Händler für Canadier bzw. Kanu gesucht.

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Fragen und Themen" wurde erstellt von Anonymous, 10. Februar 2007.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich suche einen "ordentlichen" Händer für große Canadier bzw. Kanu (5 Personen = > 5 Meter)

    Im Internet habe ich schon so viel gesehen und gelesen.

    Jetzt suchen wir einen Händler in Norddeutschland, bei dem ich die Boote auch "anfassen" und ggf. kaufen kann.

    Habt ihr einen Tipp für mich ?

    Vielen Dank !

    LG

    Holger
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Big-Friedrich, 10. Februar 2007
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Moin!

    Also wir haben unser Kanu hier gekauft:

    G. Wüstenberg
    Deelbögenkamp 3, Telefon 0 40/51 77 01
    Kanus, Ruder- und Tretboote. Außerdem Bootslagerung. Öffnungszeiten vom 1. April bis 31. Oktober, je nach Wetterlage von 10.00 bis 20.00 Uhr

    Direkt an einem Alsterarm. Auch Verleih!
    Hat aber nicht so die Auswahl.

    Spezialisierter und größer ist da schon Paddel-Meier:
    http://www.paddel-meier.de/
    Auch Verleih!
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Boote testen ...

    Probier's doch mal bei Globetrotter.
    www.globetrotter.de
    Die habe eine Menge Boote (leider allerdings nicht mehr alle im Katalog), top Service und man kann (glaube ich) in Hamburg und Berlin probepaddeln.
    Bei denen gibt es im Netz auch eine Gebrauchtbörse.

    Gruss aus Dresden

    Blümchen :wink:
     
  5. #4 Big-Friedrich, 10. Februar 2007
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Probepaddeln bei Gloebtrotter in Hamburg ist "wahrscheinlich" nicht möglich. Zumindestens liegen die nicht am Wasser. Aber die veranstalten einmal im Jahr eine Hausmesse am Stadtparksee. Die Globe-Boot. 21. bis 22. April 2007. Da kann man alles dann testen.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Falls ein großes, unverwüstliches, stabiles und nicht sinkbares Kanu gesucht wird, kann ich dir das Cherokee 527 PE von Gatz empfehlen. Urlaubstauglich (ca. 0,5 to Zuladung), gut beherrschbar und recht gutmütig. Für regnerische Tage gibts auch noch eine Persenning dazu und schon sitzt man gemütlich im Trockenen.

    Boote gibts mindestens bei diesen Händlern oder direkt beim Hersteller.

    VG
    Jochen
     
  7. #6 welfen2002, 11. Juni 2007
    welfen2002

    welfen2002 Mitglied

    Dabei seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    1
    Bei Globetrotter in Hamburg kann man probepaddeln! Man bekommt einen Bootswagen und schiebt ca. 500m

    Empfehlungen für Canadier haben genauso viel Wert wie die des richtigen HDK´s. Sehen alle fast so ähnlich aus, kosten aber von,... bis ganz viel.
    Eigentlich braucht man ganz viele Canadier, denn ob See oder Fließgewässer ist ganz entscheident. Hohe Bordwand heißt auch rauhes Wasser, od. hohe Zuladung, aber andererseits ist es verdammt Windanfällig.
    Im übrigen ist ein Canadier nur sogut, wie ich ihn auch dabei habe, wenn ich ihn brauche. Was nutzt ein riesen Teil, wenn nicht gelöst ist, wie der Transport vonstatten gehen soll.
    Ich Reise in ganz Europa mit meinem Connect und spontan wird dann mein Faltcanadier aufgebaut, wenn ich Ihn brauche. Und zurück geht es zusammengefaltet mit der Bahn.
    Ich habe so einen http://www.scandic.de/dynasite.cfm?dssi ... smid=36344

