Ersatzteilversorgung und Werkstattqualität

Dieses Thema im Forum "Nissan NV200" wurde erstellt von Musikanto, 14. März 2014.

  1. #1 Musikanto, 14. März 2014
    Musikanto

    Musikanto Mitglied

    Dabei seit:
    6. April 2010
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Soderle

    bei mir wird die Entscheidung zwischen NV200 und Caddy maxi fallen. Ich brauche 2 m Fläche hinter den Vordersitzen.

    Nun sagen mir alle Nissan - Fahrer in Lübeck, dass sie die örtliche Werkstatt alles andere als toll finden. Auf einige VW Werkstätten trifft das allerdings auch zu. Ich vermute nur mal, dass die Auswahl deutlich größer ist und man eher die Chance hat, auch eine freie Werkstatt zu finden, die den Caddy repariert. Oder habt ihr die Erfahrung gemacht, dass auch freie Schrauber an den Nissan rangehen?

    Was ich gerne von euch Evalia - Fahrern wissen möchte: wie sind denn die Erfahrungen mit Ersatzteilen? Sowohl was das Beschaffungstempo als auch die Verfügbarkeit auf dem freien Markt angeht`? Bekomm ich mal schnell einen abgefahrenen Außenspiegel, einen Scheibenwischerarm (von einem mit 3 Promille getränkten Vollpfosten mal aus "guter Laune" verbogen- mir vor 2 Wochen passiert), einen Scheinwerfereinsatz etc. oder ist das alles sehr viel komplizierter?

    Würde mich sehr über eure Erfahrungen freuen.

    Gruß Klaus
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tom-HU

    Tom-HU Mitglied

    Dabei seit:
    18. Juli 2012
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    2
    wenn Du nur nah genug an den anderen vorbei fährst schon....

    Nee, im Ernst, Ersatzteile vom Schrottplatz sind illusorisch, und Lieferzeiten für neue scheinen lang zu sein.

    Trotzdem plädiere ich natürlich für den Nissan!
     
  4. Albatros

    Albatros Mitglied

    Dabei seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Die Teile, die ich benötigte (Aussenspiegel, massgeschneiderte Schonbezüge, Rückfahrsensoren, neue Windschutzscheibe usw.) waren innerhalb kürzester Zeit (2-3 Tage) zur Verfügung.

    Mit anderen Teilen habe ich (noch) keine Erfahrung.
     
  5. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    5. März 2013
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    1
    Für den Preisunterschied zwischen Caddy Maxi und NV200 kannst Du Dir ja in der eventuell längeren Wartezeit bei Nissanteilen ein fetziges Ersatzauto mieten. :zwink:
     
  6. #5 wikinger3, 16. März 2014
    wikinger3

    wikinger3 Mitglied

    Dabei seit:
    11. März 2012
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,

    ich hab mal (ziemlich vergeblich) nach nem Aussenspiegel auf dem freien Markt recherchiert. Da war nicht viel zu finden. Auch der Originalpreis (war hier mal einem Beitrag zu lesen, war recht hoch. Da war der Direktimport aus China preiswerter. Aber da weist du nichts über die Qualität bevor du die Teile in der Hand hast....

    Der Wikinger
     
  7. Beastie

    Beastie Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2011
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    2
    Zu Teilen kann ich nicht viel sagen.. hab bislang kaum was gebraucht, daher einfach mal meine Erfahrungen:

    Teile:
    Spritzschutzlappen: Waren innerhalb von 3 Tagen beim Freundlichen abhohlbereit
    'Lackstift' in Wagenfahrbe 'Z10' : Ab Lager zum mitnehmen..
    Defektes Steuergerät: Innerhalb von 3 Tagen beschafft und getauscht

    Werkstatt:
    Bislang keine Probleme, die kleinen 'Garantiemacken' wurden alle problemlos beseitigt, Wartungs-Termine waren problemlos zu bekommen und preislich bewegte sich auch alles im gewohnten Rahmen.

