Beratung gebrauchter HDK lang

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Fragen und Themen" wurde erstellt von Chrizzz, 9. März 2014.

  1. Chrizzz

    Chrizzz Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. März 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo HDK-Fahrer,
    Wir haben im November Nachwuchs bekommen (unseren ersten). Zusätzlich haben wir noch einen kleinen Hund. Aktuell fahren wir einen BMW 320 touring. Allerdings sind hierbei schon die gelegentlichen Fahrten zu den Schwiegereltern bei einer Strecke von 175 km ein kleines Abenteuer. In Urlaub waren wir bisher noch nicht. Aber wegen dem Hund machen wir halt viel Urlaub mit dem PKW anstatt Flugreisen. Auf die Erfahrung im Mai da für eine Woche Urlaub alles in diesen "lifestylekombi" zu bekommen bin ich schon gespannt...
    Daher gucke ich mich aktuell nach einer Alternative um und bin dabei auf dieses coole Forum gestoßen. Ich finde es Super, dass hier alle HDKs aufgelistet sind. Trotzdem würde ich mich auf ein paar Tipps und Hilfe von euch freuen.

    Also ich muss folgendes mindestens und am besten ohne große tetristechnik unterbringen:
    Hundebox: 46x62x44cm (BxLxH)
    Kinderwagen: 90x60 (BxL) aktuell mit babywanne hat das eine Gesamthöhe von 55cm aber in etwa 3 Monaten fällt die weg, dann werden es noch etwa 35cm Höhe sein.

    Alleine diese beiden Teile führen im BMW dazu, dass der Kinderwagen im Kofferraum landet und die hundebox auf der Rückbank. Das da nicht mehr großartig viel Platz für Gepäck bleibt muss ich wohl keinem sagen..das wird dann immer in Plastiktüten in die vorhandenen Lücken gequetscht...sieht Super aus,wenn man irgendwo aus dem Auto aussteigt :D "guck mal, die fahren BMW, haben aber kein Geld für einen Koffer.." :rund:

    Daher war ich auf der Suche nach einem neuen familientauglichen Auto. Und bin natürlich ziemlich schnell auf den caddy gestoßen. Da ich dieses mal direkt alles richtig machen will, habe ich mich sofort auf die langversion, also den maxi eingeschossen. Bei der Suche bei mobile wird schnell klar, dass volkswagen gar nicht so "Volk" ist, sondern ja mehr was von mercedes-Preisen hat..

    Daher die Frage(n) an euch:
    Was für Alternativen in langversionen gibt es zum caddy maxi auf dem gebrauchtwagensegment? (Gebrauchtwagen, weil Budget max 15000€)
    Hab gesehen das es als Neuwagen den Grand tourneo connect und den Grand Kangoo gibt. Aber beides zu teuer neu. Gibt's die auch schon bei den Vorgängern und wie heißen die für Suche bei mobile?
    Von welchen Motor-/Getriebevarianten ratet ihr ab?
    Wo gibt es gute / vernünftige Händler im Raum Mayen-koblenz?
    Hatte einer ähnliche Erfahrungen (Kinderwagen plus hundebox) und ist vielleicht doch bei den normalen / kurzen Versionen geblieben und es reicht aus oder vielleicht auch nicht und wünscht sich doch besser die langvariante gekauft zu haben?
    Oder ist jemand zu weg vom HDK zu einem van?
    Bei welchem Modell gibt es welche Schwachstellen, auf die man bei der gebrauchtwagenbesichtigung achten sollte?

    Fragen über fragen. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen und habt ein paar gute Gips und Vorschläge.

    Ach ja, Benzin, Diesel Autogas ist mir alles egal. Da ich mit 15t km in so einem zwitterbereich liege ist es Wurscht und das wird nicht mein Haupt kaufkriterium. Für mich sind Platz und Sicherheit und Schiebetüren die drei Hauptargumente. Die beiden (nicht nachrüstbaren) Wünsche sind sitzheizung und klimaautomatik. Ahk und dachreling oder träger sind ja im Zubehör bzw. Nachträglich die kleinsten Sachen...

