Bordcomputerwerte bei Gasbetrieb am Kangoo G2

Dieses Thema im Forum "Renault Kangoo, Nissan Kubistar, Mercedes Citan" wurde erstellt von Casperle, 21. Mai 2014.

  1. #1 Casperle, 21. Mai 2014
    Casperle

    Casperle Mitglied

    Dabei seit:
    19. Mai 2014
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Anbei einige Fragen zum Kangoo-G2-Fahren mit LPG (BRC-Anlage):

    Welche der Bordcomputerwerte sind auch bei Gasbetrieb realistisch - sprich: zeigen den Gasverbrauch und nicht das Äquivalent in Benzin an? (Oder anders bzw. zusätzlich gefragt: Welche Indikatoren liegen der Anzeige von Momentanverbrauch, Durchschnittsverbrauch, verbrauchte Liter seit Nullstellung zugrunde? - Aus dem Tank zum Motor befördertes Benzin kann es ja nicht sein.)

    In unregelmäßigen Abständen gibt es einen Reset der Benzinanzeige, so dass wieder klar wird, dass der Benzintank noch voll ist, obwohl der Füllstand trotz Gasbetrieb zunächst abnimmt als ob man mit Benzin fahren würde. Kann man diesen Reset ohne zusätzliche Elektronik auch bewusst herbeiführen - zumindest bei jedem Fahrtantritt wäre das ja durchaus hilfreich und sinnvoll?

    Für weitere Tipps bezüglich LPG-Anlage und Kangoo G2 wäre ich natürlich dankbar.
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 VEC-LOTHAR, 21. Mai 2014
    VEC-LOTHAR

    VEC-LOTHAR Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. April 2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Moin Moin

    Erstmal zu den Bordcomputerwerten bei LPG-Betrieb: Im Fahrzeug sind zwei Steuergeräte verbaut. Ein serienmäßiges für den Benzinbetrieb und ein nachgerüstetes für LPG. Beide Steuergeräte kommunizieren miteinander, aber nur für die motortechnischen Daten sprich Einspritzregelung. Da das Benzinsteuergerät nur die Füllstanddaten vom Benzintank erfasst und keine Möglichkeit da ist, beide Tanks zu erfassen, wird nur der Füllstand vom Benzintank erfasst und berechnet. Die Verbrauchsdaten ergeben sich aus der Einpritzmenge. Da aber Benzin und LPG unterschiedliche Einspritzmengen haben, weiß die Elektronik bei LPG-Betrieb nicht, ob nun Benzin oder Gas eingespritzt wird. Also wird der Verbrauch so berechnet, als wenn Benzin eingespritzt wird.
    Daraus folgt die Antwort auf die Füllstandsanzeige Benzin, die sich ohne Benzinverbrauch trotzdem runterzieht. Die Neukalibrierung erfolgt manchmal sofort und manchmal erst nach ein paar Motorstarts. Es kann auch sein, dass man ein paar Tage mit leuchtender Benzin-Reservelampe rumfährt, obwohl der Benzintank noch halb voll ist. Vermeiden kann man das, indem man dann 2 Liter Benzin nachtankt :)

    Wir lösen unsere Gasverbrauchsberechnung so, dass wir mit der Tageskilometeranzeige fahren. Mit vollem Gastank (52 Liter brutto, 46 Liter netto) kommen wir regelmäßig 500km weit. Benzintank wird je nach Motorstarts alle halbe Jahre mal randvoll getankt (SuperPlus, kein E10 oder E5). Die LED-Tankanzeige für Gas hab ich des öfteren mal selbst kalibriert (mit Interface und Software BRC), bekommt man aber nie ganz genau hin. Daher ist die Tageskilometer-Methode am besten.
    Mit unserer BRC-Anlage sind wir nun schon fast 200000km (7 Jahre) unterwegs....keine Probleme bisher damit!!! Ab und an mal Gasfilterwechsel und das war´s.
    Günstiger fahren geht nicht 8)

    Viele Grüße

    Lothar
     
  4. #3 Casperle, 22. Mai 2014
    Casperle

    Casperle Mitglied

    Dabei seit:
    19. Mai 2014
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Lothar,

    danke für Deine ausführliche Antwort!!!

