Geeignete Kühlbox und Laufzeit über Starterbaterie

Dieses Thema im Forum "Camping/Umbauten und Tuning" wurde erstellt von Anonymous, 8. August 2005.

  1. #1 Anonymous, 8. August 2005
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo liebe Hochdachfreunde,

    habe da mal ne Frage an die Camping erfahrenen unter Euch.

    Welche elektrische Kühlbox könnt Ihr empfehlen, so um ca. 15-18 Liter Fassungsvermögen (für längere Campingtouren), und wie lange kann man sie über Starterbatterie laufen lassen ???

    Habt Ihr Erfahrungen, könnt Ihr mir Tips geben und hat jemand Erfahrung, Solarenergie als Quelle mit zu nutzen ???

    Ich hab keine Ahnung von Elektrik etc...

    Wie funktioniert z.B. die Kühlung bei den Zoom`s ??? Bitte verratet es doch !!

    Schon einmal besten Dank für Eure Tips!!

    PS.: Hab die gleiche Frage auch im Berlingoforum gestellt, mal sehen was so an Antworten kommt!
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Big-Friedrich, 8. August 2005
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Also ich habe mal einen ausführlichen TV-Bericht über die elektischen Kühlboxen gesehen. Ein Horror! Bei mir kommt so ein Teil nicht ins Auto. Die "normalen" mit Kühlakkus müßen halten.
    In dem Bericht haben sie gesagt, dass diese elektrischen Kühlboxen der Autobatterie ziemlich schaden, weil sie sehr viel fressen. Bei laufenden Motor noch ok, ist die Batterie bei ausgeschalteten Motor schnell am Ende.
     
  4. #3 Anonymous, 9. August 2005
    Anonymous

    Anonymous Guest

    ich halte von den elektrischen auch nicht viel,aber damit die Batterie bei abgschalteten Motor nicht leer nuckelt,dafür gibt es doch einen Batteriewächter.Der schaltet halt die Kühlbox rechtzeitg aus,damit du noch starten kannst.Das Problem bei der ganzen Sache ist,das bei fast allen Autos,Batterien verbaut sind,die gerade so am Limit funktionieren.Das heißt,die sind mit der gesammtem Bordelektrik schon hoffnungslos an der Belastungsgrenze.Deshalb sind heutzutage auch häufige Pannenursache einfach nur eine leere Batterie.Ich glaub im Schnitt,halten die so 3 Jahre.Ganz schön traurig,ich jedenfalls hab noch die erste Batterie.Die ist jetzt etwas über 7.Das liegt vielleicht da dran,das ich ja kaum elektrische "Helferlein"habe :auslachen:
     
  5. #4 Anonymous, 9. August 2005
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Also ich hab ne etwas größere 32Liter-Kühlbox. Da geht ordentlich was rein. Läuft über n Batteriewächter und im Urlaub will ich sie nicht mehr missen!!!
    Der Batteriewächter schlägt wohl bei ca. 11,5 bis 12 Volt an (11,8?). Bei stehendem Fahrzeug läuft die Box um die 1 1/2 Stunden, danach kappt der BW die Versorgung , damit ich danach noch starten kann.
    Zu beachten ist auch, daß die Box im "Stand" (ca.12,5Volt) nicht mehr die gleiche Kühlleistung bringt, wie während der Fahrt (ca. 13,8Volt).

    Bei mir läuft noch die erste - sechs Jahre alte - Batterie. Habe in meiner Mittelkonsole einen BraxPowerDetector angeschlossen, der mir immer die aktuelle Spannung anzeigt. Meine Batterie scheint bisher keinen Schaden davon getragen zu haben...
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi!

    Ich besitze eine elektrische Kühlbox und habe sie genau vermessen.
    - sie schafft gerade mal 13 Grad Temperaturdifferenz gegenüber der Außenluft. Weil Isolierung und Kühlleistung schlecht sind.
    - sie zieht 3,5A aus der Batterie, bei laufendem Motor etwas mehr. Eine 60Ah-Batterie sollte also 5 Betriebsstunden locker schaffen.

