geringe Betriebstemperatur

Dieses Thema im Forum "Opel Combo" wurde erstellt von Anonymous, 11. Dezember 2006.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo...

    toll, dass ich dieses Forum entdeckt habe.
    Seit Kurzem bin ich stolze und zufriedene Combo-Besitzerin.

    COMBO TOUR BJ 2003 1,6L BENZINER 87PS

    Eine Eigenart meines neuen Gefährts verunsichert mich jedoch etwas:
    Der Motor scheint nie so richtig warm zu werden.
    Die Temperaturanzeige bewegt sich erst nach ca 10km überhaupt, und bleibt aber auch nach langer Autobahnfahrt immer im unteren Viertel, obwohl die Außentemperatur noch recht moderat war. Dises Phänomen kenne ich von keinem meiner früheren Autos, und ich denke mir, dass das für den Motor nicht gut sein kann...
    Ist euch das als Combo-Eigenart bekannt oder sollte ich mich darum kümmern (z.B. Thermostat checken)?

    Es wäre klasse, wenn ihr mir weiterhelfen könntet.
    Danke!
    [/b][/u]
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Knuffy

    Knuffy Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2006
    Beiträge:
    2.505
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    sind bei Deiner Anzeige keine Zahlen? Bei meinem Toyota hatte ich das gleiche Phänomen (Anzeige ohne Zahlen) da war aber alles soweit i.O. Ob der Kühlkreislauf Funktioniert kannst Du aber ganz leicht testen. Einfach mal nach einer bei dieser Witterung längeren Ortsfahrt, mal die Haube öffnen und den Schlauch mal anfassen, der vom Motor zum Kühler geht. Sollte dieser sich sehr Warm anfühlen und auch recht prall (lässt sich nicht ohne Krafftaufwand zusammendrücken) Dann dürfte mit dem Kühlsystem alles soweit i.O. sein. Sollte dieser auch wenn nach der langen Ortsfahrt und im Stand ca. fünf Minuten laufend kalt bleiben, dann Wassermenge und wenn das o.k. ist Thermostate überprüfen lassen.

    Wenn zahlen auf der Scala stehen, dann sollte diese bei Betriebstemperatur bei 80 °C stehen.

    Gruß Martin
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Temperaturanzeige

    Die Anzeige ist neben der Temperatur leider auch Spannungsabhängig. Niedrige Bordspannung = hohe Temperatur ggf. also auch Umgekehrt.
    Vielleicht also auch mal in diese Richtung prüfen lassen.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi!

    Wo ist der Tempfühler angebracht?
    Agiert der Thermostat dazwischen?

    Ist das langsame Erwärmen daher easy erklärbar??

    Mit hohem Wirkungsgrad arbeitende Kraftquellen benötigen beim sanften Dahinrollen den eigentlichen Kühler weniger. Die Verlustleistung wird hauptsächlich über Auspuff und Motorgehäuse abgeführt. Erst bei "Autobahn-Vollgas" muss der Kühler wirklich kühlen. Jetzt werden der Maschine aber 35 bis 50 Kilowatt abgefordert!
    ----------------------------------------------------------------
    Wende: Eine voll aufgedrehte Heizung KÜHLT mächtig.

    Und so weiter.....

    Gruß, gD
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Was ich immer noch nicht verstehe.....

    Beim Käfer nutzte man die auspuffseitige Wärme zum Heizen. Das hat passabel funktioniert... und schnell! (*zwinker*).

    Heute findet man den Luft-Luft-Wärmetauscher nirgends. Obwohl über den Auspuff ähnlich viel Wärme abgeblasen wird.
    Psst: InnenraumGiganten könnten vom Luft-Luft Wärmetauscher profitieren, ein normaler Corsa braucht diese hingepfuschte Heizung natürlich nicht.

    Na ja, ein aktiver Vorheizer verkauft sich besser. Er gaukelt einen "Technologieschub" vor.

