Evalia wintertauglich?

Dieses Thema im Forum "Nissan NV200" wurde erstellt von Anonymous, 23. März 2012.

  1. #1 Anonymous, 23. März 2012
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo, ich wohne in Norwegen und spiele mit dem Gedanken mit einen Evalia zuzulegen. Habe ja einiges über die eher durchschnittliche bis schlechte Strassenlage des Evalias gelesen und frage mich nun, wie das dann erst im Winter bei schlechten Verhältnissen ist.
    Muss dabei an den alten Ford Sierra meines Opas denken, der einfach bei Regen oder Schneematsch nicht fahrbahr war: der brach sofort in Kurven aus und beim Bremsen verloren die Räder sofort den Grip. Ob das nun an den Reifen , dem Fahrwerk, des Stossdaempfer oder einfach am Auto lag, weiss ich nicht.

    Was habt ihr für Erfahrungen mit dem Evalia im Winter gemacht? Lässt er sich gut und sicher im Winter fahren?

    Danke und lieben Gruss,

    Wolfgang
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Knutmut

    Knutmut Mitglied

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    6
    Sierra=Hinterradantrieb - also das kann man mit Autos von heutzutage mit ESP und Vorderradantrieb null vergleichen!

    Ich habe den Evalia im Winter absichtlich mal ein bisschen härter rangenommen und ich fand ihn sehr gutmütig vor allem das Heck- nur der einsetzende Turbo (110PS Diesel) war in überhöhten Kurven bergauf mit Vorsicht zu genießen (bei Eis+Schnee) - da rutscht der Vorderwagen schnell mal einen halben Meter zur Seite bevor das ESP eingreift, aber mit vorsichtigem Gasfuß war auch das kein Problem, zumal das andere Fahrzeuge mit Turbo sicher genauso betrifft.
    Mit Spikesreifen sollte der Evalia also erst recht ordentlich was abkönnen in Norwegen.
    Von mir eine 2+ für die Wntertauglichkeit.
     
  4. #3 freaksound, 23. März 2012
    freaksound

    freaksound Mitglied

    Dabei seit:
    12. November 2011
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    1
    Echt? Empfinde ich nicht so. Aber vielleicht wenn man den Evalia mit einem tiefergelegten Sportwagen vergleicht, dann könnte das sein.
     
  5. #4 bonsaicamper, 23. März 2012
    bonsaicamper

    bonsaicamper Mitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2011
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    2
    Wir haben mit unserem Evalia sehr gut Erfahrungen im Winter gemacht. Wir wohnen am Rand des Allgäus, wo's auch diesen Winter oft Eis und Schnee hatte.
     
  6. #5 Anonymous, 24. März 2012
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Na das hört sich super an. Habe am Dienstag eine Probefahrt, aber ich denke ich werde ihn nehmen. Danke für die Infos
     
Thema:

Evalia wintertauglich?

Die Seite wird geladen...

Evalia wintertauglich? - Ähnliche Themen

  1. Evalia Diesel Tempomat

    Evalia Diesel Tempomat: Hallo ins Forum, ich starte mal gleich ne Frage. Ich habe seit gestern den Evalia Tekna DIESEL. Der Wagen hat auch nen Tempomat. In der...
  2. Rost am Nissan NV200 Evalia (EZ 11/2012)

    Rost am Nissan NV200 Evalia (EZ 11/2012): Hallo Allerseits, an meinem Nissan NV200 Evalia (EZ: 11/2012) ist in der inneren Tankklappe Rost an der Falz. Diesbezüglich bin ich gerade noch...
  3. Mit Nissan Evalia Diesel anders Auto fremdstarten

    Mit Nissan Evalia Diesel anders Auto fremdstarten: Hallo zusammen, der VW T4 meiner Eltern springt nicht mehr an. Ich habe den Eva im Januar 2016 neu gekauft. Spricht etwas dagegen wenn ich mit...
  4. Stromdieb noch Thema bei neuen Evalias?

    Stromdieb noch Thema bei neuen Evalias?: Hei, hatte bei meinem Stadtindianer von Zooom an der Heckklappe einen Ein-Ausschalter der verhinderte das bei offener Heckklappe die Batterie...
  5. Unsere Camping Varianten (Evalia)

    Unsere Camping Varianten (Evalia): Nach 10 Monate Evalia zeig ich Mal unsere Camping-Varianten: Nachdem alle vorherige Autos im Urlaub mit Eurokisten gefüllt waren, war das auch...