Drehzahlmesser ohne Bereichsmarkierung

Dieses Thema im Forum "Citroen Berlingo & Peugeot Partner" wurde erstellt von Anonymous, 24. Juli 2012.

  1. #1 Anonymous, 24. Juli 2012
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Werte Freunde des Fahrens mit Hut (geht nur in einem HDK oder Cabrio bei langsamer Fahrt),

    im Partner Diesel 110 ist der Drehzahlmesser mit keinerlei Markierungen versehen. Man sieht also weder, wo die Mindestdrehzahl ist, aber der man vorsichtig beschleunigen kann, noch wo der Bereich anfängt, in den man besser nicht kommt, und der, in den man überhaupt nicht kommen sollte ( meine, das mal als gelb und rot markiert gesehen zu haben).

    Eine Alternative zur Markierung wäre eine simple Angabe in der BA zu den genannten Bereichen. Die paar Zahlen kann man sich merken, aber so ist die ganze Chose recht sinnfrei.

    Davon abgesehen, ist der Drehzahlmesser mE eh eher überflüssig, weil man, wenn es dazu auch eine Angabe in der BA gäbe, aus Geschwindigkeit und Gang auf die Drehzahl schließen könnte.

    Kennt jemand die oben angesprochenen Bereiche?

    Noch etwas: Ich hielte es für sinnvoller, statt drei Unterstriche (also 250, 500 und 750) vier zu nehmen und somit (Zwei-)Hunderterschritte zu haben (200, 400, 600, 800). Habe den Dreischritt auch schon in anderen Autos gesehen.

    Da die Suche nichts dazu hergab (oder ich die richtigen Suchbegriffe nicht fand), habe ich mir erlaubt, ein neues Thema zu eröffnen.

    Herzlichst
    Löwenbändiger
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ralf K.

    Ralf K. Mitglied

    Dabei seit:
    24. November 2011
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Das macht eigentlich auch nichts aus. Die max. Drehzahl ist beim Diesel aufgrund des Zünd- und Verbrennungsprinzips beschränkt. Außerdem verhindert die Motorsteuerung eine Drehzahl unter Last im nicht zulässigen Bereich. Lediglich im Schiebebetrieb könnte ein extrem unsensibler Fahrer die Drehzahl über 5500/min bringen.

    Leerlaufdrehzahl. Was sonst? Wir fahren einen HDi-Motor und keinen TDI ;-)

    Meide für verbrauchssensible Fahrweise die Drehzahlbereiche, bei der der Ladedruck an der Grenze ist. Bei Deinem Motor kenne ich den nicht, beim 1,6HDi mit 75PS oder 90PS sind es 1,05 - 1,1 bar Überdruck, im OBD2-Spion angezeigt als 205% - 210%. Daher verbrauchsoptimiert prinzipiell mit der geringstmöglichen Drehzahl fahren, aber ggf. mit 100% Last.

    Das halte ich auch für ausreichend verwirrend. Aber vielleicht hat ein Controller bei PSA nachgerechnet, daß ein weiterer Strich 0,1 Pfennig mehr kosten würde, und so wurde er wegrationalisiert ;-) Der Strich, nicht der Controller!

    Gruß, Ralf
     
  4. #3 Anonymous, 25. Juli 2012
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Ralf, Danke für die Antwort.

    Also, damit ich richtig verstehe: Durch Gasgeben überdrehen geht nicht und höhere Drehzahlen braucht man bei dem starken Dieselmotor sowieso nicht ( 8) ) . Ich fahre meist ganz bewusst niedrigtourig, wegen Lärm nach außen, Verbrauch, Lärm nach innen, Schonung des Wagens. Das passt dann wohl.

    Vorsichtiges Beschleunigen habe ich allerdings noch nicht unter ca. 1200 U/min ausprobiert und auch dabei war es topfeben und ich habe langsam beschleunigt (was ja wiederum nicht optimal sein soll für den Verbrauch ...) und es ging gaaaaaanz langsam mit der Drehzahl aufwärts. Werde es bald mal bei weniger Umdrehungen testen.