    Gruß, gD
     
  7. jambo

    jambo Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    1.611
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    Bei unserem Combo braucht es auch einige Zeit, bis der Temperaturmesser was anzeigt - so etwa 5-8 Km bei den derzeitigen Temperaturen (geschätzt). Die Temperatur ist dann bei Überlandfahrt so etwa bei 85 Grad. Bin ich in der Stadt unterwegs mit Ampeln, stop and go u.s.w., klettert die Anzeige auch mal so auf 90 oder ganz knapp drüber, ebenso bei längerer Vollgasfahrt (soweit ich mich erinnere, hab ich schon länger nicht mehr gemacht....).
    Ich denke, wenn der Zeiger permanent bei 80 Grad oder drunter ist, sollte mal nachgeschaut werden.
    Hab eben auch nochmal in der Gebrauchsanweisung nachgeschaut: Kühlmitteltemperaturanzeige sollte im "mittleren Bereich", also m.E. zwischen 85 und 95 Grad sein. Drunter ist schlecht und drüber erst recht.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Vielen Dank für eure schnellen Rückmeldungen!
    Ich werde jetzt nächste Woche das Kühlsystem mal testen und gebe dann natürlich bekannt, was dabei rausgekommen ist. Wird nur noch einige Tage dauern...
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Nocheinmal...

    Beim Combo sitzt der Tempfühler nach dem Thermostaten (wahrscheinlich ist er am Kühler eingeschraubt).

    Der Thermostat öffnet erst bei 85-87 Grad. Daher klebt die Nadel des Thermometers so lange am linken Anschlag bis der Thermostat öffnet.
    --------------------------------------------------------

    Normaler Sommerbetrieb: Die Heizung ist aus. Das Kühlwasser wird schnell warm... der Thermostat öffnet..... Das Thermometer wandert auf 85 Grad. Und bleibt auch dort!! Weil der Thermostat regelt.

    Sommerlicher Kriechverkehr in der Stadt bzw. langsame Passfahrt bergauf: Die Heizung ist aus. Das Kühlwasser wird schnell warm... der Thermostat öffnet..... Das Thermometer wandert auf 85 Grad. Und steigt weiter an. Weil wenig Fahrtwind den Kühler durchströmt. Der Thermostat ist dabei voll geöffnet. Irgendwann (bei 95 Grad??) beginnt der Ventilator zu laufen. Und so weiter......

    Winterbetrieb: Die Heizung ist an und der Fan läuft auf mittlerer Stufe. Jetzt wird das Kühlerwasser vom Heizungswärmetauscher gekühlt. Der Thermostat bleibt daher zu.... und die Tempanzeige steht im linken Eck.
    Das sagt aber nix über die tatsächliche Kühlmitteltemp aus! Eines doch: Sie liegt noch unterhalb 85 Grad.
    Für Pedanten: Die Temp. der HeizungsLuft kann man messen. Im Sommer beträgt sie bis zu 70 Grad, im Winter deutlich weniger. Aber wenn 50 Grad zu messen sind, dann hat das Kühlmittel mindestens 65 Grad. Der Zeiger des KühlwasserThermometers steht trotzdem im linken Eck.

    -------------------------------------------------------------------------------

    Fazit: Alles technisch leicht erklärbar. Jede Aufregung unnütz.

    Gruß, gD
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi!

    Jetzt drängt sich noch ein bisher unentdeckt gebliebenes "Problem" auf.

    Soll man den Kühler im Winter mittels Pappendeckel (=billig) oder passgenauer Plastikluftführung (=teuer) abdecken??
    Wenigstens teilweise??

    In Foren wird man nicht fündig. Mit dem "Regeln" haben Forumianer anscheinend ein Problem.


    Ist aber nicht so wichtig. In den ersten 10 Betriebsjahren haben die diversen Dichtungen mit dem thermostatisch bedingten Warm-Kalt-Wechsel eh´ kein Problem..... hernach wird verschrottet.

    Dabei wär´s soooo einfach.

