Erfahrungen mit Waeco Kompressorkühlbox?

Dieses Thema im Forum "Camping/Umbauten und Tuning" wurde erstellt von bonsaicamper, 12. März 2012.

  1. #1 bonsaicamper, 12. März 2012
    bonsaicamper

    bonsaicamper Mitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2011
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    2
    Ich habe mir eine Kompressorkühlbox von Waeco (cdf-18) angeschafft und will diese über die Bordstrom-Steckdose meines NV 200 betreiben. Die Steckdose hat jetzt Dauerplus (wurde in der Werkstatt gemacht). Die Kühlbox hat einen Spannungswächter, der die Box automatisch abschaltet, sobald die Spannung der Batterie einen bestimmten Wert unterschreitet, damit es nicht zu einer Tiefentladung kommt. Nun meine Frage: hat jemand Erfahrung damit, wie verlässllich dieser Spannungswächter ist? Kann ich mich darauf verlassen, den Moter noch starten zu können, nachdem die Minimalspannung, bei der abgeschaltet wird, erreicht wurde?
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    39
    Wichtig ist: Schalter auf High, dann kommste nicht beim Schieben ins Schwitzen. Aber: Für ne vernünftige Kühlung braucht man eigentlich ne Zweitbatterie, die CDF 18 hält an 62AH ca. 3,5 Tage, an 80 AH mehr als 4 Tage (Schalter auf Low)
     
  4. Olaf_S

    Olaf_S Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2006
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Wie lange soll die denn "an" bleiben, bevor Du wieder laden und somit fahren kannst ?
    Hab seit über 10 Jahren eine 40er im Einsatz und noch nie Probleme bekommen.
    Stand auch in der größten Hitze im Sommer manchmal 2 Tage, bevor es weiterging.
    Immer an der original-Batterie (keine zweite) angeschlossen.
    Von daher würde ich mir hier keine großen Gedanken machen.
    Kompressor ist schon sehr sparsam im Vergleich zu einer Absorberbox.
    Und die 18er ist ja nicht allzu groß.
    Wenn es länger dauern sollte, würd ich mir über eine zweite Batterie Gedanken machen.

    Grüße
    Olaf
     
  5. #4 bonsaicamper, 12. März 2012
    bonsaicamper

    bonsaicamper Mitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2011
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    2
    Länger als 2 Tage werden wir wohl nicht stehen und die Box laufen lassen, bevor's weitergeht. Ich bin auf jeden Fall schon mal beruhigt, wenn die Box wirklich rechtzeitig ausschaltet, wenn der Spannungswächter auf "high" steht. Dann kann ich auf jeden Fall demnächst den Ernstfall proben, wenn ich in Italien in der Pampa steh. :)
     
  6. Olaf_S

    Olaf_S Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2006
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    is mir grad noch was eingefallen - aber für Dich wohl nix mehr (da bereits gekauft).

    Evtl. aber für andere, die überlegen sollten.

    Die CF32UP hat einen eingebauten Akku, der bis zu 18 Stunden, wenn der Akku voll geladen ist (bei +5 °C Innen- und +32 °C Umgebungstemperatur) schafft.
    Wäre eine schonende Alternative für ein Ein-Batterien-System.

    Grüße
    Olaf
     
  7. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    39
    Das Teil ist allerdings schwer und teuer, ne Zweitbatterie hat den Vorteil, daß man auch andere Verbraucher dranhängen kann, Standheizung z.B. oder genug Licht für drei Harry Potter Bände am Stück.
     
  8. #7 bonsaicamper, 12. März 2012
    bonsaicamper

    bonsaicamper Mitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2011
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    2
    Zweitbatterie kommt evtl. später noch. Vermutlich werde ich tatsächlich nicht dran vorbeikommen. Erst mal haben aber andere Dinge für meinen Ausbau Priorität. Aber das weißt Du ja, zooom, gelle? :mrgreen:
     
  9. #8 Anonymous, 13. März 2012
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Das mit der CF32UP is ne gute Alternative zur Zweitbatterie, aber die kostet ja auch ganz schön.
    Allerdings is ne zweitbatterie ja auch nicht grad günstig zu bekommen.
    Ich habe jedenfalls auch den cdf-18 und bin total zufrieden damit. Habe ihn probeweise am Wochenende im Auto angeschlossen ohne das Auto zu bewegen und es sprang problemlos an am Montag.
    Allerdings war die Umgebungstemperatur auch nur 7 Grad. Weiß daher nicht wie es bei 27 Grad aussieht.
     
  10. #9 Kaeptnfiat, 13. März 2012
    Kaeptnfiat

    Kaeptnfiat Mitglied

    Dabei seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Wozu braucht man bei 7 Grad eine Kompressorkuehlbox? :shock:
    Ich hatte vor Urzeiten auch mal eine Waeco mit integriertem Kuehlelement an einer Zweitbatterie.
    Hat aber immer zu frueh abgeschalten und irgendwann dann ganz den Geist aufgegeben.
    Einschicken und Reparatur haette 350.- (damals noch DM) kosten sollen.
    Seitdem gehts auch ohne ...
    Der groesste Vorteil war, dass die Fressalien gesammelt und verschlossen, noch dazu gut isoliert, gut aufgehoben waren.