    Auf die Frage zur Mindestdrehzahl bin ich gekommen, weil der Motor im 4. Gang bei echten 50 km/h (Navi) nach unten nicht mehr viel Spiel hat zum Beschleunigen, maW man schnell runterschalten muss, wenn man mal langsamer machen muss. Und ich gehöre halt nicht zu denen, die deswegen grundsätzlich mit Zuschlag fahren.

    Dann mal provokant die Forderung an PSA, künftig den Drehzahlmesser wegzulassen, stattdessen Mindestgeschwindigkeiten für die Gänge 2 bis 5 (und hoffentlich in naher Zukunft 6 auch beim 115 HDi ...) auf einem gut ablesbaren Tacho zu markieren und auf dem freien Platz im Blickfeld des Fahrers die Anzeigen aus dem Mitteldisplay unterzubringen.

    Gruß
    Löwenbändiger
     
  5. Ralf K.

    Ralf K. Mitglied

    Dabei seit:
    24. November 2011
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Mit Aufkommen elektronischer Zündungen in Benzinmotoren hatten diese Motoren eine Drehzahlgrenze. Heutige Einspritzsteuerungen (und Zündsteuerungen bei Benzinern) erledigen das nebenbei.

    Willst Du verbrauchsgünstig fahren, dann immer mit der niedrigstmöglichen Drehzahl. Beim Beschleunigen unterscheiden sich jedoch Benziner und Diesel. Beim Diesel kannst Du völlig problemlos Vollgas geben. Immer. Außer er beginnt zu ruckeln, was diverse Gründe haben kann, u.a. winterlich kalter Motor.

    Ist ja logisch. Wenn Du die entsprechende Leistung brauchst, sei es zum Beschleunigen oder auch nur bergauf, um die Geschwindigkeit zu halten, und der Motor die Leistung bei dieser Drehzahl nicht liefern kann, dann mußt Du den Motor in einen geeigneten Drehzahlbereich bringen. Also runterschalten. Beispiel: ich fahre meinen mit großzügigen 50km/h rollend im 5. Gang durch den Stadtverkehr, aber ich ziehe ggf. mit 50km/h einen Anhänger im 3. Gang einen Paß hoch.

    Drehzahlmesser haben es noch nicht lange geschafft zur Grundausstattung zu gehören, sogar im First/Advance. Kennst Du noch die Sparversionen von Golf 1, Polo 1 oder andere vor 30 Jahren? Die hatten genau das, was für die Zulassung nötig war, also einen Tacho, je eine Kontrolleuchte für Fernlicht und Blinker und als Luxus bereits eine Anzeige für kalter Motor, für zu heißer Motor und für "Kraftstoff bald leer".

    Und Du willst den Weg zurückgehen?

    Sinnvoll wäre es durchaus für einen erschreckend großen Teil von AutofahrerInnen. Es mehren sich in Printmedien die Artikel zur Nachhilfe, wann man sein Fahrzeug sofort anhalten soll und in welcher Situation man noch eine geeignete Stelle zum Anhalten suchen darf. Daher wäre es für diesen Kundenkreis sinnvoll drei Lampen einzubauen: "sofort anhalten", "möglichst bald anhalten" und "nachtanken". Die ersten beiden Lampen würden recht bald mit der Forderung verbunden werden, daß die Motorsteuerung das gefälligst selbst übernehmen soll.

    Liest noch einer die Gebrauchsanweisung vom Auto? Offensichtlich wenige. Versteht die noch einer? Noch viel weniger. Aber immerhin bauen die deutschen Premiummarken in aktuelle Modelle bereits die Facebook-Tasten ein, so daß der Fahrer jederzeit den Freunden und den staatlichen Lauschern mitteilen kann, wo er sich aktuell befindet. Die Prioritäten haben sich verschoben. ("Ich sch... auf den Öldruck, aber die Welt weiß, wie es mir geht und wo ich bin.") Blöd nur, wenn die Lima den Geist aufgibt, dies dem modernen DAU nicht mehr angezeigt wird, und er dann Facebook-los, weil stromlos, irgendwo in the middle of nowhere strandet ;-)

    Gruß, Ralf
     
  6. #5 Anonymous, 25. Juli 2012
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ehrlich gesagt, ja, aber das ist in meinen Augen kein Weg zurück, sondern nach vorne, sozusagen mit dem Trend (falls es den gibt) Weniger ist mehr, was man nicht braucht, soll weg, die neue Einfachheit ... oder wie auch immer man das nennen kann. Wenn es also Markierungen auf der Tachoscheibe genauso tun, dann ist das Ding ein Ballast, etwas Überflüssiges und kann weg. Wenn ich Schnickschnack durch die Gegend fahren wollte, dann hätte ich keinen HDK!


