brauchen Eure Hilfe....

Dieses Thema im Forum "Camping/Umbauten und Tuning" wurde erstellt von xeboman, 5. April 2010.

  1. xeboman

    xeboman Mitglied

    Dabei seit:
    5. April 2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    eigentlich wollten wir ein WoMo kaufen, uns schreckte unter anderem der Preis eines WoMo ab.
    Auch, dass wir dann zwei Autos bzw. WoMo für den Unterhalt haben und einen Standplatz für das WoMo brauchen, kam uns der Gedanke ein Fahrzeug für alle Fälle zu kaufen.

    Bis jetzt konnten wir uns noch nicht definitiv für ein Auto entscheiden.
    Das ich mich hier im Forum melde hat den Zweck das wir auch andere Ansichten/Einsichten erhalten.

    Unser Erfahrung im Camping haben wir mit Zelt,Zeltklappanhänger, Klappwohnwagen und Wohnwagen gemacht. Da unsere Kinder in der Zwischenzeit flügge sind möchten wir flexibler sein mit dem Camping. Mal ein Wochenende oder auch 2-3 Wochen verreisen.

    Hier das Brainstorming Zwischenergebnis von uns:

    das Auto wird zu 90% täglich für den Arbeitsweg gebraucht, sollte deshalb
    sparsam sein.


    AUTO
    Folgendes ist ein Muss:
    Automat, Klimaanlage, ABS, ESB

    folgendes kann:
    4x4, Diesel

    Camping:
    die ganze Campingausrüstung sollte wenn es geht Fahrzeug unabhängig sein.
    Ausbau Etappenweise
    Dachzelt, Schlafplatz im Auto
    Küche für Drinnen und Draussen einsetzbar
    Frischwasser, Spüle, Kocher
    Strom unabhängig für 2-3 Tag
    Stromanschluss für 230V
    Wenn es Regnet sollte man sich drinnen aufhalten können
    Reisezeit zwischen Frühling und Herbst ist alles möglich
    2 Fahrräder sollten auch mitgenommen werden können.


    Nun sind wir gespannt auf eure Ideen/Ansichten
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Anonymous, 5. April 2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Zum HDK:

    Automatik gibt´s z.B. beim Combo (Easytronic), Kangoo G2, Caddy

    Zum Camping:

    HDK ist kein Wohnmobil - sondern minimalistisch, eher ein rollendes Zelt.

    Interessante kommerzielle Lösungen mit Schlaf-und Küchenausstattung:

    www.zooom.biz (eher fahrzeugabhängig) und www.vanessa-mobilcamping.de (eher fahrzeugunabhängig)

    und viele do-it-yourself Lösungen hier im Forum - FAQ Camping.
     
  4. #3 helmut_taunus, 6. April 2010
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    willkommen hier.
    Von der Automatik wirst Du Dich verabschieden duerfen. Oder Du wartest ab, ob zooom den Caddy umbaut. Ist nicht so unrealistisch, aber eben noch Zukunft.

    Ich gehe bei Deiner Bemerkung Dachzelt von 2 Personen aus.
    Deine Camping-Anforderungen werden vom zooom Ausbau erfuellt.
    Wasser Strom Gas Kueche sowieso, auch mit 230V Ladeschaltung der Zweitbatterie, Standheizung fuer Innen und mehr, wie Heckklappenzelt. Garagentaugliche Hoehe und mit kleinem Umbau auf 4-Sitzer oder gar 5-Sitzer umzubauen. Fahrrad innen laden und beim Wohnen aussen parken, oder auf Heckklappentraeger.

    Fahrzeugunabhaengig ist so eine Sache. Willst Du ein vernuenftiges Bett im Dach mit Durchstieg bei Regen und wegen der Stehhoehe im Fahrzeug, brauchst Du ein Hochdach oder ein Hubdach, und damit ist das spezielle Nachruest-Dach schon mal fest mit dem Fahrzeug verbunden und nie wieder zu entfernen, denn sonst bleibt ein Loch im Dach uebrig.

