Frage zum Nachbarschaftsrecht

Dieses Thema im Forum "Heimwerker - Haus & Garten" wurde erstellt von Big-Friedrich, 19. August 2010.

  1. #1 Big-Friedrich, 19. August 2010
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Moin,moin zusammen!

    Ich hab da mal eine Frage.... :mrgreen:


    Wenn mein Sohn aus Versehen einen Ball in Nachbars Garten schiesst und wir ihn nicht wiederholen können, weil der Nachbar uns den Zutritt verbietet, ist das rechtlich einwandfrei?
    Er behält damit ja quasi fremdes Eigentum, dass nicht vorsätzlich auf sein Grundstück gelegt wurde.

    Wie ist denn da die Lage?
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. rgruener

    rgruener Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2009
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    4
    guck mal bei " 1 2 3 recht" mit dem stichwort "ball im nachbargarten".

    z.b. folgendes hab ich da gefunden:
    Fußball in Nachbars Garten
    Landet der Fußball in Nachbars Garten, dürfen Kinder ihn nicht eigenständig vom fremden Grundstück holen. Sie müssen klingeln und um Herausgabe des Balls bitten.
    Das entschied das Landgericht München. Im konkreten Fall hatte eine Frau ihren Nachbarn verklagt. Dessen Sohn hatte seinen Fußball zweimal auf ihr Grundstück geschossen.
    Das erste Mal holte der Junge den Ball selbst zurück. Beim zweiten Mal beschlagnahmte die Nachbarin den Ball und verklagte den Vater auf Schadensersatz.
    Das Gericht plädierte auf gegenseitige Rücksichtnahme und fällte ein salomonisches Urteil. Kinder dürfen fremde Grundstücke nicht ohne Genehmigung betreten
    und Nachbarn sollten kein generelles Fußballverbot vor ihrem Gartenzaun verhängen.

    LG München: Az: 505454/03
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das von rgruener zitierte Urteil ist doch wohl ganz praktikabel - so haben´s unsere Nachbarkinder (zu unserer Überraschung) immer gehalten.
     
  5. #4 Big-Friedrich, 19. August 2010
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    ABER nun kommt es....

    Ich habe vergessen zu erwähnen, dass wir gar nicht klingeln können, weil wir dazu das Grundstück betreten müssen. Nun ja... das klingenl erübrigt sich ja auch, wenn der Nachbar von weitem ruft, dass man bloß vom Grundstück bleiben soll.

    Ich frag mich nur, was der alte Mann mit den vielen Bällen macht :mrgreen:
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    er muß die bälle auf jeden fall herausgeben, weil er an ihnen allein dadurch, daß sie sich auf sein grundstück verirren, kein eigentum erwirbt.

    Richtet der ball in seinem garten schaden an, so entsteht ggf. ein schadensersatzanspruch seinerseits gegen den schützen bzw. dessen eltern. Außerdem ließe sich ein unterlassungsanspruch gegen den schützen herleiten und ggf. auch durchsetzen. Nur wie gesagt: die bälle darf er nicht einfach einbehalten - da könnte er in teufels küche kommen (man könnte im falle eines im garten entstandenen schadens allenfalls noch über ein pfandrecht am ball diskutieren).

    edit:
    Interessant wäre dann noch die frage, wie er (!) sich vorstellt, in welcher form Ihr ihm Euren herausgabeanspruch vortragen sollt, wenn ihr das grundstück nicht einmal zwecks klingeln betreten dürft.

    [zwar-machbar-aber-nicht-ganz-ernst-gemeint-modus an]
    Da bietet sich ja ein weites feld: megaphon, kanonenböller, rauchzeichen über ein anwaltsschreiben bis hin zur rückholung des balles durch (polizei oder) gerichtsvollzieher aufgrund eines diesbezüglich erwirkten titels. Ich nehme mal an, daß er zumindest auf kommunikation per anwalt, polizei und gerichtsvollzieher dann doch dankend verzichtet, weil die kosten dafür ihm auferlegt würden.
    [zwar-machbar-aber-nicht-ganz-ernst-gemeint-modus aus]
     
  7. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    2.721
    Zustimmungen:
    39
    Meine Fresse, mit was für einer Scheiße man sich ab und zu rumärgern muß, man glaubt es nicht.

    Aber klar, bei einer Rechtsprechung, die Kindergartenlärm als unzumutbar, Straßenlärm aber als unabdingbar betrachtet...
     
  8. rgruener

    rgruener Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2009
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    4
    das ist kürzlich gekippt worden.
    jetzt gibts keine chance mehr, gegen kindergartenlärm zu klagen.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    also ich glaube, gegen anwälte und polizei hat er nichts, denn mit einigen nachbarn kommuniziert er gerne über anwälte und auch die polizei wollte er, nachdem stefan sein grundstück betreten hat zum klingeln, auch holen. aber die sind dann wohl leider nicht gekommen, jedenfalls bei uns waren sie nicht....
     