    MfG
    Thomas
     
  11. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    3.082
    Zustimmungen:
    10
    Was genau ist denn der Unterschied zwischen "High" und "Low" in der Praxis?
    Eine Zweitbatterie habe ich nicht, im Alltagsbetrieb läuft die Box ganz normal mit, wenn ich auf einem CP bin, lasse ich sie über den CP-Strom mitlaufen.
    Gruß Wolfgang
     
  12. #11 bonsaicamper, 13. März 2012
    bonsaicamper

    bonsaicamper Mitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2011
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    2
    Bei "low" schaltet die Box ab, wenn die Versorgungsspannung unter 10,2 V fällt und wieder ein, wenn die Versorgungsspannung wieder 11,2 V erreicht. In der Einstellung " High" schaltet sie bei 11,2 V ab und bei 12,2 V wieder ein. So jedenfalls die Bedienungsanleitung.
     
  13. #12 Kaeptnfiat, 14. März 2012
    Kaeptnfiat

    Kaeptnfiat Mitglied

    Dabei seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    oder anders ausgedrueckt:
    bei 'low' darf die Batterie leergenuckelt, aber nicht tiefentladen werden, bei 'high' soll noch genuegend Saft zum Anlassen uebrig bleiben.

    MfG
    Thomas
     
  14. #13 bonsaicamper, 18. März 2012
    bonsaicamper

    bonsaicamper Mitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2011
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    2
    Dieses Wochenende habe ich den Batteriewächter meiner waeco cdf-18 getestet. Test leider nicht bestanden :evil: Ich hatte die Box von Samstag auf Sonntag auf maximaler Leistung ("freeze") laufen. Sonntag morgen machte der Anlasser dann keinen Mucks mehr. Der Ladezustand der Batterie war vermutlch nicht ideal, weil unter der Woche meist nur kurze Strecken mit dem Auto gefahren werden. Trotzdem hätte der Batteriewächter an sich die Box so frühzeitig ausschalten müssen, dass ein Starten des Autos noch problemlos möglich gewesen wäre. Sch....!
    Abgesehen davon ist die Box übrigens wirklich gut. Super Kühlleistung bei relativ leisem Betrieb.
     
  15. Knutmut

    Knutmut Mitglied

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    6
    High oder Low ?
     
  16. #15 bonsaicamper, 23. März 2012
    bonsaicamper

    bonsaicamper Mitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2011
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    2
    Der Batteriewächter stand auf "high". Die Spannung hätte deshalb an sich nicht so tief fallen dürfen, dass der Motor nicht mehr anspringt.
     
  17. Knutmut

    Knutmut Mitglied

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    6
    Das ist natürlich doof... da hilft nur nochmal testen. Vielleicht stimmt ja auch was nicht mit dem Wächter...
     
  18. uija

    uija Mitglied

    Dabei seit:
    2. September 2011
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    ich hab seit Montag ne CF 35 im Auto und sie läuft bei 7Grad durch seit dem. Ich hab einen meiner LiFePo Koffer als zweitbatterie angeschlossen für die Testphase, sowie eines meiner Messgeräte aus dem Modellbau.
    Ich fahr am Tag 2* 15 Minuten zur Arbeitu nd zurück, sowie häufig Abends noch mal 2* 15 Minuten zum Flugplatz.
    Die Box hat seit Montag ca 30Ah verschlungen und die Batterie ist dan Anschluss an der Lichtmaschine durchgehend auf dem gleichen Level. Der Akkutyp ist nicht perfekt für den Test, da die Ladeendspannungqeit über einer Normalen Batterie lie, aber ich kenn die Zellen so gut, um aschätzen zu können, wie der Zutand ist.
    ich werd dem Test noch eine weitere Woche durchführen, weil es dank Regen nächste Woche zu weniger Fahrtwn zum Flugplatz kommen wird, um zu sehen, ob die Fahrt zur Arbeit reicht.

    Läuft der Test auch Erfolgreich, wird es eine zweite Autobatterie so um die 55Ah geben, damit ich mit im Notfall nicht die Starterbatterie leersauge, und dann wird die Box in Zeiten, wo das Wetter gut ist, einfach durchlaufen.

    Ich möchte schon jetzt das Kühle Bier auf dem Flugplatz Abends nicht mehr missen! Haben immer ne Packung Würstchen dabei, sollte Abends mal einer der Grillmitbringer auf dem Platz sein... Gestern das Grillgut für heute gekauft und es schön kühl im Auto gelagert.

