Camper

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Fragen und Themen" wurde erstellt von Mauss, 3. September 2013.

  1. Mauss

    Mauss Mitglied

    Dabei seit:
    30. August 2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    die Augen hab ich mir hier schon hinreichend wund gelesen :shock:
    Ich möchte einen kleinen Camper haben. Mit Sitzgelegenheit und kleinst Küche.
    Die ursprüngliche Idee eine VW-Busses wurde durch die Durchfahrtshöhe meiner Garage vom Tisch gefegt.
    Darüber bin ich ganz froh, seit ich diese wundervollen PKW-Camper entdeckt habe.

    Welches Auto frag ich mal gar nicht. Ich hab schon über alle Gutes und Schlechtes gelesen.
    Bilder hab ich reichlich viele gesehen, vorstellen kann ich mir das gar nicht.

    ALSO: Gibt es jemanden im Raum HH, der einen Camper hat, den ich mir mal ansehen kann?

    Und kann wohlmöglich jemand den Bastler seines Vertrauens empfehlen? Ich bin da nicht so begabt...

    1000 Dank schon mal
    Antje
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Einen NISSAN nv200 evalia
     
  4. #3 Big-Friedrich, 3. September 2013
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Hallo Sandro, was ist das für eine Antwort? Bitte die Beiträge genau lesen, bevor du eine Antwort postest. Vielen Dank!
     
  5. welfen2002

    welfen2002 Mitglied

    Dabei seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    1
    Als Nichtbastler kann man auch auf fertige Produkte zugleifen. Die gibt es für alle HDK´s.
    Das sieht z.B. so aus:
    http://www.zooom.biz/43.html?&L=0
    http://auto.pege.org/2006-cbr-muenchen/ ... y-bett.htm
    und 1000send andere Internetanbieter.


    Mit der Durchfahrshöhe der Garage gibt es möglicherweise aber auch Einschränkungen bei den HDK´s!
    Ich denke da als erstes an den Tourneo Connect lang, der höher ist, als ein VW Bus!
    Also wenn die Auswahl (Bauhöhenbedingt) auf ein bestimmtes HDK gefalle ist, kann man sich mit möglichen Ausbauten beschäftigen. Geben tuts die selbst für die kleinsten HDK´s. (Einfacher wird dadruch aber nicht!)
     
  6. Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    1.274
    Zustimmungen:
    15
    Vielleicht wäre es auch eine Möglichkeit (nach der Auswahl des KFZ) sich soviele Ausbauten wie möglich anzuschauen und zum Möbelschreiner seines geringsten Mißtrauens gehen und sich dort was basteln lassen ?

    Werde ich jetzt z.B. für das Nachfolgefahrzeug meines Courieres tun. Habe da einen netten Schreiner der baut mir die Sitzbank/Bettumbau weil die Rückwand keinen Zentimeter lang gerade ist und ich mit meinen bescheidenen Möglichkeiten wahrscheinlich vorher das Fahrzeug abfackel bevor ich da so ne Bank/Bett ordentlich reinbekomme.
     
  7. #6 helmut_taunus, 4. September 2013
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.337
    Zustimmungen:
    40
    Hallo antje,
    was kannst Du Dir denn nicht vorstellen?
    Sicher waere eine persoenliche Vorfuehrung am Fahrzeug besser, doch wir koennen bis dahin einiges auch so klaeren.
    Was dem Laien vor dem Erstkontakt unklar sein koennte.
    Die Fahrzeuge sind allgemein innen so hoch, dass man gebueckt darin rumlaufen kann. Sinnvollerweise zum Wohnen sind die Ruecksitze raus (-geschraubt) und liegen im Keller. Die Heckklappe ist als Eingangstuer oder Wohnbereich zum Heckzelt keine Trennung sondern oft Mittelpunkt. Die Fahrzeuge sind innen um 1,2 Meter hoch (und nicht 77cm wie ein Kleinwagen A4 Kombi), normal gibt es noch eine Mulde dort wo die Hintensitzenden ihre Fuesse hinstellen (sollen).
    Das bedeutet, eine Sitzmoeglichkeit im Kofferraum oder auf einem Bett muss etwas flacher als zu Hause gestaltet werden (im Selbstbau) damit man bei etwas weniger Sitzhoehe noch unter dem (Serien-) Dach sitzen kann.
    Die Laenge ist kein Thema, sieht man auf allen Bildern, in geeigneter Hoehe sind 2 Liegeflaechen nebeneinander in jedem Hochdachkombi moeglich. Einzelne Fahrzeuge bieten fuer eine Einzel-Liegeflaeche von der Heckklappe bis zum Armaturenbrett 2,4 Meter oder gar noch mehr.
    Meiner Meinung nach brauchst Du bei den Bildern moeglichst auch Menschen darauf, Erwachsene und nicht Kinder, um die Groessen zu sehen.
    Einige erstbeste Bilder....
    http://www.zooom.biz/typo3temp/pics/c8cf41b4ce.jpg
    http://www.camper.de/resources/Berlingo ... ltibox.jpg
    http://www.ququq.info/img/bilder/home_facts.jpg
    http://auto-himmelbett.de/wp-content/ga ... ingo15.jpg
    http://666kb.com/i/bs2w6ew2paviuh12o.jpg
    http://auto-himmelbett.de/wp-content/ga ... caddy6.jpg
    http://www.campersite.be/dusseldorf/201 ... crovan.jpg
    http://hochdachcamper.files.wordpress.c ... =300&h=225
    http://www.ludospace.com/IMG/jpg/Endormi-Berlingo-4.jpg
    Gruss Helmut
     