    Mein Fazit: das Ding ist das Geld nicht wert.

    Gruß aus Ösiland
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    da ist allerdings was dran!!!
     
  8. #7 welfen2002, 11. August 2005
    welfen2002

    welfen2002 Mitglied

    Dabei seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    1
    Ich mache fast jedes Wochenende eine Tour. (Naja fast) Und dann noch der Jahresurlaub.
    Ehrlich gesagt würde ich mir dieses Jahr ehr Gedanken über einen leistungsstarken Kocher für einen Grog machen als über eine Kühlbox.
    :D

    Jetzt mal meine Einschätzung zu den elek. Kühlboxen:
    Wenn die Sonne so richtig aufs Blech knallt bin ich mir wirklich nicht ganz sicher, ob Du abend noch ein kühles Bierchen aus der Box holen kannst.
    Wenn es wirklich extreme Temperaturen gibt, verschiebe ich den Einkauf einfach auf den Abend. Kleinkram wie Butter,.. kommt bei mir in die Tupperdose, eingewickelt und unters Auto. (Kann man fast immer retten)

    Für den Wochenendtripp haut das mit den traditionellen Kühlakkus auch gut hin.

    Vor kurzen hatten die bei Aldi elekt. Kühlboxen. Hatte ich mir gründlichst angeschaut, aber bin zu dem Entschluss gekommen, das sich die Investition schlecht amortisiert. Klar ist ein abendlicher Getränke-Einkauf am Kiosk teurer als im Supermarkt, trotzdem gibt die Häufigkeit und die Preisdifferenz das nicht wirklich her nun immer so eine sperrige Kiste mit an Bord zu haben.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Nabend zusammen,

    vielen Dank für Eure zahlreichen Postings, hab die gleiche Frage ja auch im Forum von berlingo.info gestellt, habe dort auch zahlreiche Stellungnahmen bekommen.

    Mein Favorit ist zur Zeit die CF 18 von Waeco, eine Kompressor Kühlbox, preislich ist man selbstverständlich weit von den weitläufig angebotenen elektrischen Kühlboxen entfernt, so eine hab ich auch, soll 20 ° unter Umgebungstemperatur bringen, tut sie aber nicht.

    Ein Link zu Box:
    *klick*

    Ein Link zu den Antworten in berlingo.info:
    http://forum.berlingo.info/showthread.php?t=4524

    Werd mal drüber schlafen und dann nächste Woche irgendwann eine Entscheidung treffen.

    Viel Spaß beim Lesen der Links, aber wieder zurück kommen !!!!!
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi!

    Kompressorboxen sind eine andere Liga! Mindestens 5fache Kühlleistung bei geringerem Stromverbrauch. Der Preis ist allerdings happig.

    Da könnte man schon auf die Idee kommen einen kleinen 230V-Normalkühlschrank an einen Spannungskonverter (12Vdc auf 230ac) zu hängen.

    Gruß aus Ösiland
     
  11. #10 Anonymous, 27. Mai 2006
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Dem muß ich beipflichten:

    Die 'preisgünstigen' Feld-Wald-und-Wiesenboxen sind so wie sie aus dem Laden kommen nur was, wenn man während der Fahrt Kühlung haben möchte. Der Wirkungsgrad ist KATSTROPHAL!!!!

    In Frage kommen nur die Kompressormodelle, wenn man im Stand noch kühlen will.

    Die andere Frage ist, welche Erwartung man hat. Möchte man in Südeuropa mittags 4 Grad kaltes Bier servieren? Dann lass die Finger von jeder Box im HDK.
    Oder möchte man nur, daß die Butter nicht fließt und der Käse einen Tag frisch bleibt, dann ist die Kompressorbox OK. Wenn man also nicht maximale Kühlleistung fordert, dann hält u.U. die Autobatterie das durch aber eine Zweitbatterie wäre empfehlenswert - besonders wenn man vielleicht auch alternativ eine Standheitzung betreibt.
    Eine Batterie hält ca. 200 Lade- / Entladezyklen durch. Was exterm weh tut ist das Anlassen und ggf. Teifentladen. Wenn die Batterie aber nicht unter 10,2 Volt entladen wird, ist das noch OK. Dafür gibt es diese automatischen Abschalter.

