Evalia Kaufempfehlung bzw Tipps?

Dieses Thema im Forum "Nissan NV200" wurde erstellt von Anonymous, 5. April 2012.

  1. #1 Anonymous, 5. April 2012
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo!

    Eine Freundin hat mir den Link zu diesem Forum gegeben und ich bin froh darüber. Hier scheint sich ja einiges an Wissen angesammelt zu haben :).

    Ich bin derzeit am überlegen einen NV200 Evalia zuzulegen. Ich habe mich hier im Forum in die Erfahrungsberichte eingelesen und bin jetzt etwas verwirrt, ob er jetzt von der Verarbeitungsqualität zu empfehlen ist oder nicht. Laut ein paar Posts scheint es ja besser geworden zu sein, auf was muss man hier aufpassen?

    Da der Evalia wohl das erste Auto wird, dass ich "richtig" kaufen werde (also nicht Kriterium "fährts noch?"), bin ich auch etwas verwirrt, auf was ich bei der Händlersuche genau achten soll. Gibt es diesbezüglich vielleicht schon einen Post irgendwo? Man verzeihe mir, wenn ich ihn bis jetzt noch nicht gefunden habe ;-). Da ich aus Österreich bin, ist es manchmal etwas schwer das Ganze auf mein Land umzumünzen.

    lg
    Michael

    EDIT: Gerade das Unterforum übers Kaufen entdeckt. Werd mich mal schlau machen.
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Beastie

    Beastie Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2011
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Michael,

    zuerst einmal herzlichen willkommen im HDK Forum :)

    Und natürlich auch einen Dank an Deine Freundin für die freundliche Weiterempfehlung, wobei natürlich sofort eine gewisse Skepsis angebracht erscheint wenn der weibliche Teil der Entscheidungsträgergemeinschaft bereitwillig die Kaufentscheidung Richtung riesen großer Einkaufstasche mit reichlich Platz für minderjährige Mitfahrer steuert :zwink:

    Und genau hier geht es dann ja los mit den wichtigen Tipps.. der alles entscheidende Tipp ist und bleibt:

    Werdet euch zuerst einmal ganz genau klar, welche Anforderungen Ihr im Alltag und ggf. auch im Freizeitbereich an das Fahrzeug habt. Wie sähe euer Wunschfahrzeug aus? Was gibt das Sparschwein wirklich her und wie lange wollt Ihr die Kiste dann ca. nutzen? Und macht euch auch Gedanke über echte Ausschlußkriterien ( z.B. Fahrzeugabmessungen, Unterhaltskosten, Wartungsintervalle, fehlende Werkstätten in Reichweite).

    Nie den Fehler machen, in dieser Phase schon irgendein konkretes Fahrzeug im Kopf zu haben.. einmal in etwas 'verguckt' und das war es dann mit den objektiven Fahrzeugfindung.. der Bauch schlägt (leider) bei Kaufentscheidungen immer noch den Kopf.. ( wer es nicht glaubt.. schon mal Werbung geguckt?)

    Wenn eure Idealliste steht, knöpft euch JEDES Fahrzeug vor, was irgendwie einen Teil eurer Wünsche abdeckt..egal ob da nun Kia dran steht oder Porsche :) .. checkt es an Hand eurer(!) Liste durch und hütet euch davor, auf einmal ganz neue Wünsche auf die Liste zu setzen.

    Am Ende stehen dann vielleicht noch 2 oder 3 Fahrzeuge in der engeren Wahl..und auf die kann man denn mal das Bauchgefühl los lassen ;-) ..

    Oder ihr macht einfach eine Probefahrt mit dem Evalia, guckt vorher im Internet, wie die Dinger in etwa in Österreich gehandelt werden, checkt den Wert eures Altfahrzeuges realistisch (!) gegen falls das in Zahlung gegeben werden soll, überlegt euch ein paar nette Extras die ihr bei Evalia mit haben wollt (Reifen.. Schutzleisten, Anhängerkupplung, Fußmatten, Spritzlappen, Dachgepäckträger.. gibt nicht sooo viel, aber immer genug, um dem Händler Optionen für einen Preisnachlass neben dem reinen Fahrzeug zu lassen) und geht mit diesem Wissen einfach mal in die Verkaufsverhandlungen rein.

    Dabei auch nicht Vergessen, dass es oft einen 'Werksbonus' gibt.. in Deutschland z.B. 2000 Euro vom Listenpreis beim Evalia (der tauscht aber nur im Internet auf.. hab ihn bislang noch auf keinen Angebot gesehen.. da wird immer vom Listenpreis runter gerechnet :zwink: ) und was bei Nissan auch interessant sein kann ist der Punkt Behindertenrabatt, sofern ein in Frage kommender Fahrzeugbesitzer 'greifbar' ist.

    Wenn Du das Glück hast, mehr als einen Händler in Reichweite zu haben, klappert unbedingt alle ab..und löse Dich unbedingt von der Vorstellung, dass ein kleiner Händler zwangsweise die schlechtere Wahl ist..(auch wenn es da vielleicht keinen Kaffee gibt :zwink:)

    Alles zu viel Arbeit und zu mühsam? :jaja: ..dann denke einfach daran, wie mühsam es war, die Euros für den Wunschwagen zusammen zu bekommen.. und wenn Du nun ohne echten Zeitdruck gucken kannst, nutze die Zeit einen passenden Gegenwert für Deine Arbeit zu finden :mrgreen:

    Und lass Dich bitte nicht von dem einen oder anderen Mängelbericht hier abschrecken.. denke, entsprechendes ist bei allen Fahrzeugen zu finden und keineswegs grundsätzlich an einen Hersteller gebunden. Nicht vergessen.. der zufriedene Kunde schreibt nix.. und ob man am Ende eine 'Zitrone' erwischt hat weiß man eben erst am Ende der angedachten Nutzungszeit... kein Auto ist mehr auf 'Ewig' gebaut.. leider..
     