  10. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    2.721
    Zustimmungen:
    39
    Mann, was bin ich froh, keine Nachbarn zu haben (wohne in einer Einöde), ich glaub' ich würd manchmal Amok laufen!
     
  11. #10 Big-Friedrich, 19. August 2010
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Jo.... früher habe ich über Dokus im TV gelacht, wo solche "Nachbarn" gezeigt wurden. Jetzt habe ich es live. Aber kein Problem. Wir haben genug Luft zu ihm und eine dicke hohe Hecke ist auch dazwischen. Also kein Problem. Als wir vor 2 Jahren hier eingezogen sind, haben uns die anderen Nachbarn vor dem "netten Herren" gewarnt. Haben wir nicht verstanden. Er war sehr nett. Dann wurde unser Garten immer schöner und er immer neidischer. Die ersten Sprüche kamen. Dann sollte ich 2 Büsche von 1 Meter Höhe entfernen, weil sie seinen 10 Meter Tannen das Licht nehmen..... IM ERNST! Zuerst dachte ich noch, dass es sein Humor ist, aber dann merkte ich, dass es ernst war. Er will der Chef sein. Wir sind nicht darauf eingegangen und da war Ruhe. Mittlerweile ist er auch krank geworden. Kann nicht mehr so im Garten, wie er gern möchte. Und dann hat er noch seine Schwiegermutter im Haus :mrgreen:
    Also ein typischer alter neidischer verbitterter Mann.....

    Ich kann damit umgehen. Ich lache darüber und ignoriere ihn. Das trifft ihn am meisten.

    Also alles easy. Trotzdem würde ich ihm gern einen Gesetzestext zum "Ballkrieg" in den Briefkasten werfen.

    Ach ja... und zum Statement von Mica muss ich sagen, dass ich schon glaube, dass die Polizei vor Ort war. Sie haben die "Anzeige" aufgenommen und ich werden sicherlich per Post "eingeladen". Freue mich schon drauf.

    Warum auch gegen Mörder, Kinderschänder oder getunte Hochdachkombis vorgehen, wenn man wichtiges zu tun hat :lol:
     
  12. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    3.085
    Zustimmungen:
    10
    Nun übertreib' mal nicht. Gegen Kinderschänder und Mörder wird schon noch vorgegangen. Und jeder Polizeibeamte wird versuchen, so eine Anzeige nicht aufnehmen zu müssen, Deinen "netten Nachbarn" also versuchen auf andere Art zu beruhigen.
    Ich überlege mal, was ich dem netten Herrn am Samstag mal über Euren Gartenzaun werfen könnte.......vielleicht die Stiele der Peperonies und die Kerne der Oliven....... :lol:
    Gruß Wolfgang
     
  13. #12 Big-Friedrich, 20. August 2010
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    He Wolfgang.... bringt einfach deine Tochter und deinen Schwiegersohn in Arbeitskleidung mit. Das reicht völlig :lol:
    Vielleicht können Sie ja auch mit dem Firmenfahrzeug erscheinen....
     
  14. #13 Big-Friedrich, 20. August 2010
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Ok, die Sache ist klar!
    Jetzt wird verklagt!

    Ne.... natürlich nicht.
    Es geht nicht vor Gericht, sondern in den nächsten Spielzeugladen, um einen neuen Ball für 1,99 Euro zu kaufen und wenn der keine Luft mehr hat, weiß ich ja, wo ich solchen Müll in Zukunft entsorgen kann :mrgreen:

    Bürgerliches Gesetzbuch
    Buch 3 - Sachenrecht (§§ 854 - 1296)
    Abschnitt 3 - Eigentum (§§ 903 - 1011)
    Titel 4 - Ansprüche aus dem Eigentum (§§ 985 - 1007)
    Buch 3 - Sachenrecht (§§ 854 - 1296)
    Abschnitt 1 - Besitz (§§ 854 - 872)

    § 867
    Verfolgungsrecht des Besitzers
    Ist eine Sache aus der Gewalt des Besitzers auf ein im Besitz eines anderen befindliches Grundstück gelangt, so hat ihm der Besitzer des Grundstücks die Aufsuchung und die Wegschaffung zu gestatten, sofern nicht die Sache inzwischen in Besitz genommen worden ist. Der Besitzer des Grundstücks kann Ersatz des durch die Aufsuchung und die Wegschaffung entstehenden Schadens verlangen. Er kann, wenn die Entstehung eines Schadens zu besorgen ist, die Gestattung verweigern, bis ihm Sicherheit geleistet wird; die Verweigerung ist unzulässig, wenn mit dem Aufschub Gefahr verbunden ist.

