Freud und Leid 70tkm mit Fiat Doblo 1.3 Multijet

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsberichte" wurde erstellt von Anonymous, 27. September 2008.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Hochdachkombifans!
    Dieses ist mein erster Beitrag in einem Forum, ich dachte mir aber, meine Erfahrungen könnten auch für Andere interessant sein.

    Am 27.09.2004 habe ich bei Fiat einen Doblo Multijet bestellt, der dann am 1.12.2004 an mich übergeben wurde.
    Bei 2000km der erste Ölwechsel und Service.

    Schon bald danach begann der Turbolader zu heulen und wurde bei 4533 KM gewechselt.

    Dann sind alle Inspektionen planmäßig gemacht worden.

    Am 19.10.2007 war dann der erste Ausfall während einer Urlaubstour nach Italien zu beklagen.
    Ein defekter Saugrohrdruckfühler hinderte uns an der Weiterfahrt!
    Glücklicherweise war die Vertretung Mori Schöberl in Ingolstadt in der Lage, bis zum darauffolgenden Tag ein Ersatzteil zu beschaffen und einzubauen.
    Dennoch war der Urlaubsanfang ins Wasser gefallen und ich um 105,20€ ärmer. Das Auto hatte bis dato 49353Km gelaufen!!

    Nach der Jahresinspektion, immerhin 290€, mit Getriebeölwechsel etc., begann die Bordelektronik zu spinnen, gelegentlich schaltete sich der Wagen sogar alleine kurz nach dem Starten wieder aus!
    Bis eines Tages sämtliche Lampen durcheinander wild am blinken waren. Als sich dann nach kurzer Zeit alles beruhigt hatte, blieb die Airbagleuchte an, und zwar dauerhaft!
    Also einen Termin in der Werkstatt abgemacht, mit dem Ergebnis, das Airbagsteuergerät sei defekt, Teil müßte aber bestellt werden!
    Ich fuhr direkt von der Werkstatt zur Arbeit, als ich dann abends den Heimweg angetreten habe, verabschiedete sich der Turbolader, mit einem, mir nur noch allzu bekannten gejaule!!!
    Der Doblo hatte nun gerade mal 57tkm auf der Uhr!!

    Wieder in die Werkstatt!

    Trotz eines Kulanzanteils von Fiat waren mmerhin noch 501.48€ für Turbo und Steuergerät zu berappen.
    Damit aber nicht genug, bei knapp 67tkm ging der Wagen zumeist kurz nach dem Starten wieder aus, bei erneutem Starten war dann alles wieder normal. Bis ich mal mitten auf einer Kreuzung für eine halbe Stunde festsaß, der Anlasser drehte bei Betätigen des Zündschlüssels, die Instrumente aber blieben tot. Tolles Gefühl, wir wollten gerade nach Norwegen! Fiat war ratlos.

    O.K. auf der Urlaubstour hat er nur einige Aussetzer gehabt, die Werkstatt war noch am rätseln, auf das Ergebnis konnte ich nicht warten.
    Mittlerweile steht fest, daß der Zündanlasschalter defekt ist, wird nächste Woche gewechselt!
    Zwischenzeitlich hat sich nun auch noch das Scheibenwischergestänge zerlegt. Das habe ich aber selbst behoben!

    Wären diese Mängel nicht aufgetreten, könnte ich den Doblo jedem empfehlen,
    der ein möglichst großes Auto bei geringem Verbrauch fahren möchte. Der Normverbrauch von 5,5 Litern Diesel
    ist leicht einzuhalten.
    Die Fahrleistungen sind für die 69 PS durchaus gut, er schreckt selbst vor heftigen Steigungen nicht zurück,
    dank kurzem 1. und 2. Gang. Daher zieht er aber auch erst ab dem 3. Gang richtig.
    Die Bremsen sind wirklich gut, das Fahrverhalten insgesamt ähnelt aber eher dem eines Transporters, als eines PKWs.
    Ideales Fahrzeug im Kurzstreckenverkehr, aber auf der Autobahn fühlt er sich bei 110-120 am wohlsten.
    Darüber fängt er furchtbar an zu saufen!
    Immer wieder erfreut mich sein Ladevolumen, 4 Inbusschrauben gelöst,und die Rückbank ist ausgebaut.
    Dann passt sogar ein selbstgezimmertes Bett hinein.


