Erfahrungen Nissan Evalia 16V110

Dieses Thema im Forum "Nissan NV200" wurde erstellt von Guest, 26. September 2015.

  1. Guest

    Guest Guest

    Hallo zusammen!
    Wir, Familie mit 2 Erwachsenen - 3 Kids (davon ein Baby), spielen mit dem Gedanken uns den Nissan Evalia Tekna als Benziner mit folgender Zusatzausstattung zuzulegen.

    - abnehmbare AHK
    - Schwellerrohre
    - Nissan Connect
    - Schiebefenster
    - Armlehnen für Fahrer und Beifahrer

    Platztechnisch sind wir vollkommen zufrieden, ebenso mit der Ausstattung.

    Die Probefahrt steht noch aus.

    Nun würde ich gerne eure Erfahrungen zu diesem Fahrzeug (Benziner !!!) wissen, da meine Recherche im Netz leider nicht so erfolgreich war.
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    2.721
    Zustimmungen:
    39
    Doch da fahren hier auch ein paar rum, meine Erfahrung ist: Leise und nicht getreten auch sparsam (so um die 7,5l), aber bei zügiger Fahrweise wird auch der verbrauch üppiger.
    Was ich lassen würde, sind die Schwellerrohre, läufste immer mit angeschmutzten Hosenbeinen rum.

    By the way: Hat jemand den Benziner auf LPG umgerüstet hier?
     
    Niss-Ewa gefällt das.
  4. Mathias

    Mathias Mitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2009
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    5
    Mein Evalia mit Zooom Vollausbau Stadtindianer hat jetzt nach fast zwei Jahren 36000 Km runter. Bislang null Mängel.
    Zu den von dir gewünschten Ausstattungen kann ich nichts sagen, da ich die Variante Acenta ohne Connect habe. Schiebfenster gab es damals noch nicht, AHK habe ich auch nicht und Armlehnen hab ich nicht installiert, da sie mich eher stören (Geschmackssache).
    Nun zum Auto an sich: Der Benziner läuft gut und ruhig, man muss ihn allerdings etwas drehen und häufiger mal einen Gangwechsel einplanen. Die Schaltung ist recht hakelig, aber man gewöhnt sich daran. Er dürfte für meinen Geschmack aber ruhig noch 20 PS mehr haben.
    Im Stadtverkehr ist der sehr kleine Wendekreis super, die Übersichtlichkeit durch die winzigen Seitenfenster allerdings im Vergleich zu zuvor gefahrenen, ähnlich großen Hochdachkombis eher mäßig. Auf mehrspurigen Straßen sollte man einmal mehr beim Spurwechsel nach rechts schauen, da Verschwinden ganze Sportwagen unterhalb der Fensterlinie. Nach hinten hilf t die Kamera recht gut beim Einparken und das Beste: Nichts piept nervig !
    Bei meinem Fahrprofil (Ich bin überwiegend Freizeitfahrer, d.h. ich nutze das Auto nur in Ausnahmefällen für den Weg zur Arbeit), ca. 60% der Strecke Autobahn , 20 % längere Strecken in der Stadt und 20% Landstraße liegt der gemessene Durchschnittsverbrauch mit dem Zooom Dach bei 9,7 l /100 Km (laut Bordcomputer immer 0,3 l weniger).
    Auf der Autobahn fahre ich meist so knapp unter 130 Km/h.
    Die Reichweite bei Langstrecken ist leider nicht so toll, nach etwa 430 km piepst regelmäßig die Reserveleuchte.
    Das Empfinden der Sitzposition ist sehr stark größenabhängig , ich sitze mit 1 Meter 89 ein wenig zu hoch und die Pedale stehen für Schuhgröße 46 etwas dicht zusammen, es geht aber noch.
    Der Federungskomfort ist völlig o.k. und wird mit zunehmender Beladung immer besser.
    Materialanmutung im Innenraum find ich auch o.k. Mehr brauch ich nicht, so ein Auto muss in erster Linie praktisch sein.
    Die Bremsleistung (auch beladen) hat bislang noch immer ausgereicht.
    Der Stauraum ist , im Vergleich zur Fahrzeuggröße einfach phänomenal. Die beiden Schiebetüren sind ebenfalls klasse (auch wenn hinter der linken bei mir nur der Schrank von außen zugänglich ist.)
    Wenn man das Preis – Leistungsverhältnis betrachtet, bekommt man zurzeit nicht besseres als den Evalia. Mein Fazit: ich würde jederzeit wieder zuschlagen, wenn ich mir was wünschen dürfte, wäre das in erster Linie ein größerer Tank.

