Braucht Elvira wirklich Spezial-Mötoröl / Erfahrungen mit Fremdwerkstätten

Dieses Thema im Forum "Nissan NV200" wurde erstellt von Peka, 22. Juli 2016.

  1. Peka

    Peka Mitglied

    Dabei seit:
    30. August 2012
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    unsere Elvira (Benziner) hat nun knapp ihr viertes Lebensjahr erreicht und 38000 Km drauf. Elvira wurde bis zum Ende der dreijährigen Garantiezeit durch unseren örtlichen Nissan-Platzhirsch betreut und ich habe mich hernach mit diesem Platzhirsch überworfen, ein neuer anderer Schrauber musste also her. Laut Inspektionsbuch stand im Sommer des vierten Lebensjahrs nun ein Ölwechsel und ein Tausch des Polenfilters an. Den Polenfilter hab ich einfach mal vernachlässigt und versucht möglichst günstig an einen Ölwechsel zu kommen. Da ATU werbemässig unschlagbare 59.99 Teuros für den Ölwechsel angeboten hatte habe ich dort einen Termin vereinbart. Am nächsten Tag rief mich ATU an und meinte den Preis nicht machen zu können da Nissan ein Spezialöl vorschreibt und der Ölwechsel dann insgesamt 95,56 Teuros kostet. Ich habe nachgefragt ob ATU nicht doch das normale 5W30 aus dem Fass reinfüllen kann. Nein hieß es, schließlich muss ATU Gewährleistung geben und darf nur das von Nissan freigegebene Öl verwenden (laut Rechnung handelt es sich um 4,3 Liter „LM TOP TEC 4200 5W-30“). Ich habs geglaubt – was sollte ich auch machen – und nun den Ölwechsel dort für die 95,56 machen lassen. Jetzt meine Frage: Ich bin absoluter Laie und meine Nachfragen bei den Werkstattmenschen von ATU lassen den Schluss zu das dieses sogenannte Spezialöl nur Geldmacherei ist. Was wäre den wenn eine freie Werkstatt mir das „normale“ 5W30 einfüllt oder ich das selbst machen würde wenn ich das könnte? Denkt hier irgendjemand mit Ahnung das unsere Elvira dann einen Motorschaden erleiden könnte? Nächste Frage: Kann mir jemand sagen was diese Leistung „Ölwechsel“ beim Nissan Händler gekostet hätte? Und abschließend die Frage: Im nächsten, also dem fünften, Jahr steht laut Inspektionsheft neben dem TÜV wieder Ölwechsel und auch Bremsflüssigkeit an. Was müsste ich in etwa (ohne TÜV) dafür beim Nissan-Händler rechnen? Dann könnte ich vergleichen und wirklich sehen ob eine Fremdwerkstatt günstiger kommt. Mir geht’s hier nicht in erster Linie darum das absolut billigste Angebot zu bekommen aber ich lasse mich auch nicht gerne über den Tisch ziehen. Nebenbei bemerkt: Für den Ölwechsel hatte ich ein Angebot einer bei uns hier ortsbekannten „Opel“ Werkstatt die meine Elvira für 169.- Teuros neu befüllt hätte, von Spezialöl war dort allerdings nichts bekannt ;-)

    Liebe Grüße kurz vorm Urlaub von
    Peka
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Evie, 23. Juli 2016
    Zuletzt bearbeitet: 23. Juli 2016
    Evie

    Evie Mitglied

    Dabei seit:
    24. November 2014
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    59
    Also ob der Benziner ein Spezailöl benötigt kann ich dir hier leider nicht sagen, da ich ja einen Diesel habe.

    Beim den Diesel ist das aber so, da gibt es nur zwei Öle auf dem Markt die die Freigabe von Nissan haben Das eine ist das Elf EVOLUTION FULL-TECH FE ( SOLARIS DPF ) 5W-30 Motoröl Renault 5W-30 Öl das andere kommt von Lyqui Moly, irgend eins aus der 4000 Serie.
    Schau doch einfach mal in deine Betriebsanleitung.

