Diesel - ohne Zukunft?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Fragen und Themen" wurde erstellt von Anonymous, 7. Oktober 2008.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Merlin

    Merlin Mitglied

    Dabei seit:
    14. September 2008
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Alles nur Verrücktmacherei!!!

    Bevor es kein Diesel mehr gibt ist erst mal Benzin drann!

    Diesel fällt bei der Herstellung von Benzin als Nebenprodukt an!

    Daran sollte man immer denken!

    mfg Merlin
     
  4. daisy

    daisy Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    7. September 2006
    Beiträge:
    1.763
    Zustimmungen:
    0
    Diese Betrachtungsweise ist sicherlich etwas vereinfacht.
    Selbst wenn Diesel nur ein Nebenprodukt und nicht einfach ein weiteres Produkt der Erdölraffinerie ist, dann würde es ohne Benzin auch keinen Diesel mehr geben.
    Ohne Hauptprodukt kein Nebenprodukt....
    Der Fokus vom unnützen Beiprodukt zum rentablen, teuren Zusatzprodukt ist schnell gegangen.
     
  5. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    3.082
    Zustimmungen:
    10
    Bin ich froh, nachgerüstet zu haben (obwohl mich nicht wenige belächelt haben), denn lt. diesem Bericht, verlieren Diesel PKW ohne Filter deutlich stärker (Bericht Auszug: "Diesel ohne Partikelfilter sind vor allem in den Großräumen der 23 deutschen Umweltzonen nahezu unverkäuflich geworden“, sagt Helmut Blümer, Sprecher des Zentralverbandes Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK). "Die gestiegenen Dieselkraftstoffpreise beschleunigen nicht nur die Talfahrt der Gebrauchtwagenpreise, sondern auch die Dieselquote im Neu- und Gebrauchtwagengeschäft.“).
    Ich bin aber sehr guter Hoffnung meinen Berlingo in einigen Monaten gut verkaufen zu können, weil:
    1. der HDI verbrauchsarm und durchzugskräftig ist (bei Stadtverkehr bestimmt 2-3 Liter weniger Kraftstoff.
    2. neuwertiger Innen und Aussenzustand
    3. sehr gute Ausstattung inkl. Standheizung
    Einziger Nachteil die hohe Kilometerleistung dann (ca. 130.000 KM).
    Gruß Wolfgang
     
  6. th.s

    th.s Mitglied

    Dabei seit:
    18. Dezember 2005
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    Fragt sich, was du unter gut versehst.
    Weg geht er mit Sicherheit. Aber wahrscheinlich nach Osten oder nach Afrika.

    Gruß

    Thomas
     
  7. Merlin

    Merlin Mitglied

    Dabei seit:
    14. September 2008
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Wie ich bereits geschrieben habe, haben wir uns einen neuen FTC bestellt, der im Dezember geliefert werden soll.
    Den Wagen gibt es nur mit Dieselmotor!
    Und auch nicht serienmäßigen DPF !
    Wir haben uns gerade jetzt für einen Diesel entschieden, weil die Händler
    zur Zeit für Neuwagen super Preise machen!
    Aber das war nicht der einzige Grund warum Diesel!
    Auch mit dem DPF ist in meinen Augen alles Verrücktmacherei!
    Ich müsste den Wagen 18 Jahre fahren um diese Ausgabe wieder rein zu holen!
    Die grüne Plakette bekomme ich auch ohne DPF !

    Diesel wird es so lange geben wie es Oel auf Erden geben wird!
    Auch bezahlbar, zumindest in näherer Zukunft!

    Ich habe zumindest noch keinen Lkw oder Traktor,der mit Gas oder Strom
    betrieben wird, gesehen.

    mfg Merlin
     
  8. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    3.082
    Zustimmungen:
    10
    Das glaube ich weniger, ich verkaufe ihn hier in der Umgebung (ganz altmodisch in einer Zeitung. So hat es bisher immer geklappt.
    Gruß Wolfgang
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Solange es Heizöl gibt, gibt es auch Diesel. Ist doch dasselbe
     