    Viele Grüße

    Mathias
     
  5. Guest

    Guest Guest


    An die Sache mit den Schwellerrohren hab ich noch garnicht gedacht. Danke für den Tipp. Würde somit noch ein paar Euros sparen.
     
  6. derMicha

    derMicha Mitglied

    Dabei seit:
    19. Februar 2015
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    ich bin voll zufrieden mit meinem Benziner. Fahre 20% Stadt und sonst sogut wie nur landstraße. Verbrauch zwischen 6,7 und 7,1 laut Bordcomputer bei E10 . Mit normalem Super war ich auch mal bei 6,3l. Autobahn wird es mehr... so um die 8 l bei 120/130. Aber ab da wird es auch laut... es fehlt der 6. gang für die Autobahn.
    Absonsten ist er für Überholmanöver spritzig genug (wenn man runterschaltet und die Gänge ausfährt). Auch die Höchstgeschwindigkeit von 180 lt. Tacho ist völlig ausreichend und da ist es dann auch nur noch anstrengend.
    Schwellerrohre habe ich keine, spare aber schon drauf :)... ja... evtl. unpraktisch.. aber sehen nach meinem Empfinden toll aus :)
    Alles in Allem für das Geld ein prima Auto, mit dem wir auch fahrdynamisch sehr zufrieden sind (bis auf den fehlenden 6. Gang).

    Solltest du noch Fragen haben.. gerne PN!
     
  7. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    5. März 2013
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    1
    Hier mein Erfahrungsbericht:
    viewtopic.php?f=50&t=11810

    In den Kommentaren gleitet es zwischendurch kurz ab, aber dann gehts sachlich zum Thema weiter.
     
  8. Odenwälder

    Odenwälder Mitglied

    Dabei seit:
    21. Juni 2015
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sally,

    wir haben einen Benziner und sind grundsätzlich zufrieden.
    Das kann ich nicht bestätigen. Wir fahren Land- und Bundesstraße ohne Autobahn mit knapp unter acht Litern. Das ist für ein Auto mit dem Leergewicht und Form völlig angemessen. Wenn man über 130 - 140 auf der Autobahn fährt langt er mit 14 bis 15 Litern hin. Das ist nicht zeitgemäß. Ich fahre allerdings Auto und schaue dabei nicht auf die Benzinuhr. Es scheint allerdings Leute zu geben, die es sich zum Hobby gemacht zu haben, möglichst immer noch weniger Benzin zu verbrauchen. Die fahren dann alle vor mir total ökologisch vor sich hin und verbrauchen locker einen Liter weniger als ich, oder sie selbst in der vorigen Woche. Das ist dann das Gesprächsthema beim Abendessen mit der Frau. Wenn man sonst keine Sorgen hat.

    Wer nicht zu denen gehört, die hinter einem LKW spritsparend rumzuckeln will, oder lieber einen Hybrid gekauft hätte, de muss sich auf einen Verbrauch von mindestens 10 bis 12 Litern auf der Autobahn einstellen.

    Die Schwellerrohre passen (optisch) auch nur, wenn man halbwegs ordentliche Alus drauf hat. Finde ich. Das Auto ist schmal und hoch, unten viel zu kleine Räder. Das wird mit den Rohren noch schlimmer. Hier ein Bild mit den größten im Netz, die ich kenne 215-45/17. Mit den Schwellerrohren: http://goo.gl/SHskMw

    Wir nutzen die Schiebefenster bislang wenig bis gar nicht. Warum diese Fenster allerdings die Rundumsicht stören sollen, wie hier oft beschrieben, weis ich nicht. Ich bin zwar kein kein Trucker, aber von mir aus könnten die Fenster hinten alle zu sein und man sieht immer noch genug. Auf der Autobahn und beim Einparken.