    Im Urlaub werd ich wohl nur auf die Masse Getränke verzichten müssen, wenn da noch Essen rein soll.


    Zu der Abschaltspannung: Wenn ich die Anleitungen richtig verstanden habe, ist die Hi- Grenze bei den kleinen CDF Kühlboxen tiefer als bei den CF Boxen ab der 35. War einer der Gründe für die 35. Meine Lifepos dürfen nicht unter 2.8V pro Zelle.
     
  19. uija

    uija Mitglied

    Dabei seit:
    2. September 2011
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    So, nun sind zwei Wochen um, ich hab gestern Abend die Kühlbox ausgeschaltet und meinen Akkukoffer, der als Versorgungsbatterie gedient hat mit hoch zum Laden genommen:
    In den zwei Wochen wurden so 94Ah von der Kühlbox verschlungen. Ich habe in den Koffer 6.7Ah nachgeladen. Die Menge sieht für mich stark danach aus, dass das der Spannungsdifferenz zwischen LiFePo Koffer auf der einen und Autobatterie auf der anderen Seite geschuldet ist.
    Für mich ist der Test somit positiv verlaufen: ich kann mit meinem Fahrverhalten locker den Verbrauch einer Kühlbox (im Schnitt scheinbar so 7-8Ah pro Tag) ausgleichen. Nun muss ich schauen, was für ne Batterie als Versorgungsbatterie ins Auto kommt. Derzeit gibts Varta AMG 75Ah für 109Euro. Hat hier wer Erfahrung, oder bessere Tips?
     
  20. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. bonsaicamper

    bonsaicamper Mitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2011
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    2
    Unsere bisherigen Erfahrungen mit der waeco cdf-18 sind sehr gut. Wir waren im August 2 Wochen damit unterwegs. Die Box lief 14 Tage nonstop durch und hing dabei an der Starterbatterie (unsere 12 V-Steckdose hängt an Dauerplus). Wir sind allerdings fast jeden Tag gefahren, sodass sich die Batterie immer wieder voll aufladen konnte. Nur einmal sind wir 2 Tage gestanden ohne das Auto zu bewegen. Die Außentemperatur lag immer so bei bis 25+/-3 Grad.

    Sehr positiv ist auch, dass die Box alles extrem schnell runterkühlt.

    Die Box ist natürlich relativ klein, für 2 Personen aber ausreichend, wenn man -wie wir- ohnehin fast jeden Tag ein paar Kleinigkeiten einkaufen geht.

    Fazit: auch wenn eine Kompressorkühlbox ein Vielfaches einer billigen thermoelektrischen Box kostet, lohnt sich die Investition auf jeden Fall. Ich würde nichts anderes mehr wollen!
     
  22. Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    15
    Sitze gerade auf einem polnischen Campingplatz und hab mir noch ne kalte Dose schwarze Limonade aus meiner CDF 18 geholt und kann nur sagen ... nie mehr ohne !!
     
Thema:

Erfahrungen mit Waeco Kompressorkühlbox?

Die Seite wird geladen...

Erfahrungen mit Waeco Kompressorkühlbox? - Ähnliche Themen

  1. Braucht Elvira wirklich Spezial-Mötoröl / Erfahrungen mit Fremdwerkstätten

    Braucht Elvira wirklich Spezial-Mötoröl / Erfahrungen mit Fremdwerkstätten: Hallo Zusammen, unsere Elvira (Benziner) hat nun knapp ihr viertes Lebensjahr erreicht und 38000 Km drauf. Elvira wurde bis zum Ende der...
  2. Erfahrungen gesucht - Paulchen Heckträger & Heckklappenschan

    Erfahrungen gesucht - Paulchen Heckträger & Heckklappenschan: Leider bin ich jetzt, 'Dank' des Themas 'Rost Nähe Heckklappenschanier' (viewtopic.php?f=50&t=13844) von skip als Paulchenträgerfahrer (seit Dez...
  3. Ersatz für Combo C - Infos & Erfahrungen Eurerseits

    Ersatz für Combo C - Infos & Erfahrungen Eurerseits: Hallo miteinander, ich beschäftige mich langsam mit dem Gedanken, einen Nachfolger für unseren Combo C, 1,7cdti zu suchen. Leider ist die...
  4. Zweiter Kangoo Erfahrungen und gleich mal ein paar Fragen

    Zweiter Kangoo Erfahrungen und gleich mal ein paar Fragen: Hallo zusammen, seit knapp 2 Wochen besitze ich einen (den zweiten) Renault Kangoo Rapid als Firmenwagen. Motor ist der dCI 90, Sonderausstattung...
  5. Ausbau Alu Quadratrohre Erfahrungen??

    Ausbau Alu Quadratrohre Erfahrungen??: Hallo, hat jemand Erfahrungen mit Alu-Quadratrohre für den Ausbau eines HDK's ? Würde gerne meinen Citan damit zum Camper umbauen. Und würde gerne...