  10. Merlin

    Merlin Mitglied

    Dabei seit:
    14. September 2008
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Genau
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Und wo ist der Punkt hier???
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Bei den vielen Punkten (Krümeln oder wesentlicheren Teilen), die Klapper-Combos verlieren können, könntest Du doch einen stiften, oder?
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Stifte gerne ein paar Punkte. :lol:
    Der Punkt ist nicht, ob es weiterhin Diesel als Kraftstoff geben wird, sondern ob es noch sinnvoll ist weiterhin auf Diesel zu setzen. Solange es Oel gibt, wird es Diesel geben und wie man bereits sieht kann Diesel auch aus regenerativen Quellen hergestellt werden (ob in den notwendigen Mengen sei dahingestellt). Die Frage ist jedoch, ob es fuer den Autofahrer und letztlich die Industrie noch sinnvoll ist Diesel als Krafstoff zu verwenden? Das bezieht sich auf den Preis des Diesels relativ zum Benzin und natuerlich auf die oekologischen Aspekte, und gerade die bringen den Diesel immer wieder ins Gerede.
    Von daher fand ich es angemessen, bei der Aussage "Solange es Heizoel gibt gibt es auch Diesel" einmal nachzufragen, was das mit der eigentlichen Diskussion zu tun hat. Denn selbst in 100 bis 200 Jahren, wenn hoffentlich die Energiegewinnung aus rein regenerativen Quellen kommt wird man noch Oel brauchen und deswegen suchen. Und selbst dann wird es theoretisch noch Diesel geben, auch wenn es sicherlich keine Dieselmotoren mehr gibt.
     
  14. Merlin

    Merlin Mitglied

    Dabei seit:
    14. September 2008
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ist es überhaupt sinnvoll noch auf fossile Brennstoffe zu setzen!?

    In 100 oder 200 Jahren fahre ich kein Auto mehr! Keiner von Uns!

    Die Frage, hat Diesel noch Zukunft, stellt sich jetzt und nicht in 100 Jahren!

    Meine Zukunft als Autofahrer bewegt sich um die nächsten 10 bis 20 Jahre!


    In 4 Milionen Jahren gibt es die Erde sowieso nicht mehr :jaja:
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Eigentlich nicht, aber leider sind die alternativen Energiequellen bisher nicht in der Lage die fossilen Energiequellen zu ersetzen. Von daher werden wir noch ein wenig von den fossilen Energiequellen abhaengig sein, und zwar solange bis es eine Alternative gibt, die genug Energie erzeugen kann, wie wir momentan aus fossilen Energiequellen gewinnen.
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ein Auto dass wenig gefahren wird kann ein Benziner sein...ein Auto dass viel gefahren wird MUSS ein Diesel sein.

    Als Beispiel kann man gern meinen Fiorino nehmen.
    Diesel 4,5 Liter (stimmt, aus meiner Erfahrung)
    Benzin ist er mit 6,9 angegeben was laut stimmen eines bekannten auch hinkommt.

    Selbst wenn Benzin & Diesel das gleiche kosten spare ich mir durch das weniger an Verbrauch noch bares geld....

    Ich denke eher dass der Hunger auf Diesel die nächsten 10 Jahre noch zunehmen wird da es im LKW Bereich mit sicherheit keine Alternative geben wird....naja wir werden sehen..
     
  17. nextdoblo

    nextdoblo Mitglied

    Dabei seit:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    0
    Kommt ganz auf den Standpunkt.

    Wenn es rein um die Kostenseite geht, werden Dieselfahrzeuge sicher ihre Berechtigung haben.

    Anders sieht es aus, wenn CO2 Ausstoss oder Umweltverträglichkeit / Ressourcenverbrauch insgesamt die höchste Wertigkeit haben:
    Dann sollten alle fossilen Brennstoffe abzulehnen sein.

    Eine Ököfundamentalist wird dann auf Pflanzenöl aus heimischer (Bio)-produktion setzen oder ggf. noch besser Bioethanol setzen.
     
  18. daisy

    daisy Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    7. September 2006
    Beiträge:
    1.763
    Zustimmungen:
    0
    Auch Steuergesetze und Preispolitik können sich schneller ändern als gedacht.
     
  19. Merlin

    Merlin Mitglied

    Dabei seit:
    14. September 2008
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Wie sieht den bei der Herstellung von Pflanzenöl oder Bioethanol die CO2 Bilanz aus!?

    So toll auch nicht!

