Begrenztes Drehmoment bei 1.9 Multijet 120PS (DPF)?

Dieses Thema im Forum "Fiat Doblo" wurde erstellt von Anonymous, 8. Februar 2008.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo
    Ich habe vor, mir den 1.9 Multijet 120 PS Diesel mit PF in Malibuausführung zu bestellen. Ich denke es ist ein anständiger Motor. Was mich jedoch irritiert, ist das sehr tief gehaltene Drehmoment von 210 Nm bei 3000 Umin gemäss www.fiat.ch, oder etwa 200Nm bei 1750 Umin wie auf www.fiat.de? Beide Werte sind auf jeden Fall tief. Es wäre wohl kein Problem, die Leistungswerte mittels Zusatzsteuergerät zu optimieren. Die Frage ist dann nur, ob die Mechanik (z.B. Getriebe) bei voller Leistungsabfrage noch mitmacht. Gibt's Meinungen, oder noch besser Erfahrungen dazu?
    Gruss, André
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wirklich keine Erfahrungen?

    Seid gegrüsst.
    Gibt's wirklich keine Erfahrungen bzw. Meinungen zum diesem Thema? Selber hab ich schon meine Erfahrungen mit einer neueren 16V Version dieses Motors in meinem Saab 9-3 gemacht, der zudem noch gechiptuned ist. Der Doblo soll ja keine Rennmaschine werden, aber ein kräftiger Lastesel. Und da bin ich eben etwas irritiert, da zumindest auf Papier er doch motorisch am stärksten ausgestattet scheint. Wie flau müssen wohl die schwächeren Motoren bzw. Konkurrenten sein? Oder aber eben: vielleicht merkt man gar nicht so gross beim 1.9 120 PS, ob man alleine oder mit grosser Zuladung unterwegs ist. Einfach immer gleich gut unterwegs. Dann wär die jetzige Motorcharakteristik ja ok. Drum bitte, wer hat welche Erfahrungen, v.a. auch wie der Motor "beladen" läuft, und da ich aus der Schweiz bin, mit einer unebenen Topographie klarkommt. Vielen Dank im voraus.
    Gruss, André
     
  4. bikerchris

    bikerchris Mitglied

    Dabei seit:
    1. Januar 2008
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    servus andre,

    habe "leider" nur den 1.9er alter bauart mit 100 ps und gottseidank ohne dpf. was man bisher so gelesen hat, ist die drehmomentleistung begrenzt, da das getriebe und die kupplung scheinbar nicht mehr vertragen. persönlich bin ich mit 100 ps und 200 nm drehmoment sehr zufrieden. ich habe im urlaub einen wohnwagen mit 1000 kg zgg am doblo hängen und bisher noch keine probleme gehabt. doch - stopp: anfahrschwäche am berg: das bekannte spiel mit kupplung und drehzahl, wann raucht sie oder wann stirbt der motor ab...
    bísher aber keine probleme.
    den neuen 120er mit dpf bin ich nur einmal kurz gefahren, einen großen unterschied zu meinem habe ich nicht festgestellt.

    gruss chris
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Chris
    Danke für den Input. Hab mich noch weiter schlau gemacht und lies da und dort, dass der Antriebsstrang resp. die Kupplung nicht auf ein zu starkes Drehmoment ausgelegt sind. D.h., man läuft Gefahr, bei einer Motoroptimierung diese Teile zu überfordern, zumindest bei ständig hoher Leistungsabfrage. Etwas ketzerisch gesagt, ist der 120 PS DPF eigentlich eine Übermotorisierung für den aktuellen Doblo, da er ab Werk so brav gehalten wird.
    Na ja, hab ihn mir jetzt trotzdem bestellt, und vielleicht mach ich mal eine sehr moderate Optimierung. Aber jetzt muss ich eh warten, bis der Doblo vielleicht in 10 Wochen oder so kommt.
    Gruss, André
     
  6. bikerchris

    bikerchris Mitglied

    Dabei seit:
    1. Januar 2008
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    servus andré,

    na dann eine schöne vorfreude auf den neuen - ist ja immer ein bisschen wie weihnachten - oder? :jaja:

    gruss aus bayern, chris
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Unserer ist letztes Jahr nach 12 Wochen gekommen .....
    Hoffe bei dir gehts schneller :)

