Ein Neuer - mit Fragen zum NV200

Dieses Thema im Forum "Nissan NV200" wurde erstellt von meisterroester, 18. Mai 2012.

  1. #1 meisterroester, 18. Mai 2012
    meisterroester

    meisterroester Mitglied

    Dabei seit:
    18. Mai 2012
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebes Forum,

    kürzlich ist mir der Evalia im Autohaus aufgefallen und ich fand ihn nicht schlecht. Also kurze Probefahrt vereinbart und das Auto mal über Autobahn, Landstraße und durch die Stadt gesteuert. Es gab viele positive Eindrücke, allerdings sind auch einige Fragen entstanden:

    1.) Sitzposition Fahrer: Irgendwie habe ich es nicht geschafft mich in eine angenehme Position zu bringen. Wie empfindet ihr den Fahrersitz / die Sitzposition?
    2.) Rückfahrkamera: So richtig erkennbar war da nix. Wird die in der Variante mit dem Navi auch in dem winzigen Display neben dem Tacho angezeigt oder im Navidisplay? Verdreckt die Kamera vielleicht manchmal? Wo sitzt die eigentlich (damit ich bei einer zweiten Probefahrt vorher evt. mal mit dem Lappen drübergehen kann)
    3.) Diesel in der Stadt: Ich könnte das Vorführfahrzeug erwerben. Allerdings fahre ich überwiegend nur Kurzstrecke (unter 10km). Der Verkäufer sagte, das wäre kein Problem, da der Diesel von allein freibrennt. Macht der das wirklich (ein Beziner ist aber noch nicht vom Tisch)

    Vielleicht kann mir einer der Evalia-Besitzer meine Fragen beantworten. Vielen Dank dafür im voraus!

    Viele Grüße!
    Jörg.
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. rookie

    rookie Mitglied

    Dabei seit:
    11. Dezember 2011
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    0
    moin jörg
    1) das fensterheber-ungeheuer stört, da waren die herren ingenieure in höchstform :lol:
    2) im connect wird das bild im navi angezeigt, eine für mich agreable grösse
    hier ein (schlechter) eindruck davon: http://www.neoves.com/wp-content/upload ... 432504.jpg
    soweit ich das in erinnerung hab, sitzt die kamera über dem nummernschild, auf höhe des heckklappenöffners

    *ball-weiterreich*
     
  4. #3 meisterroester, 18. Mai 2012
    meisterroester

    meisterroester Mitglied

    Dabei seit:
    18. Mai 2012
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Rookie,

    zur Rückfahrkamera: Ja, da kann man wenigstens was sehen! Bei dem Minibildchen war es mehr als besch....eiden.

    Hast Du bezüglich der Sitzposition Langstreckenerfahrung? Ermüdet die?

    Viele Grüße!
    Jörg
     
  5. #4 Anonymous, 18. Mai 2012
    Anonymous

    Anonymous Guest

    also ich glaube Jörg meint ehr die sitzposition ... der fensterheber ist eine andere sache ...

    1. ich finde die sitzfläche ist unbeladen ein wenig zu sehr nach vorne geneigt ... aber spätestens mit zuladung dürfte das besser sein. ansonsten finde ichs mit meinem krummen computerrückrad ;-) eigentlich recht angenehm zu sitzen. wäre natürlich toll wenn man die sitzflächenneigung noch verstellen könnte.

    2. wie rookie schon richtig sagte ... mit connect gibts das bild in groß. die kamera sitzt links neben der kennzeichenbeleuchtung glaub ich.

    3. freibrennen? davon steht nichts in der bedienungsanleitung ... und ich glaube es gibt ne menge diesel-fahrzeuge (vom taxi bis zum lieferwagen) die ausschliesslich in der stadt unterwegs sind, kurzstrecke fahren ... hm!?
     