    Gruß, gD
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Weder Pappe, noch Plastik. Es hat gute Gründe, warum die Kühler frei liegen und nicht abgedeckt sind. Selbst bei Fahrzeugen in Skandinavien liegt der Kühler offen und ist nicht abgedeckt.
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Danke für diese technisch sachliche Begründung!

    Komisch. Mein Saab96 hat ein von Fahrersitz fernbedienbares Rollo für den Kühler.

    Gruß, gD
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja, stimmt. Wenige Ausnahmen bestätigen die Regel. Manche Volvos haben es auch.

    Was meinste, was mit einem abgedeckten Kühler bei Autobahnfahrt passiert ? Für absoluten Kurzstreckenverkehr ist es sicher sinnvoll, aber wehe man vergisst die Pappe bei einer Langstreckenfahrt :zwinkernani:

    Moderne Motoren sind durch die ganzen Sensoren und Temperaturfühler so ausgelegt, dass der Motor so schnell wie möglich die Betriebstemperatur erreicht. Ergänzt durch die mittlerweile sehr zuverlässigen Temperaturregler der beiden Kühlkreisläufe.
    Einzig einige Dieselmotoren haben Probleme, dies sollte man aber nicht durch irgendwelche Pappen versuchen zu beheben.
    Ich habe in meiner Lehrzeit dutzende Fahrzeuge eingeschleppt, die einen Defekt am Kühler durch die Pappen hatten. Diese Pappen waren in den 80-er Jahren irgendwie in Mode gekommen.

    Lass es besser bleiben, ist besser für den Motor.
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Nur so.


    Was meinste, was mit einem abgedeckten Kühler bei Autobahnfahrt passiert ?
    Das Thermometer wird bald die 100 grad erreichen.


    Für absoluten Kurzstreckenverkehr ist es sicher sinnvoll, ...
    Nö.

    Moderne Motoren sind durch die ganzen Sensoren und Temperaturfühler so ausgelegt, dass der Motor so schnell wie möglich die Betriebstemperatur erreicht.
    Moderne Motoren weisen einen hohen Wirkungsgrad auf. Sie werden eher langsam warm.

    Ergänzt durch die mittlerweile sehr zuverlässigen Temperaturregler der beiden Kühlkreisläufe.
    Morgen suche ich den zweiten Kreislauf. Ob ich beim Combo einen finde?

    Einzig einige Dieselmotoren haben Probleme, dies sollte man aber nicht durch irgendwelche Pappen versuchen zu beheben.
    Aha.

    Ich habe in meiner Lehrzeit dutzende Fahrzeuge eingeschleppt, die einen Defekt am Kühler durch die Pappen hatten.
    Ich nicht. Bin aber auch kein Mechaniker....

    Diese Pappen waren in den 80-er Jahren irgendwie in Mode gekommen.
    Früher.

    Lass es besser bleiben, ist besser für den Motor.
    Warum??

    Gruß, gD
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wenn Du Mechaniker wärst, wüsstest Du es und bräuchtest nicht lange suchen :zwinkernani:


    Vergiss es. Mach einfach, was Du für richtig hältst.

    ;-)
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Beschreibe mir doch die ZWEI Kreisläufe. Das würde die Sache vereinfachen. ParallelLaufen bedingt keine Verdoppelung.
    Frage: die Ansaugtraktvorwärmung ist dann der 3. Kreislauf?