    Der Vorschlag mit dem Spannungswandler ist naheliegend aber nicht so einfach zu beantworten. Grundsätzlich muß der Kühlschrank auch ein Kompressormodell sein.
    Wie ist das mit der Lautstärke und der Größe?
    Außerdem hat der Spannugnswandler ja auch nur einen begrenzten Wirkungsgrad. Ob da noch was übrigbleibt an Gewinn, müßte man am konkreten Beispiel durchrechnen.
    Zusätzlich muß man bedenken, daß die Spannungswandler meist keine Sinunsspannung erzeugen. Das ist zwar für Rasierer und Universalmotoren (also alle die schnell drehen und viel Krach machen) OK.
    Aber die Kompressormotoren im Kühlschrank sind auf eine saubere Sinusspannung angewiesen. Der Versuch allein wäre für Wandler und Kühlschrank ein Risiko. Ich würde es nicht versuchen. Die Idee ist aber so bestechend, daß einem die technischen Gegenargumente wirklich weh tun.

    Vorschlag: Es wäre zu überlegen, ob man in eine preisgünstige Box ausreichend Kühlakkus unterbringen kann, damit diese während der Fahrt 'geladen' werden und dann ggf. einen Abend und eine Nacht durchhalten für eine bescheidene Kühlung.
    Eine zusätzliche Wärmeisolierung rundherum könnte da noch Wunder wirken. Ich meine damit die Box in ein Kiste stellen, wo man Unterwäsche, Klopapier oder sonstiges isolierndes Zeug unterbringt. Ist halt so ein Blitzgedanke.
    Das ganze vielleicht noch kombiniert mit einer nicht zu großen Solarzelle am Dach, könnte wirklich wirkungsvoll sein. Aber auch hierr müßte man vorher rechnen, dann das Bauchgefühl trügt bei so etwas gewaltigst!!!!

    HDK-Campen ist und bleibt eine Übung für Minimallisten, welche Spaß dran haben, sich eben NICHT mit viel Kram zu belasten. Es ist die Kunst des Weglassens und dadurch aus 1+1 = 4 machen.
     
  12. #11 Anonymous, 27. Mai 2006
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Für das hat mein aktuelles Auto ein klimatisiertes Handschuhfach - das ist super!

    Wenn das Geld ausreicht, aufjedenfall ne Kompressorkühlbox! Ich hab aus meinem VW-Bus auch den alten Gas-Kühlschrank rausgeschmissen und mir die Waeco CF35 gekauft - das Teil ist Gold wert!

    Meine alte, thermoelektrische Box benutz ich nur noch selten. Höchstens bei meinen Eltern im Schrebergarten...
     
  13. #12 Anonymous, 7. Juli 2006
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich habe mir für meinen Reise-Kangoo eine Tropicool von Waeco gekauft (Thermoelektrisch). Die soll einen recht brauchbaren Wirkungsgrad haben (30°C Temperaturunterschied) und ist thermostatgeregelt, läuft also hoffentlich nicht den ganzen Tag.

    Ich habe mir allerdings überlegt, eine Zusatzbatterie anzuschließen, damit ich die Box auch länger als zwei Stunden laufen lassen kann. (Trotzdem kommt ein Batteriewächter dazwischen, will mir ja die Zusatzbatterie nicht schrotten).

    Werde nach dem Urlaub Erfahrungen dazu posten können.

    Übrigens, habe auch noch eine Frage: http://www.hochdachkombi.de/viewtopic.php?t=1184

    Carsten
     
  14. #13 Anonymous, 7. Juli 2006
    Anonymous

    Anonymous Guest

    ,

    Hallo
    Man braucht doch nicht permanent die Kühlung der Box laufen lassen .
    Während der Fahrt zum Beispiel kann man die auch mal vom Ziggi-anzünder trennen .
    Wir haben mal auf der Fahrt ins Allgäu die darin befindlichen Äpfel eingefroren :lol:
     
  15. #14 Anonymous, 10. Juli 2006
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: ,

    Hallo!