  8. Mauss

    Mauss Mitglied

    Dabei seit:
    30. August 2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die schnellen Antworten.
    Vor allem die vielen Bilder. Einige davon hatte ich tatsächlich noch nicht gesehen.

    Ein Fertigbausatz kommt nicht so recht in Frage. Ich möchte einen Festeinbau - und den würde ich auch nicht so gerne ungesehen kaufen. Daher meine Hoffnung, hier in der Nähe was anzugucken.

    Der Tischler meines Vertrauens wird's wohl werden. Ich kenn ihn zwar noch nicht, aber wenn's kein Wohnmobilfachmann sein muss, kann ich ja auch den aus der Nachbarschaft bemühen :D

    Wie handhabt ihr das Kühlboxen Dilemma? Kühlt ihr nur während der Fahrt? Wie ladet ihr die Zweitbatterie, sofern ihr eine habt?
     
  9. Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    1.274
    Zustimmungen:
    15
    Er mus ja nicht gleich den ganzen Ausbau machen, vielleicht nur die schwierigen Sachen ?

    Kühlbox auf jeden Fall das Geld ausgeben für ne gute Kompressorbox, die braucht weniger Strom als die billigen thermoelektrischen Dinger und besser kühlen tun Sie auch. Hier habe ich ein paar Beispiele gebracht.

    Zweitbatterie wird bei mir kombiniert geladen. Wenn ich fahre wird Sie über die Lichtmaschine geladen, wenn ich auf einem Campingplatz stehe mit 220 Volt Ladegerät, wenn ich frei stehe mit einem mobilen Solarpanel und als neustes Projekt für den Strandstellplatz oder den windigen Regionen habe ich mir eine kleine Wind Anlage geleistet :mrgreen:
     
  10. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    2.717
    Zustimmungen:
    39
    Ich bin Mo/Die mit einem Stadtindianer auf der Gartenschau in HH, kannst mich ja kontaktieren 0178 8469009
     
  11. #10 helmut_taunus, 5. September 2013
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.337
    Zustimmungen:
    40
    Funktionen beim Camper