    Im Voraus VIELEN DANK FÜR EURE ANTWORTEN!!!!!!
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    15
    Von Ford kannst Du mal nach dem Tourneo Connect schauen, den gibt es auch als hoch/lang.
     
  4. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    5. März 2013
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    1
    Insbesondere da ich ähnliche Wünsche wie Du hatte und mir deswegen den Evalia geholte habe, kann ich diesen auch nur empfehlen. Platz innen wie in einem Caddy Maxi, aber Außenmaße wie ein Golf. Bei den von Dir genannten Gepäckstücken gähnt der Kofferraum nur gelangweilt. :p Und ich habe meinen 7-Sitzer damals für etwas über 15.000 neu geschossen - bei dem Preis kann man auch nicht meckern.
    Und diverse Urlaube (oft zum drin schlafen umgebaut), eine sechs-köpfige Familie, mehrere Möbeltransporte (z.B. spontane Ikea-Einkäufe) und die Schnelligkeit mit der man einparken kann, bestätigen mir immer wieder die Richtigkeit dieser Wahl. Ausführlicheres zu pro und contra findeste hier:
    viewtopic.php?f=50&t=11810
     
  5. Fan

    Fan Mitglied

    Dabei seit:
    15. August 2012
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    1
    klingt für mich auch nach einem EVALIA, und zwar dem Tekna: da ist dann Sitzheizung und Klimaautomatik drin.

    Speziell als die Kinder klein waren, habe ich folgendes geliebt: Kinderwagen musste man nicht zusammen klappen und in den Kofferraum wuchten. Wir konnten den einfach "unzusammengeklappt" lassen. Einfach mit dem Kinderwagen hinter den Kofferraum fahren, die "Schiebestange" (oder Griffe) des Kinderwagens runter drücken, so dass die Vorderräder hoch kommen, Vorderräder auf die Ladekkante des EVALIA stellen und den Kinderwagen rein heben. Kinderwagen per Feststellbremse arretieren und fertig (dabei aber nicht vergessen, das Kind vorher aus dem Kinderwagen zu entfenen). Ich hoffe, das war soweit verständlich.

    Das geht beim EVALIA, weil die Ladekante extrem niedrig ist und erleichtert den Alltag mit Baby enorm.

    Der EVALIA ist ca. 30 cm (?) kürzer als die Langversionen der besagten Konkurrenten. Probiert den einfach mal aus, ob das Platzangebot reicht, dann hättest du ein deutlich kompakteres Fahrzeug.

    Für 15.000 dürfte der nicht ganz zu bekommen sein, eher 17.000. Aber vielleicht geht da als Tageszulassung oder junger Gebrauchter was.
     
  6. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    5. März 2013
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    1
    Genau das wars bei mir: Tageszulassung und nie gefahren - also quasi neu und das für 15 Scheine. :D
     
  7. Chrizzz

    Chrizzz Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. März 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ok, das ist ja mal eine interessante Alternative. Wie breit ist denn der Evalia? Auf den Bildern bei Nissan sieht es eher nach einem schmalen, hohen Kleinbus aus :confused: das scheint mir dann doch eher ein windanfälliges Auto gerade für Autobahn zu sein..? Wie sind da eure Erfahrungen?

    Gibt es denn als Gebrauchte neben dem caddy maxi noch andere langversionen von HDKs?? Ich habe bei mobile nur den Kangoo und den tourneo gefunden, allerdings nur als Neuwagen bzw. Tageszulassung und damit aktuell leider außerhalb meines Budgets..
    Gab es vom berlingo oder Partner noch keine langversion?? Wenn ja, wie heißen die bzw. Womit suche ich da bei mobile??
     