  4. #3 Anonymous, 8. April 2012
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi Beasti!

    Vielen Dank für die ganzen Infos. Das Listerl haben wir bereits gemacht und sind schon diverse Auto-Firmen abgeklappert. Es war ganz witzig, als wir die Autos im Autohaus als erster vom Kofferraum her angesehen haben :). In die engere Wahl kamen dann Doblo und Evalia. Beim Doblo hat uns das Fahrgefühl überhaupt nicht überzeugt. Zusätzlich wurde mir beinahe überall von Fiat abgeraten. Jetzt will ich natürlich noch gegenchecken ob unser Eindruck auch stimmt und welche Konfiguration am besten ist. Ich muss mal schauen ob ich in Österreich einen Benziner als Vorführer auftreibe - gar nicht so einfach hier.

    Unser altes Auto ist ein 12 Jahre alter Fiat Punto, viel bekommen wir für den eh nicht mehr.

    Um zum Kernpunkt zu kommen hier unsere Anforderungen:

    -Groß genug um Hundebox und eventuell Kinder + Kinderwagen zu transportieren
    -Hoch sitzen (deswegen fallen Caddy usw flach)
    -Klima
    -Tempomat
    -Sitze ausbaubar
    -Günstig im Verbrauch und Unterhaltung
    -Nicht zu wenig Bodenfreiheit (Hundeplätze sind teilweise irgendwo in der Pampa am Ende von Feldwegen)

    Bis jetzt deckt sich das alles mit dem Evalia oder habe ich etwas übersehen?

    lg
    Michael
     
  5. #4 helmut_taunus, 8. April 2012
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.336
    Zustimmungen:
    40
    ..vielleicht den NV200 Kombi, die einfachere AUsstattung...
     
  6. #5 Anonymous, 9. April 2012
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Habe wo gelesen, das der die Motorengeräusche nicht so gut isoliert und deswegen es innen lauter ist. Das war bis jetzt das Haupt-Argument gegen ihn. Ist da war wahres dran?
     
  7. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Anonymous, 9. April 2012
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo

    wir haben unseren Evalia Mitte Februar bekommen ohne ihn bewusst probe gefahren zu sein (Händler hatte nur einen NV200 Kombi da) und sind eigentlich angenehm enttäuscht.
    Bis Tempo 100 - 100 ist es recht erträglich im Evalia und ab 120 wird es etwas lauter, aber immer noch in den Toleranzgrenzen.
    Wenn ich an den Peugeot Partner oder Expert als Vormodell denke, so gibt es da keinen wesentlichen Unterschied.
    Meine Frau und ich sind nun auch schon gut über 50 und wollen uns auf längeren Autobahnstrecken nicht anschreien müssen um uns unterhalten zu können.
    Wenn man den Preis für den Evalia betrachtet und was man dafür bekommt, so ist das schon fair.
    Besser isolierte Autos kosten eben auch einen Batzen mehr.

    Gerd
     
  9. #7 Anonymous, 10. April 2012
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich habe ihn bis 150 km/h gefahren. Er ist zwar laut, aber nicht so laut wie unser alter Punto => ergo passt das noch. Irgendwo muss man halt Abstriche machen. Das Einzige was mir aufgefallen ist, dass man den Turbo hört beim Beschleunigen oO. Kllingt wie eine Lachgaseinspritzung für Arme.
     
Thema:

Evalia Kaufempfehlung bzw Tipps?

Die Seite wird geladen...

Evalia Kaufempfehlung bzw Tipps? - Ähnliche Themen

  1. Evalia Diesel Tempomat

    Evalia Diesel Tempomat: Hallo ins Forum, ich starte mal gleich ne Frage. Ich habe seit gestern den Evalia Tekna DIESEL. Der Wagen hat auch nen Tempomat. In der...
  2. Rost am Nissan NV200 Evalia (EZ 11/2012)

    Rost am Nissan NV200 Evalia (EZ 11/2012): Hallo Allerseits, an meinem Nissan NV200 Evalia (EZ: 11/2012) ist in der inneren Tankklappe Rost an der Falz. Diesbezüglich bin ich gerade noch...
  3. Mit Nissan Evalia Diesel anders Auto fremdstarten

    Mit Nissan Evalia Diesel anders Auto fremdstarten: Hallo zusammen, der VW T4 meiner Eltern springt nicht mehr an. Ich habe den Eva im Januar 2016 neu gekauft. Spricht etwas dagegen wenn ich mit...
  4. Stromdieb noch Thema bei neuen Evalias?

    Stromdieb noch Thema bei neuen Evalias?: Hei, hatte bei meinem Stadtindianer von Zooom an der Heckklappe einen Ein-Ausschalter der verhinderte das bei offener Heckklappe die Batterie...
  5. Unsere Camping Varianten (Evalia)

    Unsere Camping Varianten (Evalia): Nach 10 Monate Evalia zeig ich Mal unsere Camping-Varianten: Nachdem alle vorherige Autos im Urlaub mit Eurokisten gefüllt waren, war das auch...