Campingplatz. Typisch Deutschland

Dieses Thema im Forum "Fun / Off Topic / SmallTalk" wurde erstellt von Big-Friedrich, 2. August 2009.

  1. #1 Big-Friedrich, 2. August 2009
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Moin,moin!
    Also ich muss denn mal was loswerden...
    Wir zelten ja sehr gern und sehr oft. Je kleiner, einsamer und naturnah der Campingplatz ist, umso besser. Wir wissen, dass Camping in Deutschland komplizierter und teurer ist, als z.B. in Skandinavien. Dort zahlt man Summe X für den Stellplatz und fertig. In Deutschland muss man jeden Pub extra bezahlen. Das war uns alles bekannt.
    Aber jetzt wieder ein aktuelles Beispiel:
    Wir wollen nächste Woche von Mittwoch bis Donnerstag nach Butjadingen an die Nordsee um dort an 2 Wattwanderungen (speziell für Kinder) teilzunehmen.
    Übernachtung natürlich im Zelt!
    Es gibt in der Nähe nur einen Campingplatz. Ok, bei der Lage direkt an der Nordsee ist er nicht billig, aber was wir errechnet haben, ist echt der Wahnsinn.
    Wir zahlen eine "Stellplatzgebühr", eine "Gebühr für jede Person", einen "Umweltbeitrag" und eine Gebühr für den "Zeltstellplatz".
    Zum Glück fahren wir ohne Anhänger und haben auch keinen Hund. Sonst würden zwei weitere Gebühren notwendig sein.
    Für eine Nacht kommen wir auf 34,40 Euro!
    Strom würde extra kosten. Duschen sind frei. Was für ein Wunder
    34,40 Euro nur dafür, dass ich mein Eigentum aufstellen und Gemeinschaftssanitärräume nutzen darf. Ich verwende meinen eigenen Tisch und schlafe im eigenen Bett (Isomatte).
    Wer hätte früher 70 Mark !!!! für eine Nacht im Zelt bezahlt?

    Das Ergebnis:
    Wir haben in einer Pension in besserer Lage ein Zimmer für uns alle mit eigener Dusche und WC INKL. Frühstück für 50 Euro gebucht.
    Das Zimmer mit Etagendusche war leider schon vergeben. Das hätte 30 Euro gekostet! Günstiger als der Campingplatz, dafür MIT Frühstück.
    Wir müssen weniger Sachen mitnehmen und sparen uns eine Menge Arbeit. Ok.... das Campingfeeling fehlt, aber bei den Preisen kann ich darauf mal verzichten.

    Ich hatte vor einiger Zeit schon mal ein paar Campingplätze durchgeschaut und musste feststellen, dass man teilweise mit einer 4 köpfigen Familie locker über 40 Euro pro Nacht für ein Familienzelt ohne Strom loswerden kann. Frechheit!
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Anonymous, 2. August 2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Das ist scheinbar nicht nur ein Problem in Deutschland, Stefan. :zwinkernani:

    Wir haben auch mal durchgerechnet:
    In DK sollten wir für einen Stellplatz fürs Zelt mit 4 Personen für 13 Übernachtungen über 750 Euro zahlen. Natürlich mit verschiedenen "Posten" wie Taxe, Dingsbumsgebühr ect....
    Da haben wir ein Ferienhaus mit allem Zipp und Zapp gebucht, für insgesamt 790 Euro, 160 m² ect... :!: :!: :!:

    Camping ist alles, nur nicht billig ! Wobei allerdings die Zeltplatzgebühren in D schon an Abzocke grenzen. :!: :!: :!:
     
  4. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    2.719
    Zustimmungen:
    39
    Deshalb meide ich Campingplätze wie der Teufel das Weihwasser, allerdings bin ich nicht mehr mit Kindern unterwegs. Ich such mir die Stellplätze aus dem Bordatlas (aus dem "reisemobil" Verlag), da zahl ich dann meist so um die 10.- incl. 2 Personen und nen kleinen Obulus fürs Duschen. Manchmal steht man da an Restaurants, die ein echter Tipp sind, wenn man dort zu Abend ist, steht man für umme.
    Vor ein paar Nächten hab ich in Leipzig übernachtet an einem wirklich netten campingplatzähnlichen total still gelegen uns super gepflegten Platz, das hat 11,50 gekostet incl. Strom und Duschen.
    Die Zeiten, wo Campen billig war, sind wohl ziemlich vorbei.
     
  5. #4 Big-Friedrich, 2. August 2009
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Aber warum geht es in Skandinavien????
    Ok...... mehr Fläche u.s.w.
    Oder vielleicht liegt es auch daran, dass der "DEUTSCHE CAMPER"
    auch auf dem Campingplatz nicht auf Luxus verzichten möchte und der Platz eine 1A Ausstattung haben muss.....

