Entscheidungshilfe - Diesel oder Automatik ???

Dieses Thema im Forum "Ford Tourneo/Transit Connect" wurde erstellt von binford11, 23. Mai 2015.

  1. #1 binford11, 23. Mai 2015
    binford11

    binford11 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22. April 2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gemeinde!

    Ich fahre zur Zeit einen Peugeot Partner Tepee HDI 110 Bj. 2009. Diesen möchte ich mitte des Jahres abstoßen und mir einen Ford Tourneo Connect Titanium zulegen. Auf der einen Seite würde ich gern wieder einen Diesel fahren, auf der anderen Seite wäre ein Automatik nicht schlecht. Leider gibt es den Automatik nicht als Diesel. Habe mit mehreren Automatikfahren gesprochen, für diese Leute gibt es nichts besseres. Sie würden nie weider wechseln wollen.
    Nun bin ich am Daten sammeln was ist besser, Kosten-Nutzen usw. Hat jemand Erfahrungen, welche Wartungskosten mit dem Tourneo Automatikgetriebe entstehen? Beim durchforsten des Forums ist mir aufgefallen, dass es vermutlich nicht viele Automatikfahrer hier gibt. Ich weis, das der Spritverbrauch beim Automatik wesentlich höher ist, mich interessieren besonders die Wartungskosten, ist so ein Automatik anfällig oder eher nicht?? Irgendwie kann ich mich nicht entscheiden.
    Hoffe auf eure Ratschläge. 8)
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 helmut_taunus, 23. Mai 2015
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    Diesel mit Automatik gibt es bei Ford
    bei C-Max und S-max und Galaxy
    Vielleicht hilft warten?
    Gruss Helmut
     
  4. DiDre

    DiDre Mitglied

    Dabei seit:
    11. Januar 2005
    Beiträge:
    1.121
    Zustimmungen:
    0
    Automatik finde ich auch Klasse, beim Bund beim Panzer bzw. auch ein paar mal mit nem VW Touran.
    Ich denke nicht dass eine Automatik unbedingt anfälliger ist.
    Wegen Mehrverbrauch - und auch Preis, obwohl es da einige günstige Angebote im Netz gibt, habe ich einen normalen Tourneo Connect gewählt.
    Meinem Berlingo Diesel weine ich keine Träne nach, das 1 Liter Motörchen mit 100 PS (beim Automatiksinds ja 1,6 Liter mit 150 PS) macht seine Sache super, von der Ford Verabeitung bin ich begeistert. Nur der Verbrauch könnte noch sinken - tut er ja aber auch.
    Ansonsten, du willst Mitte des Jahres deinen ejtzigen abstoßen - d.h. in den nächsten paar Wochen.
    Möchtest du bestellen, dann musst du dich auf ca. 12 Wochen Lieferzeit einstellen, evtl. kommen da auch noch Werksferien rein oder was von der Stange kaufen? Ab 19.950 € biste da ja schon dabei.
     
  5. #4 erazor85, 23. Mai 2015
    erazor85

    erazor85 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22. März 2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ehrlichgesagt wäre ich sehr vorsichtig, ob man zur Zeit überhaupt Tourneo Connects bestellen kann. Grund ist die Umstellung Euro5 auf Euro 6.

    Hintergrund:
    Ab 01. September 2015 dürfen nur noch KFZ mit Euro 6 neu zugelassen werden.

    Die Tourneo Diesel haben alle Euro5b, weswegen ich davon ausgehe, dass neue Dieselmotoren kommen. Aber wann die dann lieferbar sind? Man hört eher erst 2016.
    Gebraucht kaufen ist davon aber nicht betroffen, nur Neuzulassungen.
     
  6. #5 Schrankwand, 26. Mai 2015
    Schrankwand

    Schrankwand Mitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2007
    Beiträge:
    1.326
    Zustimmungen:
    4
    Rate mal warum ich einen Caddy fahre...
     
