Ethanol als Alternative zu Benzin

Dieses Thema im Forum "Alles zu den alternativen Antrieben" wurde erstellt von Ernie, 16. November 2007.

  1. Ernie

    Ernie Mitglied

    Dabei seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    2.601
    Zustimmungen:
    0
    Hallo :wink: an alle zusammen,

    bei uns in Steinbach hat eine neue Tankstelle eröffnet, die auch E85 anbietet.
    Aus Neugier mal im www gesucht und bin auf diese Seite gestoßen.

    Die Umrüstung scheint eine günstigere Lösung zu sein, als die auf Flüssiggas.
    Auch die Schadstoffe der Abgase sollen geringer sein als die bei der Benzin-
    verbrennung. Nur das Tankstellennetz ist anscheinend noch etwas klein.

    Also für alle Benzintanker eine Option, sich mal um dieses Thema schlau zu
    machen, um mal wieder günstiger Tanken zu können.

    Hoffe euch mit dem Hinweis behilflich zu sein und wünsche allen viel Glück
    bei der Infosuche und bei der eventuellen Umrüstung.
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Knuffy

    Knuffy Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2006
    Beiträge:
    2.505
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    schöner Tip Ernie, wenn das Tankstellennetz weiter ausgebaut ist, dann ist das auch sicherlich eine sehr schöne Alternative.

    Gruß Martin
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo zusammen

    Bioethanol E85 Treibstoff ist derzeit bei Fahrzeugen von SAAB VOLVO und Ford stark im kommen.

    SAAB als Vorreiter hat mit dieses Antriebeskonzept in den Skandinavischen Länder dafür gesorgt, dass es ein mittleres Tankstellennetz gibt.

    In der Schweiz sind es derzeit 23 Tankstellen von Flächendeckend kann aber nicht die Rede sein.

    Seit diesem Jahr haben sich auch VOLVO und Ford ebenfalls für dieses Antriebskonzekt entscheiden. Bei VOLVO wurde dafür das Erdgaskonzept fallen gelassen, aus meiner Sicht eine grosse Fehlentscheidung.

    Ob sich ein weitere Treibstoff auf dem Markt durchsetzen kann wird die Zukunft zeigen müssen einen Pro/Contra Bericht gibt es hier zu lesen.
     
  5. #4 Anonymous, 21. März 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Habe vor ein paar Tagen einen erschütternden Beitrag im TV gesehen:

    Die wachsende Nachfrage nach Bioethanol -vor allem in den USA- hat jetzt schon spürbare Folgen für die eh schon Benachteiligten. Die mexikanischen Bauern können immer weniger Mais anbauen, weil die Preise für Saatgut und Düngemittel drastisch gestiegen sind.

    Aufgrund der gestiegenen Preise gestaltet sich die Versorgung der hungernden Menschen in Afrika durch Hilfsorganisationen immer schwieriger.

    Darf man sowas unterstützen?

    Ich hätte dabei irgendwie ein mieses Gefühl...

    Den folgenden Auszug habe ich im Netz gefunden:

    "Bioethanol - der ethische Faktor
    Eines sollte bei der Bioethanoldiskussion nicht vergessen werden: Wir tauschen Treibstoff gegen Lebensmittel ein! Schon jetzt ist eine spürbare Verteuerung der Getreidepreise in Europa zu bemerken, die fraglos auf dessen alternative, lukrative Verwendung als Benzinersatz zurückzuführen ist. Die ethisch äußerst bedenkliche Konsequenz ist aber, dass Lebensmittellieferungen in Entwicklungsländer – etwa aus Überproduktionen von Getreide – in Zukunft gegen den hieraus zu gewinnenden Treibstoffwert aufgerechnet werden könnten und auch diese Länder selbst die Produktion von Treibstoffen statt von Lebensmitteln aus Profitüberlegungen favorisieren werden. Noch heute hungern viele Menschen auf der Welt, und die Weltbevölkerung wird sich in den nächsten 50 Jahren voraussichtlich mindestens verdoppeln. Eine Energiepolitik, die im großen Stil auf die Umwandlung von nachwachsenden, und insbesondere von in Lebensmittel umwandelbaren Rohstoffen in Treibstoffe setzt, könnte zu einer humanitären Katastrophe führen."


