Erste Erfahrungen mit einem Fiat Qubo 1.3 td

Dieses Thema im Forum "Citroen Nemo, Fiat Fiorino, Mercedes Vaneo, Peugeo" wurde erstellt von Guest, 26. Dezember 2009.

  1. Guest

    Guest Guest

    Moin Zusammen,

    inzwischen habe ich die ersten Fahrten hinter mir, neben dem verschneiten Wochenende auch am heutigen Tag, der schon weniger winterlich war.

    Die Sitzposition ist für mich sehr angenehm aufrecht, die Sicht nach vorne, zur Seite und auch nach hinten ist gut, man hat den Eindruck, in einer Glaskanzel zu sitzen.

    Gewöhnungsbedürftig für mich ist das Dualogic-Getriebe, das völlig anders agiert als eine klassische 4-Gang-Wandlerautomatik, die der Vorgänger (KIA Carnival) hatte. Beim Gasloslassen bremst der Qubo recht kräftig und schaltet runter, der KIA war dann praktisch im Leerlauf. Auch vermisse ich das "kriechen", das vor allem bei winterlichen Bedingungen vorteilhaft war. Trotz Winterreifen (Rotex Z3000) meldete sich das ASR beim Qubo schon bei mäßigem Tritt aufs Gaspedal.

    Die Federung ist sportlich straff, an das Nicken bei Bodenwellen muß ich mich erst noch gewöhnen, der KIA hatte ja deutlich mehr Radstand.

    Zusammen mit der sehr direkten Lenkung fährt sich der Qubo fast wie ein untermotorisiertes Kart, der KIA war dagegen ein schwankender "Ozeandampfer" ;-) , durch den recht geringen Lenkeinschlag macht das "Kringel"fahren richtig Spaß :rund: .

    Bei der Anzeige 1/2 habe ich dann mal getankt, der Verbrauch war wenig begeisternd: 6,4 l/100 km bei überwiegend Kurzstrecke und teilweise winterlichen Bedingungen mit Schleichfahrt, da war der KIA mit 9l nicht deutlich schlechter :mhm: . Wer Interesse hat, kann ja mal einen Blick in mein Tankbuch werfen und die Entwicklung beobachten.

    Mehr als brauchbar ist auch das serienmäßige Radio mit Blue&me. Leider liest das CD-Laufwerk keine mp3-CD's mehr (im Prospekt vom 1.HJ stand es noch drin, in der letzten Preisliste vor dem Kauf nicht mehr :-(), was allerdings gut durch das Blue&me kompensiert wird. Einfach die Musik auf einen USB-Stick kopieren und einstöpseln, schon wird sie abgespielt.

    Hier ein kleiner Hinweis: Sticks mit "U3 smart" (z.B. Sandisk micro Cruzer 16gb) funktionieren nicht.

    Der Kofferraum ist bei "voller Bestuhlung" größer als im Kia, für die übliche Campingfahrt mit Zelt und Kühlbox mehr als ausreichend. Nach umklappen der hinteren Sitzbank passt der Rolli von meinem Alten Herrn auch in den Qubo ohne aufwändige demontier- und zusammenklapp-Aktion. Sehr positiv die vorhandenen Verzurrösen, die im KIA nicht vorhanden waren.

    Negativ fiel die mangelnde Verstellbarkeit des linken Aussenspiegels auf: wenn ich diesen optimal nach aussen einstelle, senkt er sich auch nach unten ab, so das man formatfüllend die Straße im Spiegel sieht, rechts dagegen einwandfrei, das werde ich mal dem Freundlichen präsentieren. Beide Spiegel verkleinern deutlich.

    Negativ auch die Position des Zigarettenanzünders zwischen den Vordersitzen. Hier hätte ich lieber eine Steckdose weiter vorn, damit das Kabel vom Navi nicht so lang verlegt werden muß.

    Gegenüber dem KIA vermisse ich nur die elektrische Anklappung der Aussenspiegel, die elektrisch betätigten Ausstellfenster (warum sind die hinteren nicht ausklappbar?) sowie eine Steckdose im Kofferraum, damit ich kein Stromkabel für die Kühlbox zwischen den Sitzen herlegen muß.

    Wunsch: die modulare Rückbank des Lancia Musa/Fiat idea wäre auch nicht unflott ;-).