    So wie ich das bei der Tropicool verstehe, läuft die mit Thermostat, schaltet also irgendwann in einen "Energiesparmodus", wo nur eben soviel Strom ins Kühlelement fließt, dass es keine "Wärmebrücke" bildet.

    Wie das in der Praxis aussehen wird, wie oft und wie lange die Kühlbox läuft, wieviel Strom sie zieht und wie lange sie insgesamt effektiv kühl hält kann ich euch dann nach dem Urlaub berichten.

    Carsten (Der am Donnerstag losfahren wird)
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich dieses problem mit dem kalten bier mal so darstellen:
    ich bin derzeit viel unterwegs und habe auch eine Kompressor-kühlbox dabei. die temperatur ist stufenlos regelbar. auf dem thermostat sin positionen von 0 bis 9 angebracht. bei 0, ist klar, geht nichts. bei 1 sind getränke angenehm kalt. da ich gerne sehr kalte getränke trinke, bin ich auf die idee gekommen die box mal auf 3 zu stellen. wenn sich dann bei den sommerlichen temperaturen der letzten tage von 37 C° und einer fahrzeug innentemperatur von dank fehlender klimaanlage über 40 C° die limonade als nicht mehr trinkbar erweist, da sie einfach nur noch ein block ist, gehe ich mal von einer guten wirkung der kühlbox aus. die box hat ca 25% einschaltdauer. das bedeutet, sie läuft inerhalb einer stunde nur ca 15 minuten. bei einer leistungsaufnahme von 35 Watt würde das bedeuten, das ich der batterie ca 9 Watt/stunden abverelangt habe.
    eine 66AH Batterie würde so etwa 3,5 Tage durchhalten. das ist in meinen augen keine schlechte leistung. mit einer zweiten batterie sollte das kein problem darstellen, da man dann sowiso was größeres wählen würde.
     
  17. Olaf_S

    Olaf_S Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2006
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Wer viel unterwegs ist - und dies auch noch über mehrere Tage, evtl. auch mal 1-2 Tage oder länger steht, dem kann ich nur eine Kompressorbox empfehlen.

    Diese auch nicht zu klein nehmen, wenn Verpflegung, Getränke,.... für 2-3 oder mehr Tage rein soll.

    Ich habe mir deshalb vor ca. 3 Jahren eine Waeco Kompressorbox 45 Liter (Netto 39 Liter) gekauft. Dies direkt bei Waeco im Werksverkauf.

    1. Werksverkauf öfter mal reinschauen. Sehr günstige Angebote und auch komplett neu in OVP gekomen (in der Beschreibung stand ohne OVP, Ausstellungsstück, dürfen die wohl nicht anders :D )

    2. Größe hätte für mich (damals im Geländewagen alleine unterwegs) nicht kleiner ausfallen dürfen.

    Box hatte ich im Defender hinter dem Fahrersitz stehen (Sitz ausgebaut), jetzt im Doblo steht die auch wieder hinter dem Fahrersitz (ebenfalls Einzelsitz, der für mich unnötig ist, ausgebaut).

    Kühlleistung hervorragend (auch problemlos -15 Grad innerhalb von 30 Minuten erreichbar), minimaler Stromverbrauch, leise, kann man direkt neben der Box schlafen,...

    Lieber einmal richtig investieren, als mehrfach unnötig Geld ausgeben.