    Nun ja..... wir hatten ja mal vor, eine Zelttour durch Deutschland zu machen. Ich glaube, die werde ich dann noch genauer planen müssen
    und hin und wieder auch mal einen Bauern kontaktieren, ob wir nicht ein Fleckchen seiner Wiese bekommen können.....

    Preise hin oder her. Verzichten auf Zelturlaub könnte ich nicht. Das Feeling ist schon super und die Kinder finden es mächtig spannend.
    Bin ja aber auch erst knapp über 30....
    In 10 Jahren denke ich vielleicht schon anders :lol:
     
  6. #5 Schrankwand, 2. August 2009
    Schrankwand

    Schrankwand Mitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2007
    Beiträge:
    1.326
    Zustimmungen:
    4
    Ist ja der reine Wucher!
    Habe vor 30 Jahren das letzte Mal gezeltet, seit ich meine Frau kenne wohnen wir im Urlaub im Ferienhaus - das ist aber selten teurer als die oben aufgezeigten Kosten. Ist Camping evtl. im "Trend", das derart hohe Gebühren akzeptiert werden??
     
  7. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    2.719
    Zustimmungen:
    39

    ...und in 30 erst
     
  8. ll2ll

    ll2ll Mitglied

    Dabei seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    .... Contis-Plage (Atlantikküste) in der Hauptsaison 2006.
    1x kleines Zelt.
    1x Ford Ka.
    2x Person.
    = 35 Euro :shock:

    Dagegen ist das ach so teure Norwegen fast günstig.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    oesterrich, mitten in den alpen:
    15.- pro nacht fuer eine Person auf nem Parzellenplatz.
    (Zeltplatz haette 10.- gekostet, war aber zu faul das Zelt aufzubauen und hab lieber im caddy gepennt.)

    maui
     
  10. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Basti

    Basti Mitglied

    Dabei seit:
    1. Februar 2008
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    0
    Ach schön... Komme gerade von der Wochenend-Biketour mit dem Kumpel zurück: Ohne Familie+Kind und nur mit Fahrrad - 12,-EUR. Es geht also auch noch günstig, allerdings stimme ich dir zu, die Zahl der Luxusplätze mit hohen Preisen nimmt langsam zu...

    Ich tippe auf Güldengossa am Markkleeberger See..?

    Gruß, Basti
     
  12. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    2.719
    Zustimmungen:
    39
    Namen weiß ich jetzt nicht mehr, der See paßt. Hab ich aus dem Reisemobil Bordatlas

    Dann an der Ostsee: Ostseecamping Beckerwitz direkt am Strand, August, 2 Personen mit Jumpy WoMo 14,80 / Tag, alles inklusiv, 10 km von Boltenhagen (wor der Strandzutritt 2,50 kostet, der schattenlose WoMo Platz mit dem Charme eines Baumarktparkplatzes 25.-)
     
Thema:

Campingplatz. Typisch Deutschland

Die Seite wird geladen...

Campingplatz. Typisch Deutschland - Ähnliche Themen

  1. Behindertengerechte Campingplätze in Italien

    Behindertengerechte Campingplätze in Italien: Mein Mann und ich wollen dieses Jahr mit unserm frisch umgebauten Wagen mal einen Campingurlaub in Italien machen. Unser Sohn sitzt im Rollstuhl...
  2. Campingplätze Erfahrungen, Links und "Geheimtipps"

    Campingplätze Erfahrungen, Links und "Geheimtipps": Da ich kein Thema in dieser Richtung in der Suche gefunden habe, dachte ich, es ist vielleicht nett mal Erfahrungsberichte, Links, echte...
  3. Campingplatz auf Korsika

    Campingplatz auf Korsika: Hi, ich suche einen schönen, ruhigen, abgelegen,:lol: Campingplatz auf Korsika. Hat mir jemand einen Tipp? Da ich jetzt oft in Foren gelesen...
  4. Preise für Campingplätze in Dänemark?

    Preise für Campingplätze in Dänemark?: Moin,moin! Wir überlegen gerade, wo wir nächstes Jahr Urlaub machen könnten. Leider haben wir diesmal nur 2 Wochen Zeit und aus diesem Grund...
  5. Campingplatz in Norddeutschland gesucht!

    Campingplatz in Norddeutschland gesucht!: Hallo, nachdem mein Favorit weder auf Mails, noch auf Briefe antwortet und auch kein Verantwortlicher zurückruft, obwohl mir dies versprochen...