Beifahrersitz ausbaubar? (zum Transport langer Gegenstände)

Dieses Thema im Forum "Opel Combo" wurde erstellt von Anonymous, 4. Oktober 2008.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo.

    Mich würde interessieren, ob man im Combo den Beifahrersitz ausbauen kann. Soweit ich weiß geht das wegen des Seitenairbags normalerweise nicht so ohne weiteres. Trifft das auch für den Combo zu?

    In der einfachen Ausführung gibt’s ihn ja auch ohne Seitenairbag. Allerdings wurde hier im Forum mal erwähnt, dass ein Ausbau auch wegen des Gurtstraffers nicht möglich wäre. Ist das tatsächlich so? Ist der Gurtstraffer am Sitz befestigt?
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. daisy

    daisy Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    7. September 2006
    Beiträge:
    1.764
    Zustimmungen:
    0
    In der Reparaturanleitung (Corsa/Meriva die weitestgehend auch für den Combo gilt) ist eine Anleitung für den Ausbau des Sitzes inkl. Massnahmen für Airbag.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Sorry, hätte wohl genauer erklären sollen, was ich vor habe. :oops:

    Es geht darum den Sitz bei Gelegenheit auszubauen, um lange Geganstände transportieren zu können.

    Also im Klartext heißt das: Sitz ausbauen, in der Gegend herumfahren, Sitz wieder einbauen und anschließend funktioniert wieder alles (Gurtstraffer, evtl. Seitenairbag). Und natürlich alles ohne einen Laptop anschließen zu müssen.
     
  5. daisy

    daisy Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    7. September 2006
    Beiträge:
    1.764
    Zustimmungen:
    0
    Wie schwer sind denn die langen Gegenstände?
    Ansonsten reicht vielleicht Sitz nach vorne schieben und die Lehne ganz nach hinten drehen. Die Länge hat man dann, liegt aber halt nicht ganz plan auf.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo. :)

    Rein von der Logik her :gruebel: - so einfach und schnell wie das Umklappen der Rücksitzbank wird der Ein - und Ausbau des Beifahrersitzes bestimmt nicht werden, wenn du dass damit meinst. (Ist ja so auch nicht konstruiert worden :no:... ) Angefangen damit, dass du jedesmal Werkzeug benötigst, abklemmen der Batterie, entfernen der Verkleidungen, Stecker am Sitz lösen, usw. usw....

    Am besten du probierst es aus und entscheidest danach selber ob sich der Aufwand jedesmal lohnt. - So wär mein Plan :jaja:

    Gruss Manni
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo geronimo_96,

    zu deiner eigentlichen Frage kann ich nichts beisteuern.

    Aber: Eine leichtere Art, die Einlademöglichkeiten zu verbessern ist, das rechte Sitzpolster der Rückbank auszubauen und die Lehne des Beifahrersitzes weit herunterzukurbeln.

    Das bringt dann echten Gewinn und geht ja ziemlich einfach.

    MfG
    Ruhrpott-Combo
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    :idea: Diese Möglichkeit muss ich auch mal ausprobieren, hört sich nicht schlecht an.... :)

    Gruss Manni
     
  9. #8 Schrankwand, 8. Oktober 2008
    Schrankwand

    Schrankwand Mitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2007
    Beiträge:
    1.326
    Zustimmungen:
    4
    Och da freu ich mich auf meinen neuen Kangoo! Einfach Beifahrersitz platt machen, Rücksitz runterklappen und 2,5 m durchladen! :zwinkernani:
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo zusammen,

    Schrankwand schreibt:

    Darin ist der neue Kangoo schon gut und Klassenbester.

    Beim Combo mit flach umgeklappter Lehne des Beifahrersitzes geht das auch - sogar Durchladen bis 2,7m.

    Ein Ausbau der ansonsten hochgestellten Sitzfläche des hinteren Einzelsitzes wäre nur dann notwendig, wenn der zu transportierende Gegenstand mehr Ladehöhe braucht oder plan aufliegen soll.

    Neulich habe ich auf diese Art und Weise eine 1,90m hohe und fast 1,20m breite und 40kg schwere Konzertharfe (inkl.Transporttasche) liegend transportiert, da kam ich wegen der erforderlichen Höhe um ein Ausklinken des Sitzpolsters leider nicht herum.