    Gruss
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Na, dass es grad 12 Wochen werden, hoff ich doch mal nicht, aber man kann ja nie wissen. Ausgehend von max 10 Wochen sollten's jetzt noch 9 sein. Aber das ist eh blabla. Was mich nach wie vor beschäftigt, ist die Charakteristik des 1.9 JTD mit 120 PS. Da hab ich jetzt auch schon in anderen Quellen rumgestöbert und komm zum Schluss, dass in den meisten Fällen der Spritverbrauch deutlich über den Erwartungen ist, und dass bei einem Motor, der das Potential zum kraftvollen Niedrigtourenfahren hat, aber im Doblo leider nicht so angesteuert ist. Nicht, dass ich denke, dass das alles für den Eimer ist. Hab ihn ja selber Probegefahren und für den Alltag zwischen 60 und 100 km/h, sprich Reserven, wo man sie braucht, macht er eine ganz gute Falle. Aber am besten leg ich bis zur Auslieferung chf 70/Woche auf die Seite und lass dann den Motor mit Novitec oder so neu ansteuern, denn auch der getunte Saab fährt sich im Ottonormalalltag kraftvoller, aber günstiger als die Normalversion.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo @zgrano,

    ich bin mit meinem 1.9 Multijet (105ps) bei Euch in der Schweiz gewesen. Obwohl ich eine Vignette besitze, habe ich es vorgezogen über die Landstraßen zu fahren....WEIL ES MIT DEM DOBLO EINFACH GEIL IST. :rund:
    Mit richtig viel Druck aus dem Keller hab ich schön die Passtraßen erklommen. Zudem ist der 1.9er ohne DPF recht sparsam, auch mit reichlich Zuladung.

    Ein Eingriff in die Steuerzeiten des Motors sollte bei einem Leistungszuwachs von 10-15% nicht das Problem sein, ärgern würde ich mich mehr über höheren Spritverbrauch ...gerade die DPF's-Doblos erweisen sich im Lastbereich ohnehin schon als Spritschlucker.
     
  10. #9 Anonymous, 2. März 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi all

    Ich hab mal bei Novitec scheu angefragt, wie sie es denn bezüglich Antriebsstrang sehen, und hab dazu eine ehrliche und seriöse Antwort gefordert und wohl auch bekommen, sodass ich doch dazu neigen werde, auf eine Motoroptimierung zurückzugreifen:

    "...Was Ihre Frage bezüglich des Powerrails betrifft, grundsätzlich stimmt es schon, dass durch ein Zusatzsteuergerät der Antriebsstrang des jeweiligen Fahrzeuges einer Mehrbelastung ausgesetzt ist.
    Bei unserem Powerrail ist es so, dass wir ein zusätzliches Drehmoment von ca 80Nm erzeugen "könnten". Um jedoch einer "Überlastung" des Motors entgegen zu wirken, ist das Powerrail für den Doblo so eingestellt, dass sich das Drehmoment um ca. 30 bis 40Nm erhöht.
    Auf dieser Basis haben wir mit unserem Gerät bereits gute Erfahrungen erzielt."

    Gruss, André
     
  11. #10 vielhilftviel, 15. März 2008
    vielhilftviel

    vielhilftviel Mitglied

    Dabei seit:
    14. August 2006
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Habe bei meinem seit rund 3500 km einen Chip drin.
    Der Unterschied von rund 20 PS ist deutlich spürbar.
    Fahre viel auf der Autobahn und habe das Gefühl, dass ein längere Übersetzung möglich wäre.
    Probleme bisher noch keine. Allerdings vermeide ich es bei niedrigen Drehzahlen das volle Drehmoment abzuverlangen, da sich bei einer bestimmten Drehzahl der gesamte Antriebsstrang ein wenig schüttelt.
    Das ist dann aber gleich wieder weg.