    Ohne Loch im Dach gibts keine Stehhoehe an der Innenkueche und damit rechtlich keine Wohnmobilzulassung.

    Hast Du ein kleines Hubdach an der Kueche, ist das Loch zwar klein aber keine Liegemoeglichkeit auf dem Dach. Du musst folglich zu einem grossen Klappdach kommen, egal wie, und dann besser auch die Liegeflaeche in das Dach schaffen, sonst hast Du nur wenig Platz und packst staendig um. Oder Du brauchst ein Basisfahrzeug deutlich laenger als ein Golf und damit unhandlich im Alltag.

    Wegen Diesel oder ESP in Verbindung mit zooom ganz leicht zu beantworten, Du suchst Dir einen 2er Berlingo oder Partner und gibst ihn bei Zooom ab. Bisweilen bietet er auch Fahrzeuge mit an. Im Moment ist ein Dangel 4x4 Allrad Berlingo im Angebot. Automatik auf Basis Berlingo nicht moeglich.

    Alternativ kannst Du Dir selbst ein Dachzelt auf einen Dachgepaecktrager stellen und aussenrum dort hinklettern. Von Woick oder sonstwo. Bei fast jedem Basisfahrzeug. Das wird aber keine Wohnmobilzulassung bekommen, auch nicht mit einem 4er Bett auf dem Dach.
    http://www.offroad-manufaktur.com/asset ... chzelt.jpg

    Oder die Loesung des Durchstiegs durch ein Faltdach von unten in das Dachzelt.
    http://www.private-reisetipps.de/htm/ht ... chzelt.htm

    Soweit die HDK Ideen von mir. Lies Dich auf jeden Fall hier im Forum durch den ganzen Camoingausbaubereich durch.

    Wenns etwas groesser werden darf, schau auch wieder (neben anderen) bei zooom hin, sie bieten ein wenig groesseres Fahrzeug mit wahlweise 2 bis 4 Schlafplaetzen. Derzeit auch fertig aufgebaut zu besichtigen.

    Gruss Helmut
     
  5. rgruener

    rgruener Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2009
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    4
    für die genannten ansprüche kommt eigentlich kein HDK in frage.
    das geht eindeutig in richtung T5, transit, jumpy, jumper und dergleichen.
    jedenfalls grösser.
    ein hdk ist maximal eine art camping-notlösung für 2-3 nächte.
    einen urlaub will da sicher keiner drin verbringen. ok, als ich 20 war, hätte ich auch das akzeptiert und sicher super gefunden. jenseits der 50 sieht das aber anders aus.
     
  6. xeboman

    xeboman Mitglied

    Dabei seit:
    5. April 2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
  7. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    39

    In Bayern sagt man zu unartigen Kindern: "Manchmal betteln's oam direkt a Wadschn ob!" :D
    Nätürlich geht das auch in einem HDK, ich mein' was bau ich denn seit 13 Jahren?
    Man muß einfach klar sehen, wo die Relationen im Unterhalt, der Alltagstauglichkeit und der Variabilität und dem Anschaffungspreis liegen.
    1) Wir haben leider Alle mehr Alltag als Freizeit, daher ist Alltagstauglichkeit die höchste Priorität, da kann dem kompakten Berlingo kein anderes, größeres Auto das Wasser reichen und andere Ausbauer, die andere HDK zu echten Wohnmobilen (eher Freizeitfahrzeugen) umrüsten, gibt es nicht, ebenerdige Ausbauten sind nicht wirklich vergleichbar
    2) Leider gibt es auch wenige Hersteller, die selbst größere Autos mit menschenwürdigen Betten und ausreichend Stauraum ausstatten, Brett mit Polsterfolie ist kein Bett, Kriechen über Stauschränken kein Ausbau.
    3) Leider gibt es den Berlingo (II) nicht mit Automatik, unser Caddy Maxi ist noch weit entfernt von einer Produktion, weil uns die (anfangs so einach erscheinenden) Drehsitze alle Zeit und alles Geld kosten. Aber das kann ja noch werden.
    4) Wenn ich mir die Platzverhältnisse im Caddy Maxi unvoreingenommen ansehe und das Außenmaß von 4m81 dazu in Relation setze, muß ich feststellen, daß ein Jumpy L1 bei gleicher Länge erheblich mehr Platz bietet. Automatik ist da aber auch Fehlanzeige. Der Allradantrieb von Dangel ist leider keine gute Empfehlung.
    5) Wenn ich mir den wiederum mit dem T5 vergleiche, den es mit DSG und 4-Motion gibt und mir dann ansehe, was ich bei einem entsprechenden California (oder welcher Ausbau auch immer) an Stauraum und Schlafmöglichkeit zu einem Preis jenseits der € 60.000.- bekomme, kann ich nur den Kopf schütteln, in welchen Stückzahlen das gekauft wird.

