Empfehlung für günstiges Surf-/Snowboardmobil mit Schlafmögl

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Fragen und Themen" wurde erstellt von koma, 29. Januar 2016.

  1. koma

    koma Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. Januar 2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Empfehlung für günstiges Surf-/Snowboardmobil mit Schlafmöglichkeit für Langstrecken

    Hallo liebes Forum,

    wir möchte uns ein Freizeitauto anschaffen, Budget <7000€ - gerne weniger. Wir brauchen es vor allem für lange Fahrten an Wochenenden bzw. Urlauben. Im Jahr werde ich damit ca. 7 bis 14 000 Kilometer fahren. Es soll damit folgendes transportiert werden:

    2 Personen + Schlafmöglichkeit + Snowboard/Ski/Kitekram (Directional ca 180cm Länge)
    oder
    3-4 Personen + Snowboards/Ski/Kitekram

    Wichtige Kriterien:
    -möglichst günstiger und stressfreier Unterhalt
    -Schlafmöglichkeit mit ebener Liegefläche von mindestens 190x100cm
    -darf überall gefahren werden (grüne Plakette)
    -Befestigungsmöglichkeit für große Universaldachbox
    -teilbare Rückbank
    -möglichst schneller und bequemer Umbau von 2 Sitze + Schlafen auf 3-4 Sitze
    -bequem auf Langstrecken
    -halbwegs bergtauglich

    Mir fehlt leider die Zeit und das Wissen um selbst das Auto reparieren zu können, deswegen hat es keinen Sinn am Kaufpreis zu sparen, wenn ich dafür umso mehr für Reparaturen investieren muss.

    Bisher habe ich mich bei den Hochdachkombis umgesehen. Beim Skoda Roomster/Yeti gefiel mir, dass man die hinteren Sitze innerhalb weniger Sekunden werkzeuglos Aus- und Einbauen konnte, allerdings wird es da wohl von der Länge etwas knapp.

    Ansonsten finde ich den Fiat Doblo / Opel Combo interessant. Allerdings habe ich keinerlei Erfahrung mit diesen Autos. Vor einem richtigen Bus schrecke ich auf Grund der hohen Unterhaltskosten doch etwas zurück.

    Auf Grund der eher geringen Fahrleistung ist vermutlich ein Benziner interessanter?

    Unser Fahrstil ist sehr entspannt, gemütliches Cruisen mit max. 120/130 auf der Autobahn wäre was uns vorschwebt.

    Was würdet ihr uns empfehlen?

    Danke für Eure Zeit!

    PS:
    Evt. werde ich nächstes Jahr in die französische Schweiz umziehen und dann ab und zu nach Deutschland pendeln. In der Schweiz kosten Diesel und Benzin glaube ich etwa gleich viel, auch das spricht wohl für einen Benziner? Gibt es in der Schweiz besondere Zusatzregeln die wir im Auge haben sollten wie z.B. die grüne Plakette in Deutschland?
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 helmut_taunus, 29. Januar 2016
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    40
    Re: Empfehlung für günstiges Surf-/Snowboardmobil mit Schlaf