    5 Personen und unter 5 Meter länge???? Das ist eine äußerst unübliche Konstellation. Üblicherweise sitzen die Paddler hintereinander, damit das Boot nicht so breit ausfällt. (Länge läuft) Die beliebtesten Flüsse für Canadier in Norddeutschland sind oftmals kaum befahrbar, wenn das Boot zu breit ist, weil die umgekippten Bäume oftmals nur eine schmale Schneise lassen. z.B. die Lüneburgerheide Flüsse wie Örze.
    Wenn Du ein so kurzes Boot haben möchtest was unter 5 Meter ist, ist die Richtungsstabilität entsprechend bescheidener. Bei einem so kurzen Boot (im verhältniss zur Breite) müßten wenigsten 2 Personen nebeneinander sitzen. Für Weser, Elbe, Aller stromabwärts wohl möglich, aber im Befahrensbereich wohl doch auch sehr eingeschrängt. Zusätzlich wünschst Du eine große Zuladung!
    D.H. mehrtägiges Bootswandern. z.B. Schweden. Da gibt es oft sehr viele Portagen. Ist mir noch nicht ganz klar welchen Vorteil ich bei einer halben Tonne Zuladung habe. Das muß doch alles geschleppt werden! Beziehungsweise muß das auch erst einmal durchs Wasser gepaddelt werden!

    Egal wie, als begeisterter Kanadierfahrer würde mich mal brennend interessieren welches Modell Deinen Vorstellungen enspricht und wo Du überhaupt paddelst.
     
  8. #7 welfen2002, 11. Juni 2007
    welfen2002

    welfen2002 Mitglied

    Dabei seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    1
    Ach noch ein Tipp im Hannover Raum
    Der hat OldTown, We-no-na und Gatz
    helmi-sport.shop
    Im übrigen würde ich Dir die einschlägigen Kanadierforen empfehlen, speziell wenn es um die Erfahrungswerte bei Gatz-Booten geht, wenn es sie denn gibt. Nach neusten juristischen Forumsregeln würde ich an dieser Stelle sagen: "Sie haben sich immer große Mühe gegeben!"

    Editiert am 31.03.2008 um 9:00 Uhr durch Ernie: verwendeter Link gekürzt!
     
  9. #8 Anonymous, 11. Juni 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Kanu kein Problem

    Globetrotter in Köln,
    da könnt ihr probepaddeln, lol. Mitten im Laden.
    Und der Gatz sitzt auch in Köln.

    Sorry, hilft Euch nicht wirklich weiter?!

    Könnt ja mal auf einen Besuch an den Rhein kommen.

    PS.: Habe ich doch glatt vergessen.
    Der Blackfoot sitzt auch in Köln.
    Wenn das keine Auswahl ist.

    :rund:
     
  10. #9 welfen2002, 30. März 2008
    welfen2002

    welfen2002 Mitglied

    Dabei seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    1
    Re: Kanu kein Problem

    testen muß man das Kanu dort, wo man es vorwiegend auch benutzt. Ein hohes Boot ist windanfällig, (schlecht für Seen) eine flache Siluette ist schlecht für raues Wasser. Genauso gibt es Faustregeln für die Länge und Anwendungsfall, genauso wie die Form des Unterwasserschiffes.
    Als erstes sollte man wissen, wo ich schwerpunktmäßig mit dem Kanu fahren will.
    Kleine Heideflüsse, große Flüsse (mit Berufsschifffart), Seen.
    Die nächste Frage: Tagestouren, Wochenend, oder Wochentouren.

    Preislich ist es ähnlich wie bei Autos zwischen Trabi und RollsRoyse. Also von Hostalinwanne bis handgearbeitetes Massivholzboot. Anfänglich wird man wohl eine eierlegende Wollmichsau suchen. Namenhafter Hersteller ist wohl die beste Wahl auch später das Ding wieder an den Mann zu bringen. Im Gewicht läßt sich oftmals bereits der Preis ablesen. Um so leichter, um so teurer. Viel mehr als 22kg sollte das Ding auch nicht wiegen, denn sonst wirds mit der Handlichkeit immer schwieriger. Genauso ist das Gewicht der Paddel ganz entscheident. Auch dort gehen die Preise in Bereiche, wo sich andere ein komplettes Boot mit Paddeln kaufen.
    Mittlerweile gibt es auch verschiedene Faltkanadier. Liegen mit unter 2000Euro im Bereich normaler Kanadier mit dem Vorteil des Transportes in Rucksackgröße. Haben aber evt. in anderen Bereichen schwächen.
    Im übrigen sei gesagt, das das Wort Kanu im Deutschen sowohl ein Kajak als auch ein offenes Boot (Kanadier) mit Paddeln sein kann. Ruder sind die "Paddel" an einem Ruderboot. Ein Paddelboot ist somit immer ein Kanu. (Kajak als auch Kanadier) Im englischen Sprachraum wird das Kanu unterschieden zwischen Canou und Kajak. Ich sage es nur so deutliche, weil viele das Wort Kanu so benutzen, das sie ein offenes Paddelboot meinen, was natürlich so nicht stimmt. Ziemlich eindeutig ist der deutsche Begriff http://de.wikipedia.org/wiki/Kanadier