    Nun frage ich mich ernsthaft, habe ich ein Montagsauto erwischt??
    Hat noch jemand derartige Erfahrungen machen müssen??
    Erstmal viele Grüße
    ASH
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 vielhilftviel, 28. September 2008
    vielhilftviel

    vielhilftviel Mitglied

    Dabei seit:
    14. August 2006
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    bei dem 1,3 l Motörchen kann ich nicht wirklich mitreden - habe meinen Doblo gebraucht mit 87.000 km gekauft.
    Da er bis dato nicht Checkheftgepflegt war, hat er zuerst einmal eine Komplettinspektion mit Zahnriemenwechsel bekommen.
    Mängel seitdem:
    - Tacho defekt (vermutlich bei einem Fremdstartversuch abgeschossen)
    - Schlüssel für ZV defekt (wohl zu oft runtergefallen)
    - Schlauch vom Ladeluftkühler ist abgesprungen (aprupter Leistungsverlust), aber mit neuer Schelle wieder montiert und gut.

    Jetzt habe ich Ihn insgesamt 14 Monate angemeldet und 35000 km bewegt.
    Ich hoffe es bleibt bei den Mängeln.

    Fahrwerk ist in der Tag nicht der Hit.
    Der Einbau von zusätzlichen Federn hinten hat jedoch schon ein wenig Besserung gebracht. Jetzt hängt er hinten nicht mehr so viel runter und das Nicken kurz vor dem Stillstand ist auch besser geworden.
    Habe leider bis heute noch kein Fahrwerk für die Kiste im Zubehör gefunden.
    Wäre schön, wenn es da was geben würde.
    Gruß
    Udo
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Udo,
    bislang habe ich ein Hängen des Hecks noch nicht bemerkt, es sei denn, er ist voll beladen, dann wird's ein Eiertanz.
    Übrigens: die Gelenke der hinteren Federaufnahmen, 2 Laschen, sollten öfters mal mit hochviskosem Sprühöl eingesprüht werden, seit dem ist das Knarren in der Hinterachse beim Überfahren von Schwellen (Verkehrsberuhigung) Geschichte!! War bei meinem Doblo echt schlimm!

    Ansonsten Dir noch viele Pannenfreie Kilometer
    Gruß Arne
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Zündanlasschalter ist endlich neu

    Moin allerseits!
    Gerade ist der Zündanlasschalter, das Zündschloß ohne Schließzylinder, bei meinem "KummerDoblo" gewechselt worden.
    Der "alte"Schalter war total am klappern. Jetzt gnurtscht der Zündschlüssel beim Starten auch nicht mehr! Hoffentlich ist nun Ruhe!!

    Viele Grüße

    Arne
     
  6. Multivan

    Multivan Mitglied

    Dabei seit:
    25. September 2007
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Hi Arne,
    danke für deinen Bericht!
    Wie du in "meinem Thread" ja schon kommentiert hast,
    muß man scheinbar damit leben.

    Hatte der Multijet 2004 nur 69 PS ???

    Von deinem Verbrauch hab ich auch mal geträumt, ich brauch
    nen Liter mehr.

    Gruß

    Holger
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Moin Holger,
    mein Multijet hat in der Tat nur 69 PS,ohne Partikelfilter, er stammt noch aus der ersten Serie mit diesem Motor.
    Wenn der Motor warm ist, hat er eigentlich ausreichend Leistung, kurz nach dem Kaltstart darf man allerdings nicht zuviel erwarten, immer erst auf Temperatur bringen, dann geht er ab 3000 Umdrehungen nochmal richtig zur Sache. Der Verbrauch kommt hauptsächlich durch Stadt und Landstraße zustande, der Bordcomputer zeigt annähernd den an der Zapfsäule ermittelten Verbrauch an, im Schnitt liege ich dabei immer bei 5,6 Litern.
    Auf längeren Autobahn Reisen sind aber auch 1-2 Liter mehr fällig.
    Tja, wenn das ganze Gemurkse nicht wäre, würden sämtliche Berlingos, Kangoos und Co. recht alt aussehen.

    Schönes Wochenende

    Arne
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Neues vom "Kummerdoblo": wer gut schmiert...

    Moin moin!
    Hier nur mal kurz ein "Update" meiner Doblo Erfahrungen!
    Habe bei KM 72000 das erste Mal den Ölwechsel selber gemacht, also Betriebsanleitung studiert und herausgelesen, daß für den 1.3 Multijet
    ein Motorenöl 5W40 B3 verwendet werden soll, natürlich der Fiat Marke Selenia Typ WR.
    Bin dann zum nächten Baumarkt und habe Castrol Magnatec Diesel 5W40 B4 gekauft, knapp 50 Euronen, aber mit 20%...

