fragen zum doblo-kauf

Dieses Thema im Forum "Fiat Doblo" wurde erstellt von Anonymous, 23. März 2009.

  1. #1 Anonymous, 23. März 2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo allerseits.
    Nachdem mir mein T4 im Januar schrottgefahren wurde suche ich ein neues Auto und hab mich für einen HDK entschieden, größtenteils wegen dem Kompromiss von geringen Verbrauch/Unterhaltskosten und genug Platz zum drin schlafen. Aktuell sind zwei Doblos in der engeren Auswahl, ein Doblo 1.6 LPG/Benzin mit blechschaden von 2004 und ein 1.2 SX Benzin von 2001, beide bei ca. 5000€. Außerdem wäre der Combo noch interessant, aber als gebrauchter recht teuer. Ich würde mir wohl einen Ausbau ähnlich dem von Heinz einbauen. ich hätte ein paar Fragen:
    - Wann liegt beim Doblo der Zahnriemenwechsel/große Inspektion an? der erste ist nicht scheckheftgepflegt.
    -wie zufrieden seit ihr mit der 1.6 Maschine mit 103 PS und der 1.2 mit 65 PS? ich würde das Auto überwiegend auf Langstrecke und 1-2 mal die Woche etwas Stadtverkehr nutzen. Ist die kleine Maschine etwas schwach auf der Brust? Was ist denn so eine gute Marschgeschwindigkeit auf der Autobahn mit der?
    - Zum Radio: Ich würde mir ein anderes mit MP3 einbauen wollen. Hat der Doblo "normale" Anschlüsse oder gibt das Fummelkram? Wieviel Watt habe die Standardboxen denn? Kann man alle 6 Boxen an ein radio mit vier Ausgängen (z.b. 4x50W) anschließen?
    -Zuletzt- was kostet eine Scheibentöung für de Doblo? so 250€?
    Danke schonmal für Antworten
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 nextdoblo, 23. März 2009
    nextdoblo

    nextdoblo Mitglied

    Dabei seit:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    0
    Nach 5 Jahren oder 120TKM - je nachdem was zuerst eintritt.
    Habe dazu was als PN geschickt...


    Die alten Benziner sind hier rar - zum 1.2'er kann uwe f was sagen...
    zum 1.6'er kidsparadies...

    Nachteile: "Spritfresser"
    Vorteil: grüne Plakette !
     
  4. uwe f

    uwe f Mitglied

    Dabei seit:
    16. November 2008
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Wir haben einen 1.2SX Bj 2003 mit 73000Km. Ist eher was für Stadt/Landstraße, nicht für Autobahn, ab 120 wird schon etwas laut. Verbrauch je nach Fahrer und Gewohnheiten zwische 8 und 9L. Ölverbrauch für meinen Geschmack viel, aber innerhalb der Herstellerangaben. Zahnriemen alle 60 000Km oder 5 Jahre (ca 300€).
    Obwohl wir vom fahren sehr zufrieden sind/waren, nochmal würd ich mir keinen Fiat mehr kaufen. 5000€ für einen 2001 find ich hoch, laut DAT liegt der Einkaufswert für unser Basismodell mit 73000Km knapp unter 4000€.
    Radio hängt vom Typ ab. Billigradio von Discounter kein Problem, die beiden Blaupunkte kommen nicht über Zündung. Vermutlich liegt es am türkischen ISO Stecker.
    Mängel hatten wir auch reichlich, daher nur die gröberen Sachen: Auspuff, Batterie, ZV Beifahrerseite, Fensterheber Fahrerseite, Innenlüfter, Wischergestänge und Schloss Hecktür, Ölverlust Getriebe.
    Reperaturen und Wartung gestalten sich etwas teurer, so wird mit dem Zahnriemen die Wasserpumpe getauscht, mit den Bremsklötzen die Scheiben und Wischergestänge gibt es nur komplett mit Motor.
    Ich persönlich werde keinen Fiat mehr kaufen, zu viele Abstriche bei Qualität und Haltbarkeit.
     
  5. #4 Anonymous, 23. März 2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    vielen dank für eure fixen antworten. der 1.2er ist auch VHB, der hat zb standheizung, nur 40.000km. wieviel kann der denn, ohne dass der verbrauch explodiert? lärm ist ja durch gegenlärm aus dem radio zu bekämpfen ;-) 110/120km/h auf der autobahn rumgurken hatte ich mit dem T4 genug .
    ist der berlingo denn so viel zuverlässiger als der Doblo? leider sind ja nur die beiden wirklich in meinem preissegment vertreten. der spritfresserfaktor wäre ja beim 1.6er mit der LPGAnlage etwas gemildert.
     
