Ersatzradhalterung

Dieses Thema im Forum "Fiat Doblo" wurde erstellt von Anonymous, 29. März 2009.

  1. #1 Anonymous, 29. März 2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo, ich bin seit kurzem stolzer Besitzer eines 1,3 Multijet und absolut begeistert von dem Auto. Leider ist mir bei der Bestellung ein Fehler unterlaufen. Ich Trottel hab das Reserverad nicht mitbestellt, und muss nun feststellen, dass dadurch sogar der Haltebügel unter dem Fahrzeug fehlt. Räder habe ich genug. Ich werde mal morgen bei Fiat nachfragen, was die für die Halterung haben wollen, aber mir schwant da schon Böses. Gibt es da evtl. auch Alternativlösungen?
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. coyote

    coyote Mitglied

    Dabei seit:
    28. Dezember 2007
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    einfach das trum bei einem schrotthändler ausbauen. kann ja ned teuer sein.

    lg
    coyote
     
  4. #3 Anonymous, 30. März 2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Weiß denn evtl. jemand, ob auch die Halterungen vom alten Doblo an den neuen passen?
     
  5. #4 nextdoblo, 31. März 2009
    nextdoblo

    nextdoblo Mitglied

    Dabei seit:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    0
    Laut Teilekatalog ist es ein
    "Halter"
    Nr. 46738652
    7,88 €

    beim neuen und alten Modell identisch (gleiche Teilenummer).
    Bliebt die Frage, ob in einem ab Werk ersatzradlosen Wagen im Kofferraum bereits die Feststellschraube sich befindet ?
     
  6. #5 Anonymous, 1. April 2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Bei dem Preis kann das eigentlich nicht alles sein. Unter dem Auto sehe ich da nur zwei angeschweißte Blechlaschen, an die man wohl irgendwie den Bügel befestigen kann. Leider habe ich keine Idee, wie das Ganze aussehen muss, wenns fertig ist. Ist das richtig, man löst den Bügel vom Wageninneren? Hat vllt. jemand ein oder zwei Fotos?
     
  7. uwe f

    uwe f Mitglied

    Dabei seit:
    16. November 2008
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Vielleicht solltest du dir lieber eine Pannenset besorgen. Erst musst du eine endlose Schraube drehen, dann von unten ein Sicherungseil aushängen und den Reifen aus der Halterung zerren. Später alles in umgekehrter Reihenfolge zurück. Nebenbei ist der Reifen unter dem Fahrzeug der Witterung und den Temperaturschwankung vom Auspuff ausgesetzt. Und wer hat schon Sommer/Winterreservereifen?
    Beim Pannenset einfach Ventil ausdrehen, Pampe kräftig schütteln und in den Reifen füllen, Ventil rein, aufpumpen und losfahren. Nach einigen Km Reifendruck überprüfen, und dann den Plattfuss schnell vergessen.
    Einziger Nachteil ist, das die Pampe bei einem Reifenplatzer nicht hilft, aber das macht der platte Reservereifen zumeist auch nicht.
     
  8. #7 Anonymous, 1. April 2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Das Pannenset, fix & go heißt es glaube ich, war schon statt des Reservereifens dabei, aber ich traue dem Teil nicht so richtig über den Weg. Gibt es da schon Erfahrungen, wie zuverlässig das funtioniert? In welchen Abständen muss das Dichtungsmittel getauscht werden? Ist die Abdichtung dauerhaft, oder kann ich den reifen danach wegwerfen, weil er auch nicht mehr zu vulkanisieren ist? Funktioniert es auch bei Ventildefekten? So ein richtiges Reserverad hat schon was. Sehe mich schon in der Südeuropäischen Pampa mit verklebten Händen am Straßenrand stehen.
     
  9. #8 Anonymous, 1. April 2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo
    So ein Pannenset ist wirklich nur als Notbehelf bis zur nächsten Werkstatt gedacht und nicht als dauerhafte Lösung. Wenn das (eklige und stinkende ) Zeug einmal drin ist kann man den Reifen auch nicht mehr reparieren. Dieses Zeug enthält Weichmacher und deshalb geht es nicht mehr. Solltest du dir mal einen Nagel oder Schraube einfahren dann laß sie drin, mach 0,5 bar mehr als sonst rein und ab zum Reifenhändler deines vertrauens, aber niemals dieses Zeug vorher benutzen. Wenn der Reifen einen Riss hat ( z.b durch Glas oder so) hilft das Zeug auch nicht. Dann läuft dir die Suppe nur so raus. Ich kann echt nur jedem raten, Finger weg von dem Zeug. Sollte sich jemand einen Neuwagen kaufen, dann besteht auf ein Reserve oder Notrad, dies sage ich nicht nur als Reifenhändler sondern auch alle Kunden die es schonmal benutzten mußten.
    Wird schon eine Lösung geben. Ich höre mich mal hier in Duisburg um, gibt ja genug Schrottplätze hier.