  6. #5 fördetaucher, 18. Mai 2012
    fördetaucher

    fördetaucher Mitglied

    Dabei seit:
    10. September 2011
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    *ball-weiterreich*

    Ball gefangen..... :lol:

    Also zu deiner ersten Frage: Ich persönlich finde die Sitze ganz O.K. Ich habe mich nach dem "Einfahren" daran gewöhnt, sprich eine für mich bequeme Position gefunden. Ich habe bisher nur "normale" Kombis gefahren und hatte auch die ersten Kilometer so meine Probleme. Jetzt möchte ich die Sitzhöhe und Position nicht mehr missen.

    Zu Frage zwei: Ist auch eine Frage der Gewöhnung. Ich habe ja auch nur das kleine Display, trotz Connect (nachgerüstet!!) und komme gut damit zurecht. Nach einigen Leihwagen mit Connect (Serie) finde ich den Unterschied minimal, ist aber wohl Geschmackssache.

    Zu Frage drei: Ich stand auch vor der Frage Diesel oder Benziner. Ich habe mich für den Benziner entschieden. Ich fahre ca. 20 Km zum Dienst (nur eine Tour, da 24 Std. Schichtdienst) und meine Frau hat auch noch einen Wagen. Ich bin mittlerweile auch mit dem Verbrauch zufrieden (7,9 l laut Anzeige) was ich, für die Fahrzeuggröße, in Ordnung finde. Es ist zwar nicht die "Beschleunigungsrakete", aber für mich langts. Ich hatte auch eine Woche einen 110 PS Diesel Evalia als Leihwagen und fand das Turbopfeifen eher lästig und dann hat der Benziner auch eine Steuerkette. Da ich selbst gelernter Kfz Mech. bin, glaube ich die Märchen vom "Freibrennen" nicht und ein Wechsel des Partikelfilters ist wohl nicht ganz günstig, auch ein Freibrennen in der Werkstatt nicht, wenn die Garantie abgelaufen ist. Aber davon können evtl. Kurzstreckendieselfahrer ja mal berichten...

    Für mich persönlich ist der Evalia ein klasse Auto, wo der Nutzwert klar überwiegt. Ich habe schon einiges durchgemacht mit meiner Elvira ( Threat Nissan Pan Europe Service..) aber ich würde das Auto nicht mehr hergeben. Nach dem Wechsel aller relevanten Teile, läuft Elvira prima (Gruß an Sulley.. :zwink: ) und es ist für mich, auch von der Verarbeitung und Preisleistung her, das ideale Auto. So, nun gebe ich den Ball ebenfals ab.......
     
  7. Beastie

    Beastie Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2011
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    1
    1) Sitzposition: Ich ( 1,84, 110 kg... gutaussehend..) hab keine Probleme mit einer brauchbaren Sitzposition, kam vom Kangoo und war von da zwar die relativ aufrechte Sitzposition gewohnt, allerdings hockte man da etwas tiefer im Fahrzeug selbst drin, was ich hauptsächlich an der Sicht nach vorne gemerkt habe.. geradeaus kein Problem.. nach 'oben' ( vor Ampeln..) macht es sich bei mir negativ bemerkbar, da duckt ich mich schon ab und an mal ab, positiv dagegen merkt man es bei tief stehender Sonne... da bekommt man deutlich weniger von ab und der 'Dieselsreifen' (blau eingefärbter oberer Streifen in der Windschutzscheibe...) hilft zusätzlich. Derweil habe ich mich aber an die geänderte Sicht gewöhnt.. wie immer braucht alles etwas Eingewöhnung.

    Bei längeren Fahrten komme ich mit dem Sitz immer noch gut klar..allerdings fehlen hier alle Komforteinstellmöglichkeiten und wenn man sich schon auf Kurzstrecke nicht wohl fühlt, ist das kein gutes Zeichen für die Langstrecke.. einen Vorschlag, wie man ne einfache Lendenwirbelstütze nachrüsten kann, findet man hier im Forum :)

    Mit dem linken Knie habe ich persönlich keine Probleme.. das liegt zwar am Schaltkasten an, aber das stört mich nicht weiter, derweil die Beinstellung doch meist irgendwie parallel ist und ich nicht soo breit baue, das es eng werden würde.