    Mich hat der Ölwechsel beim selbermachen rein vom Material gerechnet = 5 Liter Öl und 1 Ölfilter = 33,85 Euro gekostet (Dichtung war vorhanden, kostet aber auch Geld und habe sie hier also nicht mitgerechnet.) . Rechne ich aber auf die tatsächlich Füllmenge um also auf 4,4 Liter wären es 30,24 Euro.
    Aber Achtung! Der günstige PREIS kommt nur durch gut recherchierte Einkaufspreise zustande.

    >>Hier<< z.B. habe ich mal beschrieben wie einen Öl und Ölfilterwechsel, Luftfilter und Innenraumfilter wechsel selber gemacht werden kann.

    Und zu deinen Allgemeinen Wartungsproblemen kann ich dir das nur so sagen.
    Du hast nun ein paar Möglichkeiten:
    1. Weiter zu irgend einem Vertragshändler zu gehen und glauben das die alles richtig machen.
    2. Dich bei ATU, Pit Stop oder die vielen anderen üblichen verdächtigen anstellen und dir TEILWEISE Geschichten wie schlimm dein Auto wirklich defekt ist anzuhören.
    3. Endlich Selbst ist der Mann (Frau) an Werk gehen
    Oder
    4. Glauben das muss man sowieso alles nicht so ernst nehmen und nun die Wartung schleifen lassen.

    Bist du aber nicht bereit dich im vorhinein mit der Thematik auseinander zu setzten wirst du immer der leicht glaubende Kunde bleiben dem man viel, viel leichter ne Geschichte erzählen kann als dem Wissenden.
    Das ist leider so da alle Unternehmen auf Gewinnmaximierung ausgelegt sind und keine Interesse haben sich mit dir übers Wetter zu unterhalten. Auch wenn du das glaubst.

    Gruß Christian

    Meine Touren :rund:

    Mein Projekt: NV200 BIG BOX – MULTIBOX
     
  4. #3 helmut_taunus, 23. Juli 2016
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    40
    Kannst Du noch etwas zu der Altoel-Entsorgung? Das unten ablaufende Oel kommt in einen Altoel-Sammel-Kanister? Methode, Kosten?
     
  5. #4 helmut_taunus, 23. Juli 2016
    Zuletzt bearbeitet: 23. Juli 2016
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    das von Dir genannte spezielle Motoroel kostet (grad nachgeschaut) um 9 Euro der Liter im Einkauf, grins, wenn man das 60 Liter Fass ab 538 Euro nimmt. incl MwSt. Bei 5 Liter Kanne 42 Euro. Einen deutlich guenstigeren Literpreis duerfte Dir keine Werkstatt anbieten koennen, meine Meinung. Dazu Dichtung und Oelfilter. Fuer ihre Arbeit werden sie auch einen Stundensatz berechnen muessen, geh mal von 50 Euro aus, wie lange brauchen sie, Oelfilter bestellen, Wagen etwas warm fahren, auf die Buehne, Oel ablassen. neues einfuellen, Entsorgungskosten, Rechnung schreiben, Kundengespraech, Garantieleistung auf die Arbeit versichern ... meine Werkstatt macht IMMER Probefahrt zum Schluss.
    Ein Vergleichsportal verlinkt Angebote des 5 Liter Gebindes zu Preisen von 40 bis ueber 100 Euro.
    Gruss Helmut
     
  6. rgruener

    rgruener Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2009
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    4
    also erstens ist das genannte öl ein ganz "normales" und bei XXX lässt man eh keinen service machen.
    der preis liegt bei <= 9€ pro liter (auch bei kauf eines liters), z.b. bei oeldepot24.de, meiner stammölquelle.
    daneben kann man jedes öl verwenden, welches spezifikation und freigabe entspricht. auf freigabe kann man nach ablauf jeglicher garantie verzichten. verzichten würde ich persönlich auf -30 öle generell.
     
  7. Evie

    Evie Mitglied

    Dabei seit:
    24. November 2014
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    59
    @ Helmut
    Altöl Entsorgung in Haushaltsüblichen Mengen ist (wenigsten in Berlin) bei den Entsorgern schon kostenlos.

    Aber auch alle die Öl verkaufen sind Altöl Annahmeflichtig.
     