    Hallo,
    willkommen hier.
    .
    Was verstehst Du unter Bus? Den rechts?
    .
    Liegebreite 100 ruft ein Grinsen aus Kleinwagenzeiten hervor. Normale Hochdachkombis sind -glaub- alle 115 aufwaerts am Boden zwischen den Radkaesten, 118 die alten Berlingos. Auf Hoehe der Fensterlinie sind 130 bis 145 moeglich, bei den Schiebetueren stets etwas mehr als hinten.
    Liegelaenge 190 ist kein Thema auch in kleinen Hochdachkombis.
    Man baut die Liegeflaeche etwa so, einige zufaellige Beispiele, damit Du einen Eindruck erhaelst
    http://i57.tinypic.com/fwrswp.jpg
    http://solar-sicherheit.de/2008-berlingo/berl5.jpg
    http://www.furgovw.org/galeria/fotos/ba ... _11150.jpg
    http://www.furgovw.org/galeria/fotos/jo ... 924030.jpg
    auf jeden Fall UEBER die Ruecksitze.
    Je nach Ausfuehrung koennen die Ruecksitze zusammengeklappt drunter bleiben, koennen wahlweise raus fuer Gepaeckraum dort, muessen zur Abstuetzung drunter bleiben.
    .
    Du hast erwaehnt, verstehe ich das richtig, dass Du fuer eine Tour mit 2 Sitzen und Bett losfahren moechtest und unterwegs keinen weiteren Sitz brauchst. Und fuer eine andere Tour mit 3-4 Sitzen ohne Liege startest.
    Oder willst Du losfahren mit xxx und spaeter auf der Reise entscheiden, 4 Sitez dabei, mal 4 besetzen, und abends zwei ins Bett und zwei ins Hotel?
    Snowboards/Ski/Kitekram kommt in beiden Faellen in eine Dachbox, oder soll dies in den Innenraum?
    .
    Leicht herausnehmbare Ruecksitze gibt es zum Beispiel bei einigen 3er Berlingos, die mit den Einzelsitzen hinten. Ansonsten kann ein Erwachsener auch die Zweierbank gewichtsmaessig knapp noch bewegen. Rausschrauben kann man Einersitz hinten und Zweierbank hinten, getrennt und das Eingebaute als Personensitz normal benutzen.
    Das muesste bei weiteren Fahrzeugen gehen, kenne nicht alle. Bei Kangoo eher nicht.
    .
    "Skoda Roomster/Yeti " Willst Du ueber kleine Autos nachdenken oder Hochdachkombis? tsss
    .
    Achja, willkommen hier. Gruss Helmut
     
  4. koma

    koma Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. Januar 2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Re: Empfehlung für günstiges Surf-/Snowboardmobil mit Schlaf

    Hallo danke für deinen Beitrag und die Begrüßung.

    Mit Bus meinte ich etwas Richtung VW T4 / Mercedes Viano - weiß nicht was du mit rechts meinst vermutlich Werbung?

    Ja, habe mir einige der Umbauten schon angeschaut, die meisten liegen leider auf den umgeklappten Rücksitzen auf. Wohin dann mit den Boards in der Nacht?

    Evt. kann ich aber oben im Himmel Gurte spannen und sie da reinstecken, allerdings müssen sie dazu perfekt trocken sein sonst tropft es mir nachts ins Gesicht.

    Ich hätte gerne in modulares System, möglichst ohne Änderungen am Auto. Das ich möglichst schnell alleine Ein- und Ausbauen und im Keller lagern kann. Auch soll der Umbau von Schlafen zu Fahren schnell und ohne viel Stress gehen.

    Problem wenn die Sitze im Auto bleiben ist das ich die Surfboards unten nicht mehr Einschieben kann. Besser wäre ein Gestell wo unten Platz zum Durchstecken der Boards frei bleibt.

    Ich weiß schon vor Fahrtantritt wieviele Sitze ich brauche, die überflüssigen bleiben im Keller. Standardmäßig werde ich vermutlich mit 3 Sitzen rumfahren da ich so gemütlich Surfboards durchladen kann.

    Was genau ist der Berlingo 3?
    Bei Wiki finde ich nur den I und II:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Citro%C3%ABn_Berlingo

    Ich schwanke gerade zwischen Bus, Miniwohnwagenanhänger und Hochdachkombi ;-)
    Wobei mir der Wohnwagen glaube ich zuviel Stress und nicht bergtauglich genug ist, schweizer Bergpässe machen mit Anhänger nicht so wirklich Freude.
     
  5. Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    15
    Re: Empfehlung für günstiges Surf-/Snowboardmobil mit Schlaf

    Preislich und ausbauseitig würde mit der alte Ford Tourneo Connect in hoch/lang bis Bj. 2012 einfallen. (Also so wie meiner nur mit mehr Fenster und Sitze :mrgreen: )
     
  6. koma

    koma Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. Januar 2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Re: Empfehlung für günstiges Surf-/Snowboardmobil mit Schlaf

    Den Ford bin ich bisher in der kurzen Version gefahren (ein Freund hat den), gefiel mir eg ganz gut. Nur auf der Rückbank war jeweils an den Seitenwänden ein Hubbel der erbarmungslos auf die Schultern gedrückt hat. Kann man dort einfach die Rückbank herausnehmen?