    Den gesamten Beitrag über Bioethanol findet ihr hier:

    http://www.chemie-im-alltag.de/articles/0117/index.html

    Gruß von der Ruhr
     
  6. #5 Anonymous, 24. März 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Auswüchse darf man nicht zulassen

    Ethanol ist durchaus als Kraftstoff interessant. Selbstverständlich darf man aber nicht dazu übergehen die Rohstoffe dem Lebensmittelkreislauf zu entziehen. Es gibt ja mittlerweile auch neue Techniken, die nicht nur Früchte sondern die ganzen Pflanzen nutzen. Aber zu allen Alternativen gehört immer noch den Verbrauch an Energie zu mindern. Da sind die Amerikaner aber noch auf Steinzeitnveau. Das sollte hier aber niemanden abhalten trotzden ökologisch und nachhaltig zu handeln. Dazu gehört auch die Vermeidung von CO² durch Verwendung alternativer Kraftstoffe, diese aber bitte sparsam.

    MFG V.G.
     
  7. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 helmut_taunus, 24. März 2008
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.333
    Zustimmungen:
    40
  9. #7 Anonymous, 24. März 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    @ thomas-taunus

    Der Bausatz auf den du hinweist hat den Nachteil, daß er nur für Singlepoint Einspritzanlagen (Zentraleinspritzung) geignet ist und lediglich eine konstante Einsprtzzeitverlängerung bewirkt. Die neueneren Einspritzanlagen regeln Ihre Einspritzzeit Dynamisch und regeln die Kraftsoffmenge größtenteils selbst aus. lediglich bei erreicheren der Regelgrenzen (Abmagern des Gemisch muss die Einspriztzeit verlängert werden. Das wird durch Auswertung von Lambda-, Luftmassensensor-, sowie Drehzahsignal erreicht. Damit kann man dann sogar noch eine kleine Verbrauchsminderung erreichen. (Arbeite gerade an der Weiterentwicklung einer entsprechenden Steuerung in meinen Fiesta. Die ersten Ergebnisse sind schon recht viel versprechend).

    MFG V.G.
     
Thema:

Ethanol als Alternative zu Benzin

Die Seite wird geladen...

Ethanol als Alternative zu Benzin - Ähnliche Themen

  1. Nissan-e-NV200-mit-Bioethanol-Brennstoffzelle

    Nissan-e-NV200-mit-Bioethanol-Brennstoffzelle: Hallo zusammen, der e-NV200 bekommt (als Prototyp) einen Range Extender: Nissan-e-NV200-mit-Bioethanol-Brennstoffzelle >>>...
  2. Aktivsubwoofer+ Alternative LSP

    Aktivsubwoofer+ Alternative LSP: Hallo! Ich hab diese Woche einen NV200 Kastenwagen mit CD Radio( Ich glaube AGC0071RF / 28185BH30B) bekommen. Ich hab noch einen Aktiv Subwoofer...
  3. Eigentlich der NV200 aber ist der Berlingo eine Alternative?

    Eigentlich der NV200 aber ist der Berlingo eine Alternative?: Hallo zusammen, es tut mir echt leid, das ich euch schon wieder nerve, aber bis gestern war ich mir echt sicher das es ein NV200 wird, jetzt bin...
  4. Alternativen zum Caddy Maxi?

    Alternativen zum Caddy Maxi?: Ich weiß, es ist gefährlich, so ein Thema aufzumachen, aber eure Meinung interessiert mich 8) Man liest ja hier im Forum oft, dass wir...
  5. NV200 AHK Fahrradträger Alternative zum Atera Strada DL3?

    NV200 AHK Fahrradträger Alternative zum Atera Strada DL3?: Hallo Liebe Forumsgemeinschaft, mich würde interessieren ob der "Atera Strada DL3" seine alleinige Vormachtstellung als AHK Fahrradträger am...