    Nicht ganz optimal ist bei mir der Bedienwinkel zu den Pedalen.. bin bei längeren Fahrten immer froh, mal auf Tempomat umzustellen und so mal den Fuß vom Pedal nehmen zu können..

    2) Rückfahrkamera habe ich am Connect angeschlossen.. da erfüllt sie ihren Zweck problemlos und man erkennt recht gut alles direkt hinter dem Fahrzeug vor allem in dem Winkelbereich den man auch mit wildester Kopfakrobatik nicht einsehen kann selbst wenn man was durch die Heckscheibe erkennen würde :) .. Die Kamera ergänzt sich also sehr gut mit den Außenspiegeln, ersetzt diese aber keineswegs. Auf dem Navi Display dargestellt erkennt man alles wesentliche, sofern die Kontraste groß genug sind... ein HD TV Bild gibt es aber da auch nicht :) Bei Tiefgaragen Licht und alles nett Grau in Grau in anders Grau muss man schon genau hingucken um Seitenwand von Boden zu unterscheiden :) Auf der anderen Seite kann man aber wirklich sehr schön erkennen wieviel Luft man noch nach hinten hat und - was mindestens so wichtig ist - ob nicht doch jemand oder etwas im Heckbereich im Wege steht. Auf dem größeren Connect Display geht all das natürlich besser als auf dem kleinen eingebauten.


    3) Kurzstrecke und Diesel: Grundsätzlich freut sich kein Motor darüber, wenn er im kalten Zustand betrieben wird... der Benziner wird schneller warm und hat hier schon mal einen kleinen Vorteil.. den er natürlich im Winter auch an seinen Insassen weiter gibt... Technisch scheint es beim Diesel keine Auffälligkeiten beim Thema Partikelfilter zu geben.. das Ding benimmt sich bislang bei allen sehr unauffällig und fällt höchstens mal durch leichten Geruch oder durch höheren Treibstoffverbrauch in der Freibrennphase auf.. echte Langzeiterfahrungen hat wohl noch niemand ..und noch weniger bei konstantem Kurzsteckenbetrieb, der natürlich auch den DPF besonders fordert. Der alte Satz : Was nicht drin ist, geht auch nicht kaputt gilt natürlich auch beim DPF..

    Der Bereich DPF ist ziemlich nebulös ..frage 3 Händler und zu bekommst 3 verschiedene Antworten.. Frage Nissan und du bekommst die Antwort, dass du bitte Deinen Händler fragen sollst :) Im Moment scheint mir das Thema DPF keine K.O. Kriterium mehr für Kurzstrecke und Diesel mehr zu sein.. was aber noch lange nicht meint, dass es optimal ist.. man bleibt halt nur nicht mehr nach 4 Wochen mit Motor im Notprogramm liegen wie es ganz früher mal mit verstopften Filter passiert sein soll..


    Allgemein vielleicht noch der Tipp: Bitte dran denken, das Connect hat auch Tempomat und Limiter nebst Lenkradbedienung der selben mit drin, man zahlt also nicht nur viel Geld für ein Navi und ein etwas komfortableres Radio ..die meisten, die es haben, wollen es nicht wieder her geben.. allerdings natürlich alles Optionen, die man erst auf längeren Strecken schätzen lernt, auf der anderen Seite aber nur aufwendig nachrüstbar sind.
     
  8. #7 meisterroester, 18. Mai 2012
    meisterroester

    meisterroester Mitglied

    Dabei seit:
    18. Mai 2012
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Erst einmal vielen Dank für die ausführlichen Beiträge!

    Zum Thema Sitzposition: Nachdem ich die Beiträge gelesen habe, ist mir doch wieder in Erinnerung gekommen, dass ich bei meinem jetzigen Fahrzeug auch eine Zeit gebraucht habe, um die optimale Position zu finden. Danach ist der Sitz aber zig Jahre nie wieder bewegt worden. Insofern: Eingewöhnung - das wird's sein. Mal sehen, wie die zweite Probefahrt ausgeht.

    Rückfahrkamera: Die 700 Euro Aufpreis für das Navi /Rückfahrkamera im Navi / Tempomat etc. werde ich wohl bezahlen. Danke für die Hinweise dazu.