    Also.......wir lesen uns.

    Gruß Olli
     
  10. #9 Anonymous, 2. April 2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Das mit dieser Dichtungspampe sehe ich eben ganau so. das ist aus meiner Sicht nur was für Menschen, die entweder zu blöd oder physisch nicht in der Lage sind, ein Rad zu wechseln. Ich habe gerade vom Fiathändler die Nachricht bekommen, dass das Material für den Anbau ca. 130€ kommt. Er bestellt das und dann muss man schauen, welcher Aufwand das ist, das Teil an ein Fahrzeug zu bekommen, an dem es noch nie montiert war. Mal sehen, dass ich dann noch ein billiges Gebrauchtrad (am besten mit Winterreifen) bekomme, bei dem mir der Witterungseinfluss egal ist, und dann werde ich versuchen, die Sache unter Lebenserfahrungen abzuhaken und zu verdrängen. :-(
    Bei dem "fix & go"-Set kann man die Dichtfunktion wohl auch abschalten. Na dann kann man es ja vllt. zum Schlauchboot aufpumpen verwenden, oder für das im Ernstfall platte Reserverad. ;-)
     
  11. uwe f

    uwe f Mitglied

    Dabei seit:
    16. November 2008
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Schau mal www.airstop.at
    Vor gut 2 Jahren konnte ich das Zeug an Vaters Ka testen, Dreck an den Fingern kam nur vom Ventil raus und reindrehen, sonst alles total easy.
    Was ich allerdings noch dazu kaufen würde, einen Ventilausdreher aus Metall, da das Plastikteil am Deckel zu weich ist.
    Blöd oder physisch ungeeignet? Dazu kurze Rechenaufgabe: 130€ für den Halter zuzüglich Bastellstunde mit unsicherem Ausgang. Dazu noch einen Reservereifen(Sommer/Winter) der unterm Fahrzeug einsaut und gammelt.
    Pannenset hat mich im Real etwa 30€ gekostet und reicht für ca 4 Reifen, ist nicht Fahrzeugspezifisch und unbegrenzt haltbar. Der kleine Kompressor war schon im Set enthalten.
    Nachteile haben beide. Das Pannenset kann bei einem Reifenplatzer nicht helfen.
    Dafür sind wohl die meisten M&S Reifen Laufrichtungsgebunden, und wenn ich es noch richtig in Erinnerung habe dürfen keine unterschiedlichen Profile/Felgen auf einer Achse gefahren werden. Kann der Reifenhändler sicher bestätigen?!?
    Also nicht an alten Zöpfen festhalten.
     
  12. #11 Anonymous, 2. April 2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Der Haken an dem Dichtzeugs ist schon, dass es im Falle einer Panne nicht immer funktioniert. Und bei sowas geh ich persönlich immer vom schlimmsten Fall aus (weils aus Erfahrung auch meist so kommt):

    Sonntag um 8:00 in München auf der Autobahn, Reifen platt, und du musst nach Hamburg und hast nur diese Reifendichtpampe dabei, die mit etwas Glück funktioniert, eher aber nicht funktioniert und nur Reifen/Felge und mit noch etwas mehr Glück auch die Klamotten vollsaut. Der Punkt ist, dass ich auf gar keinen Fall irgendeinen Reifen auch nur eine Minute lang auf nem Standstreifen der Autobahn wechseln werde. Da fahr ich den lieber noch 4 Kilometer weiter bis Ausfahrt/Parkplatz. Danach ist der Reifen dann ziemlich sicher soweit hin, dass das Reifendichtzeugs das Loch vielleicht flickt, aber ganz sicher ist der Reifen nicht mehr so sicher wie ein 8 Jahre alter Erssatzreifen.

    Da bau ich mir doch lieber nen 8 Jahre alten Ersatzreifen / Notreifen dran und juckel nach Hause als auf die Funktion dieser Notbehelfslösung zu hoffen. Den Herstellern bringt das nur 2 Vorteile, dass die diesen Schrott in ihre Neuwagen packen: Billiger in der Herstellung und macht das Fahrzeuggewicht für die Verbrauchsfahrt leichter.... Weils "besser" ist, haben die das ganz sicher nicht eingeführt.

    Lg
    René
     
  13. #12 Anonymous, 2. April 2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo

    1.) Im Falle eines defekten Reifen kann man ohne Probleme ein Ersatzrad verwenden, egal welches Profil, auch mit unterschiedlicher Größe. Ein 175/70R14 hat fast den selben Abrollumfang wie ein 185/65R15. Wir reden hier über ca.6 cm oder 3,5% Unterschied. Ausnahmen gibt es nur bei Allrad-Fahrzeugen.

    2.) Versuch die Pampe mal bei minus 10 oder 15 Grad einzufüllen. Wirkung gleich null.
     