    Fiat sollte die Türken mal in Korea in die Lehre schicken, die Verarbeitungsqualität des KIA war deutlich besser (z.b. überstehende Dichtungen/Dämmungen zwischen den Armaturenbrettteilen).
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Guest

    Guest Guest

    Moin Zusammen,

    inzwischen habe ich 3Mm hinter mir, neben einem Kurzurlaub im Burgund war auch ein SHT in Grevenbroich dabei.

    Bei letzterem wurden die Vorteile des optionalen ESP deutlich: beim Ausweichen und auf der "Schleuderplatte" reagiert der Qubo wesentlich gutmütiger als ein Renault Clio (einziges Fahrzeug ohne ESP im Training). Den "Sommerreifen auch im Winter"-Fahrern wurden ziemlich deutlich die Grenzen der Reifen aufgezeigt, selbst meine mittelprächtigen Winterreifen (Rotex Z3000) machten da eine bessere Figur.

    Beim Ausflug ins Burgund kam ich dann Verbrauchstechnisch mit knapp über 5 l/100km in den erwarteten Bereich, obwohl ich bis jetzt noch nicht wirklich auf die Momentanverbrauchsanzeige achte, der Reeichweitenanzeige mistraue ich weiterhin, da muß man zu sehr das Profil der letzten Kilometer mitberücksichtigen.

    Die Bluetooth-Handy-Verbindung konnte ich inzwischen mit einigen Handy-Modellen testen, als unproblematisch nach anfänglichen Verbondungsproblemen zeigte sich Samsung E1130, das Lg KP500 stürzt dagegen ab, sobald man versucht das Verzeichnis zu kopieren oder eine Nummer zu wählen :flop: , ein Blackberry funktionierte dagegen einwandfrei.

    Bis auf einen Steinschlag in der Windschutzscheibe bisher keine Defekte oder Ausfälle, also kein Fehler in allen Teilen, sondern ein Ferrari in Alltags-Tarnung, wegen der Farbe auch "Delirio in rosso"

    Ein Bild des Wagens ist bei spritmonitor.de eingestellt.
     
  4. #3 Anonymous, 21. April 2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Fiat Qubo

    Hallo Michael,

    Ich bin seit Freitag auch ein "Qubo" Besitzer (Qubo Dynamic 1,4)
    und habe mit Interesse Deinen Bericht gelesen.

    Nach einem "Franzosen Auto" ist dies mein erster "Italiener"

    Meine Probleme zur Zeit:

    -wo baue ich mein Navi (TomTom one 3) hin, an der Scheibe hält es ganz schlecht

    -wo hole ich den Strom für das Navi her, die Steckdose ist ziemlich weit entfernt

    -Probleme die gespeicherten Telefonnummern vom Handy (Nokia) hochzuladen, ich übernehme im Handy die gespeicherten Daten vom PC (MS Outlook), das hochladen funktioniert, es kommt aber nichts vernünftiges an.

    Wenn ich diese drei "Baustellen" abgearbeitet habe will ich mich mit dem merkwürdigen Bordcomputer befassen.

    Für Vorschläge und Anregungen bin ich immer zu haben.

    Als erstes habe ich mir eine Kofferraumwanne aus Kunststoff besorgt (Euro 20,50) sonst muss ich dauernd den Kofferraum aussaugen. Ich meine das war eine gute Investition.

    Mein Händler meint ich soll nach 1000 km einen Ölwechsel machen, sind diese Zeiten nicht schon lange vorbei?

    So das wars fürs erste, Grüsse aus dem Hegau Michael
     
  5. thies

    thies Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    19. April 2010
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe meinen Qubo 1,3 Multijet ja auch erst seit Dezember, aber von einem Ölwechsel nach 1000 km hat der nichts erzählt. Der erste Ölwechsel sollte fällig sein, wie es im Handbuch im Serviceintervall steht.

    Zwecks des Telefones, welches Modell ist es denn? Auf den Blue+Me -Seiten von Fiat steht drin, was welches Telefon kann.

    Ich habe das Nokia N97 Mini und das mit dem Verzeichniss kopieren hat einwandfrei geklappt.

    Mein Navi Steht auf der Lenksäule, sprich in der kleinen Ausbuchtung bei den instrumenten. Dort hält es ohne jegliche Befestigung auch bei Kurven prima. (Mein Navi ist so schmal und klein, das es da prima reinpasst) Es verdeckt an dieser Position zwar den Bordcomputer aber auf den schaue ich eh nicht permanent.

    Das mit dem Strom ist leider so, das istauch benwand eine Art Wäscheklammer zu befestigen um die Kabelführung zu verbessern.

