Hallo, in neu hier und hätte mal eine Frage in die Runde...

Dieses Thema im Forum "Renault Kangoo, Nissan Kubistar, Mercedes Citan" wurde erstellt von Anonymous, 18. Dezember 2009.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo zusammen!

    Mein Kangoo wird im März zwei Jahre alt und steht gerade für seinen 2. Rückruf in der Werkstatt. Das ist allerdings nicht mein Problen ;-) sondern:

    Bereits im letzten Winter (unserem ersten gemeinsamen) musste ich feststellen, dass meine Frontscheibe über Nacht komplett von innen vereiste - so sehr, dass ich innen Eis kratzen musste...

    auch in der Lüftung war Eis - sie "klackerte" regelrecht beim Einschalten, als würden Tischtennisbälle darin herum fliegen...

    In der Werkstatt sagten sie mir ich müsse auch im Winter mit AC fahren um die Feuchtigkeit aus dem Wagen zu bekommen und ich sollte nichts feuchtes/nasses im Wagen liegen lassen (was jedoch auch nicht der Fall war).

    Mal ehrlich: bei einem alten Käfer musste man innen Eis kratzen, aber bei einem Neuwagen?

    Hat jmd. ähnliche Erfahrungen gemacht? Was sagten die Werkstätten, bzw. wie habt ihr´s in den Griff bekommen? Und was soll eine Klimaanlage brigen, wenn die Luft bei Temperaturen um den Gefrierpunkt so gut wie keine Feuchtigkeit mehr enthält?

    Über Antworten würde ich mich freuen.

    Vielen Dank vorab und viele Grüße

    Luna
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schrankwand, 18. Dezember 2009
    Schrankwand

    Schrankwand Mitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2007
    Beiträge:
    1.326
    Zustimmungen:
    4
    Hallo und herzlich willkommen!
    Ich an deiner Stelle würde bei solch einer blöden Aussage sofort die Werkstatt wechseln!
    Ich halte es nicht für normal wenn die Scheibe von innen derart stark vereist.
    Wenn die Scheibe so stark vereist, sind logischerweise die Temperaturen bei null, oder sogar noch darunter. Die Klima arbeitet imho dann aber nicht mehr.
    Sollte kein Wassereinbruch über eine der Scheiben (Dichtung gerissen) vorliegen und der Feuchtigkeitseintritt (Schnee an den Schuhen, pudelnasser Hund, ständiger Kurzstreckenbetrieb) sich in Grenzen halten, sollte doch mal genauer nachgeschaut werden woher das Wasser kommt.
    Als Erste Hilfe schlage ich vor, einmal eine längere Strecke zu fahren und stark zu heizen. Öfter mal eine Pause und kräftig durchlüften. Das alles um die feuchte warme Luft aus dem Wagen zu bekommen. Zusätzlich noch nachts Entfeuchterpacks (Baumarkt) in den Innenraum stellen. So ein Ding habe ich in der kalten Jahreszeit immer an Bord, denn alleine schon durch Schnee und Regen an der Kleidung werden bemerkenswerte Mengen Wasser in den Innenraum eingebracht. Vorne wo es warm ist verdunstet es und hinten wo es kalt ist kondensiert es an den Scheiben aus. Da wie gesagt bei Minusgraden die AC nicht arbeitet muß das Wasser irgendwie raus. Die ganze Geschichte immer vor dem Hintergrund das wir einen Rieseninnenraum haben. Bei einem Kleinwagen wirst du das Problem nicht haben. Bin übrigens 5 Jahre Käfer gefahren. Waren die entsprechenden Teile der Warmluftzuführung in gutem Zustand, gabs auch keinen Frost von innen :mrgreen:
    Nachtrag: Habe mir noch mal deinen Post durchgelesen und möchte nochmal auf die "klackernden" Geräusche zurückkommen:
    Könnten das Blätter sein? Schau dir mal den Bereich zwischen Haube und Frontscheibe an. Die Kunststoffverkleidung ist recht grobmaschig. Feuchte Blätter geraten darunter, vereisen und werden in den Ventilator gezogen, beim abtauen geben sie entsprechende Mengen Wasser an die Raumluft ab... Das hatte ich in den 80ern bei meinen damals alten Gebrauchtwagen, Passat und Golf, regelmäßig. Schätze mal du fährst den NEUEN KANGOO? Ich habe auch schon Blätter und andere Biomaterialien in den unmöglichsten Ritzen gefunden. :confused: :no:
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Danke

    und schön, dass Du auch sagst, dass die AC bei den Temperaturen nichts bringt.

    Mein Mann ist der gleichen Ansicht, aber die Werkstatt tut das als Quatsch ab...

    Das mit dem ordentlichen Heizen auf längeren Strecken habe ich jetzt immer schon mal gemacht. Mit dem Ergebnis, dass nicht mehr ganz so viel Feuchtigkeit an der Scheibe ist.

    Jedoch hatte ich die aufgewärmte Luft nicht nach außen abgelüftet - das wird aber gleich bei der nächsten Fahrt nachgeholt!