  8. Mathias

    Mathias Mitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2009
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    5
    Bei mir wurden bei den beiden ersten Inspektionen jeweils 5W 40 zum ansehnlichen Preis von 19 €, bzw. 19,50€ (netto) eingefüllt. Das macht also beim höheren Kurs 99,78€ brutto Aufwand für mich (als nicht zum Vorsteuerabzug berechtigter).
    Ich lasse das jetzt das dritte Jahr aus Garantie- und Kulanzgründen nochmal machen, danach schreite ich wieder selbst zur Tat.
    Der Wagen (Benziner ) ist nicht besonders hoch beansprucht, hat keinen Turbolader und ist deshalb auch nicht auf extrem hochwertiges Öl angewiesen.
    Ich würde dann Castrol 10 W 40 nehmen, habe ich letztens für 29.90 (5 Liter) erstanden (Zweitwagen), spart also 74 € pro Ölwechsel.
    Garantie ist nach vier Jahren eh nicht mehr und auf großartige Kulanz würde ich auch nicht mehr hoffen, deshalb halte ich das Risiko für überschaubar.
     
  9. Evie

    Evie Mitglied

    Dabei seit:
    24. November 2014
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    59
    Eine andere Möglichkeit wäre eventuell wenn man den Ölwechsel nicht selber machen möchte, mit der Werkstatt seines Vertrauens zu reden und fragen ob man selber das Öl mitbringen könnte. Dabei könnte dann passieren das die Werkstatt plötzlich für die Tätigkeit des Ölwechsel einen anderen Kurs verlangt aber da die Tätigkeit die gleiche ist kann man dann leichter zu einer anderen wechseln.

    So könnte man am Öl und Ölfilter an den die Werkstätten ordentlich mitverdienen weil sie auch in anderen dimensionen einkaufen als unsereiner ordentlich Geld sparen.
     
  10. #9 rapidicus, 23. Juli 2016
    rapidicus

    rapidicus Mitglied

    Dabei seit:
    14. November 2010
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    5
    hier stimme ich uneingeschränkt zu.
    dieses ölvodoo dient allein der gewinnmaximierung.
    nach den spezifikationen schauen (https://de.wikipedia.org/wiki/Motoröl), und ein geeignetes produkt im internet suchen.
    die ACEA spezifikationen sind die entscheidenden.
    und am besten selber wechseln.
    so kann man sicherstellen, das der motor warm ist, und das altöl auch geraume zeit (ich richte es ein, das es über nacht abtropft) ablaufen kann.
    filter von mann oder ähnlichen qualitätsherstellern verwenden, oder tatsächlich original nissan.
    ist nicht schwer.

    gruß, stefan

    gruß, stefan
     
  11. Peka

    Peka Mitglied

    Dabei seit:
    30. August 2012
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,


    besten Dank für Eure Antworten. Natürlich wäre das Selbstschrauben wohl die günstigste Alternative allerdings bin ich ich aus diesem Alter raus....von 30 Jahren hab ich noch an meinem Westfalia-Bulli rumgeschraubt und das hat sogar Spaß gemacht....naja bei so einem schönen Auto :) Okay Elvira kommt aber gleich dahinter ;-) Ich kann das körperlich auch nicht mehr wirklich so gut und würde mir schon wehtun. Ich habe mal geschaut was Nissan bei den Inspektionen so eingefüllt und abgerechnet hatte. Die haben es als 5W40 Synthetic-Öl bzeichnet für 45.- Euro netto. Dazu kommen dann Lohnanteil und Filter und Dichtung und ich denke Nissan wird vielleicht bei 120.- bis 130.- Euro landen allerdings würden die ev. auch den „normalen“ Inspektionssatz nehmen so mit Filter und vielleicht noch ne Batterie für den Schlüssel und dann bin ich auch wieder über 200.- Euro. Beim nächsten Wechsel werde ich mal versuchen eine freie Tankstelle zu finden und das Öl selbst besorgen aber ob das dann wirklich günstiger als beim verpönten ATU kommt bezweifle ich. Wie schaut es nach Eurer Erfahrung mit Klimaanlage und Bremsflüssigkeit aus? Wird da in der Regel wirklich was in der Werkstatt gemacht oder erzählen die mir nur „wir haben wir 50.- Euro geprüft und alles ist Okay“......und deshalb gleich die Frage hinterher: Kann sowas auch ein normaler freier Schrauber machen oder ist es sicherer da Nissan oder eine sog. „Fachwerkstatt“ ranzulassen?