    Hallo Antje,
    (hallo Mitleser)
    ein paar Videos moechte ich Dir empfehlen, nicht um Werbung fuer diese Firmen zu machen, gar nicht, sondern als Beispiele zum Lernen.
    .
    Der alte Kangoo ist so ziemlich der kleinste unter den HDK (ja ich denke an den Einspruch vom Courier) und ein Erwachsener (als lebendiger Zollstock) zeigt die Moeglichkeiten. Schau auf die allgemein wichtigen Sachen, dass zum Beispiel die Knie etwas hoeher sind als die Sitzflaeche bei leicht zu geringer Sitztiefe. Der Kocher ist nicht fest eingebaut. Die Vordersitze werden nicht zum Wohnen mitbenutzt, das geht (manchmal) besser. (Einige nutzen die Sitze direkt zum Sitzen, oder wenigstens fuers Gepaeck bei Nacht.) Tisch wird umgebaut, ist Schlafunterlage. Kein Lattenrost, nachts WC ginge nur mit Zusatzzelt.
    http://www.youtube.com/watch?v=TFo814RyBjY
    .
    So und jetzt der VW Bus von Campmobil Schwerin. Natuerlich ist der groesser und bietet deshalb mehr Moeglichkeiten, aber darum soll es nicht gehen. Das Video zeigt etwas anderes sehr detailliert aus einem (nach meiner Meinung) wichtigen Blickwinkel, es geht auf die Funktionen ein.
    Wir sollten auch in Funktionen denken und bei jedem Umbaugedanken im Hinterkopf haben.
    01 Das Auto zum Fahren, was geht rein, wieviele Sitze mit Gurten.
    02 Das Ankommen, Tuer auf, Sitzgruppe raus, schon steht man am See.
    03 Das Wohnen, Leute sitzen am Tisch, wie, wieviele, auf was sitzen sie, mit Licht, nachts mit Sichtschutz
    04 Das Kochen, wo, im Auto oder ausserhalb oder wahlweise, an Seitentuer oder unter Heckklappe, was umbauen
    05 Die Kuehlung, wie, wo, wieviel, Zweitbatterie
    06 Das Spuelen
    07 Das Schlafen, hier meinen die meisten, erschoepfe sich der Camper.
    In Schlafposition, wieviele Liegeflaechen, wie Licht, wie Gardinen, wie Lueftung (bei Regen, bei Muecken, bei beidem), wie Toilette
    08 Morgentliches Waschen, wie, Waschbecken, Wasservorrat, Abwasser, Schuessel, Spiegel, Sichtschutz, Dusche
    09 Anziehen / Umziehen, wo Kleidung, wie als Mensch stehen, Sichtschutz
    10 Das Trocknen auf Waescheleine von Spueltuch, Handtuch, Badeanzug
    dann noch wie alle Autos
    11 Fahreigenschaften, Groesse, Parken, Tiefgarage, Preis
    12 Der Laderaum, nicht nur Volumen, achte drauf, der mittlere hintere Schrank kann raus, fuer Fahrraeder oder Moebelkauf, Doppelboden fuer Langes, Schrank von hinten und innen zugaenglich, die grossen Trinkflaschen werden in der Fahrzeugmitte kaum warm ohne Kuehlung
    Nochmal, nur zum Lernen und zum "Denken in Funktionen" ansehen
    http://www.youtube.com/watch?v=UDjArPnMT24
    .
    Gleich noch mit dem Funktionenblick zur ququq box http://www.youtube.com/watch?v=-6HQiaXrAIo
    .
    Bei alledem nicht uebermuetig werden, ein kleineres Auto kann weniger (Platz bereitstellen) und die meisten Nutzer wollen auch nicht alles Moegliche, sondern das ihnen Noetige. Der eine braucht nicht zwei sondern eine Liegeflaeche und das Fahrrad muss mit rein, der andere braucht vier Sitze bei zwei Kindern und nimmt ein Zusatzzelt.
    http://www.furgovw.org/galeria/fotos/JO ... v-2000.jpg
    .
    Wohnmobil, das Wort besteht aus Wohn und mobil, die beiden Enden einer langen Linie, wie ein Zahlenstrahl, mit vielen Abstufungen. An einem Ende der umgebaute Liner in Busgroesse, zum Wohnen und kaum noch zum Bewegen in der Landschaft, am anderen Ende die Luftmatraze im Kombi, hoch-mobil und sonst nichts. Dazwischen gibt es jede Form und Groesse von Wohnmobilen, Camping-Bussen, Camper-Conversions, Selbstbau-Camper, Camping-Boxen. An der Vielfalt sieht man, jeder goennt sich etwas anderes.
    Gruss Helmut
     
  12. #11 Big-Friedrich, 5. September 2013
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Hey Zooom, du bist in Hamburg?! Cool... Wirklich nur die zwei Tage?
    Wenn du mal übers Wochenende in der Gegend sind, sag mal bescheid. Ich schulde dir noch 2 bis 8 Bier :)
     
  13. Mauss

    Mauss Mitglied

    Dabei seit:
    30. August 2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ach, ihr seid toll.
    Trocken schlucken musste ich ja beim Preis einer Kühlbox. Neulich hab ich eine für 30 Euro gesehen, mit Anschluss für den Zigarettenanzünder. Ich würde auf einen klitzekleinen Qualitätsunterschied tippen :lol:
    Solarpanel klingt praktisch, da könnte ich mir ja den Außenstromanschluss sparen. Hast du das aus Folie?