    Wobei 'Werkstatt' natürlich weniger eine Markensache als ein Sache des jeweiligen Autohauses ist. Bei mir ist es ein relativ kleiner Laden, man hat immer mit den gleichen Ansprechpartnern zu tun und kommt mit erfreulich wenig Papierkram aus, dafür gibt es keinen Empfangschef oder Rundumbespassung, was mir sehr entgegen kommt.

    Was aber auch klar ist: Der NV200 ist immer noch ein kleiner Exot.. mein Kontakt mit dem gelben Engel und beim TÜV haben mir das wieder gezeigt... das Problem hat man mit einem Caddy natürlich nicht... gleiches gilt bei der Beschaffung von Verschleißteilen: Einfach in den Laden rennen und sagen, man braucht einen Scheibenwischer für den NV200 kann schon mal schief gehen... vorher selbst gucken ist da ratsam, dann bekommt man allerdings auch meistens passendes ohne Probleme.

    Sollte es mal neue Blechteile brauchen, geht da vorerst nur Neues aus dem Hause Nissan.. und das wird wohl auch nur etwas besser werden... gleiches gilt natürlich auch für Sitze, Lampen, Spiegel... das, was man sonst auch mal aus 2.Hand bekommt, ist Mangelware beim NV200.

    Was in dem Zusammenhang auch nicht unerwähnt bleiben sollte, ist die Mobilitätsgarantie sowie die 3 Jahre Werksgarantie mit Option auf 5 Jahre.. aber eben auch das vergleichsweise 'dünne' Händlernetz :)

    Würde auf alle fälle raten, die wahrscheinliche Hauswerkstatt einfach mal zu besuchen oder sich um zu hören, wie die Erfahrungen damit sind. Eine alternative VW Werkstatt zu finden, kann einfacher sein als eine alternative Nissan Werkstatt.. was aber auch meint, VW Kunden gibt es wie Sand am Meer, da kommt es für die Werkstatt nicht auf einen mehr oder weniger an.. :zwink:
     
  8. #7 helmut_taunus, 17. März 2014
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.335
    Zustimmungen:
    40
    Re: Werkstatt Suche

    Hallo,
    eine Werkstatt finden, dabei hilft google (ja mancher sucht noch anders)
    Seinen Ort eingeben und die Karte aufrufen.
    Wenn Karte sichtbar, als Suchwort nissan eingeben, dann erscheinen die interessanten Punkte. Manchmal ist es auch keine Nissan-Werkstatt was google findet, also hinschauen.
    Geht auch in Florenz.
    Dazu kommen selbstverstaendlich noch jede Menge freie Werkstaetten.
    Gruss Helmut
     
  9. #8 Musikanto, 17. März 2014
    Musikanto

    Musikanto Mitglied

    Dabei seit:
    6. April 2010
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Helmut

    Ich weiß sehr wohl im Umkreis von 80 Km, wo ! die Nissan - Werkstätten liegen :mrgreen:
    Das ist auch nicht das Problem. Sondern die Frage "wie gut die arbeiten". Und da höre ich hier im Umkreis (ähnlich wie bei Citroen) nicht viel Gutes.

    Gruß
    KLaus
     
  10. Beastie

    Beastie Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2011
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    2
    Klaus, was 'gute Arbeit' ist, liegt leider all zu oft nur im Auge des Betrachters... wobei der, der auf 'schlechte Arbeit' erkannt hat, meist 10 mal so laut zu hören ist als all die, die zufrieden sind.

    Was bedeutet für Dich 'gute Arbeit' bei einer Werkstatt?

    Das eine Vertragswerkstatt Routinewartungen auf die Reihe bekommt, sollte wohl nicht der Erwähnung bedürfen... spannend wird es für mich immer dann, wenn da mal was irgendwie jenseits der Routine passiert.