    Ich wünsche für die Urlaubszeit keinerlei Pannen (ich hatte in einem früheren Bericht beschrieben wie letztes Jahr unsere Elvira mit defekten Kühler über den Brenner kam ;-)

    Liebe Grüße

    Peka
     
  12. Mathias

    Mathias Mitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2009
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    5
    Bremsflüssigkeit sollte tatsächlich regelmäßig (2 Jahre) gewechselt werden, kann aber auch jede freie Werkstatt. Das kann man sehr schön an der deutlich helleren Färbung nach dem Wechsel erkennen.
    Klima wird oft als Klimawartung verkauft. Die ist bei dem neuen 1234yf.. Kältemittel tierisch teuer (ab 200 €). Bei dem älteren Mittel 134a ist sie billiger (50-60€), aber m.E. ebenso überflüssig. Welches Mittel bei dir drin ist, sagt dir ein Aufkleber unter der vorderen Haube. Um den Füllstand zu korrigieren wird die alte Flüssigkeit abgesaugt und neue eingefüllt, da man den Pegelstand nicht erkennen kann.
    Sollte deine Anlage nicht mehr funktionieren, weil zu wenig Kältemittel drin ist, merkst du das aber auch selbst und kannst sie dann immer noch neu befüllen lassen.
     
  13. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. rgruener

    rgruener Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2009
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    4
    ich kauf mein öl seit jahren bei oeldepot24.de.
    andere flüssigkeiten gibt’s da auch. der verpönte XXX ist keineswegs billig oder günstig und in den meisten filialen von denen arbeiten murkser.

    du weisst doch:

    kannst nicht fahren und nicht lenken
    kannst nicht schrauben und nicht denken
    kriegst nicht mal deine schuhe zu
    du bist ein mann für XXX


    XXX - amateure treiben unsinn
     
  15. sulley

    sulley Mitglied

    Dabei seit:
    19. August 2011
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    2
    Kompletter Ölwechsel (mit Filter) für den Benziner, mit 5W30 Shell Helix Ultra kostet bei Mr.Wash 69,95€
    Geht zumindest beim Benziner ohne die Unterverkleidung zu entfernen.
     
Thema:

Braucht Elvira wirklich Spezial-Mötoröl / Erfahrungen mit Fremdwerkstätten

Die Seite wird geladen...

Braucht Elvira wirklich Spezial-Mötoröl / Erfahrungen mit Fremdwerkstätten - Ähnliche Themen

  1. Gebraucht - gehört das so?

    Gebraucht - gehört das so?: Hallo in die Runde. Wir haben vor ein paar Wochen einen Nissan Nv 200 Bj.2014 gekauft. Man erkennt nicht alle kleinen Mängel direkt, deshalb hier...
  2. Suche gebrauchten HDK mit Campingausbau

    Suche gebrauchten HDK mit Campingausbau: Hallo, ich bin bei der Sonntags-Nachmittags-Recherche über dieses Forum gestolpert und hab mich registriert: Ich heiße Frank, komme aus Köln, bin...
  3. Neuer Dokker oder gebrauchter X?

    Neuer Dokker oder gebrauchter X?: Hallo zusammen, folgende Ausgangslage: Ich möchte max. 15.000 investieren, eigentlich weniger. Wir (Familie mit kleinem Kind) möchten den Wagen...
  4. Gebrauchtwagenmarkt NV200 Evalia

    Gebrauchtwagenmarkt NV200 Evalia: Hallo zusammen Nachdem ich meine Benzin-Eva im vergangenen Dezember verkauft habe, suche ich nun eine Diesel-Eva. Diese...
  5. Gebrauchter Berlingo / Partner

    Gebrauchter Berlingo / Partner: Hallo Leute, mein Kombi löst sich so langsam in seine Einzelteile auf. Ich möchte es mal mit einem HDK probieren. Habe zwei HDK´s gefunden die...