    § 985
    Herausgabeanspruch
    Der Eigentümer kann von dem Besitzer die Herausgabe der Sache verlangen.


    § 246
    Unterschlagung
    (1) Wer eine fremde bewegliche Sache sich oder einem Dritten rechtswidrig zueignet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft, wenn die Tat nicht in anderen Vorschriften mit schwererer Strafe bedroht ist.
    (2) Ist in den Fällen des Absatzes 1 die Sache dem Täter anvertraut, so ist die Strafe Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe.
    (3) Der Versuch ist strafbar.
     
  15. rgruener

    rgruener Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2009
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    4
    bei jeder art regelung immer dran denken:
    es muss wie ein unfall aussehen und es darf keine zeugen geben
    :mrgreen:
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich würde die Sache rationalisieren:

    20 Bälle à 1,99 € kaufen und 'rüberschießen lassen.
    Erst dann die Herausgabe nach 985 fordern.

    Bekanntlich kann nach Schiller der der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es seinem bösen Nachbarn nicht gefällt, daher ist das Wichtigste:

    Nerven und Energie sparen und das Ganze nicht an sich herankommen lassen.
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hmpf...

    Das ist ja eine feine Geschichte...

    Die biologische Uhr ist aber anscheinend auf Eurer Seite!

    LG,M. :mrgreen:
     
  18. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    2.721
    Zustimmungen:
    39
    oder: ...wenn ihm die schöne Nachbarin gefällt...
     
  19. uwe f

    uwe f Mitglied

    Dabei seit:
    16. November 2008
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Ist kein Mauerhund aus dem Osten? Jahrelang hat er seinen Grünstreifen sauber gehalten, und nun schmeißen deine Blagen Bälle in sein Minenfeld. :mrgreen:
    Ich kenne zwar jetzt eure Situation nicht, kann aber beide Seiten verstehen. Natürlich sollen die Kinder sich austoben, und wenn was über den Zaun fliegt, bei uns gibt es dafür zu beiden Nachbarn Tore.
    Allerdings weiss ich es auch, wie manche Menschen z.B. sich an einem mühsam gepflegten Beet erfreuen können. Und wenn da ein Ball die edle Rose plättet, oder Kinderfüße das Edelunkraut platt machen, kann ich den Ärger darüber auch verstehen.
    Mein Tip: Die Kinder sollten mal von der Straße her mit ner Flasche Bier winken, so als Lohn für´s mühevolle Ballholen.
     
  20. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Knuffy

    Knuffy Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2006
    Beiträge:
    2.505
    Zustimmungen:
    0
    Kann dir nicht passieren, wohnst ja in der der Einöde :mrgreen:

    Damit wäre ich vorsichtig, sonst bekommt Stefan noch ne Anzeige, weil er kindern Alkohol gibt und wegen Bestechungsversuch :jaja:
     
  22. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    2.721
    Zustimmungen:
    39
    Die Gedahanken sind frai! :lol:
     
Thema:

Frage zum Nachbarschaftsrecht

Die Seite wird geladen...

Frage zum Nachbarschaftsrecht - Ähnliche Themen

  1. Frage zum für mich zu steilen Kupplungpedal

    Frage zum für mich zu steilen Kupplungpedal: Hallo zusammen. Was mich brennend interessiert. Ich fahre seit einiger Zeit viel Stadtverkehr und werde dies in Zukunft wohl auch weiterhin....
  2. Frage an die Maxi besitzer

    Frage an die Maxi besitzer: Hallo zusammen, ich bin momentan besitzer eines Peugeot Partners welchen ich mir erstmal zum Testen gekauft habe. Ich habe mir in den Wagen ein...
  3. Frage zum Lenkrad

    Frage zum Lenkrad: Hallo Leute, ich bin neu hier im Forum. Ich fahre dienstlich einen Ford Transit Connect von 2012. Da ich sehr viel mit ihm unterwegs bin, bin ich...
  4. Frage zur 90.000km Inspektion [Erledigt]

    Frage zur 90.000km Inspektion [Erledigt]: Moin Nach 3 Tagen hab ich meinen Evalia (K9K - 110PS Diesel) aus der Inspektion wieder bekommen. Was mich wundert ist daß die Rechnung erheblich...
  5. Hallo, Fragen/Hilfe Kauf -> Evalia Tekna Benziner

    Hallo, Fragen/Hilfe Kauf -> Evalia Tekna Benziner: Hallo Zusammen, seit sich der Evalia als zukünftiges Fzg in meinen Gedanken immer mehr gefestigt hat, durchstöbere ich dieses Forum (ca. 1 Monat,...