    --------------
    Ein Kaufargument in der langen Liste dieses Forums fehlt mir: Die niedrige Ladekante für den Hund.
    --------------

    Das Connect aus dem NV ist nicht das gleiche wie im Qashqai oder jedem anderen Nissan. Ich habe mich über die 1.000 Euro Investition maßlos geärgert. Vergleiche die zwei besser mal vor dem Kauf, denn das "andere" kann Android.

    Das stimmt. Der fehlt auf der Autobahn.

    ... dann wäre das mehr Drehmoment.
    Merksatz: Die PS sagen aus, wie schnell man gegen die Mauer fährt, das Drehmoment wie fest.
     
  9. #8 helmut_taunus, 30. September 2015
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.340
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    ich fahre oefters mit geschlossenen Gardinen (in anderem Auto) doch es gibt Situationen, da musst Du als Fahrer durch das Fenster der rechten Schiebetuer sehen, bei schraeg rueckwaerts Ausparken oder spitz zulaufender Einfahrt in die Vorfahrtstrasse, sonst faehrst Du blind in den Durchgangsverkehr. Alles andere hinten kann tatsaechlich monatelang undurchsichtig sein, auch beim Einparken, und zulaessig ist es auch.
    Gruss Helmut
     
  10. sulley

    sulley Mitglied

    Dabei seit:
    19. August 2011
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    2
    :lol: :D ...aber stimmt!
    Auch alle anderen Ausführungen kann ich, was den Benziner angeht, nur Bestätigen.
     
  11. Beastie

    Beastie Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2011
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    2
    Zum Connect muss man vielleicht noch ergänzen, dass dieses eine gewisse Histrorie hinter sich hat, die nicht unerheblich in die Bewertung eingeht.

    Dazu muss man sich erinnern, dass in der ersten Variante das Connect im Paket mit dem Tempomat von Nissan im Bundel angeboten wurde.. sinniger weise zum gleichen Preis wie es dann irgendwann als nur Connect angeboten wurde, da der Tempomat in die Grundausstattung über ging. (Grob gesagt die Phase, wo es auch die Klimaautomatik hier zu Lande in die Serie geschafft hat).

    Dem Ausstattungspaket Connect + Tempomat konnte man also trotz des relativ einfachen Navis problemlos eine Empfehlung aussprechen.. zumal es keine Option gab, den Tempomat nach zu rüsten.

    Dann war der Tempomat immer an Bord, das Connect alleine Option ... aber zum exakt gleichen Preis... der dann gemessen an anderen Wucherpreis Werksnavis noch halbwegs akzeptabel erscheint, aber deutlich zu teuer ist im Vergleich zu Nachrüstgeräten ...bei denen muss man allerdings auch ein paar Euro mehr als den Gerätepreis für Apapter und ggf. Anpassungen beim Einbau einkalkulieren, erhält aber klar aktuellere Technik fürs Geld.

    Nissan scheint auch zwischen dem Connect und dem Connect II zu unterscheiden.. früher gab es beim Qashqai auch das Connect wie beim Evalia... derweil gibt es da aber das Connect II während bis lang im Evalia noch das alten Connect verbaut wird.. (was sich aber jederzeit spontan ändern kann.. Nissan ist da immer für Überraschungen gut) .

    Das Connect ist in der Tat nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit, wer aber einfach nur von A nach B finden will, wird bedient und wie ich finde passabel geführt. Es ist eben einfach, macht aber die 'Basics ' klaglos und sehr stabil.. ist aber weit weg vom aktuell technisch möglichen.

    Was wirklich weh tut, sind die Kosten für ein Karten Update.. ( ca 145 Euro...) .. wer also hochaktuelles Material braucht + mehr als nur eine wenig dynamische Routenführung kann das Geld ( 750 Euro Aufpreis inkl MwSt ) wohl derweil besser investieren...

    Was also früher im Bundel sehr lohnend war, muss man heute schon etwas genauer betrachten..
     
  12. Evie

    Evie Mitglied

    Dabei seit:
    24. November 2014
    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    60
    Hmmm Kartenpreis !!!