    Wenn ich das richtig mit bekommen habe wird in Hamburg ein Kohlekraftwerk gebaut, das mit billiger Kohle aus China befeuert wird!

    Und das soll nicht das einzige bleiben!

    Wo bleibt den da die Umweltverträglichkeit!

    Aber wir Autofahrer sollen es wieder richten :no:
     
  20. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Schrankwand, 15. Oktober 2008
    Schrankwand

    Schrankwand Mitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2007
    Beiträge:
    1.326
    Zustimmungen:
    4
    Grundsätzlich ist es ein Rechenbeispiel!
    Aber richtig gespart werden kann eigentlich nicht.
    Der Durchschnittsverbrauch mag geringer sein, dafür sind die Kosten für Steuer und Versicherung und auch die Anschaffungskosten für einen Dieselmotor definitiv höher. Für mich ist aber neben den Betriebskosten die komplett andere Motorcharakteristik und die Eigenschaften des Dieselmotors ganz wichtig. In unserer Fahrzeugklasse ist der Einsatz eines Diesels sicher sinnvoller als bei den z.B. Sportwagen, obwohl letztere auch schom mit Diesel angeboten werden. Zur Co2 Diskussion wäre noch ergänzend zu sagen, das der Diesel wesentlich weniger Co2 produziert als der Benziner. Würden alle LKW statt mit Diesel mit Benzin fahren, hätten wir schon ein richtiges Umweltproblem! Ich spreche jetzt noch nicht einmal den wirtschaftlichen Vorteil der Durchschnittsgeschwindigkeit eines LKW (Verbrauch, Drehzahl, Schadstoffe) an. Auch da hätte ein Benzinmotor ungleich schlechtere Werte. Aber aus dem Dieselauspuff kommt ja schwarzer Qualm, das muß ja schädlich sein :no: :no: :no:
     
  22. #20 Schrankwand, 15. Oktober 2008
    Schrankwand

    Schrankwand Mitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2007
    Beiträge:
    1.326
    Zustimmungen:
    4
    Lieber Kohle aus China als Uran aus Russland!
    Ein AKW in Hamburg möchte ich nicht vor der Haustür haben.
    Mal abgesehen davon ist die Energieerzeugung in Hamburg durch dermaßen viele Auflagen auch nicht wirtschaftlich zu nennen.
    Verdammt noch mal, wir brauchen nun mal Strom und Wärme! Oder sollen wir alle in den Wald gehen zum Feuerholzsammeln oder gar wieder in Felle gehüllt vor der Höhle sitzen? Ist doch wahr! :roll:
     
Thema:

Diesel - ohne Zukunft?

Die Seite wird geladen...

Diesel - ohne Zukunft? - Ähnliche Themen

  1. Evalia Diesel Tempomat

    Evalia Diesel Tempomat: Hallo ins Forum, ich starte mal gleich ne Frage. Ich habe seit gestern den Evalia Tekna DIESEL. Der Wagen hat auch nen Tempomat. In der...
  2. Mit Nissan Evalia Diesel anders Auto fremdstarten

    Mit Nissan Evalia Diesel anders Auto fremdstarten: Hallo zusammen, der VW T4 meiner Eltern springt nicht mehr an. Ich habe den Eva im Januar 2016 neu gekauft. Spricht etwas dagegen wenn ich mit...
  3. Citan Diesel Automatik News

    Citan Diesel Automatik News: Auf der Mercedes Seite ist die neue Broschüre des Citans online gestellt worden. Darin steht auf Seite 7, dass das Doppelkupplungsgetriebe für den...
  4. Kraftstofffilter, Dieselfilter Entwässern und Tauschen - Wechseln, so gehts ;-))

    Kraftstofffilter, Dieselfilter Entwässern und Tauschen - Wechseln, so gehts ;-)): Laut Wartungsunterlagen sollte der Diesel Kraftstofffilter alle 30 Tausend Km entwässert werden und alle 60 Tausend Km ausgetauscht werden....
  5. Dieseleinspritzdüse defekt

    Dieseleinspritzdüse defekt: Hallo, bei meinem Nissan Evalia Bj. 2012 Diesel 110 PS - erst 24750 km gefahren hat nach der gelben Warnlampe die Nissan Werkstatt "eine defekte...