    So weit mein völlig unparteiischer Beitrag zu dem Thema :lol:
     
  8. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    39

    Ja, das ist eine nicht uninteressante Geschichte, ein Dachzelt aufzusetzen (was man ggf. runternehmen kann), man spart sich zumindest die Entwicklungskosten für ein Dach, hat aber auch den Nachteil des Logan, daß man halt grad in einer Schießscharte stehen kann.
    Und dann muß man das mal in der Praxis ansehen, wie das denn so ist mit dem Rauf- und Runtergehen, allein und zu zweit, wie viel Bett und Bettnachbar muß man da zur Seite räumen um runterzukommen etc.
    Und wo bitte ist da der Livingroom? Auf der Rücksitzbank etwa?

    Aber immerhin, das ist ein neuer Kangoo, den gibts mit Automatik.

    Komm mal zum Probewohnen zu uns, dann weißte, was geht auf einem HDK.
     
  9. #8 Anonymous, 6. April 2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Das muss nicht unbedingt sein:

    Guck Dir doch mal den ausgebauten Berlingo und auch den Jumpy von www.zooom.biz an. Beide kommen Deiner Vorstellung vom Mini-Womo wohl am nächsten. Aber beide haben kein Automatikgetriebe. Alternativ ginge Caddy Maxi (Automatik) mit evtl. Zooom-Parterre Ausbau (ist in der Mache) plus Dachzelt - bis Zooom sich kommerziell auch an das Dachaufschneiden für das Schlafzimmer im ersten Stock beim Caddy wagen kann.
     
  10. rgruener

    rgruener Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2009
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    4
    :rund: hi hi
    ja klar, ich glaub gerne, daß das geht und daß ihr das umbauen auch gut könnt.
    aber in der beschreibung des OP stand was von bis zu 3 wochen urlaub, mehr oder weniger kompletter ausstattung, mitnehmen von fahrrädern usw..
    und da kannst soviel ein- und umbauen wie du willst. es bleibt ein HDK und grösser wird er davon auch nicht. wenn man nur drin schläft und ansonsten ein 40qm zelt daneben hat - ok. aber da muss man seine bedürfnisse abschätzen. ich persönlich möchte mit einem HDK keine 2-3 wochen urlaub machen. 2-3 tage wären noch ok. spartanisch bleibt das allemal. ab einem gewissen alter lernt man luxus wieder zu schätzen
    :mrgreen:
     
  11. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    39
    Komm Du mit Deinen Tagen erst mal in meine Jahre;-)
    Einen 3-wöchigen Urlaub in unserem Auto zu machen ist kein Problem, allerdings richten wir uns an die Kunden, die nicht als Erstes am Campingplatz ankommen und die Satellitenschüssel ausrichten und dann den ganzen Tag in ihrem Gelsenkirchner Barockmobiliar hocken. So was kann man zu Hause einfacher haben.
    Wer so ein Fahrzeug im Auge hat, wie einen HDK oder einen T5, der verbringt (hoffentlich) seine Freizeit hauptsächlich draußen, auf Städtetouren, beim Wandern, Radeln oder Gleitschirmfliegen. Das Auto ist Basislager für diese Aktivitäten, und nicht Urlaubszweck.
    Wer einen Wohnmobilurlaub vorhat, der soll sich für 3 Wochen im Jahr so ein Teil mieten und den Rest seinen Pkw. HDK oder wasweißichwas fahren.

