet ist vermisse ich doch die Möglichkeit im hinteren Bereich eine Aufhängung für Mantel oder Jacke....
  4. Unser wunderbarer Evalia Acenta ist da (leider ohne Tönung)

    Unser wunderbarer Evalia Acenta ist da (leider ohne Tönung): Hallo! Seit heute sind auch wir Evaliabesitzer! Tolles Auto, ich hatte noch nie ein besseres (sehr wohl aber ein teureres). Besonders erfreulich:...
  5. Keiner spürt es so wie Du... (Kleiderschränke Selbstbau)

    Keiner spürt es so wie Du... (Kleiderschränke Selbstbau): Hallo, nach reiflicher Überlegung und vielem Abwägen wie ich es nun mache, habe ich heute morgen meine Materialliste erstellt, bin in den...