    Grüße Olaf
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich fröne ja auch dem Minimalismus. Daher habe ich eine pupige 7-Liter Kühlbox von Waeco, die während der Fahrt über den Zigarettenanzünder läuft.
    Ansonsten habe ich sie nicht an, da ich aber nicht im Süden Urlaube sondern in nördlichen Gefilden ist das für meine Zwecke OK. Es ist halt in erster Linie für Butter, Wurst und Käse, damit man das ganze nicht flüssig auf's Brot träufeln muß :zwink:
    Zum richtigen kalt halten z.B. von Getränken brauche ich das nicht, ist mehr so'ne Alibi-Sache, damit ich die Wurst mit besserem Gewissen essen kann da sie immerhin isoliert aufbewahrt und stundenweise gekühlt wird.

    Für sommerliche Aufenthalte auf Campingplätzen habe ich mir einen Spannungswandler gekauft, so daß die Box dort auch die ganze Zeit über das normale Stromnetz laufen kann.
     
  19. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    Kompressor Kühlbox - dann ist alles Bestens!

    Seit 2 Jahren nenne ich eine CF 25 von Waeco mein Eigen.
    Obwohl schweineteuer rentiert sie sich auf lange Zeit.
    Toll finde ich auch die sehr gute Isolierung.
    Zusätzlich habe mir das passende Verhüterli für die Box zugelegt.
    Kaltes bleibt halt wirklich lange kalt auch wenn keinStrom zur Verfügung steht.

    Ich bin zu arm um mir etwas billiges zu kaufen.

    PS.: Mit einer Standartkühlbox habe ich mir mal eine Batterie gekillt.

    Soweit ich weiß hat Thomas von ZOOOM eine Kühlboxenaktion.
    Ich weiß aber nicht ob Bestellungen noch möglich sind.

    Habe meine Waeco auch von ihm und ne Menge Geld gespart.
    War auch sicherer als bei Ebay eine zu ersteigern,
    wegen der Garantie.

    :p
     
  21. #19 welfen2002, 2. Mai 2007
    welfen2002

    welfen2002 Mitglied

    Dabei seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    1
    Re: Kompressor Kühlbox - dann ist alles Bestens!

    Eben. Alles was halbwegs was taugt ist teuer. Für jeden, der vielleicht 2 mal im Jahr eine längere Campingtour macht weiß, das man auch Sonntag in Europa ein kühles Bier kaufen kann. Wenn ich gegenrechne gibts da eine Menge kühle Biere zu kaufen.
     
Thema:

Geeignete Kühlbox und Laufzeit über Starterbaterie

Die Seite wird geladen...

Geeignete Kühlbox und Laufzeit über Starterbaterie - Ähnliche Themen

  1. Kompressorkühlbox und die Sonne am Mittelmeer

    Kompressorkühlbox und die Sonne am Mittelmeer: Hallo Leute, da es diesen Sommer mit dem Evalia noch ans Mittelmeer gehen soll: Welche Box ist für ein bischen Trinken, Magarine, etwas Käse und...
  2. Zweit Batterie direkt an Kommpressorkühlbox

    Zweit Batterie direkt an Kommpressorkühlbox: Hallo, habe mir eine "Indel B TB18 Kommpressorkühlbox zugelegt. Die wären der Fahrt vom Zigarrettenanzünder betrieben wird. Wollte mir nun eine...
  3. Kühlbox/Minikühlschrank mit Strom/Gas

    Kühlbox/Minikühlschrank mit Strom/Gas: Hallo HDKler, leider kenne ich mich nicht so gut mit Elektronik & Kühlboxen aus. Daher meine Frage, Gibt es Geräte die ich wären der Fahrt mit...
  4. Kompressor Kühlbox Waeco

    Kompressor Kühlbox Waeco: Moin Moin, in drei Wochen geht es nach Schweden, mit Glück haben wir auch 3Wochen lang super Sommerwetter. Eigentlich wollten wir ohne...
  5. NV200 zu verkaufen mit Dachzelt, Kühlbox, Ausbau usw.

    NV200 zu verkaufen mit Dachzelt, Kühlbox, Ausbau usw.: Hey! Wir wollen/müssen uns vergrößern, daher möchten wir unseren geliebten, zuverlässigen Mini-Camper verkaufen. [IMG] [IMG] [*]NV200 Kombi,...