    Oder so einfache Dinge wie: Interessiert sich jemand für meine vermeindlichen Mängel :mrgreen: und erklärt mir vielleicht auch mal geduldig etwas, was ich schlicht falsch verstandenen habe ohne mich gleich als Volldeppen (der ich durchaus bin...) hin zu stellen. Finde es übrigens genau so gut, wenn mir jemand klar sagt: Da haben wir nichts festellen können und entsprechend nix gemacht.. allemal besser, als wenn mir alles mögliche erzählt wird, was aber keiner gemacht hat.

    Oder wie wird bei Fehlern / Reklamationen reagiert? Nein.. gut ist nicht, wenn es keine Reklamationen gibt.. gut ist, wenn diese ernst genommen und direkt bearbeitet werden.

    Für mich ist einen gute Werkstatt eine, der ich auch mal mein Fahrzeug übergeben kann, ohne eine genau Liste der zu machenden Arbeiten dabei zu legen.. ohne dann bei Abholung des Fahrzeuges aus allen Wolken zu fallen. Aber das klappt eben nicht von jetzt auf gleich.. man muss die Werkstatt erst kennen lernen und die einen auch..

    Der eine Kunde findet es eben gar nicht lustig, wenn er ungefragt z.B. neue Bremsbeläge bekommt, der andere findet es total nervig, wenn er wg. den blöden Belägen einen neuen Termin machen muss, weil man ihn telefonisch nicht erreicht hat.

    Das sich Werkstätten bei den moderen Fahrzeugen auch mal bis auf die Knochen blamieren könnnen, ist wohl weniger eine grundsätzliche Frage der Marke als eine der Fahrzeughäufigkeit..tägliche Erfahrung ist wohl auch durch die beste Schulung nicht zu ersetzen.. auf der anderen Seite ist jemand, der gewohnt ist, noch selbst nach Fehlern im Detail zu suchen statt nur in den Fehlersuchbäumen des Herstellers zu blättern, auch keine schlechte Wahl... :lol:

    Darum bleibe ich dabei: Wirklich schlechte und ständig überteuerte Arbeit überlebt kein Handwerksbetrieb dauerhaft .. nicht mal bei französischen oder japanischen Autos :mrgreen: denn ein wirklich unzufrieden Kunde kommt so schnell nicht wieder.. und das tut besonders da weh, wo es von diesen Kunden nicht soooo viele gibt und man nur neue bekommt, wenn man diese von den Mainstreammarken abwirbt. Natürlich wird es auch hier Ausnahmen geben, die auf kurzes Abzocken setzen.... aber bestimmt nicht all zu lange...
     
  11. Musikanto

    Musikanto Mitglied

    Dabei seit:
    6. April 2010
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Beastie

    Volle Zustimmung.
    Ich meine auch so Sachen wie:

    Wie geht man mit Reklamationen um?
    Bremsen haben wir nicht gemacht, waren noch gut.
    Sollen wir Sie anrufen, wenn der vereinbarte Preis um x-Euro steigt?

    und nicht:

    tja, tut uns leid, ist wohl doch "etwas" teurer geworden
    wir haben die Bremsen mitgemacht, sind sowieso bald dran
    Der Kratzer an der Motorhaube war schon, definitiv, da ist niemand abgerutscht
    Der Wagen ist nicht fertig, hat sie niemand angerufen?
    Wagen mit vollem Scheibenwasser und Kühlmittel abgegeben (normale Wartung mache ich selbst), aber in der Rechnugn stehen 32 Euro für Kühlmittel und Scheibenmittel auffüllen

    Die ganzen Sachen sind mit nach fast 1,5 Millionen Kilometern mit VW-Bussen immer wieder passiert, aber mein Hintergrund war, dass die Chance größer ist, eine alternative VW- oder freie Werkstatt zu finden, die Caddy reparieren kann. Die dünn gesähten Nissan Werkstätten geben diese Auswahl leider nicht her.