    Diesel: Den habe ich gedanklich schon fast aussortiert. Ist wahrscheinlich nix für mein Fahrverhalten...


    Viele Grüße!
    Jörg
     
  9. #8 meisterroester, 12. Juni 2012
    meisterroester

    meisterroester Mitglied

    Dabei seit:
    18. Mai 2012
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    so die zweite Probefahrt über knapp 400 km ist geschafft. Noch mal kurz ein paar Eindrücke:

    Sitzposition: Mein Problem aus der ersten Probefahrt hat sich in Wohlgefallen aufgelöst. Ich konnte eigentlich ganz gut sitzen. Nur die Scheibenheberbeule hat am Knie 'ne Druckstelle hinterlassen. Aber dafür gibt es sicher eine Lösung...

    Verbrauch: Der 110 PS Diesel nahm (bei 15000 auf der Uhr) gute 6,5 Liter (200km Autobahn mit 150 km/h; 100 km Landstraße mit sehr gemütlichen 80; 50 km Autobahn mit Vollgas + 50 mit Tempo 130). Passt, denke ich. Obwohl es bei mir der Beziner werden wird, wenn ich zuschlagen sollte.

    Windanfälligkeit: Schöner Sturm auf den ersten 200 km. Natürlich ist er windanfällig, aber immer gut beherrschbar gewesen.

    Platz: Der vom Sonar ausgesandte Schallimpuls ist noch nicht zurück ;-) ... Nee, darüber braucht man nicht zu reden. Fahrräder passen locker rein und auch die Kisten & Taschen eines platzintesiven Hobbies zzgl. Campingzeugs verschwanden ohne Probleme.

    Kurvenfahrt: Hmm, da ist es mir dann doch ein bisschen Angst geworden...

    Alles in allem ein guter Eindruck. Der Freundliche hat mir einen Preis von 18.750 Euro für das neue Auto / Überführung / Connect / Metallic genannt. Ob da noch was geht, weiß ich allerdings nicht. Aber übertrieben scheint mir das nicht zu sein...

    Es reift die Entscheidung heran...

    Grüße! Jörg.
     
  10. rookie

    rookie Mitglied

    Dabei seit:
    11. Dezember 2011
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    0
    moin jörg
    für's knieungeheuer gibt's nur 2 lösungen: entweder du schneidest dat ding ab oder dein bein [​IMG]
    (bei langen strecken ist aber dank tempomat licht am ende des tunnels ;-) )

    hast du den benziner denn auch probiert?

    vom preis her war hier im forum u.a. über deutsche online-händler (mit abholung in hamburg) mehr drin...für den preis gab's schon mal den 110ps diesel.
    und je nachdem wo du wohnst könnte auch ein blick ins ausland sich lohnen (in ganz vielen ländern gibt es zb keine üf-kosten), das ist aber sicher mit noch mehr aufwand verbunden..

    wichtig bei der preisgestaltung finde ich auch die frage, ob du den wagen binnen 2-3 wochen bekommst oder mehrere monate warten musst. in letzterem fall müsste man eventuell "indirekte" kosten dazurechnen (stichwort leihwagen, falls du deinen alten privat verkaufst usw)

    viel glück :rund:
     
  11. #10 meisterroester, 12. Juni 2012
    meisterroester

    meisterroester Mitglied

    Dabei seit:
    18. Mai 2012
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Hallo rookie,

    bezüglich des Monsters an der Tür dachte ich an einen schicken gepolsterten Überzieher. Könnte man sicher irgendwie basteln.

    Den Benziner konnte ich leider nicht testen. Schade, aber davon würde ich meine Entscheidung nicht abhängig machen wollen. Der Freundliche meinte, dass der 1,6er der Nachfolger meines 1,5er im Almera ist. Und da denke ich, dass da nix schiefgehen sollte.

    Ich werde mal versuchen noch ein wenig am Preis zu schrauben. Reich werden soll'nse nich, aber was verdienen müssen die Jungs ja auch. Das Thema Winterräder steht auf jeden Fall noch auf der Liste "kostenlose Zugabe".