    Die erste Fahrt nach dem Wechsel offenbarte das reine Wunder, der Motor lief total leise, nahm Gas an, wie noch nie und das leichte Turbopfeifen war auch praktisch weg!
    Der Wagen macht seit dem richtig Spaß. Da kam aber sogleich die Frage auf, was war vorher in meinem Doblo für Öl???
    Da ich immer alles in der Werkstatt habe machen lassen, habe ich mich darum auch nicht weiter gekümmert, aber alle Rechnungen waren ja vorhanden!
    Dort stand dick drauf vermerkt, 10 W 40!! und auf dm Pappschild im Motorraum wurde zuletzt Selenia 20K 10 W 40 ankemarkert!
    Das entspricht aber nicht den Vorgaben vom Werk, laut Betriebsanleitung. Mittlerweile habe ich auch eine Bestätigung direkt vom Fiat Kundenservice,
    die aber schnell wiederrufen wurde, offenbar ist man sich dort selbst nicht sicher, welches Öl nun richtig ist.
    Ich jedenfalls bleibe weiter am Ball und bin nun schon beim Service von Alfa Romeo gelandet.
    Es wird langsam spannend, immerhin fahre ich schon den 3.! Turbolader, sicher nicht ohne Grund...

    to be continued

    Schönes Wochenende und viele Grüße aus dem Norden

    Arne
     
  9. nextdoblo

    nextdoblo Mitglied

    Dabei seit:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    0
    Re: Neues vom "Kummerdoblo": wer gut schmiert...

    Da hat die Werkstatt ja wieder mal Kompetenz bewiesen :shock:
    Manche "Meister" wissen halt nicht, was sie tun.
    Hoffe, du kannst da irgendwie Regress einfordern !

    Da wir das Thema schonmal hatten:
    Wieder ein Grund, das Öl zum Wechsel selbst mitzubringen :rund:
    oder besser: die Pfuscher erst gar nicht ans Auto lassen.

    Hier nochmal eine Übersicht Selenia Öl für Fiat (ist der deutsche Vertrieb es Originalöls).
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Danke für den Link! Das sollten sich die Fiat Experten aber besser ansehen, klar ersichtlich, daß alle Multijet Motoren mit Selenia WR geschmiert werden!

    Bin mal gespannt, wie Fiat sich da rauswinden wird!
     
  11. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. matula

    matula Mitglied

    Dabei seit:
    20. November 2007
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Tut mir ja leid, daß Du mit dem Wagen so einen Ärger hast.
    Aber wenn ich das so lese, dann weiss ich, warum ich noch nie
    einen Fiat hatte und auch, dass ich garantiert niemals einen haben werde.
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Tja, hinterher ist man immer schlauer!
    Aber dennoch ist der Doblo ja nicht nur schlecht, ich möchte das Platzangebot nicht mehr missen und genial ist der Motor an sich, 1250ccm Hubraum, bei meinem Wagen noch 69 PS, jetzt 85 PS, 2 obenliegende Nockenwellen, 16 Ventile mit Turbolader und Ladeluftkühler, technisch ein Leckerbissen, zumal der Verbrauch sehr gering ist. Kosten für Steuern und Versicherung sind auf Kleinwagenniveau.
    Wenn allerdings, wie bei meinem Wagen das falsche Öl von der Werkstatt verwendet wurde, wundert mich nicht, daß als Antwort der Turbo pfeift!
    Wenn Fiat ein wenig mehr Liebe zum Detail zeigen würde und hier und da Qualitativ eine Schippe drauflegen Könnte, würde die Konkurrenz deutlich alt aussehen. Es sind zumeist die Kleinigkeiten, die einfach nicht stimmen und für Unmut sorgen, schade!! Das Konzept stimmt ansonsten....
     
Thema:

Freud und Leid 70tkm mit Fiat Doblo 1.3 Multijet

Die Seite wird geladen...

Freud und Leid 70tkm mit Fiat Doblo 1.3 Multijet - Ähnliche Themen

  1. Des Einen Freud...

    Des Einen Freud...: Zerlegen wir gerade den eNV200 und was sehen meine entzündeten Augen: Windowbags für alle Seitenfenster. (Ich hatte ja schon mal die Vermutung...
  2. Erster Autokauf - Welcher HDK für Reisefreudige

    Erster Autokauf - Welcher HDK für Reisefreudige: Hallo zusammen, schön dass es im Internet zu wirklich jedem Thema ein Forum gibt :-) Meine Freundin und ich wollen uns ein Auto zulegen. Es ist...
  3. Vorfreude weg Danke !

    Vorfreude weg Danke !: Hallo zusamen ! Ich habe da mal eine Frage ! Der Nissan NV 200 kann man mit dem auch langere strecken fahren, dachte so an 20 Km ? :lol: :lol:...
  4. Vorfreude auf einen Tepee Family VTi 120

    Vorfreude auf einen Tepee Family VTi 120: Hallo, seit drei Monaten ist der 1.Nachwuchs da, fast genauso lange steht fest: wir brauchen ein neues / anderes Auto. Schändlicherweise haben...
  5. Freude und Frust.....

    Freude und Frust.....: So nun hab ich das Beuteltier seit 3 Wochen und hatte vorgestern zum 2. mal getankt........ aaarrglllllll die Karre säuft wie ein Loch! Immer...