  14. #13 Anonymous, 2. April 2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Nein, nein Uwe, ich bin absolut überzeugt, dass ein Reseverad, egal mit welchem Profil sicherer ist, als ein notdürftig geflickter Reifen. Eine Vorschrift bezgl. des Profils kann es doch garnicht geben, weil das alle Noträder disqulifizieren würde.
     
  15. #14 Anonymous, 3. April 2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Noch eine Frage vllt. an Dobloist. Wenn ich mir vom Autoverwerter ein geeignetes Reserverad besorge, werde ich vllt. kein original Doblorad bekommen. Worauf muss ich bei anderen Felgen achten?
    Klar, der Lochkreis ist 98, aber haben auch alle Fiatfelgen den gleichen Innendurchmesser an der Radnabe?
    Passen auf den neuen Doblo auch 14" Felgen, so dass man auch 175/70R14 nehmen könnte, oder hat der neue größere Bremsscheiben und 15" ist Minimum?
    Räder vom Multipla sind bestimmt auch eine gute wahl, oder?
     
  16. uwe f

    uwe f Mitglied

    Dabei seit:
    16. November 2008
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Bitte lest doch erst mal die Testberichte von Ösi TÜV etc., und bitte folgendes jetzt nicht übel nehmen:
    Natürlich ist es lustiger einen Reifen zu wechseln, sogar bei Regen oder Minusgraden das Teil aus dem vollen Kofferraum oder unter dem versifftfen Wagen hervor zu holen. Dann mit dem Wagenheber zu kämpfen und schliesslich den platten Pneu wieder sicher zu verstauen. Und weil so eine Ostertour nach Hamburg mit 80Km/h auf dem Notrad mehr Spass macht, ihr in jeder größeren Stadt eine 24h Notdienst mit fairen Preisen findet ist das auch eine gute Lösung.
    Ich hab mal gehört, das in Deutschland auf 100.000Km eine Reifenpanne kommt. Und die Dichtpampe hilft auch nicht bei einem Loch größer 6mm. Aber muss man dafür wirklich einen Reservereifen oder Notrad haben?
     
  17. #16 Anonymous, 4. April 2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    So, es ist vollbracht. Ich habe heute die Teile geholt (es waren nur knapp 100€) und das ganze in nicht einmal einer viertel Stunde eingebaut. Ein Plastiknöppel mit geriffeltem Schaft ist allerdings übrig geblieben. Auf der Explosionszeichnung ist er drauf, ich weiß aber nicht,wo ich ihn unterbringen könnte. Kann man hier im Forum Bilder hochladen? Dann könnte ich die Zeichnung einscannen und ihr hättet bestimmt die richtigen Tipps für mich. Ein kleiner schöner Nebeneffekt ist, dass der nun montierte Haken das Loch imHeckträger abdichtet, durch das man vorher aus dem Kofferraum auf die Straße gucken konnte.
     
  18. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 Anonymous, 4. April 2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Du musst bei den Rädern weiter darauf achten, was für einen Bund die Schrauben haben (Kugel/Kegelbund), beim Felgendurchmesser immer aufpassen wegen der Bremsanlage, vor allem vorne!.

    Der Plastiknöppel könnte ja das Teil sein, dass mal dafür da war, das man eben nicht auf die Straße gucken kann wenn man dieses Dichtkitdingsda hat statt Ersatzrad :)

    @uwe f: Ja, weil ich kein Bock auf das Theater habe, ne Telefonnummer von nem Reifendienst aufm Land am Sonntag herauszusuchen, nur mit einem Handy... ich hab gerade mal 10 Minuten in google gesucht und keinen gefunden, der mir in Oldenburg explizit einen Reifen fix und fertig auf die Autobahn liefert am Sonntag.

    Bis du den Notdienst also gefunden hast und der Reifen geflickt ist (sofern er überhaupt noch zu flicken ist nachdem du sicher erstmal die Pampe da hast reinlaufen lassen) und der Reifendienst nen passenden Reifen auf Lager hat (bei meinem Auto und auch vielen HDKs mit irgendwelchen Extra Load Transporterreifen und dann auch noch vom gleichen Hersteller ziemlich sicher nicht der Fall), bin ich schon lange wieder auf Achse nachdem ich mir den so gut wie nie vollgepackten Kofferraum ent-/beladen und sogar die Hände gewaschen habe.

    Lg
    René
     
  20. uwe f

    uwe f Mitglied

    Dabei seit:
    16. November 2008
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Als Benz das erste Automobil auf die Straße brachte, hatten alle Menschen Angst vor dem Neuen. Was da so alles vermutet wurde, wir lachen heute darüber, wenn wir es lesen.
    Heute können wir schon vorher etwas zu einem Produkt lesen, und das sollten wir auch machen. In diesem Fall www.airstop.de, vielleicht sogar googl´n was das Netz so zu melden hat.
    Ich will auch keine Werbung machen, oder jemanden meinen Willen aufzwingen, nur einem Menschen wie Doblorone dabei helfen etwas Geld und Arbeit zu sparen.
     
Thema:

Ersatzradhalterung