    VG. Jörg
     
  12. #11 Anonymous, 12. Juni 2012
    Anonymous

    Anonymous Guest

    also nach damals 2 probefahrten gab mir der fensterheber auch zu denken ... aber ich hab mich da total drann gewöhnt und es stört mich gar nicht mehr ... zumal, wenn der fuss unten links auf dieser fussablage steht.

    ich hab übrigens für meinen vorführwagen mit km-stand 4600, 5 monate alt, mit anmeldung und umweltplakette 18.600 euro bezahlt (ein neues fahrzeug in der ausstattung hätte nach liste knapp 25.000 euro gekostet - ohne überführung)
     
  13. Knutmut

    Knutmut Mitglied

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    6
    Nunja 25000,- ist gaaaaanz schön hoch angesetzt.
    Ich würde immer einen Online-Händler als Vergleich nehmen was möglich ist, wer dann gern beim Händler kauft kann dann selbst entscheiden was er ihm gönnen will für die "zukünftige Gemeinschaft" .
    Ich hab z.B. bei autopod24.de bestellt - da kann man dann schön Preise vergleichen. (18600,- Neupreis waren es bei mir vor knapp einem Jahr).
     
  14. Beastie

    Beastie Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2011
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    1
    ...eben.. der Listenpreis wird ja beim Evalia schon durch Nissan selbst aktuell um 2700 Euro nach unten 'subventioniert'... da sollte man sich nicht scheuen, erst mal Online das beste Angebot auszuloten.

    Hab meinen ja am Ende auch beim lokalen Händler gekauft.... der konnte klar bei der schmerzfreien Übernahmen meines Altfahrzeuges und bei meinen diversen Sonderwünschen ( Ganzjahresreifen statt Sommerreifen..Seitenschutz..) und Faulheitsservice bei den Gängen zum Amt punkten :) ... zumal für mich die günstigen Online Angebote viel zu weit im Norden lagen und entsprechende Zusatzkosten für Abholung etc. natürlich mit zu berücksichtigen waren..

    Wenn man fair (!) rechnet und auch die eigenen Nebenkosten mit ein rechnet für das Wunschfahrzeug, kann der Händler vor Ort meist durchaus mithalten.. (bei mir gab es bei der Übergabe z.B. Matten, Warndreieck etc.. ungefragt und verhandelt einfach dazu... ) .. zudem ist es natürlich immer ein Vorteil, im Zweifel bei Gewährleistung den Vertragspartner vor Ort zu haben...erst recht, wenn man dort bislang schon zufriedener Kunde ist.

    Man muss nicht mit Gewalt den letzten Cent rauspressen.. aber die Hausnummern sollte man kennen und die werden derweil im Internet genannt.. (aber nicht vergessen.. wenn das günstige Auto 500 km weit weg steht, richtig rechnen.. )
     
  15. #14 olivander, 13. Juni 2012
    olivander

    olivander Mitglied

    Dabei seit:
    30. Oktober 2010
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Um nochmal auf den Diesel zurückzukommen: Wir fahren unseren jetzt das zweite Jahr und inzwischen fast 30000km problemfrei, auch mit viel Stadtverkehr. Unsere ebenfalls anfänglich ausgesprochene Befürchtung bezüglich Diesel hat der Nissan-Händler mit dem Hinweis beantwortet, der NV200 habe doch gar keinen Rußpartikelfilter, den man freibrennen müsste. Er erfüllt die Abgasnorm auch so.

    Ach ja, ein Hinweis noch zur Rückfahrkamera (die normale ohne Connect): die hängt mit am Licht. Wenn Du Licht einschaltest, wird sie automatisch gedimmt. Also tagsüber beim Rückwärtsfahren: Licht aus. Dann erkennt man auch was.
     
  16. Knutmut

    Knutmut Mitglied

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    6
    Oder das Display manuell bei "Licht an" - voll aufdrehen. Bleibt ja gespeichert der Wert unabhängig von Licht an oder aus.
     