    Hat den jemand in seinem "alten" Connect ne neue Karte mit dem Datensatz der inzwischenzeit von Bosch kommt und diese über Ebay erworben drin?
    Spürt dabei jeman einen deutlichen Unterschied ?
    Wird da ein größerer Unterschied zwischen Schnellster und Ökonomischer Routenführung gemach als zu einem älteren Datensatz ???

    Hatte ja auf meiner letzten Reise auch mal wieder kräftig über den Datensatz von 2011 in meinem Connect gemekert und da erzählte mir doch einer tatsächlich das der Datensatz aus der letzten Version doch bedeutend besser ist.

    Was mich ja da mal Interessieren würde ob der neue, jetzt aktuelle Kartensatz z.B. bei mautplichtigen Straßen meiden einen trotzdem über die Schweizer Autobahn führt, wenn man in der gegend ist, egal ob man von Österreich, Deutschland oder Frankreich zu einem Ziel will was entweder durch die Schweizer Autobahn leichter zu erreichen ist oder einfach nur durch die Schweiz führt.
    Was mich auch anödet das ich bei dem alten Connect nicht Ländergebunden die Autobahn abschalten kann, geht das bei dem neuen Connect II ???

    @ sulley
    Du hast ja einen Kommplettumbau gemacht, wie ist es den bei dem Gerät mit der Naviführung, wenn du einen vergleich zum Connect davor hattest???
     
  13. Nero_HH

    Nero_HH Mitglied

    Dabei seit:
    13. August 2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Moin moin,

    zu Thema Schwellerrohre: Ich finde die unabhängig von der verwendeten Rad-/Felgengröße absolut stimmig. Man sollte dan naber auch die Schmutzfänger vorne mit anbauen, damit sich die Rohre nicht so einsauen.
    Schmutzige Hosenbeine hatte ich dadurch noch nie - wie steigt ihr in euer Auto ein? :)
    Zum Thema Connect: Dies haben wir genommen, um nicht das Mäusekino der Rückfahrkamera im Armaturenbrett wegfällt. Generell finde ich die Zielführung vom Connect "beschissen"; egal in welchem Modus wird nicht wirklich die beste Strecke angeboten. Dies haben wir auf bekannten Wegen mehrfach getestet.
    Zum Thema Schiebefenster: Ja, der Schulterblick ist aufgrund des Rahmens sehr eingeschränkt, aber noch immer gut genug. Man kann sie auch während der Fahrt mit einem geschickten Griff nach hinten auf der eigenen Seite öffnen und schließen. Dann "wummert" es nicht (wie bei größeren Fenstern in anderen Autos) und es zieht nicht ....
    Sonnige Grüße
    Nero
     
  14. Guest

    Guest Guest

    Das kann ich nicht bestätigen. Wir fahren Land- und Bundesstraße ohne Autobahn mit knapp unter acht Litern. Das ist für ein Auto mit dem Leergewicht und Form völlig angemessen. Wenn man über 130 - 140 auf der Autobahn fährt langt er mit 14 bis 15 Litern hin.

    Also der Verbrauch von 14-15 Litern bei Autobahnnutzung wäre dann für mich ein absolutes KO-Kriterium.
     
  15. Guest

    Guest Guest

    Ein Verbrauch von 14-15 Litern bei Autobahnnutzung wäre dann ein absolutes K.O.-Kriterium.
     
  16. derMicha

    derMicha Mitglied

    Dabei seit:
    19. Februar 2015
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Also wenn du auf der Autobahn ordentlich Gas gibst, musst du damit wahrscheinlich rechnen. Wobei dann eher bei 150-Max statt 130-140 (nach meiner Erfahrung). Allerdings wäre hier interessant, wv ein Diesel bei Max.Geschw. verbraucht. 110-120 ist der Verbrauch deutlich niedriger.
     