  7. #6 Strahlemann, 27. Mai 2015
    Strahlemann

    Strahlemann Mitglied

    Dabei seit:
    7. November 2014
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Moin!

    Da gebe ich Schrankwand absolut Recht...

    Also gut, evtl. gibt es noch entsprechend andere Hersteller in der Konstellation Diesel + Automatik, aber wieso Ford das nicht hin bekommt ist mir echt schleierhaft. :roll:
     
  8. yogi71

    yogi71 Mitglied

    Dabei seit:
    14. Mai 2014
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Hinbekommen tun die das, nur bei Marktforschungsumfragen sieht Ford dafür keinen Bedarf. So geht das mit vielen Sachen, die einem komisch vorkommen.
     
  9. Natic

    Natic Mitglied

    Dabei seit:
    23. Februar 2015
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    4
    Benziner + Automatik gibt es ja im USA-Connect. Vielleicht war da die EU-Anpassung billig?
     
  10. #9 Fischotter, 27. Mai 2015
    Fischotter

    Fischotter Mitglied

    Dabei seit:
    15. August 2007
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    so woie hier lese vergleicht ihr alle Versionen des Automatics über einen Kamm. Doch es gibt unteschiede, DSG (keine Automatic), das normale Wandlerautomatic und das ETG (das automatisierte Getriebe). Es sind grundverschiedene Ausführungen und nicht mit einander Vergleichbar. VW schwört auf das DSG und die anderen gehen den gleichen Weg (Ford). Die anderen und auch Ford benutzen noch die antiquirte wandlerautomatic.

    Ciao
    Peter
     
  11. #10 Schrankwand, 27. Mai 2015
    Schrankwand

    Schrankwand Mitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2007
    Beiträge:
    1.326
    Zustimmungen:
    4
    Hmm - Automatik, wie auch immer, war mal als "nur was für Opas" gebrandmarkt.
    Ich finde zu Unrecht. Die modernen Automatiken wie DSG oder PowerShift haben Vorteile.
    Leider oft teurer als Handschaltung. Ich möchte es nicht mehr missen...
    Wer will kann per Tiptronic schalten, aber warum sollte man das wollen wenn der
    Automat den Job viel besser erledigt?

    Der Grund warum Diesel eher selten mit einer Automatik angeboten werden liegt wohl
    an den hohen Drehmomenten eines Diesels. Nicht alle bauen ihre Getriebe selbst (VW).
    VW baut das DSG selbst in D und hat reichlich Lehrgeld zahlen müssen.
    Ich kann nur jedem raten es mal auszuprobieren, war zuerst sehr skeptisch und hatte
    bei Abholung meines Skodas damals echt die Hose voll :oops: Die Umgewöhnung ging
    aber sehr schnell. Im Winter bei glattem Untergrund kann man ganz sanft anfahren,
    AntiSchlupf macht den Rest und das einfädeln in dichten Verkehr geht ganz hervor-
    ragend. Vom Ampelsprint mal ganz abgesehen. Das macht echt Spaß und für mich ist
    es auch ein Sicherheitsfeature weil man sich voll auf den Verkehr konzentrieren kann.
    Und der wird immer dichter und stressiger.
     
  12. rgruener

    rgruener Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2009
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    4
    wer jemals eine automatik gefahren hat (ausgenommen ETG vielleicht) möchte im normalfall nie mehr was anderes.
    leider ist die auswahl sehr begrenzt im HDK bereich und für diesel sowieso.
     