    Bei einem Transporter einen zusätzlichen Sitz und Gurte einbauen ist vermutlich nicht wirtschaftlich?
    Für die meisten Fahrten wäre ein Transporter super ausreichend und man spart sich Vorhänge zum schlafen und hält Diebe fern.

    PS: Habe mal Datenblätter angeschaut, der Roomster / Yeti haben beide etwa 1800l Zuladung der Berlingo 2100l - so groß wie erwartet scheint der Unterschied nicht oder gibt es vom Berlingo auch mehrere Versionen?
    Den Roomster bin ich schon mal Probe gefahren, empfand ihn als sehr angenehm, fährt sich fast wie ein normales Auto.
     
  7. Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    15
    Re: Empfehlung für günstiges Surf-/Snowboardmobil mit Schlaf

    Der Hubel wird auch leider beim hoch/lang da sein, den der ist einfach nur höher und länger aber es ändert sich nichts an den Sitzpositionen. Da ich nur den Zweisitzer habe kann ich die Frage nach dem Ausbau nicht beantworten. Aber Google mal mit folgenden Begriffen: sitze ausbauen tourneo connect, dann kann man schon einiges sehen.

    Nicht nur nicht wirtschaftlich, fast unmöglich. In meinem Transporter gibt es z.B. keine Aufnahme für Sitze hinten, außerdem müßte das ganze Fahrzeug dann neu typisiert werden mit Einzelabnahme beim TÜV usw., der Transporter ist ja als LKW zugelassen und darf nur 2 Personen befördern. Außerdem gibt es bei Ford die alten Transit Connect (Transporter/LKW) nur als Diesel.

    Da kann ich leider nix zu sagen.
     
  8. #7 helmut_taunus, 29. Januar 2016
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    40
    Volumen 3000 Liter

    Hallo,
    alter Berlingo 1 +2 mit hinteren Sitzen
    Berlingo 1 +2 ohne hintere Sitze 3ooo Liter
    Engster in der Version ohne Sitze hinten
    vom 3er Berlingo gibt es als Kasten eine laengere Version
    http://www.peugeot.ee/content/model/tec ... mal/22.jpg
    Vielleicht liegt auch dieser Jumpy in Deinem Suchraster, es gibt zwei Laengen
    http://www.angurten.de/Bilder/fotosets/ ... py-007.jpg
    .
    Was bedeutet dies?
    (Directional ca 180cm Länge)
    Willst Du 180cm lang laden? Welcher Querschnitt?
    Gruss Helmut
     
  9. koma

    koma Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. Januar 2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Re: Empfehlung für günstiges Surf-/Snowboardmobil mit Schlaf

    Danke für eure Antworten. Okay damit sind die Transporter wohl raus. Wenn ich das "als Kasten" richtig deute gibt es den Berlingo nur als Transporter in länger?

    Der Jumpy sieht auch interessant aus, muss ich mir mal genauer anschauen.

    Das Directional bedeutet, dass es ein typisches Surfboard ist (das in eine Richtung gefahren wird). Habe mehrere Boards zwischen 150 und 210cm Länge, wobei ich sie bis 180cm gerne im Auto transportieren möchte, darüber muss ich sie wohl aufs Dach spannen oder halt bis nach vorne ragen lassen. Breite ist maximal bei ca 60cm Tiefe ca 10cm.

    Zum Bettausbau finde ich das Konzept des Autohimmelbetts interessant, allerdings schwebt mir eine etwas andere Konstruktion vor. So eine Art Netz wie hier mit Rahmen drum rum:
    http://farm1.staticflickr.com/40/122476 ... 767c_z.jpg

    Über Gurte könnte ich dann die Höhe einstellen und mir je nach Platzbedarf unten mehr oder weniger Kopffreiheit gönnen. Darauf dann eine aufblasbare Luftmatratze und fertig wäre ein sehr leichtes und kompaktes Autobett. Was meint ihr dazu?