    Ich schätz mal, selbst wenn der Combo keine umklappbare Lehne des Beifahrersitzes hat, sollte man, wenn der Beifahrersitz komplett nach vorne geschoben und die Lehne vollständig ganz Richtung Armaturenbrett geklappt wird, auch so bis etwa 2,30m lang Durchladen können (mit oder ohne Ausbau der Sitzfläche des hinteren Einzelsitzes).

    Viele Grüße aus Hamburg
    von Eka mit ihrem isicamper
     
  11. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ein Opel-Mechaniker hat mir heute erklärt, dass der Gurtstraffer im Combo am Sitz befestigt ist. Zum Ausbauen müsste also das Kabel unterbrochen werden. Wenn man dann so fährt leuchtet die Airbag-Fehler-Leuchte und die Airbags sowie der andere Gurtstraffer funktionieren nicht mehr. Auch wenn man dann den Sitz wieder einbaut muss man trotzdem in die Werkstatt um den Fehler löschen zu lassen.
    Ergo: Man kann (selbst ohne Seitenairbags) den Beifahrersitz im Combo nicht so ohne weiteres ausbauen. :-(

    Der neue Kangoo ist leider zu breit für unsere Einfahrt. Genau wie der neue Berlingo, der Caddy und auch sonst die meisten HDKs. Und samtliche (Klein-)Busse sowieso. :evil:

    Naja, momentan gehts dann nurnoch darum, ob wir den Combo mit dem normalen Beifahrersitz nehmen und bei Bedarf nach hinten kurbeln oder aber den nach-vorne-umklappbaren Sitz, den man dann aber nicht nach hinten kurbeln kann.
    Weiß zufällig jemand, wieviel Platz zwischen solch einem nach vorne umgeklappten Sitz und dem Dach ist?
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo zusammen,

    Duplo schreibt:
    Die flach umklappbare Rückenlehne des Beifahrersitzes läßt sich nicht nach hinten kurbeln (zum Liegesitz) und auch nicht in der Neigung verstellen, sondern wirklich nur flach nach vorne umklappen.


    Die Innenhöhe im Combo ist etwa 1,20m, allerdings nimmt die Ablagegalerie über den Vordersitzen noch einiges an Zentimetern von der Höhe weg. Ich schätze mal, vom umgeklappten Sitz bis zur Ablagegalerie dürfte es etwa 0,8-1m sein.

    Viele Grüße aus Hamburg
    von Eka mit ihrem isicamper
     
Thema:

Beifahrersitz ausbaubar? (zum Transport langer Gegenstände)

Die Seite wird geladen...

Beifahrersitz ausbaubar? (zum Transport langer Gegenstände) - Ähnliche Themen

  1. Sitzschiene Beifahrersitz

    Sitzschiene Beifahrersitz: Servus zusammen Hat jemand zufällig einen Tipp wie man den Beifahrersitz weiter nach hinten bekommt. Bei über 190 ist die Beinfreiheit leider...
  2. Fragen zu Klappbaren Beifahrersitz bzw. 3er front Sitzbank

    Fragen zu Klappbaren Beifahrersitz bzw. 3er front Sitzbank: Hallo zusammen, seit geraumer Zeit informiere ich mich welcher HDK für mich am besten zugeschnitten ist. Da ich zu 70% allein Unterwegs bin und...
  3. Titanium: Beifahrersitzlehne umklappbar?

    Titanium: Beifahrersitzlehne umklappbar?: Liebe Tourneo Connect-Fahrer, ich interessiere mich für den Grand Tourneo Connect: Lässt sich die Beifahrersitzlehne auch noch in der...
  4. aktueller NV200 Kombi Beifahrersitz nicht umklappbar

    aktueller NV200 Kombi Beifahrersitz nicht umklappbar: Hallo Leute! Ich bin neu hier, und will mir in GANZ naher Zukunft einen NV200 zulegen. Mir ist aufgefallen, dass in der aktuellen Preisliste der...
  5. suche Beifahrersitz des Kombi

    suche Beifahrersitz des Kombi: Ich fahre einen Evalia und hätte gerne den Beifahrersitz vom Kombi. Falls also jemand einen gecrashten Kombi kennt (hoffentlich nicht selber hat)...