  17. #16 Odenwälder, 5. Oktober 2015
    Odenwälder

    Odenwälder Mitglied

    Dabei seit:
    21. Juni 2015
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Nochmal: Wenn man Bleifuß fährt, braucht der Benziner 14 - 15 Liter auf der Autobahn. Genau so viel, wie jedes andere Auto mit ähnlicher Form auch. Was meinst Du denn, warum die T5 und ähnlichen Busse maximal 130 fahren?
    Wenn man gemütlich mit 110 - 120 vorausschauend fährt, kann man rund 10 Liter einplanen. Je nach Strecke und Beladung. Ich klemme mich gerne hinter einen Diesel mit rund 130, weil die konstanter fahren als Benziner und gebe wenn es die Situation erfordert auch mal Gas um nicht den Verkehr aufzuhalten. Dann braucht man eben 11 Liter, in den Kasseler Bergen 12.
    Wer wegen einem oder zwei Liter Mehrverbrauch nachts nicht schlafen kann, der sollte sich tatsächlich lieber nach einem anderen Auto umschauen, denn ein Spritsparwunder ist der Benziner definitiv nicht.

    Wir haben bewusst einen Benziner genommen, weil wir unter der Woche nur Kurzstrecke fahren. Dafür kann man als Pluspunkt die geringeren Steuern und Wartungskosten anführen.
     
  18. Nero_HH

    Nero_HH Mitglied

    Dabei seit:
    13. August 2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Wir fahren den Benziner auf der Bah bei Tempo 130/140 mit 10 Litern/100km
     
  19. beamer

    beamer Mitglied

    Dabei seit:
    6. September 2015
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Ich fahre unter der Woche auch nur Kurzstrecke (15km zur Arbeit) und in der Stadt, ab und zu mal übers Land. Aber da ich insgesamt ca. 20.000km im Jahr fahre und immer wieder auch lange Strecken, habe ich den Diesel gekauft.


    Den 110 ner Diesel sollte man mit <6L fahren können. Das rechnet sich dann schon
     
  20. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Maasi

    Maasi Mitglied

    Dabei seit:
    26. März 2011
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    1

    hallo,
    unter 6l/100km ist meiner Meinung nach sehr ambitioniert. da darf nicht viel stadtverkehr und kurzstrecke mit dabei sein.
    is jedenfalls bei meinem evalia so...
    gruß von maasi
     
  22. beamer

    beamer Mitglied

    Dabei seit:
    6. September 2015
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Naja aktuell zeigt er 5,5 an, aber ich weiß nicht wie verlässlich die Anzeige ist. Bei meinem SMAX musste ich immer so 0,5 bis 1,0l drauf rechnen
     
Thema:

Erfahrungen Nissan Evalia 16V110

Die Seite wird geladen...

Erfahrungen Nissan Evalia 16V110 - Ähnliche Themen

  1. Braucht Elvira wirklich Spezial-Mötoröl / Erfahrungen mit Fremdwerkstätten

    Braucht Elvira wirklich Spezial-Mötoröl / Erfahrungen mit Fremdwerkstätten: Hallo Zusammen, unsere Elvira (Benziner) hat nun knapp ihr viertes Lebensjahr erreicht und 38000 Km drauf. Elvira wurde bis zum Ende der...
  2. Erfahrungen gesucht - Paulchen Heckträger & Heckklappenschan

    Erfahrungen gesucht - Paulchen Heckträger & Heckklappenschan: Leider bin ich jetzt, 'Dank' des Themas 'Rost Nähe Heckklappenschanier' (viewtopic.php?f=50&t=13844) von skip als Paulchenträgerfahrer (seit Dez...
  3. Ersatz für Combo C - Infos & Erfahrungen Eurerseits

    Ersatz für Combo C - Infos & Erfahrungen Eurerseits: Hallo miteinander, ich beschäftige mich langsam mit dem Gedanken, einen Nachfolger für unseren Combo C, 1,7cdti zu suchen. Leider ist die...
  4. Zweiter Kangoo Erfahrungen und gleich mal ein paar Fragen

    Zweiter Kangoo Erfahrungen und gleich mal ein paar Fragen: Hallo zusammen, seit knapp 2 Wochen besitze ich einen (den zweiten) Renault Kangoo Rapid als Firmenwagen. Motor ist der dCI 90, Sonderausstattung...
  5. Ausbau Alu Quadratrohre Erfahrungen??

    Ausbau Alu Quadratrohre Erfahrungen??: Hallo, hat jemand Erfahrungen mit Alu-Quadratrohre für den Ausbau eines HDK's ? Würde gerne meinen Citan damit zum Camper umbauen. Und würde gerne...