    Ich werde mal im Kletterbedarf schaun ob es auch solche als Doppelbetten gibt, sonst kann ich vll auch zwei zu einem zusammenfügen. Die sind dann auch noch sehr kompakt im Packmaß.
     
  10. #9 helmut_taunus, 30. Januar 2016
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    40
    Fahrzeug Klasse

    Berlingo lange Karosserie - Transporter - Kastenwagen
    .
    Hallo,
    es gibt von den Hochdachkombis normalerweise immer eine Version als Kastenwagen oder wie Du sagst Transporter. Kennzeichen ist die Zulassung N1 zur Gueterbefoerderung bis 3,5 to zGG. Zulassung als LKW oder in Sonderfaellen als LKW zum privaten Gebrauch und entsprechend guenstiger Versicherung und Steuer. Die Fahrzeuge haben zwei oder drei Sitze vorn. Kleine Fahrzeuge mit drei Sitzen vorn sind zB Versionen von Berlingo oder Doblo. Noch verrueckter, die Doppelkabinen, 5-Sitzer als LKW, wie Berlingo Doppelkabine, mit langer Karosserie und klappbarer Rueckbank als N1.
    .
    Zu Deiner Frage. Die lange Karosserie beim Berlingo und Partner Tepee ist immer LKW.
    Mit 2 oder 3 Sitzen vorn und dahinter keine Sitze. Teils mit weiteren Fenstern hinten. Man darf auch selbst Fenster einbauen. Und die Doppelkabine mit 5 Sitzen.
    .
    Die andere Klasse Fahrzeuge zur Personenbefoerderung. Das versteht der Volksmund zwar als Hochdachkombi. Oder sogar mancher Automobilredakteur falsch als Kastenwagen, weil die Fahrzeuge kastenfoermiges Aeusseres haben koennen. Es sind PKW Zulassung M1. Normal Fuenfsitzer, millionenfach verkauft, der Standard, einige Siebensitzer. Sie muessen nicht mit Sitzen unterwegs sein, man darf alles rausbauen bis auf Fahrersitz, wahlweise bis 5 oder 7 Sitze nutzen. Unter den kleinsten mit 3 Sitzen vorn sind VW Bus und Trafic.
    .
    Die dritte Sorte Fahrzeuge nennt sich Sonder-KFZ Wohnmobil. Dazu ist eine spezielle Zulassung noetig, die derjenige erreichen muss, der das Fahrzeug umbaut, eine Firma Westfalia zum Beispiel. Auch als Privater kannst Du Dir einen Hochdachkombi LKW Kastenwagen oder einen PKW nehmen, umbauen und dann als Sonder-KFZ Wohnmobil zulassen. Dafuer sind einige Vorschriften und Bedingungen einzuhalten, wie das Fahrzeug ausgestattet sein muss.
    .
    Gruss Helmut
     
  11. #10 helmut_taunus, 30. Januar 2016
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    40
    Re: Empfehlung für günstiges Surf-/Snowboardmobil mit Schlaf

