Bett auf geklappter 2. und 3. Sitzbank

Dieses Thema im Forum "Nissan NV200" wurde erstellt von odfi, 24. Februar 2015.

  1. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    5. März 2013
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    1
    Nach dem schon fast genial einfachen Weg, die 2. Sitzreihe einzubinden:
    viewtopic.php?f=50&t=13055&p=118332#p118332
    ist mir so in den Sinn gekommen, dass man das für die 7-Sitzer u.U. erweitern kann, um auch das restliche Gestell zu sparen.
    Leider steht meine Eva grad nicht auf waagerechtem Boden, aber so wie das aussah, scheint die 3. Sitzreihe nach dem runterklappen bereits parallel zum Fahrzeugboden zu sein. (Kann das einer bestätigen?) Allerdings ist sie ein deutliches Stück niedriger als die aufgebockte 2. Sitzreihe.

    Hat sich zu dem Thema zufällig schonmal jemand Gedanken gemacht?
    Weiß jemand, inwieweit die Rückseiten der Lehnen belastbar sind?
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. OlliMUC

    OlliMUC Mitglied

    Dabei seit:
    2. Juli 2014
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    1
    Hi 'odfi',
    nachdem ich den o.g. Thread gelesen habe bin ich gleich zum Auto und habe mich genau mit deinem (unseren) Thema beschäftigt...

    Leider hatte ich nicht genug Zeit / Lust mir es im Detail anzuschauen, aber meinen Stand kann ich ja mal teilen:
    - die 2. Sitzreihe ist (vom Boden gemessen) etwas höher als die 3., wie gross der Unterschied ist sollte eine lange Wasserwaage zeigen können
    - die Lücke zwischen 3. und 2. Sitzreihe muss noch 'aufgefüllt' werden, da sie ohne Unterlage / Zwischenstück zu groß ist
    - hinter die 3. Reihe muss auch noch ein Gestell, damit man auf eine vernünftige Liegelänge kommt
    - der Stoff auf der Sitzrückseite ist nicht sehr abriebfest und sollte geschützt werden (meine Jungs sitzen gerne in der 3. Reihe und der äußere Sitz der 2. Reihe zeigt schon Flusenbildung)
    - Die Sitzrückseiten sind nicht / schlecht gegen Eindrücken geschützt (man fühlt gleich das Innenleben inkl. Hohlräume). Somit sollten die Rückseiten (von innen?) geschützt werden. Bei dem 'Einstiegssitz' der 2. Reihe habe ich aktuell dicke Moosgummiplatten unter die Rückseite eingeschoben.

    Bzgl. der Belastbarkeit der Rücksitze auf der Fläche mache ich mir keine Sorgen, eher über Punktbelastung (Abstützen beim Umbau, Aufstehen, Aussteigen...) und das damit verbundene Dehnen (oder gar Reißen) des Stoffes der Sitzrückseite.

    Ich bleib dran...
     
  4. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    5. März 2013
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    1
    Da kommt nach meinem Plan einfach nur ne Decke drüber.

    Da ja über alles noch eine Matratze kommt, brauch das wenn aber nur grob ausgestopft werden. Zumindest bei uns ist es so, dass wir für Kompromisse zu alt sind und tatsächlich ne richtige 12er oder 15er Schaumstoffmatratze bei unseren Touren benutzen.

    Der über Nacht in meinem Kopf gereiftere Plan sieht grob so aus, dass die Lücken vor und hinter der dritten Sitzreihe irgendwie so aufgefüllt sind, dass alles an den Rückenlehnen der 3. Sitzreihe dran ist und mit hochgeklappt werden kann. Der Lückenauffüller zur 2. Sitzreihe sieht dann nach dem Hochklappen der Sitzlehnen aus wie eine Gepäckgitter. Auch die Matratze ist schon drauf geschnallt und der Teil, der auf der 2. Sitzreihe liegen wird, ist eingeklappt (ist ja Schaumstoff - kann ruhig gequetscht werden). Wenn das oben hinter den Lehnen zu dick wird, muss sie eben erst runtergeschoben und dann unten eingeklappt werden, wo im Kofferraum mehr Platz ist.

    Noch als Klarstellung für alle anderen: man sollte bedenken, dass die hier angestrebte Version nur noch wenig Gepäck zulässt und daher eher für die Fälle gedacht ist, dass man soviel wie möglich Personen mitnehmen will. Trotzdem gibt es durchaus noch Möglichkeiten, etwas mitzunehmen: unter den Sitzen ist es sehr geräumig und insbesondere auf der 3. Sitzreihe und im zugehörigen Fussraum gibt es Potential an den Außenseiten neben den Sitzenden und auch dazwischen, da die Sitze ja sehr breit sind. (Da sollten dann natürlich nur weiche Dinge sich befinden - damit nichts passiert bei nem Unfall.) Die Dinge aus dem letzten Vorschlag könnten zum Schlafen dann auf die Vordersitze.
     