  13. #12 helmut_taunus, 28. Mai 2015
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    aehnlich seh ich das mit Allrad. Der bringt in den Mittelgebirgsstrecken viel, weil oft stellenweise kein Schnee liegt, aber oben dann doch, die Schneeketten muesste man jedesmal unterwegs anlegen und runterziehen. Die Grenze ist jedoch der Preis. Wenn ich noch 1500 EURO im Budget habe, nehme ich dann die Automatik dazu oder die hoehere Ausstattung. Wenn ich noch Allrad dazu will, alles zum selben Preis, muss ich eine Fahrzeugklasse runter. So einfach kann das sein, natuerlich je nach Sichtweise. Viele Leute geben zB 17ooo aus und wollen viel Auto, zB Berlingo, dass manchmal faehrt, mit Handschaltung, bei Allrad und Automatik waere man unterhalb des Polo.
    Gruss Helmut
     
  14. rgruener

    rgruener Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2009
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    4
    1500€ hätte ich noch ausgegeben, aber leider gabs nix.
    nur die easytronic hätte es zum kaufzeitpunkt gegeben, aber dann nur mit 90PS.
    das wäre mir für den hänger zu mickrig gewesen.
    alternativ hätte ich natürlich auf den caddy ausweichen können, dann wären aber deutlich mehr als 1500€ aufpreis fällig gewesen. allrad wäre schön, aber irgendwo muss man richtigerweise abstriche machen.
     
  15. #14 Fischotter, 28. Mai 2015
    Fischotter

    Fischotter Mitglied

    Dabei seit:
    15. August 2007
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    0
    Zu den DSG von VW gibt es zwei Ausführungen. Den 6-Gang der zwei Kupplungsscheiben die Trocken laufen. Dann gibt es es, wohl für den höheren Drehmoment, den 7-Gang, fast so aufgebaut wie der 6-Gang, aber der läuft in Öl. VW hat mit den 7-Gang mehrere Probleme gehabt. Dies besonders in China. Dort hatten sie wohl nicht mit der Pingeligkeit der chinesen gerechnet. Ich selber würde kein VW, egal welches Modell, der mit dem 7-Gang ausgestattet ist.
    Die Getriebe mit wandler haben nur Zukunft mit der Anzahl der Gänge. Je mehr desto besser. Das beste Beispiel dafür ist bei Daimler zu sehen. Wandlerautomati mit 8 oder mehr Gänge. Vor 15 Jahren hat mir ein etwas höherer Typ von Daimler erzählt, dass daimler nicht in der Lage ist, vernünftige und auch funktionierende Automaticgetriebe zu bauen.
    ciao
     
  16. #15 Schrankwand, 28. Mai 2015
    Schrankwand

    Schrankwand Mitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2007
    Beiträge:
    1.326
    Zustimmungen:
    4
    Das ist nicht ganz richtig wiedergegeben.
    VW hat zwei "nasse" in Öl laufende DSG im Programm. Ein 6er und ein 7er.
    Letzteres für die stärkeren Diesel a la Tiguan und Touareg. Für die schwächeren, ich meine bis 350 Nm,
    gibt's das "nasse" 6er. Das fuhr ich im Yeti und jetzt im Caddy.
    Das "trockene" 7er gabs für den 1.6er Diesel der ab Caddy IV nicht mehr gebaut wird und für die Benziner.

    Die "China-Geschichte" hatte mit den dortigen höheren Temperaturen zu tun. Es wurde ein Mineralöl gegen
    das synthetische (oder umgekehrt?) Getriebeöl gewechselt und gut war´s.

    Ganz zu Anfang gab es bei den DSG gelegentlich Mechatronik Probs. In letzter Zeit habe ich diesbezüglich
    aber nichts mehr in den einschlägigen Foren und Presse gelesen.
     
  17. #16 Fischotter, 28. Mai 2015
    Fischotter

    Fischotter Mitglied

    Dabei seit:
    15. August 2007
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Schrankwand,
    hab selbst 5 Jahre einen Caddy tdi mit 6-Gang DSG gefahren und ich weiß definitiv, dass das Getriebe ein Trockenläufer war. Die Kupplungsscheiben laufen nicht in Oel. Das macht nur der 7-Gang.

    ciao
     
  18. #17 Schrankwand, 29. Mai 2015
    Schrankwand

    Schrankwand Mitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2007
    Beiträge:
    1.326
    Zustimmungen:
    4
    Das ist ja nun auch schon ein paar Jährchen her und die Technik entwickelte sich weiter.
    Anfangs war es wohl mal ein trockenes 6er DSG, die heutigen trockenen gibt's bei VW
    nur noch als 7er. In Deutschland jedenfalls...
    Mein nasses 6er wird es per se auch nicht mehr lange geben. Man munkelt von einem
    8er DSG für die stärkeren Diesel und somit dürften dann auch die unteren Chargen in
    den Genuß des nassen 7er kommen.
     