    Hallo,
    Du suchst ein preiswertes Fahrzeug, handlich und gross genug. Den Berlingo kenne ich einigermassen. Ich halte die Fahrzeuggroesse fuer sehr knapp, doch moeglicherweise ausreichend. Und zwar den kurzen gleich normalen Berlingo, davon die 3er Karosserie, so wie sie ab 2009 bis heute verkauft wird, davon der normale (kurze) PKW. Die zweite Sitzreihe dahinter sollte die 3 Einzelsitze haben. Sind einzeln leicht, sind schnell demontierbar. Kannst zu jedem einzeln bestimmen, ob Du ihn mitnimmst oder in den Keller wegraeumst.
    Die beiden Lehnen der Vordersitze sind flach nach vorn zu klappen. siehe
    https://pics.ricardostatic.ch/2_7566570 ... rlingo.jpg
    Beifahrersitzlehne kann flacher so wie Fahrersitzlehne im Bild, Kopfstuetze(n) in Fussraum legen.
    http://www.ququq.info/img/bilder/fahrzeuge/2-2.jpg
    .
    Kann es so fuer Dich funktionieren?
    .
    Dreisitzer
    Stell Dir die eine Anordnung vor, Beifahrersitz-Lehne flach, Einzelsitz dahinter ausgebaut. Dann kannst Du Gegenstaende bis 300cm und etwa 45cm breit flach laden. (na ja vorn bissl hoch oder hinten unterbaut fuer waagerecht) Es koennen 3 Leute Sitzen. Breitere Gegenstaende kannst Du gekippt laden, schraeg oder hochkant, oder nicht bis ganz vorn. Die Grenze bestimmt der Blick. Rechts durch die Scheibe und zum Aussenspiegel muss man schauen koennen, bis dahin ist erlaubt.
    .
    Zweisitzer hintereinander
    alles genauso nur der mittlere Sitz auch ausgebaut, mehr Breite zu Laden.
    .
    Zweisitzer vorn
    Hinter der vorderen Reihe (vermutlich knapp und nur am Boden) 180 cm Laderaumlaenge. Notfalls Beifahrersitz etwas vorschieben in Stellung "geht noch, bisst unbequemer" oder Ladung etwas schraeg einraeumen.
    .
    Dreisitzer
    ebenso mit einem Sitz hinter dem Fahrersitz
    .
    Viersitzer
    ebenso mit 2 Sitzen hinten und nur schmaler Lademoeglichkeit rechts, nur knapp 180 lang.
    .
    dazu Abmessungen
    gelten fuer dieselbe Karosserie, egal ob hier Partner Tepee oder Berlingo, ob Zweierbank vorn oder einzelner Sitz, ob Kasten oder PKW.
    http://images.caradisiac.com/images/8/4 ... 118235.jpg
    http://www.carblueprints.info/blueprint ... e-2008.gif
    .
    Gruss Helmut
     
  12. koma

    koma Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. Januar 2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Re: Empfehlung für günstiges Surf-/Snowboardmobil mit Schlaf

    Danke für diese Klarstellung. Denke ein 3 Sitzer vorne ist zu unbequem, gerade wenn man meistens nur zu zweit fährt. Wenn ich einen langen Berlingo wollte, müsste ich also einen Berlingo als Doppelkabine finden. Das wird vermutlich nicht so einfach.

    Wie fallen denn die Unterhaltskosten von einem Hochdachkombi im Vergleich zu einem etwas kleineren Auto ala Roomster / Yeti aus?

    Wieviel mehr Sprit verbraucht so ein Berlingo?
    http://www.autokostencheck.de/Citroen/C ... _8006.html

    Ich versuche gerade rauszufinden, ob es sich lohnt normalerweise mit einem kleineren Auto herumzufahren und bei Bedarf dann ein großes Auto per Carsharing zu mieten.


    Was hältst du von meinen Kletterbett plänen? Das schöne daran wäre auch, dass sich das ganze vermutlich relativ leicht von einem Auto ins andere portieren lässt, wenn ich mal das Auto wechsle. Ich müsste dann nur neue Anbringungen / Querstangen oben hinbekommen, das geht vermutlich mit relativ geringem zeitlichem und finanziellem Aufwand.
     
  13. #12 helmut_taunus, 30. Januar 2016
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    40
    Re: Empfehlung für günstiges Surf-/Snowboardmobil mit Schlaf

    Hallo,
    aehnlich zum Kangoo
    kurze Karosserie PKW, jedoch in der Ausstattung mit vorklappbarer Beifahrersitz-Lehne
    (Die Fahreresitzlehne ist nicht vorklappbar).