  5. krischi

    krischi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22. Februar 2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke bei der Idee, muss man dann wirklich in die Matratze investieren. Bei der Version für den 5 Sitzer, wird der Teil, der auf den Sitzen liegt lediglich für die Füße genutzt. Oberkörpter/Rücken liegt auf dem Lattenrost.

    Wir schon festgestellt wurde. Die Rückseite der Lehnen federt tatsächlich ein und man spürt schnell eine Art Metallgitter, die da drin liegt. Und die geklappten Sitze haben da noch so "Gelenke" Das ist dann ggf. ein harter Druckpunkt. Keine Ahnung wie das bei der 3. Sitzreihe aussieht, wird aber sicher nicht sehr anders zur 2. sein. Hat man so ein "Gelenk" direkt unter dem Rücken ist das weniger angenehm. In der 2. Reihe stört es wieder nicht (liegen nur Beine drauf)

    Aber mit schöner Matratze lässt sich ggf. alles regeln... die selbstaufblasende Isomatte empfehle ich da eher weniger ;-)
     
  6. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    5. März 2013
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    1
    Nee, Isomatte ganz bestimmt nicht, aber wir haben aber vorhin unsere Schaumstoffmatratze probiert (1,90*1,40*0,15) und es waren nur noch leichte Huckel zu spüren in den Bereichen, wo die Lehnen sind.
     
  7. logicalman

    logicalman Mitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2009
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    beim Vorvorgänger des NV200: Bett auf ... 2. und 3. Sitzbank

    hatte mir für meinen Nissan Serena:

    - für längere Touren einen Zwischenboden geschreinert, auf welchem ich mit normaler Matratze/Bettzeug reisen konnte

    - für Spontanübernachtungen (oder wie ich mal 4 Leute mitgenommen habe und der Platz nicht mehr für die Einrichtung gelangt hat) einfach so ein 190x80 cm Luftbett + Schlafsack im Auto gehabt: das Luftbett (aufgeblasen mind. 10 cm dick) hat gut die Unebenheiten der umgeklappten mittleren und hinteren Sitze ausgeglichen
     
  8. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    5. März 2013
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    1
    für solche Luftbetten gibts ja auch recht preisgünstig Luftpumpen zum annen Zigarettenzünder anschließen :jaja:
    Wäre die Überlegung, wenn man so ein Teil aufbläst, ob man dann wirklich noch die Zwischenräume überbrücken muss oder ob das nicht steif genug ist. Hat jemand zufällig so ein Luftbett und nen 7-Sitzer zu Hause, um das zu probieren?
     
  10. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    5. März 2013
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    1
    Da fiel mir grad noch was ein zur Problematik, dass die 3. Sitzreihe tiefer ist als die zweite:
    Man könnten solche flachen Unterbettkommoden oder ähnliche Kisten nehmen, die ungefähr diese Höhe haben und im abgebauten Zustand unter die Sitzreihen passen. Damit hätte man die Höhe ohne Baumaterial und -aufwand ausgeglichen und zusätzlich noch Stauraum gewonnen. Die Frage ist nur, wie hoch ist der Abstand nun genau und gibts so stabile Kisten, dass nach dem Drauflegen einer Matratze man drauf schlafen könnte?

    Abgesehen davon kann man ja auch die Kopfstützen bei allen Sitzen ausfahren, um die Zwischenräume weiter zu schließen, oder?!
     
Thema:

Bett auf geklappter 2. und 3. Sitzbank

Die Seite wird geladen...

Bett auf geklappter 2. und 3. Sitzbank - Ähnliche Themen

  1. Betthöhe und Klappsitze im NV200

    Betthöhe und Klappsitze im NV200: Ich hab son bischen rumgesteted und festgestellt, das ich als Sitzriese (1,87) gerne mehr Luft über meinem Kopf habe. Die Klappsitze sind mit 50cm...
  2. Bett auf Auflage der Kofferraumabdeckung?

    Bett auf Auflage der Kofferraumabdeckung?: Als ich mir vorhin meinen Berlingo 2 genauer anschaute, um mir zu überlegen, wie ich die Bettkonstruktion bauen könnte, kam mir eine Idee: Im...
  3. Nissan Evalia 4-Bett-Mobil: 2 Erwachsene + 1 Kind + 1 Hund

    Nissan Evalia 4-Bett-Mobil: 2 Erwachsene + 1 Kind + 1 Hund: Hallo zusammen, nachdem sich unser Bettausbau bei unseren ersten beiden Urlaubsfahrten mit dem Evalia gut bewährt hat, möchte ich ihn hier...
  4. Kangoo: Bett auf Stange zw. B-Säule abstützen?

    Kangoo: Bett auf Stange zw. B-Säule abstützen?: Hallo zusammen! Endlich besitze ich nun einen Kangoo Baujahr 2001 und möchte diesen, wie so viele, mit einer Art Campingkiste/Bett ausbauen....
  5. Wie Beine an Bett befestigen

    Wie Beine an Bett befestigen: Hey, meine Bett-Platte wird am hinteren Ende an einer OSB-Platte eingehängt, um seitliches Verrutschen zu verhindern. Das trägt aber natürlich...