    Einige kurze Nachfragen:

    1. Wenn die Einspritzmenge für die Verbrauchswerte ausgewertet wird, könnte man doch im Prinzip davon ausgehen, dass rein volumenmäßig auch die Menge des eingespritzten Flüssiggases angezeigt wird - z.B. beim Momentanverbrauch -, oder? (Durch die kurzen Benzinabschnitte - derzeit gerade mal um die 500 Meter - würde sich das natürlich kraftstoffmäßig vermischen, aber wäre in der Gesamtrechnung für mich nicht relevant.)

    2. Kann man das Zurücksetzen der Tankanzeige durch Aufschließen des Tankdeckels herbeiführen oder muss wirklich etwas nachgefüllt werden bzw. der Rüssel eingeführt werden? (Rüssel könnte man ja mit einem Kanisteraufsatz leicht simulieren.) Ich werd es heute nach der Arbeit mal selbst probieren ...

    3. Du schreibts, dass Du alle halbe Jahre mal randvoll tankst - hat das Gründe (schleppst auf diese Weise ja unnötigen Ballast mit Dir rum und erhöhst den Verbrauch)? Warum muss es Super Plus sein (bessere Langzeithaltbarkeit?)?

    4. Wie oft lässt Du den Gasfilterwechsel machen bzw. merkt man, wann er fällig wird? Lässt Du dann auch gleich eine Einstellung/Wartung der Anlage vornehmen oder gilt eher die Devise: Never change a running system?

    5. Du schreibst, dass Du selbst mit Interface und Software auf die Anlage zugreifst. Ist das nur etwas für Profis oder kann das auch für einen normalen Nutzer sinnvoll sein? Wenn ja, für welchen Zweck und was braucht man dafür?

    6. Eine letzte Frage menschlicher Natur: Wie vertragen sich Dein Gasausrüster und die "normale" Werkstatt? Die jahrelange Werkstatt meines Vertrauens hat glaube ich etwas die Nase gerümpft, als ich plötzlich mit einem Gasauto vorfuhr. Bei Motor- und Elektronikproblemen wird es jetzt vermutlich erstmal den Hinweis auf die Gasanlage geben ...

    Ansonsten macht Gastanken richtig Spaß, nicht nur wegen des Preises. Selbst meine Freundin liebt inzwischen das Zischen beim Lösen der Arretierung ...

    Viele Grüße aus dem Norden
    von Caspar
     
  5. #4 VEC-LOTHAR, 22. Mai 2014
    VEC-LOTHAR

    VEC-LOTHAR Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. April 2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Caspar

    Zu 1: Theoretisch würde das gehen, aber praktisch nicht. Es sind zwar zwei Motorsteuergeräte (Gas und Benzin) verbaut, die miteinander kommunizieren, aber mehr auch nicht. Würde z.B. ein Fehler im Gassteuergerät auftreten (Tanküberfüllung z.B.), so bekommt das das Benzinsteuergerät und somit die Zentralelektronik (UCH) gar nicht mit. Es wird also auch nichts an Fehlercodes abgelegt. Nur der Fehler, der in der Gasanlage aufgetreten ist, wird im Gassteuergerät gespeichert. Somit ergibt sich mangels ausreichender Kommunikation beider Steuergeräte, dass der Momentanverbrauch bei LPG nicht richtig angezeigt wird. Selbst das werksseitige Benzinsteuergerät ist da zu doof und rechnet den Benzinverbrauch munter weiter, obwohl ja mit LPG gefahren wird :)
    Zudem hat man ja noch zwei verschiedene Kraftstoffarten, die nicht zusammen durch ein und dieselben Einspritzdüsen fließen können/dürfen und zwei verschiedene Tank-Füllstandssensoren.

    Zu 2: Der Tank-Füllstandssensor muss wieder eine Änderung der Werte bekommen, erst dann kalibriert sich die Benzinanzeige wieder. Helfen könnte vielleicht ein kurzfristiges Parken an einer Steigung/Gefälle (Tiefgarageneinfahrt?).

    Zu 3: Gewicht von Superbenzin = 0,75 - 0,77 g/cm³, also bei mir voller Tank 50 Liter Superbenzin nur 37,4 Kg....völlig belanglos für den Verbrauch :)
    SuperPlus deshalb, weil E10 und E5 Stoffe enthalten, die im Tank bei langen Standzeiten u.U. Bakterienbildung fördern. Zudem soll der Motor schon gutes Zeug bekommen, weil er ja immer nur kurz auf Benzin läuft. Die Mehrkosten für SuperPlus fallen kaum auf.