    Einsitzer oder Dreisitzer mit schmaler Lademoeglichkeit rechts bis zum Armaturenbrett.
    http://www.thetruthaboutcars.com/wp-con ... 008_03.jpg
    http://www.arpem.com/furgonetas/renault ... o-int2.jpg
    Die Sitze legen sich tiefer auf den Fussboden als bei anderen Autos. Sind aber nur schwer ausbaubar.
    Der Kangoo scheint hinter dem Beifahrersitz eher etwas kuerzer, weiss es nicht exakt
    http://sleoj.free.fr/voiture/kangoo.jpg
    Gruss Helmut
     
  14. #13 helmut_taunus, 30. Januar 2016
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    40
    Re: Empfehlung für günstiges Surf-/Snowboardmobil mit Schlaf

    Nein, das geht nicht, dann ahst Du das Gitter zum Dach.
     
  15. koma

    koma Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. Januar 2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Re: Empfehlung für günstiges Surf-/Snowboardmobil mit Schlaf

    Hab mir das mit der Womozulassung mal durchgelesen, einen festen Gaskocher am Auto für den Tüv anschrauben wäre ja kein Problem. Trotzdem habe ich den Eindruck, dass das mit einem Berlingo doch eher unrealistisch ist oder? Natürlich mag ich gerne Geld sparen, aber auch nicht den Staat betrügen.

    Mit Gitter zum Dach meinst du ein Gitter hinter den Vordersitzen oder?

    Bin auf diese Dinger aus dem Kletterbereich gestoßen, muss mal messen ob ich die hineinbekomme. Das Blackdiamond hat zB. 213x130.

    http://www.outdoorgearlab.com/portaledge

    Damit müsste ich im Auto nur 4 Aufhängen an der Decke installieren. Zwei vorne sollten sich schon relativ problemlos durch die Gepäcknetzaufhängungen realisieren lassen. Damit könnte ich dann auch ohne großen Stress das Auto wechseln.

    Je nach Platzbedarf unten könnte ich mir dann oben mehr oder weniger Kopffreiheit geben.

    Die Frage ist wie sieht es hinten aus?

    Die Dinger wiegen zwischen 5 und 10kg und sind zusammenklappbar. Evt. kann man sich sogar eine Matratze sparen.

    Bisher bin ich nur am bouldern, vll. wäre das dann mal ein Anlass ernsthaft Seilklettern zu lernen ;-)
     
  16. #15 helmut_taunus, 30. Januar 2016
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    40
    Re: Empfehlung für günstiges Surf-/Snowboardmobil mit Schlaf