  6. #5 nextdoblo, 23. März 2009
    nextdoblo

    nextdoblo Mitglied

    Dabei seit:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    0
    Selbst mit dem stärkeren Diesel (der wirklich zu diesem recht schweren Brocken passt) finde ich längere Strecken mit > 130 km/h über Stunden etwas anstrengend - da die Windgeräusche nerven.
    Sitzposition dagegen Klasse und ohne grosse Erschöpfung.

    Laut diversen Statistiken (TÜV, DEKRA, ADAC) sind beide angeblich Mängeltypen und recht unzuverlässig.
    In den einschlägigen Foren finden sich mehrheitlich zufriedene Fahrer aber auch etliche Exemplare mit vielen Defekten und gerade beim Italiener haarsträubende Werkstattgeschichten.
    Hier im Forum sind 2-3 Doblos mit >300-400 TKM unterwegs...

    Unserer gehört wohl zu den reiferen Exemplaren - bislang 23 TKM ohne ernste Probleme (die siffende Ventildeckeldichtung und die mutmasslich quietschende Riemenscheibe wird bald getauscht) - und der Nutzwert (5 Personen transportieren) ist einmalig.

    Tatsache ist das zahlreiche Materialien sehr einfach gehalten sind, dazu kommen einige Konstruktionsfehler (Scheibenwischergestänge, Heckklappendämpfer, Reifenverschleiss vorne, Puffer Hinterachse).

    Beim 1.2'er fällt noch auf, daß sehr viele Gebrauchte (ebay, etc.) schon recht früh defekte ZKD haben.
    Beim 1.6'er hört man von sterbenden Injektoren (teuer).
     
  7. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Anonymous, 24. März 2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    :rund:
     
  9. uwe f

    uwe f Mitglied

    Dabei seit:
    16. November 2008
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Als wir neulich mit unserem Firmen Astra in einer Werkstatt waren, hat mir der dortige Meister wörtlich gesagt:" ....lieber ärgere ich mich mit Fiat rum, als Citroen in der Werkstatt zu haben...."
    Ob dir das bei deiner Entscheidung helfen kann?
    Allerdings würde ich bei schmalen Budget auch an Wartung und Reperaturen denken. Ein älteres Fahrzeug, und du möchtest es wohl auch noch länger wegen deiner Einbauten nutzen, birgt immer das Risiko von zunehmenden Reperaturen.
    Vielleicht bietet dir z.B. ein Dacia eine erschwingliche Alternative, zumindest eine mit 2 Jahren Garantie.
     
Thema:

fragen zum doblo-kauf

Die Seite wird geladen...

fragen zum doblo-kauf - Ähnliche Themen

  1. Hallo, Fragen/Hilfe Kauf -> Evalia Tekna Benziner

    Hallo, Fragen/Hilfe Kauf -> Evalia Tekna Benziner: Hallo Zusammen, seit sich der Evalia als zukünftiges Fzg in meinen Gedanken immer mehr gefestigt hat, durchstöbere ich dieses Forum (ca. 1 Monat,...
  2. Fragen zum Berlingo Selection 2012

    Fragen zum Berlingo Selection 2012: Hallo Leute, habe mir nach langem hin und her einen gebrauchten Berlingo HDi115 Selection von 2012 mit knapp 80.000km gegönnt. Soweit so gut....
  3. Mein "Neuer", ein TC Grand in Titanium - Fragen

    Mein "Neuer", ein TC Grand in Titanium - Fragen: Hallo, nicht zuletzt durch Berichte hier im Forum habe ich mir doch einen Neuen (naja, Halbjahreswagen) gekauft. Vorgestern abgeholt, soweit...
  4. Zweiter Kangoo Erfahrungen und gleich mal ein paar Fragen

    Zweiter Kangoo Erfahrungen und gleich mal ein paar Fragen: Hallo zusammen, seit knapp 2 Wochen besitze ich einen (den zweiten) Renault Kangoo Rapid als Firmenwagen. Motor ist der dCI 90, Sonderausstattung...
  5. Fragen zur Ausstattung u.ä. eines in 2016 gelieferten Kangoo

    Fragen zur Ausstattung u.ä. eines in 2016 gelieferten Kangoo: Hallo an alle, ich lese hier seit einiger Zeit mit und habe mich daher angemeldet und mich entschlossen nun meinen ersten Beitrag zu verfassen....