    Die Videos sind dufte. Jetzt denke ich, dass Drehsitze eine prima Idee sind. Den Tisch in die Nähe - und schwupp, hat man einen Essplatz...

    Thomas, Dienstag hab ich frei. Dann komm ich mal den Indianer angucken. Eintritt für die Gartenschau ist doch um einiges günstiger als eine Fahrt durch die Republik :rund:
    Weißt du schon wo du stehst? Sonst ruf ich dich an für die Wegbeschreibung.

    Auf bald
    Antje
     
  14. Mauss

    Mauss Mitglied

    Dabei seit:
    30. August 2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Was mir grad noch zur Kühlbox einfiel.
    Heißt Kompressor eigentlich, das es auch Krach macht wie ein Kompressor?
     
  15. Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    1.274
    Zustimmungen:
    15
    Nicht nur ein Qulitätsunterschied, die Technik ist völlig verschieden. Keine Frage, die 25 Liter Box für 30 Euro macht auch kalt. Aber nur während der Fahrt oder mit Strom auf dem Campingplatz zu gebrauchen. Wenn der Motor nicht läuft und keine 220 Volt vorhanden sind zieht so ne Box die Autobatterie in wenigen Stunden leer, ne Kompressorbox halt nicht.

    Solar ist nicht die teure Folie sondern ein billiger Koffer. Man kann Ihn hier sehen.

    Der erste Schritt zur Planung ist jetzt erst mal ein Lastenheft. Willst Du mit dem Auto nur über Wochende campen oder wochenlang in Urlaub fahren, willst Du den Umbau für eine Person oder mehr, fährt ein Haustier mit, werdet Ihr/Du jeden Abend auf einem Campingplatz stehen oder frei in der Botanik oder Beides usw....
     
  16. Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    1.274
    Zustimmungen:
    15
    Also, ich habe Beides eine Thermoelektrische und eine Kompressorbox. Und ja der Kompressor ist zu hören wenn er läuft. Aber der Kompressor meiner CDF18 Box ist nicht so laut wie die Lüfter die bei einer Thermoelektrischen Box immer laufen.
     
  17. #16 helmut_taunus, 6. September 2013
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.337
    Zustimmungen:
    40
    Kuehl Box Kompressor Camper