    Um Missverständnisse zu vermeiden: ich habe sie sehr gründlich gelesen, aber genau die wichtigen Informationen stehen da vorsichtshalber gar nicht erst drin. PSA scheitert ja schon an konkreten Höhenangaben; scheint schwer zu sein, für ein bestimmtes Modell mit einer bestimmten Reling eine genaue Angabe zu machen; stattdessen 180 bis 186 cm... Und nicht einmal eine Luftdrucktabelle ist drin, die bisher in allen BAs meiner Autos enthalten war.


    Verständlich fand ich sie schon, wobei die Grafiken bei Renault besser sind, da weist bei PSA ein Pfeil schon mal ins Leere.


    Gegen Öldruckzeiger (nicht nur Lampe) und Ampèremeter statt Drehzahl hätte ich nichts einzuwenden. Man müsste dann den Leuten in der Fahrschule noch die Funktion und den Sinn erklären.
     
  7. Ralf K.

    Ralf K. Mitglied

    Dabei seit:
    24. November 2011
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Das ist zufällig auch mein Devise, weswegen ich einen Advance fahre.

    Wie stellst Du dann die Drehzahl im Leerlauf fest?

    Stimmt, aber immerhin sind die Symbole, die in den Armaturen aufleuchten können, mit einem mehr oder weniger aussagekräftigen Name versehen.

    Ich halte zusätzlich die Anzeige der Öltemperatur für wichtig. Und im ODB2-Interface vermisse ich die Temperatur der angesaugten Luft am Zylinderkopf. Es gibt lediglich eine wenig aussagekräftige Lufttemperatur vor dem Lader.

    BTW vor einigen Jahren hatte ich einen BX GTi, ein Auto, dessen Fahrwerk mir immensen Spaß machte. Die Ausstattung der Armaturen umfaßte 4 kleine Anzeigeinstrumente mit 5 Funktionen: Öl- und Wassertemperatur, Tankanzeige, Öldruck und -menge. Immerhin bewahrten diese den Motor ein paar Mal vor einem Kollaps, weil ich gewarnt war.

    Gruß, Ralf
     
  8. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Drehzahlmesser ohne Bereichsmarkierung

Die Seite wird geladen...

Drehzahlmesser ohne Bereichsmarkierung - Ähnliche Themen

  1. Suche Dachgepäckträger für Berlingo, 2007 ohne Reling.

    Suche Dachgepäckträger für Berlingo, 2007 ohne Reling.: bitte Angebote incl. Versand. Es ist ein 2007er Hdi 1,6 90 ps Multispace
  2. Winterreifen ohne Felge zu verkaufen 205 60 R16 XL

    Winterreifen ohne Felge zu verkaufen 205 60 R16 XL: Wenn jemand Interesse hat bitte melden Gruß Edmond
  3. Dachträger für neuen Connect ohne Reling?

    Dachträger für neuen Connect ohne Reling?: Moin, hat hier jemand einen guten Dachträger für den Tourneo Connect MKII ohne Dachreling gefunden? Ich habe den Thule Rapid 754 (lt. Hersteller...
  4. Zulassung als Wohnmobil ohne 175 cm Mindest-Innenhöhe ???

    Zulassung als Wohnmobil ohne 175 cm Mindest-Innenhöhe ???: Habe bei Mobile einen NV200 Camper gesehen, mit Seriendach (Innenhöhe ca.130 cm) Lt. Verk.-Auskunft gibt es seit ca. 2 Jahren eine neue...
  5. Campingausbau der Kastenwagen und ohne Rücksitzbankfahrer

    Campingausbau der Kastenwagen und ohne Rücksitzbankfahrer: Da ich mir nicht sicher bin ob meine Ausbauvariante das Optimum ist und darüber nachdenke im nächsten Connect (der hoffentlich noch lange auf sich...