    Gruß, gD
     
  17. jambo

    jambo Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    1.611
    Zustimmungen:
    0
    Also bei meinem 2 CV kommt im Winter vorne der "Winterlatz" drauf. Sonst läuft der Motor zäh wie die Sau! Aber Das ist Technik von 1949! :jaja:
     
  18. daisy

    daisy Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    7. September 2006
    Beiträge:
    1.764
    Zustimmungen:
    0
    Bin schon auf die Fortsetzung gespannt :) Hatte für meinen Polo auch mal überlegt so etwas einzusetzen, da regt sich die Temperaturanzeige im Winter auch nicht, auf der Autobahn ging die Temperatur eher noch runter. Könnte natürlch auch daran gelegen haben, dass der Temperaturführe kaputt war. Ist jetzt ausgetauscht. :mrgreen:
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    Fortsetzung...... *lach*

    Eine Vollabdeckung des WasserKühlers mittels Pappe oder Kunststoff ist natürlich Blödsinn. Da hat der "Heizer des Berlingo" natürlich recht, denn die KühlRegelung kommt durcheinander. Überhitzung droht, marode Schläuche und schlechte Klemmungen neigen zum Nässen.....

    Über eine 50%ige Teilabdeckung des Kühler könnte man allerdings diskutieren.......

    ---------------------------------------------------------

    Luftgekühlte Motörchen (2CV z.B.)

    Sogar der billigste Wassergekühlte weist eine Warnlampe auf. Man wird auf die Überhitzung hingewiesen.
    Bei Luftgekühlten muss man sich wohl an die Betriebsanleitung halten. (??)

    Nebensatz: Motoren von Kleinflugzeugen sind (fast) immer luftgekühlt. Eine thermische Extrembelastung tritt beim Segelflugzeugschlepp auf. 10 Minuten (fast) Vollgas, dann 3 Minuten steiler Abstieg im Leerlauf. Dabei zieht man die Vergaservorwärmung... sonst droht Vereisung.
    Und man schließt die eventuell vorhandene Kühlluftklappe.
    Die Motoren der hauptsächlich im Schleppflug eingesetzten Mühlen verschleißen früh: Risse im Kopf, Undichtigkeiten......

    U.s.w......
    -------------------------------------------------

    Daher:
    Der Wasserkühler muss auch in den Tropen ausreichend Wärme abführen.
    Bei arktischen Temperaturen ist die Kühl"leistung" total überdimensioniert. Folge: Die Regelung (der Thermostat) arbeitet ständig. Was ständige Warm<-> KaltwasserDuschen bedingt. Kneipp freut sich!
    Freuen sich die Dichtungen auch??

    Gruß, gD
     
  20. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Combonator

    Combonator Mitglied

    Dabei seit:
    8. Juni 2006
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    1
    Hab seit letzten Freitag eine Standheizung drin.

    Meine Beobachtung:

    Vor Einbau: Motor wird auch bei Autobahnfahrten nicht über 90°C warm, sondern knapp über 80°C.

    Nach Einbau: Motor wird auch bei Autobahnfahrten nicht mal 80°C warm, sondern bleibt darunter.

    Schlußfolgerung: längerer Kühlkreislauf und mehr Kühlwasser hitzen den Motor nicht mehr so sehr auf...

    Frage: ist dies schädlich für den Motor bzw. dessen Anbauteile?

    MfG Combonator
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    Combonator!
    Beobachte weiter.... *lach*

    Dem warmen Motor ist es vollkommen egal, .... ob das Kühlwasser 80 oder 100 Grad hat. Beide Temperaturen sind relativ "kalt".

    Gruß, gD, der den derzeit besten Motor (Fiat-Opel 1,3 Multijet) mit einer gräumigen Karosse kombiniert hat.....
     
Thema:

geringe Betriebstemperatur

Die Seite wird geladen...

geringe Betriebstemperatur - Ähnliche Themen

  1. ABS regelt bei geringer Geschwindigkeit

    ABS regelt bei geringer Geschwindigkeit: Hi, ich habe seit einigen Tagen das Problem, dass mein ABS bei geringen Geschwindigkeit regelt. Wenn ich z.B. langsam an eine Ampel fahre, dann...
  2. Kupplung rutscht bei geringen Temperaturen :-(

    Kupplung rutscht bei geringen Temperaturen :-(: Hallo, ich habe schon alles hier durchsucht, konnte aber kein Thema finden..habe daher mal ein neues aufgemacht. Mein Problem ist, dass nun nach...