    Zu 4: Die Intervalle für den Gasfilterwechsel hängen stark von der Gasqualität ab, die du tankst. Empfehlen kann ich nur, alle 30.000km ein Gasfilterwechsel zu machen....kostet nicht viel und ist schnell erledigt. Ansonsten braucht man keinerlei Wartung der Gasanlage machen zu lassen, wenn sie denn gut läuft.

    Zu 5: Ich habe mir das Interface mit Software aus zwei Gründen zugelegt...1.) wegen der sehr ungenauen Tankanzeige des LPG-Tanks und 2.) wegen einer Anbindung des Gassteuergerätes an die OnBoardDiagnose (OBD). Die Tankkalibrierung hab ich schon mehrfach gemacht, bringt allerdings nicht den Erfolg, den ich mir erhofft hatte. Die Anbindung an OBD geht auch nicht, weil eben die ausreichende Kommunikation beider Motorsteuergeräte fehlt. Ein angenehmen Nebeneffekt hab ich allerdings durch die Anschaffung ...wenn ein Fehler im BRC-Steuergerät auftreten sollte, kann ich ihn auslesen :)
    Ansonsten braucht man es überhaupt nicht, weil man eine funktionierende Anlage nicht verändern sollte.

    Zu 6: Falls bei dir mal ein Fehler auftritt, dann stelle erstmal fest, ob der Fehler auch bei reinem Benzinbetrieb auftritt, d.h. eine zeitlang auf Benzin fahren. Wenn der Fehler auch bei Benzinbetrieb auftritt, so liegt es nicht an der Gasanlage. Somit kannst du schon mal das Argument "An der Gasanlage liegt es" ausräumen und gegen argumentieren.

    Und du hast Recht....Gasfahren ist richtig geil!!! :))

    Viele Grüße aus dem Oldenburger Münsterland

    Lothar
     
  6. #5 Casperle, 23. Mai 2014
    Casperle

    Casperle Mitglied

    Dabei seit:
    19. Mai 2014
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Danke erstmal für die ausführlichen Antworten.

    Ich werde nächste Woche mal eine Gaswartung incl. Filterwechsel durchführen lassen (nach ca. 30.000 km die erste). Vielleicht löst sich dann auch das sporadische Problem des Ausgehens des Motors beim Treten der Kupplung beim Heranfahren an Kreuzungen (leider nicht wirklich replizierbar, obwohl ich zunächst dachte, es würde nur bei eingeschalteter Klimaanlage und zusätzlich angeschlossenem Navi als Extra-Verbraucher passieren.) Wahrscheinlich passiert es manchmal auch unbemerkt beim Schalten in höheren Geschwindigkeiten, was meinen Eindruck vom etwas unsanften Kraftschluss erklären würde.

    Ich kann dann ja mal berichten, was die Wartung in ca. 1 Woche ergeben hat.

    Schönes WE aus dem Norden!
     
  7. #6 VEC-LOTHAR, 23. Mai 2014
    VEC-LOTHAR

    VEC-LOTHAR Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. April 2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Moin

    Bei deinem Fehler muss der Gasumrüster bei laufenden Motor sich die Werte anschauen und ggf. angleichen. Er soll auch mal bis 4000 U/min hochdrehen und dann die Umdrehungszahl wieder schlagartig sinken lassen. Auf dem Laptop sieht er dann, welche Werte er angleichen muss, damit der Motor nicht mehr ausgeht. Wenn es ein von BRC geschulter Umrüster ist, weiß er, was damit gemeint ist. Bei mir saß der Werkstattmonteur damals als Beifahrer mit dem Laptop auf dem Schoß neben mir und hat die Werte während der Fahrt angeglichen. Seit dem läuft die Gasanlage hervorragend und das schon wie gesagt 7 Jahre und fast 200000 km.

    Ich hoffe dann auf deinen positiven Bericht :zwink:

    Viele Grüße nach Schwerin!