    Was ich auf meinen (viel zu seltenen) Touren mag, ist das schnelle und bequeme Vorankommen, bei geringem Verbrauch und mit angemessenem Urlaubsgepäck. 2.00m Barrieren in Frankreich stören mich ebenso wenig wie Zuschläge auf Fährschiffen für Autos über 2.00m.
    Wenn ich nur daran denke, mit so einer weißen Kiste zum Supermarkt zu fahren, wird mir schon übel.
    Und da meine Frau und ich gerne in getrennten Betten schlafen, isses z.B. mit dem Jumpy kein Problem, sie oben, ich unten und ich kann noch einen halben Umzug mit dem Auto fahren, ohne was ausbauen zu müssen.
     
  12. #11 helmut_taunus, 6. April 2010
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    40
    Hi,
    wie komme ich im seabird kangoo Fahrzeug von der Kochposition zu eienr Sitzposition? Ueber die Lehne des Ruecksitzes, aussenrum im Regen durch die Heckklappe zur Seitentuer? Auf den Ruecksitz oder den Vordersitz.
    Irgendwas fehlt? Wo ist die Praxistauglichkeit?
    Gruss Helmut
     
  13. xeboman

    xeboman Mitglied

    Dabei seit:
    5. April 2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    f-kon hat folgendes geantwortet:
    - Beim seabird XS kann die Rückbank umgeklappt werden, so dass eine ebene Fläche entsteht (für eine Matratze oder Laderaum). Die Küche wird in der Regel von aussen unter der Heckklappe benützt, dort gibt es auch eine abklappbare Ablage.
     
  14. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    39
    Warum kommt mir das mit dem von der Heckklappe aus kochen so ungemein bekannt vor? :confused: :confused: :confused:
    Die versenkbare Rückbank (und auch der Vordersitz) hatte mich beim Kangoo immer fasziniert, allerdings ist es halt leider so, daß sie entweder Platz wegnimmt (und wir sprechen hier von ca. 1/2 m³), oder wenn man sie ausbaut, was allein schon ein seelischer Marathonlauf ist, findet man darunter eine Mondlandschaft vor, der gewonnene Platz ist nicht vernünftig ausbaumäßig zu nutzen und aufenthaltsmäßig sitzen kann man auch nicht drin, genau so wenig wie im Logan.
    Ich finde den Kangoo ja bekanntermaßen den pfiffigeren Berlingo III, aber für Ausbauzwecke ist mir da zu viel im Weg, was man in anderen Fahrzeugen besser nutzen kann.
    Im Preissegment bis 20.000.- hat derzeit der notbereifte NV200 klar die Nase vorn, da kommt kein Caddy und auch kein Doblo mit, was Platzangebot und leichte Umgestaltung anbelangt. Ich steh halt auf die praktischen Kisten ohne viel Plastikchichi, die Platz für Ausbau und Transport lassen.
    Nix ist so schwer, wie eine richtige Entscheidung zu treffen, der Caddy punktet durch seine große Motoren- und Ausstattungsvielfalt, der Tourneo durch seinen gradlinigen Aufbau, der alte Berlingo durch seinen preiswerten Unterhalt, der neue Kangoo durch sein Sitzkonzept...

    Aber auf Heckküche hab ich das Copyright :lol: [/b]
     
  15. xeboman

    xeboman Mitglied

    Dabei seit:
    5. April 2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    ist mit NV200 der Nissan gemeint und warum notbereifte NV200? Aber vom NV200 gibt es ja noch keinen Camperausbau.
     