    Im Moment habe ich das Problem noch gut im Griff, mir graut aber vor erneuten Innenkratzen am Morgen, denn: die echte Kälte und der Schnee gehen ja jetzt erst los - dann kommt sicherlich erstmal wieder viel Feuchtigkeit ins Auto...

    Nochmals Danke für Deine Rückmeldung - so gehe ich morgen etwas gestärkter in die Werkstatt um das Auto wieder abzuholen.

    Viele Grüße

    Luna
     
  5. Knuffy

    Knuffy Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2006
    Beiträge:
    2.505
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    ich kann da nicht ganz zustimmen AC und dann auf Umluftschalten hilft ganz gut. Aber auch nur bei längeren Fahrten. Dabei aber darauf achten, das mann das gut 10- 20 Minuten vor der ankunft ausschaltet. Ansonsten kann dann nach dem Halt die aufsteigende Feuchtigkeit aus der Klimaanlage für eine noch schönere Eisschicht sorgen :jaja: Feuchtigkeit im Winter kommt ja meist auch durch Schnee an den Schuhen und Atemluft. Das mit dem Aufheizen und dann auslüfften kann ich mir aber auch gut vorstellen :jaja: Muss man probieren was pers. bessere Hilfe ist :mrgreen:

    Gruß Martin
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Dampf im Auto

    Also, wenn man bei Kälte mit lauter guten Freunden im geheizten Auto unterwegs war - dann hat man ganz schön Dampf im Auto! Der muss raus, sonst schlägt er sich an den Scheiben nieder, und bei großer Kälte gefriert das dann von innen.

    Aus dem Grund reiße ich beim Heimkommen immer alle Türen auf und mache ordentlich Durchzug, solange ich die Folien hole, die ich auf die Windschutzscheibe packe. Das hilft!
     
  7. Basti

    Basti Mitglied

    Dabei seit:
    1. Februar 2008
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    0
    Ich schliesse mich an, die AC habe ich auch im Winter an. Zwischendurch bleibt die Heizung auf höchster Stufe, wenn es zu warm ist, wird Stoßgelüftet. Und wenn ich das Auto abstelle, bleiben die Türen einige Augenblicke offen... Passt. :)

    Basti
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Mal das naheliegenste Untersuchen:
    Schau mal nach, ob du irgendwo einen Wassereinbruch hast.

    Dazu Fußmatten raus und den Boden abtasten, obs irgendwo feucht ist.

    Kenne die Konstruktion beim Kangoo nicht, aber viele Autos in Kombination mit Laternenparken haben Probleme mit Laub im Wasserkasten, welches die Wasserabläufe verstopft. Da dort (im Wasserkasten) i. d. R. auch die Ansaugung für die Lüftung ist, schwappt das nicht abgelaufene Wasser dann irgendwann da rein. Und schon hat man auch das Problem mit zu viel Feuchtigkeit im Innenraum.
     
  9. #8 helmut_taunus, 21. Dezember 2009
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.336
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    ergaenzend, man kann bei laengeren Fahreten auch (Teilstueche) mit leicht geoeffnetem Fenster fahren und voll heizen.

    Beim Parken schlaegt sich das Wasser innen an den kaelteren Stellen nieder. Vielleicht bringt es etwas, eine andere Stelle oder andersrum zu parken, damit sich das Wasser innen in den Heckbereich verzieht.

    Dasselbe bewirkt die Plstikflasche mit Warmwasser an der Frontscheibe aufgeheizt bei der Fahrt nach dem Abstellen. (Achtung, keine Beruehrung mit der Scheibe.)
    Gruss Helmut
     
  10. rgruener

    rgruener Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2009
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    4
    in der tat wirkt der wärmetauscher der klima auch im winter.
    dessen kühlrippen werden nämlich durch die kalte aussenluft gekühlt (im sommer aktiv durch den kompressor) und die feuchtigkeit der warmen innenluft kondensiert dann trotzdem. allerdings muss man dazu eine gewisse strecke fahren, direkt nach dem start wirkt es nicht, aber sobald es im fahrzeug wärmer ist als draussen.
    das ganze bitte nicht mit dem sog. trockner der klimaanlage verwechseln, der trocknet nur das kühlmittel.
    der klima-kompressor wird im allgemeinen bei 4-5° automatisch abgeschaltet, um schäden zu vermeiden.
    in dem fall deutet alles auf zuviel feuchtigkeit im fahrzeug hin.
    stosslüften hilft natürlich, ich würde auf jeden fall mit AC fahren.
    zusätzlich alles auf wassereintritt hin untersuchen. als sofortabhilfe würde ich entfeuchter aus dem baumarkt verwenden, erstmal muss die feuchtigkeit ja raus.
    ich hab selber ab und zu nasse hunde im auto und bei schnee wird immer was mit rein geschleppt. ich fahre aber lange strecken und da reicht heizen und die, auch im winter vorhandene, entfeuchtungswirkung der klima.
    kann man sehr gut an den fenstern sehen - klima an und ruckzuck ist der beschlag weg.