    Kompressorbox

    Hallo,
    vorweg, es geht hier nicht um etwas Kuehlung waehrend der Fahrt, wie es ein gekuehltes Handschuhfach vom Prinzip bietet. Der Camper nutzt das Fahrzeug das ganze Jahr aehnlich wie ein normales Fahrzeug, an einigen Tagen steht aber der Wagen an der See, am Kletterberg oder vor der Messe, der Wagen ist bewohnt, er ist Lebensmittelpunkt mit Bett, Stuhl und Essen.
    .
    Nun zur Kühlbox,
    in meiner Kuehlbox ist die meiste Zeit nicht DER Inhalt drin, der staendig gekuehlt werden muesste. Von Fruehjahr bis Herbst sind paar Getraenkeflaschen, Muesliriegel (ohne Schokolade) und Bonbons drin, Notfutter, vllt Rosinen im Glas, Studentenfutter. Egal wo und wann, verhungern und verdursten geht nicht, auch nicht "nachts am Brenner". Diese Sachen koennen selbst im Sommer ohne Strom ueberleben. Zumal das Fahrzeug waermeisolierende Matrazen innen unterm Dach hat, eine teilweise Abschattung der Windschutzscheibe, meist einige geschlossene Gardinen (jetzt 4,5 Fenster zu), tagelang offene Lueftungsspalte unter den Windabweisern. Oft liegt eine Wolldecke als Waermeisolierung gegen den Innenraum ueber der Kuehlbox, natuerlich nur wenn sie keinen Strom bekommt.
    .
    Wenns erst wird, (Frisch-)Wurst und Kaese fuer eine Reise in die Kuehlbox kommen, starten die naechsten Tricks. Grosse Getraenkeflaschen, notfalls leergetrunkene mit Leitungswasser, werden nachts draussen gelagert (draussen ausserhalb der Kuehlbox oder auch wirklich ausserhalb des Fahrzeugs, theoretisch ideal waere in einem Bach) und kuehl morgens in die Box gestellt, so kann man die Nachttemperatur in unseren Breiten von beispielsweise 12 Grad gut in die Box hineintragen. Bei richtig kalten Naechten reicht es, abends nur die Box zu oeffnen und morgens zu schliessen. Als Ziel die Box immer moeglichst voll halten und dabei einen grossen Anteil Flaschen haben. Ueberfluessige Flaschen fliegen woanders im Wagen rum und werden auch mal warm bis zur naechsten Nacht.
    .
    Erst wenn dies zur Kuehlung nicht reicht, kommt Strom hinzu. Mit Margarine oder Fleisch wuerde ich die Box dann ausnahmsweise bestromt laufen lassen, nur vom Kauf bis zum Verbrauch. Im Stand mit Zweitbatterie soll dies ohne Nachladen fuer einzelne Tage gehen, mal 3 Tage gehoert, hab es nie so lange probiert. Die Zeit haengt neben der Batteriekapazitaet wesentlich von der Aussentemperatur der Box ab, entsprechend braucht sie Strom um innen kuehl zu halten. Z.B. direkte Sonne durch die Scheibe auf die Box laesst sich sehr einfach vermeiden, man muss es nur tun. Und wenn sie mal laeuft, muessen die Lueftungsschlitze aussen an der Box frei sein.
    .
    Wenn Lebensmittel mit Fett warm werden, wird das Fett fluessig. Es laeuft aus der Wurst oder dem Kaese raus. Die uebliche Folienverpackung von Butter kommt nicht wieder ins Fahrzeug. Metzgerwurst immer sofort in Kunststoffbeutel, auch geoeffnete Folienverpackung mit zB Kaese. Frischobst wie Pflaumen braucht man nicht zu kuehlen, ein Schattenplatz reicht. Doch im Sinne von "Fluessigkeit und Box vollhalten" koennen auch Pflaumen in die Box (oder anderes Obst), dann aber wieder zuerst in einen wasserdichten Beutel, sonst kann es Matsch mit den Flaschen geben.
    .
    Bei einer Fahrt kann man fuer die Dauer der Fahrt gern mal die Kuehl-Box extra anschalten und ordentlich kuehlen lassen, auch ohne Zweitbatterie an der Fahrbatterie am Zigarettenanzuender. (Wobei dies von der Kontakt-Technik der unguenstige Stecker ist, KFZ-Normstecker besser.) Nach der Fahrt wieder Stecker raus, Wolldecke drueber (alternativ Schlafsack, Handtuch, Jacke).
    Gruss Helmut
    .
    Faehrst Du noch - oder wohnst Du schon
     
  18. Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    1.274
    Zustimmungen:
    15
    Da unterscheidn sich Helmut und ich völligst. Im normalen Leben ist mein Courier ohne Campingeinbauten (lediglich die abgehängte Decke für die Klamottenboxen und den Schlafsack bleibt drin da Sie beim Sitzen nicht stört. Wenn ich dann zum Urlaub umbaue (der ja meist um die 3 Wochen Camping im Auto bedeutet) dann kommt die Kompressorbox rein und läuft den ganzen Urlaub durch. Kalte Getränke und frische Lebensmittel gehören zum Urlaub dazu. Die Kompressorbox läuft dann wie oben beschrieben mit dem was vorhanden ist (also entweder 12 Volt Zweitbatterie, 12 Volt Bordstrom wenn das Auto läuft oder 220 Volt Campingplatzstrom über Netzteil). Natürlich kann ich auch z.B. für ein kurzes Wochenende nur das Bett einbauen und den Rest so lassen, dann geht es aber nur ums Übernachten und nicht um Urlaub machen :mrgreen:

    Auch hier wieder ... vorher überlegen wofür ich es haben möchte und dann das passende bauen/kaufen. Wenn Du mit Helmuts Taktik klar kommst, dann genügt Dir eine Thermolektrische und Du hast viel Geld übrig.
     