  19. FisMic

    FisMic Mitglied

    Dabei seit:
    29. Mai 2015
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    war bei mir auch die Frage, aber die hatte sich schnell gelöst. Bei den Wartungskosten waren es nur 20 Euro unterschied, aber der Spritverbrauch. Im Stadtverkehr soll der Tourneo 10 Liter Benzin konsumieren , was dann eher so 12 Liter werden. Deshalb habe ich mich auch für den Diesel entschieden und schalte weiter von Hand.
     
  20. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Schienenbruch, 31. Mai 2015
    Schienenbruch

    Schienenbruch Mitglied

    Dabei seit:
    6. Oktober 2014
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Dem stimme ich zu: auch bei mri waren es Benzinverbrauch und -preis, welche mich zum Diesel bewogen haben!
     
  22. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    3.082
    Zustimmungen:
    10
    Da hast Du Recht. Diesel plus Automatik gibt es derzeit beim HDK nur bei VW (recht teuer) oder aber eben bei deiner Marke (Peugeot Partner bzw. beim baugleichen Berlingo). Die Facelift Version (ab sofort) gibt es mit jetzt 99 PS plus das automatisierte Schaltgetriebe. Schon die 92 PS Version (die bisherige) hat vernünftigen Antritt. Im Berlingo Forum gibt es sehr viele User, die diese Version fahren und fast alle sind sehr zufrieden. Meine Frau fährt diese Motor/Getriebe Variante im Picasso.....ich liebe dieses "automatisierte Schaltgetriebe", es fährt sich kaum schlechter (unkomfortabler) als eine "echte" Automatik, kostet aber nur ein Drittel und verbraucht nicht mehr!
    Einfach mal probefahren!
    Wolfgang
     
Thema:

Entscheidungshilfe - Diesel oder Automatik ???

Die Seite wird geladen...

Entscheidungshilfe - Diesel oder Automatik ??? - Ähnliche Themen

  1. Kaufentscheidungshilfe

    Kaufentscheidungshilfe: Hallo, ich habe mich nun schon ein wenig informiert über allerlei Hochdachkombis, aber so richtig entscheiden kann ich mich leider noch nicht....
  2. Letzte Entscheidungshilfe HDK-Kauf

    Letzte Entscheidungshilfe HDK-Kauf: Erstmal ein freundliches Hallo aus Hamburg in die Forenrunde und ein Dank an diese informative Plattform. Ich bin schon seit einiger Zeit am...
  3. Entscheidungshilfe Jahreswartung G2 - Sind MOTRIO-Teile ok?

    Entscheidungshilfe Jahreswartung G2 - Sind MOTRIO-Teile ok?: Hallo allerseits, nach langer Zeit melde ich mich hier auch mal wieder. Meine 5. Jahreswartung steht an und mein Kangoo-G2 hat inzwischen fast...
  4. Evalia Diesel Tempomat

    Evalia Diesel Tempomat: Hallo ins Forum, ich starte mal gleich ne Frage. Ich habe seit gestern den Evalia Tekna DIESEL. Der Wagen hat auch nen Tempomat. In der...
  5. Mit Nissan Evalia Diesel anders Auto fremdstarten

    Mit Nissan Evalia Diesel anders Auto fremdstarten: Hallo zusammen, der VW T4 meiner Eltern springt nicht mehr an. Ich habe den Eva im Januar 2016 neu gekauft. Spricht etwas dagegen wenn ich mit...