    In den schicken Autohäusern bei VW ist es mittlerweile so, dass , wenn du dem "Kundendienstberater" die Hand schüttelst, der erste Posten auf der Rechnung schon fällig ist :doof:

    Gruß Klaus
     
  12. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    3.084
    Zustimmungen:
    10
    Nee, im Ernst, Ersatzteile vom Schrottplatz sind illusorisch, und Lieferzeiten für neue scheinen lang zu sein.

    [/quote]

    Hallo Ihr, das japanische Autofirmen längere Lieferzeiten als andere haben, kann ich nach 23 Jahren "Japan-Erfahrung" (Honda, Toyota, Mitsibishi und Nissan) nicht bestätigen. Auch die Qualität der Werkstätten waren eigentlich immer sehr viel besser als die der deutschen Autohäuser (habe davor Ford und Opel gefahren).
    Gruß Wolfgang
     
  13. #12 Serviervorschlag, 14. April 2014
    Serviervorschlag

    Serviervorschlag Mitglied

    Dabei seit:
    29. März 2013
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaube auch, dass man diese Frage nicht pauschal beantworten kann. Ich habe meine mit Abstand schlechtesten Erfahrungen mit VW-Werkstätten gemacht.
    In Kiel haben wir zwei Nissan-Händler/Werkstätten (es ist ein- und dieselbe Firma, aber zwei Standorte). Ich finde bei der einen Filiale die Leute netter und serviceorientierter als in der anderen, deswegen gehe ich für Inspektionen etc. dort hin und bin zufrieden. Manchmal wird da was vertorft, vergessen oder wie auch immer... und das System für die Auftragsabwicklung und Pflege von Kundendaten scheint irgendwie murks zu sein. Da kann es schonmal 40 Minuten dauern, bis ein Inspektionsauftrag angenommen wurde. Das nervt ein bisschen. Ich würde deshalb aber trotzdem noch nicht sagen, dass ich die Werkstatt doof finde.
     
  14. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Mathias

    Mathias Mitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2009
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    5
    So, ich kann jetzt endlich auch ein wenig mitreden, nachdem ein Begrenzungspfeiler urplötzlich aus dem
    Boden gesprungen ist und meine rechte Rückleuchte nachhaltig beschädigt hat.
    Das Glas gibt's leider nicht einzeln, die Rückleuchte auch noch nicht im Zubehör, so dass
    stolze 118,57 € brutto aufgerufen werden. Lieferzeit: Fr. nachmittags bestellt, Di. morgens da.
    Ich hoffe trotzdem, dass ich nicht so schnell wieder den sehr netten Teilemenschen bemühen muss.
     
  16. jomo

    jomo Mitglied

    Dabei seit:
    17. September 2013
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Es ist vor allem auch so, dass es für einen mehrere Jahre alten VW nicht nur die original Ersatzteile gibt, sondern sehr viele Fremdhersteller in unterschiedlichen Preis- und Qualitätsstufen. So habe ich kürzlich für eine komplette Auspuffanlage (ohne Kat) für meinen 13 Jahre alten T4 rund 250,-- Euro gezahlt. Da ich den nicht mehr soooo lange fahren werde, ist mir ein original VW-Auspuff zu teuer gewesen. Das gleiche gilt für fast alle anderen Verschleißteile. Bei Nissan gibts dann halt nur das Nissan-Ersatzteil. Trotzdem wird es wahrscheinlich als nächster eine Eva, weil mein Haus- und Hofmechaniker (Neffe) mit jeder Technik klar kommt. 8)

    jomo
     
Thema:

Ersatzteilversorgung und Werkstattqualität

Die Seite wird geladen...

Ersatzteilversorgung und Werkstattqualität - Ähnliche Themen

  1. Ersatzteilversorgung

    Ersatzteilversorgung: Hallo, wie sind denn eure Erfahrungen mit der Ersatzteilversorgung? Uns lies Nissan 2,5 Monate mit einem defekten Airbagsensor rum fahren, was für...