  8. #7 helmut_taunus, 12. März 2014
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.337
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    doch, Berlingo und Partner gibt es in der aktuellen Karosserieform in einer Langversion. Das ist dann ein LKW mit ueblich 2 oder 3 Sitzen vorne und hinten alles Laderaum. Dazu gibt es die Doppelkabine (Dein Suchwort) mit 5 Sitzen und zwei Schiebetueren, auch LKW.
    In der frueheren Version, die alte Karosserie, gab es den BErlingo / Partner in lang als Elongated in der Tuerkei, heute noch in Afrika, aber nie in Deutschland. Brauchst nicht danach suchen.
    .
    Den kann ich mir nicht verkneifen: Du hast den BMW 3er als Kombi, das ist doch der Wagen mit dem Handschuhfach hinten, fuer Leute die keinen Kombi brauchen (hab ich vor Jahren mal in der Presse gelesen).
    .
    Dass Du deshalb zu einem grossen Wagen willst, nicht zu einem 5er BMW oder einem Tuareg, die sind recht klein, sondern zu einem HDK, ist verstaendlich. Wir reden hier von Kofferraum-Volumina von 2600 Liter bis ueber 3300 Liter. Warum aber zu einem Uebergrossen, einem Lang-HDK. Nimm besser Dein Geraffel mit im Auto und schau den erstbesten Gebrauchten normal-kurzen HDK an, dabei laesst Du den Inhalt des BMW mal locker in einen beliebigen HDK reinfallen. Fuer eine Probefahrt brauchst Du zum Festzurren einige Gurte, immer staendig ueberall jederzeit. Als Beispiel ein Fahrrad faellt ewig drin rum, muss man festschnallen.
    .
    Noch ein Tip an den Neuling, einen Berlingo gibt es derzeit neu ab 12ooo, mit Diesel und mittlerer Ausstattung um 15-16ooo, um 18ooo gehts mit den Preisen zu Ende. Der haelt dann 10 Jahre, duerfte billiger sein als jeder BMW-Minnie.
    Gruss Helmut
     
  9. Probi

    Probi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. Oktober 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Im Internet gibt es einen Vermittler (Trend-Fahrzeuge), der den Grand Kangoo aus Österreich importiert (als Tageszulassung).
    Der Preis für einen Grand Kangoo begint in der Ausführung Expression mit 90 PS Diesel Start/Stop bei Eur 15.720,- und endet bei Eur 17.200,- für einen Grand Kangoo Dynamique mit 110 PS Diesel Start/Stop.
    Dafür hast Du dann ein nagelneues Auto mit sehr viel Platz.
    Nachteil: Du musst das Auto in der Nähe von Trier abholen und deinen alten Wagen selbst verkaufen.

    Ich interessiere mich selbst für einen Grand Kangoo in Dynamique-Ausstattung von diesem Anbieter, diese Version wird in Deutschland nämlich nicht angeboten.

    Viele Grüße
     
  10. #9 helmut_taunus, 12. März 2014
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.337
    Zustimmungen:
    40
    Re: Beratung HDK NICHT lang

    Blick in den heutigen Berlingo3 Kofferraum
    http://auto-clever.de/wp-content/upload ... deraum.jpg
    http://img4.auto-motor-und-sport.de/Peu ... 642931.jpg
    und in den alten Berlingo2 Kofferraum
    http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/9/6/1/ ... c864d6.jpg
    http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/5/0/1/ ... a774af.jpg
    und in den NV200
    http://img1.auto-motor-und-sport.de/Nis ... 558196.jpg
    Allen gemeinsam, Du kannst die Heckklappe oeffnen, gebueckt reingehen und seitlich zur Schiebetuer wieder raus.
    (wenn da grad kein Doppelbett aufgebaut ist, grins
    und das Mopped muss auch vorher raus)
    Soweit die Kurzen, in den Langen bildet sich schon ein Echo.
    Gruss Helmut
     