    Welche Probleme hast du den mit dem Bordcomputer? Die Einheiten kannst du Umstellen, dazu hast du links ein Bedienpanel wo auch der Nebelscheinwerfer ist. Mit Menu und Hoch und runterpfeilen.
     
  6. #5 Anonymous, 21. April 2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Guten Morgen "thies"

    Danke für die freundliche Antwort.

    Das mit dem Ölwechsel nach 1000 km ist sicherlich nur "Geldmacherei", ich werde nicht hingehen und den Verkäufer auf das Serviceheft hinweisen!

    Ich habe es mit einem Nokia E61 probiert, es ist auf der von Dir erwähnten Liste vorhanden und es klappt ja auch. Mein Problem ist, dass mein Telefonverzeichnis eine Syncronisation von Microsoft Outlook ist. Hier gibt es für einen Namen bis zu 5 Telefonnummern und auch die Namen haben eine grössere Länge darum gibt es dort ein grosses "Durcheinander"

    Wegen der Stromversorgung vom Navi werde ich den Autoelektriker von der Werkstatt ein wenig "nerven" der muss mir eine zusätzliche Stromversorgung legen.

    Mit dem Bordcomputer muss ich mich noch befassen, bin techn. nicht so bewandert!
     
  7. thies

    thies Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    19. April 2010
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    hmpf...

    also ich habe auch mehrere Telefonnummern und teilweise Postanschriften in meinen Kontakten, aber die Namen sind nicht allzulang. keine Ahnung ob es dahingehend eine Beschränkung gibt.

    Eine Idee wäre es die Daten nochmal mit der Ovi Suite von Nokia exportieren und reimportieren, ob es danach besser wird. Aber ich weiß nicht ob die Outlook-Synchronisation darunter leidet.

    Aber ich denke die Blue+Me-Software und die Fiat EcoDrive-Software sind wohl ein Extra-Thema was Fiat angeht.
     
  8. #7 Anonymous, 3. Mai 2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Fiat Qubo

    Hallo liebe Qubo Freunde,

    Mittlerweile habe ich mich etwas mit dem neuen Auto angefreundet.

    Das Navi Problem habe ich bestens gelöst mit Hilfe meiner Werkstatt und Zubehör im Wert von Euro 9,00
    Sollte Interesse bestehen, sende ich gerne Fotos und Bezugsquellen per E-Mail!

    Am Blue & Me Problem im Zusammenspiel mit einem Nokia Handy bin ich noch dran.
    Die Kontakte (Telefon Nr.) kommen bei mir vom MS Outlook aufs Handy.
    Dort habe ich meine Daten nach Nachnamen sortiert, wenn ich die Daten dann vom Handy aufs Auto rüberspiele kommen sie nach Vornamen sortiert an!
    Auch die FIAT Hotline weiss keinen Rat.
    Ich werde weiter probieren und berichten.

    Es grüsst Euch aus dem verregnetem Hegau

    Michael
     
  9. Guest

    Guest Guest

    Re: Fiat Qubo

    Moin Michael,

    Nur her damit (mit der Bezugsquelle), mein Medion saugt immer noch an der Scheibe und das Kabel liegt beim Beifahrer :mhm:

    Edith: stell die Fotos einfach bei Picasa oder einer anderen offenen Foto-Site ein und veröffentliche hier den Link, spart Dir viel Arbeit :zwinkernani:
     
  10. Guest

    Guest Guest

    Sodele.

    eine Fortsetzung des Erfahrungsberichts:

    inzwischen sind mehr als 12 Mm und der zweite Winter vorbei, bisher keine Defekte.

    Offensichtlich scheint es eine Art automatisches Einfahrprogramm zu geben, die Schaltpunkte des Dualogic-Getriebes verschoben sich nach unten. Davonmerkt man aber im Automatik-Modus wenig, der Verbrauch bleibt bei einer hohen 5.

    Inzwischen fahre ich ausserhalb von Ortschaften fast ausschließlich manuell: 5. ab 55km/h, 6. ab 70 km/h werden nicht per Piepser angemeckert, auf ebenem Gelände zeigt die MVA dann auch schon die 3,*. Auch beim Beschleunigen ausserhalb von Ortschaften schiele ich ein bischen auf die MVA und lasse sie nicht über 10 kommen, das reicht für*s Wegbeschleunigen von LKW :zwink: .