    Lothar
     
  8. #7 Casperle, 2. Juni 2014
    Casperle

    Casperle Mitglied

    Dabei seit:
    19. Mai 2014
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    schnell mal der Sachstand:

    Bei der Gas-Wartung nach 25.000 km wurden die Gasfilter gewechselt, Softwarestand gecheckt, Kerzen, Luftfilter und Ventilspiel kontrolliert (aber nichts getauscht) sowie eine Halterung für einen bisher lose verlegten Filter gebaut.

    Ergebnis: Bis jetzt ist der Wagen beim Kuppeln nicht mehr ausgegangen - Drehzahlmessernadel fällt auch nicht mehr so tief. Fahrverhalten (Beschleunigung, Verbrauch) ansonsten wie vorher.

    Woran es letztlich gelegen haben könnte, konnte der Mechaniker nicht zuverlässig sagen - einer der Schläuche sei seiner Auffassung nach wegen der ungünstigen Lage eines Bauteils etwas zu lang, möglicherweise könnte dies zusammen mit den alten Gasfiltern zu den Symptomen geführt haben.

    Ich bin jedenfalls erstmal zufrieden - wobei mir die Werkstatt noch zu einem gesonderten Ventilschmiersystem geraten hat, für das Sie mir jetzt ein gesondertes Angebot unterbreiten wollen. Der Erstausrüster, mit dem ich mal telefoniert hatte, riet mir davon allerding ab. Der 1.6er Motor sei wie geschaffen für Gasbetrieb, weshalb Renault den gleichen Motor wohl auch für die Original-LPG-Version des Kangoo verwendet habe.

    Wie sehen das die LPG-Profis hier im Forum?
     
  9. #8 VEC-LOTHAR, 2. Juni 2014
    VEC-LOTHAR

    VEC-LOTHAR Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. April 2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Moin Moin

    Dann scheint ja der Fehler nun weg zu sein...prima!!!
    Und dein Erstumrüster hat Recht...der 1.6 16V braucht kein Ventilschmierzeug. Lass dir das bloß nicht aufschwatzen. Ich kann die Werkstatt aber verstehen...die wollten nur ein Zusatzgeschäft machen. Geldverdienen möchte ja jeder Betrieb und daher ganz normal. Aber der K4M-Motor braucht wirklich kein FlashLube oder anderes Ventilschmierkram.

    Viele Grüße

    Lothar
     
  10. Tom-HU

    Tom-HU Mitglied

    Dabei seit:
    18. Juli 2012
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    2
    OT:
    Das finde ich nicht "ganz normal", sondern eine Frechheit, wenn etwas wider besseres Wissen dem Kunden angedreht werden soll! :twisted:
    /OT
     
  11. Casperle

    Casperle Mitglied

    Dabei seit:
    19. Mai 2014
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Also Sie haben mir die Nachrüstung der Ventilschmierung wirklich nicht aufgedrängt - einfach nur nach meiner E-Mail-Adresse gefragt, um mir ein unverbindliches Angebot zu schicken.

    Unverbindliche Angebote für Dinge, die ich nicht brauche, bekomme ich den ganzen Tag, insofern nehme ich es ihnen nicht übel ...
     
  12. #11 VEC-LOTHAR, 3. Juni 2014
    VEC-LOTHAR

    VEC-LOTHAR Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. April 2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tom-HU

    Hast du noch nie eine eigentlich unnötige Versicherung abgeschlossen?...noch nie Werbung gesehen?...noch nie etwas gekauft, was jemand anderes angepriesen hat? Jeder möchte Geld verdienen und der Verkauf von irgendetwas gehört zum Geldverdienen dazu. Daher ist es durchaus normal, wenn eine Werkstatt etwas verkaufen möchte....auch wenn man es nicht braucht. Man kann sich ja vorher überlegen und sich informieren, ob man es braucht oder nicht. Und das hat Casperle hier getan :zwink:

    Viele Grüße

    Lothar
     
  13. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Tom-HU

    Tom-HU Mitglied

    Dabei seit:
    18. Juli 2012
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    2
    Hast PN, Lothar
     
  15. #13 VEC-LOTHAR, 4. Juni 2014
    VEC-LOTHAR

    VEC-LOTHAR Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. April 2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hast auch PN, Thomas :zwink:
     
Thema:

Bordcomputerwerte bei Gasbetrieb am Kangoo G2