Bodenfreiheit

Dieses Thema im Forum "Nissan NV200" wurde erstellt von Anonymous, 29. August 2012.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo zusammen,
    möchte mich bei dieser Gelegenheit kurz mal vorstellen. Ich komme aus Tirol/AT und suche schon des längeren für mich bzw. für meine vierköpfige Familie mit Hund einen passenden fahrbaren Untersatz.

    Wenn wir reisen dann immer mit mächtig viel Gepäck und allem drum und dran. Daher ist die Auswahl auf Raumwunder beschränkt - da aber die Geldbörse nicht überstrapaziert werden kann scheiden T5 und Co auch schon wieder aus.
    Bei meiner Suche bin ich also dann hier im Forum (lese schon länger mit) und beim NV200 Evalia gelandet. Motorisch (Diesel 110PS), ausstattungstechnisch und platzmäßig genau richtig.
    Einzig die Bodenfreiheit macht mir sorgen! Die Familie meiner Frau besitzt nämlich ein Wochenendhaus mitten im Wald mit einer eher bescheidenen Zufahrt. Ca. 2km über Stock und über Stein, durch Pfützen und Sumpf bzw. über ein Feld. Mein derzeitiger Peugeot 206SW Sport (werksmäßig vorne etwas tiefer) schafft das mit ach und krach - besser wäre ein Geländewagen.
    Wenn man also den NV200 von hinten oder vorne unten betrachtet ist da auch nicht viel Spielraum zum Boden. Leider steht nichts in den Prospekten und eine Probefahrt zum WE-Haus fällt wegen zu großer Entfernung leider aus.

    Meine Frage nun: hat schon jemand Erfahrungen abseits der Strassen sammeln können bzw. kann mir jemand die genaue Bodenfreiheit in cm nennen?
    Bin für alle Erfahrungsberichte und Antworten dankbar.

    Misa
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Beastie

    Beastie Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2011
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    2
    Nissan nennt in den technischen Unterlagen des Downloadbereichs 158mm Bodenfreiheit im unbeladenen Zustand für den NV200.. beim Evalia wird auf den gleichen Datensatz verlinkt...

    Die gleichen Angaben sind sich auch in den Propekten für Kombi und Nutzfahrzeug.. beim Evalia selbst will man dazu irgendwie nix genaues sagen.. allerdings finden sich die 158 mm auch in diversen Onlineanzeigen wieder.. was aber im Zweifel mehr auf Copy & Paste zurückzuführen sein sollte..

    Beim Peugot 206SW hab ich was von 110 mm gelesen... allerdings hier bei voller Zuladung ... ob das schon die tiefergelegte Version ist..keine Ahnung.

    Fahre des öfteren mal in eine Wiese rein und hatte bislang noch keine Probleme.. was aber nun wirklich keine verwertbare Aussage ist.. ob man sich im Zweifel erst den Frontbereich verdöngelt oder ob die hinterere Achse hängen bleibt möchte ich eigentlich gar nicht ausprobieren... Waldwege mit den typischen Treckerspuren links und rechts und dem 'Kamm' in der Mitte sind grundsätzlich zu meiden :)


    Ergänzung:
    Und da sich ja alle Angabe auf die Werksbereifung beziehen, kann man vielleicht mit größeren Felgen noch ein paar mm schinden, wenn es denn sein muss...

    Nützliches Tool dazu: Reifenrechner vom Nissan Board

    Nebenbei.. ein vollbeladener T5 scheint in der Serienversion auch nur 165 mm zu bieten.. aber da gibt es noch diverse Nach-und Umrüstoptionen die auch den Wert des Fahrzeuges deutlich höher legen :)
     
  4. Knutmut

    Knutmut Mitglied

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    6
    Die Bodenfreiheit beträgt unbeladen 15,8cm - das ist glaub ich normales PKW-Niveau - aber ich finde er sinkt beladen durch die Starrachse und Blattfedern nicht sonderlich tiefer (normal beladen).

    http://ruprecht.nissan-haendler.ch/app/ ... chweiz.pdf

    Etwas höher als dein jetziges Sportfahrwerk sollte es schon sein...
    Ich bin bislang nur mit den starren Schmutzfänger aufgesetzt, das passiert aber nur an einer hohen Kante die man frontal nimmt...
    Etwas Vorsicht ist schon geboten,aber einiges kann er schon ab und es kann nicht gleich soviel kaputt gehen da vorn sogar ein Unterbodenschutz angebracht ist.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Danke für eure raschen Antworten!
    Die 15,8cm sind mir irgendwie nie aufgefallen und sollten meiner Meinung nach auch reichen. Ohne versetztem Fahren geht bei den Verhältnissen leider nichts mehr.
    Größere Räder würden auch der Optik nicht schaden.

    Glaube wir werden den Schritt wagen und uns einen NV200 zulegen.
    Werde dann nach unserem ersten Ausflug ans WE-Haus mal berichten wie es uns ergangen ist - vielleicht mit Offroad-Fotos.

    Misa
     
  6. uija

    uija Mitglied

    Dabei seit:
    2. September 2011
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Unser Modell-Flugplatz hat eine zweite Auffahrt, die vor allem für den Bauern zum dahinter liegenden Feld gedacht ist. Diese hat tiefe Rillen vom Trecker und einen fiesen "Hubbel". Der ein oder andere PKW ist da schon langgeschubbert oder sogar hängen geblieben. Ich bin da nun 3 mal (Schlüssel für die Schranke vergessen) mit dem NV200 durchgefahren. War überhaupt kein Problem.
     
Thema:

Bodenfreiheit