  16. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    39
    Ja der Nissan, das notbereift ist ein kleiner Scherz von mir, weil das einzige Manko, was ich an diesem Auto entdecken konnte, waren die winzigen 14" Räderchen in üppigen Radhäusern. Aber wirtschaftlich ist diese Bereifung (175/70R14) natürlich schon.
    Ich bin sicher, daß ich nicht der Einzige bin, der das Auto auch ausbaumäßig interessant findet, wart nur ein paar Monate, je mehr Anbieter, desto interessanter ist der Vergleich der Konzepte.
    Ich hab mich noch nicht entschieden, aber wenn, natürlich mit Heckküche...
     
  17. #16 helmut_taunus, 7. April 2010
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    wer nicht informiert ist, wird bei solchen Aeusserungen vertraeumt in eigene Wuenschvorstellungen geschickt und erkennt gar nicht die Fakten.

    Beim neuen Kangoo G2 kann man die Ruecksitzlehne umklappen, auch recht tief, aber es entsteht KEINE ebene Flaeche mit dem Boden im Kofferraum. Die Ruecksitzbank-Lehnenrueckseite steht geklappt hoeher als der Kofferraumboden.

    Damit eine ebene Flaeche entsteht, wird die Hutablage oberhalb des Kofferraumbodens eingelegt, geschaetzt 15cm hoeher. (Nebenbei, leg die Hutablage mal ein, waehrend Du auf dem geklappten Ruecksitz hockst). Dann kann die Luftmatraze drueber, ja. Doch es muss hinten gekocht werden, also stehend mit den Fuessen am Boden und nicht auf der Hutablage. Und genau dann ist ein Klettern ueber die geklappte Rueckbank angesagt.

    Und Klettern wohin? Von hinten ueber die Handbremse auf die Vordersitze, mit dem Suppenteller in der Hand. Oder auf die Rueckbank, die zusammengeklappt ist, halb vorbei und hinter mir die Rueckbank aufklappen?
    Auf dem einen Bild ist ein Tisch vor den Ruecksitzen zu sehen. Dort kommt man innen im Fahrzeug nicht hin, nur aussenrum durch den Regen. Alles sehr bescheiden, wie als wenn noch niemand gedacht haette, naemlich an die Praxistauglichkeit.

    Von aussen stehend an der Kueche ist ganz nett, doch es muss auch von innen moeglich sein. Sonst hat man juristisch keine Stehhoehe an der Kuechenzeile und keine Wohnmobilzulassung.

    Edit: Camper und PKW steht im Prospekt. Wohnmobilzulassung nicht angestrebt?

    Und mach mal einen Tee in der Parkreihe in der Stadt, wo das naechste Auto hinter Dir das Oeffnen der Heckklappe kaum ermoeglicht, dazu bei Regen mit Zuschauer. Heckzelt runterlassen oder dranstellen bietet Sichtschutz, bis die blaue Rennleitung ein Campingverbot ausspricht.

    Alles nur halb geloest, mehr als nichts, geb ich zu, doch die zweite Haelfte fehlt, und erfordert zu Beginn einen anderen Ansatz. Entweder Bescheidenheit und Selbstbau mit Preisersparnis und rumklettern, oder bei Geldeinsatz Aufstelldach und Drehsitze.

    Gruss Helmut
     
  18. xeboman

    xeboman Mitglied

    Dabei seit:
    5. April 2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    News zum NV200:
    Aktuelle Info von Händler in der Nähe:
    ja ist richtig so, in Europa gibt es keine Automatenversion,
    auch nicht als einzulösender Direktimport möglich.
    Im Moment ist die Produktionsstätte am umstellen
    von Japan nach Europa ( Spanien) und daher ist in
    absehbarer Zukunft KEIN Automat im Angebot.
    (Aussagen Nissan Schweiz am Meeting letzte Woche )