    Hallo,
    so sieht das Autohimmelbett im Berlingo aus, hast Du vermutlich auch schon angesehen.
    http://www.autohimmelbett.de/sites/defa ... hrer_0.jpg
    http://www.autohimmelbett.de/sites/defa ... achten.jpg
    Vielleicht faellt es Dir noch nicht auf, es wird von oben herabgelassen und DABEI nach vorn geschwenkt, bis in die gezeigte Position, man suche in den Bildern das Lenkrad als Referenz. denk.
    Nach vorn schwenken koennte Dein "Rahmen" auch, wenn er entsprechend aufgehaengt waere und so verspannt werden kann.
    Jeder Wagen wird oben schmaler.
    Ich halte es fuer einfacher, halb so breite Rahmen anzuschaffen und vielleicht auch dann bei Fahrt oben hinhaengen. Zum Schlafen ist denkbar, die Rahmen runter, hinten auf Latten, Gestaenge oder sonstwas die Rahmen nebeneinander legen, vorn reicht eine Querlatte an die Gurthalterungen gehaengt, Rahmen drauf, auch nebeneinander. Hoffentlich sind sie nicht so leicht, dass sie 4 Gurte laengs brauchen. Das Ganze wird allerdings Neuland (fuer mich). Vor der Gurthalterung bei Lenkradnaehe kann der Rahmen runterkippen, deshalb hinten nach unten verspannen, dort sind Bodenoesen, einige Seile willst Du sowieso einsetzen, sollte moeglich sein. Das Bett besteht dann aus zwei Rahmen mit umlaufend Metall und dem Tuch, dazu zwei Querlatten von etwa 140cm Laenge (verlieren sich in der sonstigen langen Ladung) und einigen Seilen, evtl noch Matrazen dazu. Bei kleinstem Volumen zwei Thermarest Rollen oder ohne Luft flach ausgelegt auf den Bettrahmen am Dach. Selbst zwei 6cm Matrazen halte ich noch fuer moeglich bei ausreichend Kopffreiheit beim Fahren.
    .
    Zwei Autos, natuerlich kannst Du fuer die Trips einen grossen Wagen leihen, am besten mit 2 oder 3 Meter Laderaumlaenge. Nur darf dort nicht die kleinste Schraube reinmontiert werden, deshalb muss er richtig gross sein. Ladung reinwerfen, fahren, abends Feldbetten innen aufstellen, alles easy im Jumper oder Trafic.
    Ich bin noch dran, den recht kleinen Berlingo einzurichten. So kannst Du mit den Boards auch in Zuerich oder wo auch immer unterwegs in die Tiefgarage, vor der Oper auf den Parkplatz, sprich Freiheit zu guenstigem Preis. Weniger wird es kaum, meine ich.
    .
    Zwischen den kurzen HDK und grosse Fahrzeugen wie VW Bus gibt es noch die mehreren Langversionen der Hochdachkombis.
    Tourneo Connect bis 2012 in lang (wurde erwaehnt)
    Caddy Maxi
    Doblo Maxi und Combo Maxi (einige wenige koennen PKW sein)
    Kangoo G1 Rapid lang (zu alt)
    Grand Kangoo G2 (zu neu fuers Budget)
    Grand Tourneo Connect oder L2 (zu neu fuers Budget))
    Weitere Ideen
    NV200 (zu neu fuers Budget)
    L300
    Fiat Ulysee (Eurovan)
    Gruss Helmut
     
  17. koma

    koma Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. Januar 2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Re: Empfehlung für günstiges Surf-/Snowboardmobil mit Schlaf

    Hi,

    Eine Womozulassung für den Berlingo ist eher unrealistisch oder?

    hab mir alle Aufnahmen vom Autohimmelbett angesehen die ich finden konnte. Wie genau ist es an der Decke befestigt und an wievielen Punkten? Diese Portaledges aus dem Kletterbereich sind ja an sich sogar für nur einen zentralen Aufhängungspunkt gebaut, allerdings wird das mit der Höhe im Auto nicht hinkommen.

    Darum mein Ansatz das ganze an 4 Punkten mit Seilen zu fixieren, so wäre es eben auch noch beliebig Höhen verstellbar. Zum Transport bei Bedarf einfach auseinanderbauen, ist dann in etwa so groß wie ein Klappzelt. Bei schönem wetter könnte man das Ding dann noch unter einen Baum hängen und hätte eine schöne Liegefläche.

    Danke für die tolle Liste an Alternativen.
     
  18. koma

    koma Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. Januar 2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Re: Empfehlung für günstiges Surf-/Snowboardmobil mit Schlaf

    Gibt es in diesem Forum keine Editierfunktion oder übersehe ich das Button einfach?

    http://www.autohimmelbett.de/zubehör/gepäcknetzaufhängung
    Die Konstruktion scheint immer an den Gepäcknetzaufnahmen zu hängen, die man ja eigentlich in jedem Auto findet. Ich habe mir alle Aufnahmen angesehen aber mir ist nicht ganz klar ob die Konstruktion nur an den 2 Aufnahmen hängt oder ob da noch zusätzliche sind.
     
  19. #18 helmut_taunus, 31. Januar 2016
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    40
    Re: Empfehlung für günstiges Surf-/Snowboardmobil mit Schlaf

    Im 3er Berlingo sehe ich zwei Punkte hinten
    also zwischen Schiebetuer und hinterem Fenster, seitlich ziemlich oben
    im Video bei Minute 2.54 https://youtu.be/n1gx6cvlMHk
    Ich kanns nicht unterschreiben, doch fuer mich sieht es so aus, als wenn die Halterungen fuers Gepaeck- Netz / Gitter verwendet werden
    http://ecx.images-amazon.com/images/I/7 ... L1000_.jpg
    die weisse Kappe links an der Seite
    Gruss Helmut
     
  20. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. koma

    koma Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. Januar 2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Re: Empfehlung für günstiges Surf-/Snowboardmobil mit Schlaf

    Ja, genau die sind es, siehe hier:

    http://www.autohimmelbett.de/zubeh%C3%B ... C3%A4ngung

    Aber davon gibt es nur 2 in jedem Auto oder? D.h. ich bräucht nochmal 2 andere Punkte oder wenigstens einen mittigen Dritten.
     