    Details zum Verbrauch siehe mein Tankbuch
     
  11. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Guest

    Guest Guest

    Moin Zusammen,

    ein Update praktisch mit Gewährleistungsende (2 Jahre):

    Inzwischen sind mehr als 18 Mm verfahren, die große Inspektion mit Öl-, Bremsflüssigkeits- und diversen Filterwechseln fand statt, ergänzt um HU und AU (weil ich mir jetzt die jährliche Zwischeninspektion spare und erst in 2 Jahren wieder zur "großen Inspektion" eine Werkstatt aufsuchen werde) sowie um die Installation zweier geschalteter Steckdosen (eine in der Ablageschale oberhalb des Radios fürs Navi, eine im Kofferaum für die Kühlbox) fand die Tage statt und kostete entsprechend ( ~532 € anteilig für die Inspektion), auf Garantie wurden die rostenden Radschrauben getauscht, keine Lösung gab es für das Problem mit dem zu tief stehendem linken Aussenspiegel (bekanntes Problem lt Kundendienst-MA, tritt in ähnlicher Weise auch bei Dobló und Ducato für "Sitzriesen" auf). ausser einem Steinschalgschaden in der Windschutzscheibe, die zeitnah repariert wurde, traten keine Defekte auf. Auf eine Garantieverlängerung habe ich verzichtet, da die elektronische Steuerung des Dualogic-Getriebes nur mit einem saftigen Aufpreis abgedeckt würde.

    Mit der Kostensituation und dem Verbrauch bin ich zufrieden, nach der Inspektion kostete mich jeder gefahrene Km ohne Wertverlust 0,23 € (vor der Inspektion 0,19 €).

    Da der Pollenfilter aber schon nach einem Jahr recht zugesetzt war, suche ich jetzt eine Anleitung, diesen selbst zu tauschen, hat jemand so etwas?
     
  13. Guest

    Guest Guest

    Moin Zusammen,

    ein weiterer Zwischenstand nach weiteren 2 defektfreien Jahren bei 28 Mm:

    erstmal wieder eine Inspektion mit HU und AU ohne Befund. Verbrauch und Kosten sind weiterhin im beschriebenen Rahmen.

    Kurz danach Radwechsel auf Winterreifen selbst durchgeführt, trotz Nachziehen mit dem Drehmomentschlüssel nach der ersten Fahrt verabschiedete sich wenige Fahrten später eine der Radschrauben und zerstörte dabei auch das Nabengewinde, eine zweite Schrabe wurde dadurch wohl überlastet und riß beim Lösen nach dem Anhalten. Mit kompetenter Hilfe des ACE dann noch wieder eingeschränkt fahrfähig bis zur Werkstatt.
    Folge: neue Radnabe vorne links, bei der Reparatur schwergängige Domlager festgestellt und direkt mit repariert. Und da rechts auch gearbeitet werden mußte auch diese Nabe erneuert, Gesamtsumme im gehobenen 3-stelligen Bereich, davon Material ~200 €.
     
Thema:

Erste Erfahrungen mit einem Fiat Qubo 1.3 td

Die Seite wird geladen...

Erste Erfahrungen mit einem Fiat Qubo 1.3 td - Ähnliche Themen

  1. Dobló 2015 erste Erfahrungen

    Dobló 2015 erste Erfahrungen: Hallo, nun ist seit letzter Woche unser Facelift-Dobló Modell 2015 (bei Fiat: Nuovo Dobló 4V - FLP 2015) hier und führe einmal kurz die...
  2. Unser erster Caddy mit eigenem Campingausbau

    Unser erster Caddy mit eigenem Campingausbau: Hi, wir freuen uns über unseren ersten Caddy und unseren Camping- Ausbau Marke Eigenbau. Vielleicht sieht man sich ja mal auf einem...
  3. Unser erster Hochdachkombi - Combo C

    Unser erster Hochdachkombi - Combo C: Moin aus Jübek bei Schleswig !Wir möchten uns und unseren Combo einmal kurz hier im Forum vorstellen. Also, wir sind Katja und Thomas und schon...
  4. Welche Reifen(hersteller) könnt ihr empfehlen?

    Welche Reifen(hersteller) könnt ihr empfehlen?: Moin Ich möchte hier keine weitere Grundsatzdisskusion über Traglasten anfangen sondern würde gerne mal wissen welche Reifen ihr fahrt und welche...
  5. Kosten für erstes Service beim Freundlichen ?

    Kosten für erstes Service beim Freundlichen ?: Hallo liebes Forum, es steht nun das erste Service an, bei 26000 km Laufleistung. Nissan Evalia in braun metallic mit 110 PS Benziner. Kann...