    Bereue es bisher nicht - vor allem, wo er doch recht unscheinbar aussieht -da hat sich schon so manch einer mit seinem PKW beim Beschleunigen verschätzt.
    Der Motor dreht ohne Leistungsloch sauber bis 4000/min hoch.
    (ist aber eher selten nötig)
    Momentan würde ich es wieder tun - tät mich mal interessieren, wie sich der 120 PS Seriendoblo vom gechippten unterscheidet.
    Gruß
    Udo
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Na wie er sich vom Serien Doblo unterscheidet müßtest du doch wissen.
    Ist es ein richtiger Chip oder so eine Powerbox?
    Hast du es selber eingebaut oder machen lassen und wieviel hat er gekostet wenn man fragen darf?

    Wie sieht es mit der Garnatie des Auto aus und ist dieser Chip/Powerbox bei einem Werkstatt besuch über das Steuergerät etc erkennbar?

    Bei E..y gibt es diverse Powerboxen zum selbsteinbau per plug&play. Soll ca 16PS bringen. Kostet 99€, aber weiß nicht ob das was ist.
     
  13. #12 vielhilftviel, 16. März 2008
    vielhilftviel

    vielhilftviel Mitglied

    Dabei seit:
    14. August 2006
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    das ist ein externes Bauteil, das dazwischen geschaltet wird.
    Sichtbar - jein - es ist im Sicherungskasten links - also erst sichtbar, wenn man den Deckel abmacht.
    Hab ich nicht selbst eingebaut. Kostenpunkt knapp 400 Euro - mit Gutachten!!
    Die anderen Teile die man da für kleines Geld kaufen kann, kann man in der Regel nicht eintragen lassen. (kein gültiges Gutachten!! Vorsicht bei Gutachten vom Östereichischem Tüv - die sind oft nicht mehr gültig oder zurückgezogen!!!)
    Garantie??? Auf das Gerät ja, auf den Motor natürlich nicht - das machst Du dann auf eigene Verantwortung. Während der Gewährleistungszeit würde ich da die Finger weglassen- da dann die Gewährleistung für den Motor natürlich erlischt.
    Wenn man das Teil nicht einträgt - fährt man eben ohne Betriebserlaubnis - das ist aber auch nix.
    So - bin ja mal gespannt wie Du Dich entscheidest.
    Gruß
    Udo
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Na dann lass ich es lieber erstmal. Der Dobl hat gerade 670KM runter :zwinkernani:
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Was mich an einem höheren Drehmoment interessiert, ist die daraus resultierende Elastizität, d.h. wie verhält sich der Wagen in einer typischen Überholsituation, sprich sicheres Überholen auf einer Landstrasse. Es geht mir also nicht um schneller von 0 auf 100 zu kommen, noch interessiert mich der Topspeed, aber der Alltagsnutzen.
    Udo, kannst du hierzu eine Aussage machen? Spürt man die zusätzlichen Reserven in der geschilderten Verkehrssituation? Merci & Gruss, André
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich fahre den alten Dobló mit 105PS 1,9l und misch mich an dieser Stelle mal ein: Mit Beschleunigen und Überholen hab ich nie Probleme. Wenn ich nicht vorbeikomme, kommt meist auch kein anderer PKW vorbei (starke SUV und Sportwagen mal ausgenommen).

    Da die Motoren, um die es hier geht, alle ein Drehmoment von 200NM haben, müssten sie sich im unteren Drehzahlbereich alle ähnlich verhalten. Wenn du nun das Drehmoment erhöhen lässt (durch Chiptuning, ...), dann hast du als Nebeneffekt eine höhere maximale Leistung (aber erst bei 4000u/min!) Das höhere Drehmoment bekommst du dagegen schon bei niedrigen Drehzahlen zu spüren, was auch bedeutet, dass du etwas flotter beschleunigen kannst, z.B. hinter einem Laster raus. Wie viel das in der Praxis ausmacht, muss dir leider jemand anders sagen.

    Oben habe ich geschrieben, dass die Doblo-Diesel alle 200NM Drehmoment haben, egal wie viel PS. Dies hat sicher seinen Grund, dass Fiat die stärkeren Motoren begrenzt hat, weil irgend ein Bauteil im Antriebsstrang nicht mehr wegstecken kann. Du musst dir also im Klaren sein, dass du durch die Optimierung irgendwo einen höheren Verschleiss haben wirst.
     