    Da ich das Auto täglich im Einsatzt habe und um Zürich immer viel Verkehr herscht möchte wieder ein Automat.
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    moin zusammen,
    also diese schweitzer lösung lässt mein herz höher schlagen. ich kannte bis dato nur die loganlösung - und die hat mir weder optisch noch praktisch zugesagt. die eidgenossen haben vieles beinahe ideal gelöst. und soweit ich die seite verstehe, ist man nicht gezwungen den technischen wahnsinn des komplettausbau's zu kaufen. weil: viel reisen - viel klappernder bausatz':lol:'
    ein hdk bedeutet ja immer dass man den willen zum kompromiss hat - weil der limes unverrückbar das aussenblech ist.
    neben dem finanziellen aspekt gibts für einen hdk aber auch noch gründe die eher im ...hm... bereich lebensentwurf liegen. never ever möchte ich mich mit der fraktion der rollenden schrankwände in einen topf geworfen sehen.
    mit etwas glück liefert national geographic tv demnächst einen sessel zum tv-abo. dieser ruckelt dann automatisch etwas. das ultimative wellness-reiseerlebniss könnte eventuell durch geruchskarten (die man durch kratzen aktiviert) optimiert werden. die derzeitige manie des 'asphalt bis zum kongo' wäre verhindert, und der gute alte peugeot 404 könnte weiter bushtaxi bleiben.
    im übrigen kann ich als 61 jähriger mit 2 künstlichen hüftgelenken jedem nur raten in einem hdk rum-zu-turnen. das hält fit.
    das war nun etwas polemisch, aber ich bin entschuldigt: das gerade überstandene trauma in marokko hängt mir doch noch nach. der knaller war übrigens ein MAN auf dem campingplatz (wir wollten mal duschen':mrgreen:') in meski: mit 2 hydraulisch ausfahrbaren veranda's, sowie 16 quadratmetern teppich vor der tür.

    gruss albgammler
     
  20. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wenn ich mir das Anforderungsprofil anschaue, schreit doch irgendwie alles noch einem Puck, Pan oder sogar Familia. Dann kann der Wagen bleiben wie er ist.

    Auch der von albgammler befürchtete Imageverlust ist beim Touring nicht zu befürchten. Dafür keine Kompromisse, weder beim Auto, noch beim Campen. Nebenbei tut sich noch ein nettes Hobby samt Community auf. Siehe:

    www.eriba-touring-club.de
     
  22. xeboman

    xeboman Mitglied

    Dabei seit:
    5. April 2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Danke Trollfahrer für den Hinweis, aber einen Hänger möchte ich ganz bestimmt nicht mehr.
     
Thema:

brauchen Eure Hilfe....

Die Seite wird geladen...

brauchen Eure Hilfe.... - Ähnliche Themen

  1. Wir brauchen Fotos von EUREN Fahrzeugen!

    Wir brauchen Fotos von EUREN Fahrzeugen!: Moin,moin! Für das "neue" Forum und den "neuen" Banner brauchen wir Fotos! Wegen der komplizierten Rechtslage wollen wir nur Fotos von Fahrzeugen...
  2. Wir brauchen nen Caddy Maxi

    Wir brauchen nen Caddy Maxi: Fliegt grad Wer für für ein paar Wochen in die Karibik und hat seinen Caddy Maxi rumstehen? Wir planen (Herr steh mir bei!) einen ebenedigen...
  3. Brauchen Tipps für DigiCam kauf

    Brauchen Tipps für DigiCam kauf: Moin,moin! Unser alte DigiCam, Canon Ixus 5, ist defekt und ich denke mal, die Vertragswerkstatt wird uns morgen sagen, dass sich die Reparatur...
  4. HDK selbst basteln ? Wir brauchen: Schere,Papier, etwas Zeit

    HDK selbst basteln ? Wir brauchen: Schere,Papier, etwas Zeit: Habe heute nacht zufällig einen schönen Bastelbogen meines zweiten Autos in die Hände bekommen... macht Spass, mal auf DINA3 vergrössern, Farben...
  5. brauche eure hilfe

    brauche eure hilfe: bei meinem nv200 geht seit ein paar tagen , immer wenn ich an einer ampel stehe, dann bei grün wieder anfahre, einkuppel und gas gebe... das...