    ich würde sagen, die werkstatt hat teilweise recht. soviel eis innen an den scheiben ist nicht normal. aber wie schon gesagt wurde, durch die lüftungsschlitze fällt alles mögliche nach innen, auch eisklümpchen und blätter. blätter rattern dann gern, so wie früher, als wir noch bierfilze in die fahrradspeichen geklemmt haben ;-)

    manchmal hilft es auch, die innenraumfilter/pollenfilter zu wechseln, obwohl deren regelmässiger wechsel eigentlich zum ordentlichen kundendienst gehört, aber wer weiss?!


    viell. hilft das als anschauungsmaterial:
    http://www.reifen-boehler.de/hsp_tipp_klima.pdf
     
  11. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Schrankwand

    Schrankwand Mitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2007
    Beiträge:
    1.326
    Zustimmungen:
    4
    Ich glaube wir sollten hier mal einen Thread aufmachen:"Wie funktioniert eine Klimaanlage und warum". Es kursieren die merkwürdigsten Ansichten.
    Nicht nur hier, das Net ist voll davon. Ist ein Klimatechniker hier? Bitte melden!!!
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    I.d.R. ist zur Klimaanlage (AC) alles grundlegende geschrieben. Ist dann aber doch wieder Hersteller abhängig, ab wann die AC sich ab-/ wieder zuschaltet.
    Wechselseitiger Umluft- und Frischluftbetrieb und Stoßlüften sind da angesagt, aber wieder abhängig davon wie lange das Fahrzeug am Stück in Betrieb ist. Bei nur seltenem Kurzstreckenbetrieb wird es eh ein Problem und dann noch außerhalb einer Garage parkend, so wie so.

    Als Alternative zum Entrocknermittel von Schrankwand, bietet sich Handelsübliches Katzenstreu ( z.B. Catsan etc.) an, was in einen Baumwollbeutel gepackt wird. diese Beutel, ruhig ein paar mehr im Pkw verteilen. Dieses Streu lässt sich bei Raumtemp. ( 21°C) über 4-8 Tage oder im Backofen bei 40-50°C binnen 1-2 Std. wieder trocknen. Wirkt auch wunder beim Winterfest machen von WoMo´s, Wohnheimen, Hütten etc..


    Mal abgesehen davon, ist auch der G2 Kangoo halt ein typischer Renault mit entsprechender Innenraumbelüftung und Entfeuchtung. Fahrer und Beifahrerseitige Fenster werden erst nach min. 30-45min Fahrt, sehr langsam und dann nicht mehr als nur ein "Sichtloch frei" von Wrasen/ kondensierende Luftfeuchtigkeit befreit, bei den in den letzten Wochen herrschenden Witterungsbedingungen. Die Belüftung in allen denkbaren Varianten probiert ( mit & ohne AC ), aber die Herstellervorgabe ist dabei noch das beste Übel. Das ist mehr als lästig ( und dann noch Garagen geparkt min. 2°C Raumtemp, bei offenen Fenstern wenn nötig), dito mit der Frontscheiben Sprühanlage ( wegen Salz, Schmutz etc. ), ist auch nicht "die Welt" in puncto Scheibenreinigung ( 4l auf 150-200km sind da nichts )

    MfG Martin

    Btw: Zu dem zuletzt genannten ( Innenraumbelüftung & Heizleistung und Frontscheiben Sprühmittelanlage), werde ich noch einen eigenen Thread eröffnen, sobald ich wieder Zeit habe, da i.M. verunfallt ( ohne Kangoo G2 )
     
Thema:

Hallo, in neu hier und hätte mal eine Frage in die Runde...

Die Seite wird geladen...

Hallo, in neu hier und hätte mal eine Frage in die Runde... - Ähnliche Themen

  1. Hallo ich bin neu hier

    Hallo ich bin neu hier: Hallo Hochdachkombi Fans, ich wohne in der Nähe von Augsburg. Bin seit 2009 Besitzer eines DACIA Logan MCV gewesen. Habe diesen jetzt aber...
  2. Hallo, ich bin neu hier :D

    Hallo, ich bin neu hier :D: Ein hallo in die Runde, ich bin neu und durch Internetrecherche auf dieses Forum gestoßen. Seit ein paar Wochen bin ich stolzer Besitzer eines...
  3. Hallo, bin neu hier

    Hallo, bin neu hier: Hallo, hier ist Sylvia aus Schleswig-Holstein. :D Wir haben uns gestern einen gebrauchten Trafic gekauft. Es ist das erste Auto in dieser Größe...
  4. hallo ich bin neu hier

    hallo ich bin neu hier: Hallo ich bin neu hier und wollte mich kurz vorstellen ich heiss andrea und bin stolzer besitzer eines kangoo bj 2000 seit letztem Mittwoch und...
  5. Hallo,Ich bin auch neu hier

    Hallo,Ich bin auch neu hier: Hallo, Habe mich vor kurzen registriert und wollte mal "Hallo " sagen das ich jetzt schon ein guten halbes Jahr stolzer Besitzer einens Tourneo...