Fit für den Winter / Wintercheck / Verhalten in der Eiszeit

Dieses Thema im Forum "FAQ-Allgemeines / Diverses" wurde erstellt von Anonymous, 4. Juli 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Anonymous, 4. Juli 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    • Fit für den Winter / Wintercheck / Verhalten in der
      Eiszeit
      • - Fit für den Winter / Wintercheck
        - Richtiges Verhalten in der Eiszeit
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Anonymous, 4. Juli 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Fit für den Winter / Wintercheck (Autor: I.A. : Big-Friedrich für ein anderes Mitglied 11/05)

    Folgende Aufgaben sollten erledigt werden, damit ihr mit eurem HDK gut über den Winter kommt:

    Tür/Hecklappen/Motorhaubendichtungen, mit Hirschtalg oder Glyzerin einreiben.
    Schlösser mit Graphit oder Kriechöl behandeln
    Fangbänder der Türen fetten
    Profiltiefe und Luftdruck, der "Winter"reifen überprüfen (Mindesttiefe 1,6mm)
    Lichtanlage überprüfen
    Scheibenwaschwasser, mit Frostschutz versehen, die Leitungen, danach einmal durchspülen, durch Betätigung, der Wisch/Waschfunktion.
    Frostschutz im Kühlerkreislauf überprüfen (durch Spindel) ansonsten, an der Tankstelle prüfen lassen.
    Scheibenwischer überprüfen, auf Funktion (keine Schlieren auf der Scheibe, Risse in der Gummilippe, den Heckwischer nicht vergessen.
    In den Fußraum, gehören im Winter Gummimatten, am Besten mit Rand, damit sich das Schmelzwasser auch sammeln kann.
    Zubehör: Handfeger, Türschloßenteiser, Abdeckplane, Scheibenenteiser, besorgen. Nicht im Auto deponieren. Bei zugefrorenen Schlössern, hift es dort sehr wenig. Scheiben lieber mit Enteiserspray einsprühen. Beim Kratzen, werden die Scheiben, schnell zerkratzt.
    Die Abdeckplane, sollte zumindest die Windschutzscheibe abdecken. Gibt es in jedem Baumarkt oder ihr nehmt im Notfall einfach eine Plastiktütte. Keine Pappe verwenden! Wenn es dann doch noch regnen UND DANN frieren sollte, habt ihr ziemlichen Mist auf der Scheibe. Und versucht den mal wieder runter zu bekommen.... :-(
     
  4. #3 Anonymous, 20. Juli 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Richtiges Verhalten in der Eiszeit (Autor: Big-Friedrich 2/07)

    Achtung! Was viele nicht wissen: Den Wagen warm laufen zu lassen ist nicht nur schädlich für Motor und Umwelt, sondern auch verboten!
    Richtig ist: Eis entfernen - einsteigen - starten und sofort losfahren.
    Manche glauben, der laufende Motor heizt den Innenraum auf und taut die Scheiben früher ab. Ein weit verbreiteter Irrtum, denn dazu reichen die paar Minuten bei Weitem nicht. Der Motor müsste auf diese Weise viele viele Minuten vor sich hin arbeiten, um warm zu werden. Stattdessen passiert Folgendes: In den zwei bis drei Minuten, in denen der Fahrer Eis kratzt, läuft der Motor mit schlechterem Wirkungsgrad, verbraucht unnötig Sprit und macht zusätzlich auch noch Krach. Vor allem manche Diesel rasseln in der Kaltlaufphase fürchterlich vor sich hin. Ein weiterer Nachteil: Die Abgaswerte sind übermäßig hoch.
    Denn weder die Verbrennung noch die Abgasreinigung können bei Kälte optimal ablaufen. Dadurch werden - beim Ottomotor - mehr giftiges Kohlendioxid und krebserregende Kohlenwasserstoffe freigesetzt, ein Diesel ohne Partikelfilter produziert zusätzlich Ruß. "Eiskratzen mit Motor" ist also alles andere als umweltfreundlich, es kann sogar zehn Euro Bußgeld kosten. Wer dagegen nach dem Motorstart sofort losfährt, sorgt dafür, dass die Abgasreinungssysteme schneller aktiv werden. Quelle: ADAC Motorwelt

    Ein Auto muss NICHT WARMLAUFEN! Bei der richtigen Benutzung der Lüftung und der Beachtung einiger Tipps & Tricks kann man sofort starten, ohne dass die Scheibe erneut gefriert oder beschlägt. Hier eine kleine Anleitung von "Isicamper":
    • - Kühlung einschalten
      - Temperaturschalter nach rechts drehen auf höchste Wärmestufe
      - Gebläse auf 3 oder 4 stellen
      - Luftverteilungsschalter auf Fensterscheibensymbol
      - Heizbare Heckscheibe einschalten
      Wichtig: Umluftsystem muss ausgeschaltet sein, denn sonst wird mit dem verminderten Luftaustausch die Luftfeuchtigkeit zunehmen und die Scheiben erneut beschlagen.
      Wenn das nicht hilft und die Scheiben trotzdem beschlagen,
      vor dem Starten des Motors die Luftverteilung auf das Symbol für den Fußraum stellen, dann Motor starten und 5 sek danach die Luftverteilung auf das Fenstersymbol drehen.
     
Thema:

Fit für den Winter / Wintercheck / Verhalten in der Eiszeit

Die Seite wird geladen...

Fit für den Winter / Wintercheck / Verhalten in der Eiszeit - Ähnliche Themen

  1. Winterreifen auf Felgen für FTC 2010

    Winterreifen auf Felgen für FTC 2010: Hallo liebe FTC Gemeinde, da ich meinen FTC 2010 abgebe und diesen gegen einen Vorführwagen 2014 eintausche bleibt ein Satz Wi-Reifen Michelin...
  2. Winter - Kompletträder für Qubo?

    Winter - Kompletträder für Qubo?: ´Hi alle, ich habe mir für den eventuellen (aber immer wahrscheinlicher werdenden) Neukauf eines Qubo folgende Räder herausgesucht: für Fiat...
  3. Mögliche Aktivitäten für das HDK-Usertreffen Winter 2007

    Mögliche Aktivitäten für das HDK-Usertreffen Winter 2007: Hallo :wink: an alle Hochdachkombi-Usertreffen 2007 in Hessen interssierten, habe hier mal ein paar Möglichkeiten unserer "Freizeitgestaltung"...
  4. Terminauswahl für das Usertreffen Winter 2007 / ABGESAGT !!!

    Terminauswahl für das Usertreffen Winter 2007 / ABGESAGT !!!: Hallo :wink: an alle zusammen, um eine Entscheidung der Terminauswahl für das Hochdachkombi-Usertreffen Winter 2007 im Taunus/Hessen erhalten...
  5. Winterreifen für 1.7 CDTI -- Zuladung auf 250kg runtersetzen

    Winterreifen für 1.7 CDTI -- Zuladung auf 250kg runtersetzen: Hi, habe folgendes Problem. Da ich auf`m Berg wohne, wo nur sporadisch geräumt wird, brauche ich richtige Winterreifen auf die aber auch...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.