  22. #20 helmut_taunus, 1. Februar 2016
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    40
    Re: Empfehlung für günstiges Surf-/Snowboardmobil mit Schlaf

    Du kannst an der Gurtaufhaengung etwas aufhaengen
    wie schon erwaehnt irgendeine Querstange und drauflegen
    Das Seil muss kein spezielles Teil sein, irgend eine Schlaufe aussen drueber
    http://www.ququq.info/img/bilder/Q-Adapter.jpg
    Der Wagen hat oben 4 Aufhaengungen fuer den Innen-Dachgepaeck-Traeger
    Die vorderen Gewinde sollten ebenfalls immer vorhanden sein, die Oeffnungen und Abdeckkappen sehe ich nicht bei jedem Foto, sollte nachruestbar sein. Bei neueren Fahrzeugen koennten Airbags verbaut sein und muessen dann bleiben.
    http://www.autosmotor.de/wp-content/upl ... chkeit.jpg
    http://media.citroen.de/extimage.php?se ... F_zoom.jpg
    Was die Halterungen halten? Fuer die Fahrt sind dort recht geringe Belastungen angegeben. Fuer den Stand ist es unkritisch, maximal faellt man eine Ebene tiefer.
    .
    Das Aufhaengen NUR oben ist Neuland. Du kannst auf keine beispielhafte Loesungen zurueckgreifen. Autohimmelbett haengt nur hinten auf. Ququq und Vanessa und einige Selbstausbauer haengen nur vorn an die Gurthalterungen auf, fast alle stuetzen hinten und vorn nach unten ab. Das ist sicher und wird leicht erkennbar funktionieren, kann man im Problemfall auch selber mal schnell aendern, egal ob zarte Latten, Aluprofile oder mit dicken Balken.
    Gruss Helmut
     
Thema:

Empfehlung für günstiges Surf-/Snowboardmobil mit Schlafmögl

Die Seite wird geladen...

Empfehlung für günstiges Surf-/Snowboardmobil mit Schlafmögl - Ähnliche Themen

  1. Empfehlungen für Schneeketten

    Empfehlungen für Schneeketten: Hallo zusammen, ich möchte euch fragen, ob ihr eine Schneekettenempfehlung für die 'Eva' habt. Ich fahre die Standardradgröße auf Stahlfelgen und...
  2. Empfehlung für Friesland mit 2 Hunden

    Empfehlung für Friesland mit 2 Hunden: Guten Tag liebe Hochdachgemeinde, wir, das ist meine Frau, zwei kleine Hunde und ich wollen im Sommer 2013 nach Friesland fahren. Die Lage sollte...
  3. Empfehlungen für den Ersatzteilkauf

    Empfehlungen für den Ersatzteilkauf: Hallo, wo kauft Ihr Eure Ersatzteile? Nur beim FOH, oder gibt es anderweitig auch gute Möglichkeiten, Ersatzteile zu kaufen?
  4. Werkzeug Empfehlungen

    Werkzeug Empfehlungen: Hallo, welche Werkzeuge habt ihr bei euren Campingausbauten benutzt? Welche waren gut und nützlich die ihr auf jedenfall wieder kaufen würdet oder...
  5. Kaufempfehlung Berlingo

    Kaufempfehlung Berlingo: Hallo, ich bin ganz neu hier ^^ Vor kurzem sind wir eine kleine Familie geworden und wollen jetzt vom Matiz auf einen Hochdachkombi aufrüsten....