  19. #18 helmut_taunus, 6. September 2013
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.337
    Zustimmungen:
    40
    Man sieht, die Frage der richtigen Box ist eine Frage der Nutzung.
    Wenn man das Leben einrichtet, sie fast nicht zu brauchen, eine Sache.
    Wenn man jeden Tag weiterfaehrt, also vom Motor Strom bekommt, wie Deine Normandiereise, sieht es auch wieder anders aus als bei 3 Tagen an einem Ort. Oder wenn man wie Du mittlerweile jederzeit im Stand Strom beschaffen kann.
    Wer bei Frost unterwegs ist, braucht vielleicht gar ne Box, die auch heizen kann, damit das Bier nicht einfriert.
    Jedenfalls gibt es bei verschiedenster Nutzung hier alle Arten von Tips und der Mitleser merkt, worauf es ankommt, und kann SICH orientieren.
    Gruss Helmut
     
  20. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Big-Friedrich, 7. September 2013
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Hallo Antje, als unsere 30 Euro Aldi Kühlbox nach vielen Jahren hinüber war, haben wir auch überlegt, ob wir uns eine Kompressorbox holen. Der Zooom hat mich damals super beraten und mir auch ein tolles Angebot gemacht.

    Letztendlich haben wir uns eine Kühlbox von LIDL für 40 Euro geholt :)

    Die Kompressorteile sind super, keine Frage. Aber auch sehr teuer und ob sich das lohnt, muss jeder für sich selbst entscheiden. Wir brauchen kein Gerät, dass die Lebensmittel von warmen Zustand herunterkühlt. Wir wollen nur, dass die gekühlten Sachen kühl bleiben. Quasi von Campingplatz zu Campingplatz, von Steckdose zu Steckdose oder von Kühlschrank zu Kühlschrank. Dafür reicht ein "Billigteil". Ok... wenn man jetzt ökologisches denkt und gerade den Stromverbrauch im Auge hat, könnte man sich sicherlich ein paar Vorteile des Kompressors errechnen, aber soooo oft brauchen wir die Box eh nicht, weil gern frisch unterwegs einkaufen und dann auch nicht viel auf vorrat.
     
  22. Mauss

    Mauss Mitglied

    Dabei seit:
    30. August 2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Da bin ich ja beruhigt, dass ich mir die 300 Euro möglicherweise sparen kann.
    Mir würd auch was ganz kleines reichen, hauptsächlich, dass Butter und Käse nicht unbeaufsichtigt im Auto umher laufen :mhm:

    Da ich vermutlich bis zu meinem Oktober Urlaub noch kein WoMo fertig haben werde, hab ich bis zum nächsten Frühjahr Zeit zu gucken, ob's 'ne gebrauchte in der Bucht gibt, oder ich 'ne billige nehme, oder so...

    Zu heizen brauche ich bestimmt niemals damit, denn viel mehr Angst als vor gefrorenem Bier hab ich vor gefrorener Antje und werd dann schön zuhause bleiben :oops:
     
Thema:

Camper

Die Seite wird geladen...

Camper - Ähnliche Themen

  1. Wellhouse Leisure Campervans Reisemobile

    Wellhouse Leisure Campervans Reisemobile: Hallo, in England arbeitet die Firma Wellhouse Leisure 2011 vorwiegend japanische Fahrzeuge um zu CamperVans. In einem aelteren Video zeigt Chris...
  2. Conqueror's UEV-440 Luxury Camper

    Conqueror's UEV-440 Luxury Camper: So, mal was anderes. Das ist natürlich kein Hochdachkombi, und deshalb hier im Forum auch deplaziert, aber zum Ideen klauen taugt er doch schon!?...
  3. Free Style Camper von RIW ("Ramble In Wilderness")

    Free Style Camper von RIW ("Ramble In Wilderness"): Hallo, da ich im Forum nichts darüber gefunden habe wollte ich euch diese Seite mal empfehlen. Die japanische Firma baut "Free Style Camper" und...
  4. Renault Clio 3 Türer Micro Camper

    Renault Clio 3 Türer Micro Camper: Hallo, ich bin neu hier und werde meinen Renault Clio in ein Micro Camper umbauen!! Mal schauen wie es am ende aussieht ;-) Ich stell mir das...
  5. VW Caddy mit TerraCamper-Ausstattung, VauDe-Zelt zu verkaufen (auch einzeln abzugeben)

    VW Caddy mit TerraCamper-Ausstattung, VauDe-Zelt zu verkaufen (auch einzeln abzugeben): Hallo zusammen, wir verkaufen unseren Caddy Bj. 2007 mit TerraCamper-Ausstattung: Bodenplatte, 4 Boxen, Kühlbox, Waschbecken, Bett, Verdunklung,...