Brennholz im Freien lagern, aber wie ?

Dieses Thema im Forum "Heimwerker - Haus & Garten" wurde erstellt von Anonymous, 9. Mai 2010.

  1. #1 Anonymous, 9. Mai 2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Moin,

    es ergab sich ein glücklicher Umstand, dass wir gerissenes Buchenholz für einen tollen Preis bekommen konnten, also haben wir zugeschlagen.
    Sonst lagert das Brennholz im Carport, da passen zusätzlich zu den beiden Fahrzeugen noch ca. 15 SRM Holz rein. Nun ist der Carport voll, der Brennholzkeller (jeweils fertig geschnitten) ebenso und es warten noch immer 15 SRM Meterstücke darauf geliefert zu werden. Wie lagert man denn am besten gerissene Meterstücke auf einem Rasenstück ?
    Ich habe folgendes im Kopp: Unterlage Einwegpaletten mit einer Schicht Dachpappe als Wasserbremse von unten und oben drauf eine Abdeckplane, die Seiten offen. Reicht das so oder muss an noch mehr gedacht werden ?
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Big-Friedrich, 9. Mai 2010
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Moin!
    Mach dir nicht so einen Kopf. Holz trocknet auch wenn es im freien liegt. Nur halt langsamer. Regen schadet auch nicht, WENN das Wasser gut ablaufen b.z.w. verdunsten kann.

    Wenn du dir keinen Unterstand an einer Wand o.ä. bauen möchtest, empfehle ich dir folgendes:
    [​IMG]

    Unten muss natürluch was drunter, sonst zieht das Holz die Feuchtigkeit aus dem Boden und gammelt weg. Gehwegplatten reichen da aber völlig aus.
     
  4. #3 Schrankwand, 9. Mai 2010
    Schrankwand

    Schrankwand Mitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2007
    Beiträge:
    1.326
    Zustimmungen:
    4
    Mann, habt ihr Holz vor der Hütt´n! :lol:
     
  5. #4 Big-Friedrich, 9. Mai 2010
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Dat ist doch nur ein Beispielfoto...
    Ich persönlich habe eine Art gut durchlüfteten Schuppen für ca. 6 RM
    und dann noch einen Schuppen für Trockenholz (direkt am Wohnzimmer/Terrassentür) 1 RM. Und dann noch 2 Unterstände an der Hauswand. Zusammen 4 RM. Leider habe ich Probleme, die alle voll zu kriegen. Die Leute bieten sich bei Ebay echt einen Wolf :no:
    Und die Aktion, dass mit dem Förster selbst in den Wald gehe, hat sich wohl auch erledigt. Beim letzten Angebot, wollte er zwar nur 20 Euro pro RM haben, jedoch lagen dort total zerstreut nur dicke Äste im Wald. Und das auch noch weit entfernt vom Weg. Da hätte ich mir den RM aber hart erlaufen müssen :evil:
    Im letzten Jahr war es toll! Eine fette Buche direkt am Weg. Das hat Spaß gemacht und das hat sich auch gelohnt :jaja:
     
  6. #5 Schrankwand, 9. Mai 2010
    Schrankwand

    Schrankwand Mitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2007
    Beiträge:
    1.326
    Zustimmungen:
    4
    Machst du das auch selber klein? Welch eine Arbeit :shock: !
     
  7. #6 Big-Friedrich, 10. Mai 2010
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Kommt darauf an.....
    Wenn ich das Holz aus dem Wald hole, liegt dort der komplette Baum. Das ist eine Menge Arbeit. Bringt aber Spaß und spart Geld.
    Ansonsten je nach Ebay. Wenn es sich lohnt, säge und spalte ich das Holz selbst. Bringt ja auch echt Laune. Ok... muss dazu sagen, dass ich eine anständige Motorsäge und einen elektrischen Holzspalter habe. Also anstrengend ist nur das Tragen :mrgreen:
     
  8. #7 Anonymous, 10. Mai 2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich muss nur stapeln, den Rest macht der Holzonkel. :mrgreen:
    Ich mach jetzt Paletten drunter und Plane drauf und gut is.

    Danke für eure Antworten !!! :rund:
     
  9. uwe f

    uwe f Mitglied

    Dabei seit:
    16. November 2008
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Lass die Palette weg, die gammelt schneller wie das Holz. Der Stapel muss halt nur gut durchlüftet sein.
     
  10. #9 simpsomania, 17. Mai 2010
    simpsomania

    simpsomania Mitglied

    Dabei seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    1
    ich habe jeweils zwei lange alte eisenträger mit steinen unterlegt. so alle 40cm einen. aus altem gehwegpflaster. unn halt ne plane drauf. an den enden immer nen kreuzstapel. klappt prima.
    pallette iss ruckzug weg, sobald sie bodenkontakt hat.
     
  11. ll2ll

    ll2ll Mitglied

    Dabei seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Du kannst auch etwas Kies aufschütten, damit das Holz nicht von unten fault.
     
  12. th.s

    th.s Mitglied

    Dabei seit:
    18. Dezember 2005
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    Es gibt übrigens auch Paletten aus Kunststoff.

    Gruß

    Thomas
     
  13. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Paletten?

    Ich würde das Holz auf den Paletten stapeln, wenn es Einwegpaletten sind. Die sind dann in ein paar Jahren nicht mehr schön...

    DIe Dachpappe ist fast schon Luxus, ich würde sie unter die Paletten legen damit Gras nicht von unten hpchwachsen kann. Legst Du die Paletten auf festen Grund, dann kannst Du Dir die Pappe sparen. Das Holz kann man dann mit einer Plane oder irgend etwas anderem von oben abdecken, fertig.

    Die abgebildete Miete ist sehr schön. das Stapeln jedoch viel Arbeit. Ich habe mir ein paar Mieten aus stabilem Wildzaun (ein stabiler Maschendraht) und ein paar in den Boden gerammten Winkeleisen gebaut. Hatte ich alles da. Auf den Boden eine Plane mit Löchern, dann das Holz in den Drahzylinder geworfen, Plane oben rumgeschnürt und fertig. Trocknet prima und der Aufwand hält sich in Grenzen. Nachteil: die Zwischenmieter (Marder, Mäuse und dgl.) haben die unteren Etagen ordentlich als Toilette genützt. Kann Dir aber immer mal passieren.

    Wenn Du Baustahlmatten übrig hast, dann kann man daraus auch wunderbar frei stehende Mieten basteln.

    Letztlich ist alles immer eine Abwägung zwischen dem zeitlichen Aufwand, den resultierenden Kosten sowie ästhetischen Ansprüchen. Ich habe auch schon eine in Blockhausform gestapelte Miete mit Fensterchen gesehen. War eine Zierde für den Garten, eine rostige Baustahlholzmiete mit blauer Plane oben drauf wird nicht von jedem Nachbarn oder Partnerin akzeptiert.

    LG,M.

    Kangoo im Wald, die Buche rechts hat vieeel Arbeit gemacht...
    [​IMG]

    Holz durch den Schlamm gerückt, Granatsplitter innen, viele Äste. Eine Scheibe ließ sich mit 2 Mann gerade eben auf den Hänger wuchten... Das Schwert ist für diese Säge eigentlich überdimensioniert, aber das 38erSchwert war zu kurz. Also: längeres Schwert (ich glaube 50er, vergessen) anderes Kettenrad und Vollmeisselkette; klappt auch mit der 260er perfekt. Und sieht gut aus::mrgreen:
    [​IMG]
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

Thema:

Brennholz im Freien lagern, aber wie ?