  17. #16 olivander, 13. Juni 2012
    olivander

    olivander Mitglied

    Dabei seit:
    30. Oktober 2010
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Jetzt bin ich verblüfft. Wo oder wie "dreht" man denn das Display auf? :confused:
    Hab ich da was übersehen oder ist mein EVALIA (Japaner von 2010) schon zu alt?
     
  18. #17 meisterroester, 13. Juni 2012
    meisterroester

    meisterroester Mitglied

    Dabei seit:
    18. Mai 2012
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    zum Thema Preis:

    Bei den Online-Angeboten komme ich auf 16.500 (Abholung) bzw. rund 17.000 Euronen (Lieferung - der wohl besser zu vergleichende Preis). Für die 1.750 Euronen Differenz zum Händler habe ich jedoch keine Sorgen mit meinem Altfahrzeug (nahtloser Übergang, kein Abmeldestress etc., allerdings auch kein sooo guter Preis), den Service jederzeit im und am Fahrzeug "rumfummeln" zu können und natürlich kostenlose Probefahrten übers WE zu machen. Wenn, wie gesagt, die Winterreifen noch mit rausspringen, geht der Preis für mich in Ordnung.

    VG
    Jörg
     
  19. sulley

    sulley Mitglied

    Dabei seit:
    19. August 2011
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    2
    Da ja der Autohändler kein Reifenhändler ist, kannste ja auch nach Dingen fragen die für euch beide vielleicht auch kostengünstig sind. Zum Beispiel 1.+2. Durchsicht inclusive Material, und/oder wechseln und Einlagern von Räddern.
    Da hat der Händler kaum zusätzliche Kosten und dir spart es trotzdem ne Menge Geld.
     
  20. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Knutmut

    Knutmut Mitglied

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    6
    @olivander:

    Sollte bei dir auch gehen - dreh mal an einem der schwarzen Stifte unterm Tacho - beim orangenen Display ist es jedenfalls so - dachte beim farbigen auch...

    Ich habe es immer voll aufgedreht und dimme nur bei langen Nachtfahrten runter.
     
  22. #20 olivander, 13. Juni 2012
    olivander

    olivander Mitglied

    Dabei seit:
    30. Oktober 2010
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Mmmh, muss ich mal probieren, wenn meine Frau mich mal wieder fahren lässt :roll:
     
Thema:

Ein Neuer - mit Fragen zum NV200

Die Seite wird geladen...

Ein Neuer - mit Fragen zum NV200 - Ähnliche Themen

  1. Mein "Neuer", ein TC Grand in Titanium - Fragen

    Mein "Neuer", ein TC Grand in Titanium - Fragen: Hallo, nicht zuletzt durch Berichte hier im Forum habe ich mir doch einen Neuen (naja, Halbjahreswagen) gekauft. Vorgestern abgeholt, soweit...
  2. Neuer aus Sachsen, ohne HDK, aber mit Fragen...

    Neuer aus Sachsen, ohne HDK, aber mit Fragen...: Hallo und Guten Tag, ich bin 53 Jahre alt, wohne in Chemnitz, besitze einen Ford Mondeo Bj. 2003. Mehrere (drei oder vier) Ford Nugget besaß ich...
  3. Ein neuer Berlingofahrer mit paar Fragen

    Ein neuer Berlingofahrer mit paar Fragen: Schönen Guten Morgen! Ich bin der Christoph, 38 Jahre jung, verheiratet mit einer 3 jährigen Tochter. Neben unserem Skoda Yeti gesellte sich vor...
  4. Neuer Bereich "Umfragen"

    Neuer Bereich "Umfragen": Ich habe nun alle "Umfragen" zu einem eigenständigen Bereich zusammen gefügt. Habe ich mir in anderen Foren abgeschaut :lol:
  5. Neuer aus der Magdeburger Börde

    Neuer aus der Magdeburger Börde: Als erstes, nach meiner Anmeldung, möchte ich mich hiermit vorstellen. Ich bin der Uwe, Handwerker, und komme aus dem Raum Magdeburg. Neben meinen...