    Ich selbst habe einen Ally Challenger 17 DR
    Wir reisen gerne mit unserem Connect durch Europa und haben unseren Ally immer dabei. Zusammengefalltet! Und wenn die Gelegenheit es sich ergibt bauen wir ihn auf (30min) und paddel auf den entlegendsten und schönsten Gewässern Europas. Durch das geringe Packmaß ist es auch möglich mit dem Zug zum Einsetzpunkt zu fahren und dann den Fluß runter zu schippern, bis man wieder am Auto ist. Der Challenger wird als Allround Kanadier gepriesen. Das muß man etwas relativieren. Wildwasser mit starker Verblockung ist nur mit starken Einschlänkungen zu empfehlen. Größere Rappids umtragen wir vorsichtshalber, zumal das Boot auch jedesmal darunter leidet. http://www.scandic.de/dynasite.cfm?dssi ... smid=36339

    Zum Thema HDK Urlaub und Paddeln kann ich bei Fragen gerne nützliche Tipps geben.

    Hier ein netter Urlaubsbericht von Allypaddlern mit Fahrrad. http://www.weltenbummler2003.de/indien2.htm
     
  11. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,

    anbei ein Link von aktiven Paddlern die auch einen Internetshop für Canadier und Zubehör haben.

    http://www.bushpaddler.de

    Die Seite ist auch wg. der vielen Fotos von Befahrungen sehenswert.

    Die haben auf jeden Fall Ahnung welches Boot das richtige wäre.

    Einige Boote stehen auch für eine Probefahrt zur Verfügung.

    Zugegeben, von Hamburg ist es ein Stückchen entfernt, ca. 8h ;-)

    aber nachfragen kostet ja nix.

    Mir wurde dort bis jetzt immer weitergeholfen.

    Viel Erfolg.

    Gruß
    Eskimo
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Bis er da nach Hause gepaddelt ist, ist das Kanu auch gut eingefahren! :zwinkernani:
     
Thema:

Händler für Canadier bzw. Kanu gesucht.

Die Seite wird geladen...

Händler für Canadier bzw. Kanu gesucht. - Ähnliche Themen

  1. Abwicklung Garantie/Gewährleistung bei versch. Händlern

    Abwicklung Garantie/Gewährleistung bei versch. Händlern: Hallo zusammen, wir haben ein Problem mit dem Kauf eines NV200: Händler A gibt sich Mühe, rechnet, kümmert - kommt aber nicht auf einen...
  2. Heute beim Nissan Händler

    Heute beim Nissan Händler: Moin So, in den nächsten Wochen gibt es ein neues Auto. Mit in der Auswahl, der NV200. Heute beim Nissan Händler und für nächste Woche...
  3. Dachlawine, Heckscheibenwischer und der Nissanhändler...

    Dachlawine, Heckscheibenwischer und der Nissanhändler...: hallo zusammen, ich bin grantig: ne Dachlawine -also etwa ein Eimer voll Schnee hat mir letzte Woche den Heckscheibenwischer abgerissen. Ein...
  4. Nissan-Händler im Kölner Raum, die bedienen?

    Nissan-Händler im Kölner Raum, die bedienen?: Hallo zusammen, ich war heute mit meinem Jüngsten beim Händler in Köln-Kalk, um mir einen NV200 mal aus der Nähe anzuschauen. Ich werde u.U....
  5. Händler OMSALINIE

    Händler OMSALINIE: Hallo, wer kennt zuverlässigen Händler für Omsalinie Produkte für den Fiorino? Ich suche nun schon fast ein Jahr nach einem Händler der die...