  11. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    5. März 2013
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    1
    Er ist knapp 1,70m breit und zumindest bei mir hatte ich schon ein paar Mal richtig Glück damit, dass der nicht breiter ist. Jeder, der schonmal versucht hat, in Südfrankreich oder Italien durch Altstädte zu fahren, die gefühlt nur 1,50m breite Strassen haben, dürfte sich freuen, wenn das Auto so schmal wie möglich ist. Oder beim einparken, wenn man in recht schmale Parklücken reinkommt, problemlos in die 2. Sitzreihe steigt und dann da durch ne Schiebetür aussteigt. (Da konnte ich schonmal ne Parklücke nutzen, wo ein Twingo aufgegeben hatte und sich nach 2 Versuchen doch was anderes gesucht hat. :D )
    Innen ist es übrigens normal breit.
    Und windanfällig ist es auch nicht mehr als andere Autos. Ich mache bestimmt bald die 10.000 voll und hatte noch kein problematisches Windverhalten.
     
  13. Chrizzz

    Chrizzz Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. März 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    :lol: :lol: :lol:
    Das habe ich zwar noch nicht gehört, finde ich aber Super lustig!! Ja, die Entscheidung fiel damals auf der 3er touring mit zwei erwachsenen Ende 20 und einem Hund. Dafür war es absolut ausreichend und ein absolut zuverlässiges Auto und für mich zu dieser Zeit als vielfahrer sehr kostengering! Der Vorteil beim bmw ist 1. Steuerzettel und keinen zahnriemen wie z.b. Bei vw, der teuer gewechselt werden muss. Und das zweite, für mich noch viel interessanter, der Bordcomputer hat anhand deiner Fahrweise den Service bestimmt. Da ich auf Langstrecke immer nur im Verkehr mitschwimme und nicht rase oder die Gänge voll ausfahre und kaum Stadt oder Kurzstrecke gefahren bin, hatte ich Intervalle von 35-40t km! Das ist gegenüber vw oder seat, die sich teilweise weigern einen lonlife zu machen (!) doch praktisch wenn man nicht alle 5 Monate in die Werkstatt muss..
    Aber es ist und bleibt ein lifestyle Kombi, der kaum Platz bietet und mit Kindern absolut unpraktisch ist, jedenfalls solange Kinderwagen oder buggy mit in den Urlaub müssen...daher auch die Entscheidung sich von dem Auto zu trennen :zwink:
     
Thema:

Beratung gebrauchter HDK lang

Die Seite wird geladen...

Beratung gebrauchter HDK lang - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung gebrauchter Budget-Hochdachkombi

    Kaufberatung gebrauchter Budget-Hochdachkombi: Hallo, ich möchte mir demnächst einen Hochdachkombi zulegen, habe aber ehrlich gesagt wenig Ahnung von Autos. Deswegen brauche ich eure Hilfe....
  2. Kaufberatung GTC

    Kaufberatung GTC: Hallo zusammen, Ich habe mich hier im forum angemeldet,weil ich mich für den Grand tourneo connect interessiere, bin mir aber nicht sicher, ob es...
  3. Kaufberatung gesucht

    Kaufberatung gesucht: Hallo, wegen Familienzuwachs suche ich ein neues Auto und habe nach vielen Vergleichen heute den Evalia mit dem 110PS-Diesel probegefahren. Da er...
  4. Kaufberatung Camping-HDK

    Kaufberatung Camping-HDK: Hallo zusammen =) Bevor ich mir ein neues Auto zulege, wollte ich hier mal um Rat fragen - hier scheinen ja richtige Experten unterwegs zu sein...
  5. Kaufberatung: Berlingo oder Kangoo?

    Kaufberatung: Berlingo oder Kangoo?: Hallo zusammen, meine Frau und ich möchten uns einen Hochdachkombi zulegen, da bald das 2. Kind da ist und wir bislang nur zwei 3-Türer fahren....