  17. nextdoblo

    nextdoblo Mitglied

    Dabei seit:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    0
    Sehe ich auch so.
    Wenn es ein Audi oder Bmw wäre, würde ich Chipmanipulation gar nicht so negativ sehen.
    Da sind bei den kleinen Motoren die Komponenten des Antriebstrangs auch für mehr Leistung ausgelegt !

    Bedenke, der Doblo wurde zuerst für Motörchen mit knapp über 60 PS konstruiert.
    Da jetzt 140-150 PS wirken zu lassen - :shock:

    Ich merke schon mit 100PS manchmal "ungesunde" Kräfte beim Vollgasgeben im unteren Drehzahlbereich. Das ist der Moment, wenn die Räder gerade nicht durchdrehen, sondern die volle Kraft auf die Straße gelangt.
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    Stimmt, bei geringer Geschwindigkeit isses manchmal echt ziemlich "ungesund", ein Ampelrennen gewinne ich fast immer (und den dazu gehörenden Gesichtsausdruck des anderen im Rückspiegel). Einzig die Anfahrschwäche des Doblo ist etwas nervig, aber ich habs ja mittlerweile raus wie es am besten geht.
    Bei höherer Geschwindigkeit würd ich mir manchmal mehr NM wünschen, aber es geht auch so, der Doblo ist schließich kein Rennauto.
     
  19. #18 Anonymous, 13. Mai 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Doblo und andere Hochdachkombifahrer
    Seit gut drei Wochen haben wir unseren Doblo, und ich muss sagen, dass ich diesem Getriebe keine zusätzlichen Drehmomente zutrauen möchte. Muss aber auch sagen, dass ich so wie er läuft ganz zufrieden bin, denn ich find's irgendwie cool, so ein untypisches Fahrzeug zu chauffieren - fällt mir gar nicht ein, hier an der Leistungsgrenze zu kutschieren. Und vom Äusseren bzw. Inneren find ich die Kisto sowiso toll, speziell in der Farbe Grau.

    http://farm3.static.flickr.com/2369/249 ... b0a6_o.jpg

    http://farm4.static.flickr.com/3171/248 ... 7fa5_o.jpg

    http://farm4.static.flickr.com/3274/248 ... a6d2_o.jpg

    Alles in allem, bin ich mit unserem (liebgemeinten) Schuhkarton sehr zufrieden. Nach knapp 2'000km primär Kurzdistanzgebrauch (0.5-10kim) hat sich gemäss Bordcomputer der Verbrauch bei 6.9 eingependelt. Wenn man 1 lt Realität dazuzählt: immer noch nicht schlecht.

    Gruss, André
     
  20. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo, hab meinen neuen Doblo 1,9 Multijet 120 PS chipgetuned.

    Also das Fahren macht um Welten mehr Spaß. Wurde er vorher ab 155 km/H was zäh passiert das jetzt erst 20 km/h höher. Der größte Effekt ist das Drehmoment. Allerdings ist tatsächlich die Kupplung was schwach und rubbelt leicht unterhalb 2500 Umdrehungen bei vollem Drehmoment. Werde eine verstärkte Kupplung nachrüsten, denn das nimmt etwas die Freude am Drehmoment, da es jetzt für 1-2 Sekunden unangenehme Geräusche gibt.
    Schade, das manche Autos so knapp konstruiert sind, das ca 30 % mehr Drehmoment schon Probleme machen. Ansonsten nutz ich die neue Leistung nur kurzfristig; hab aber ein bisschen GTI Feeling jetzt im Transporter.
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    Alternativ ist auch http://www.g-techgmbh.de/ zu empfehlen, die meiner Meinung nach qualitativ auf Novitec noch eine Ecke drauf setzen.
    Die Leistung wird um ca. 20PS und das Drehmoment um ca.45NM angehoben.
    Verbrauchsreduzierung um ca. 1,5Liter waren dadurch möglich.
    Ist auch wie bei Novitec ein Zwischensteuergerät mit fzg.spezifischem Zwischenkabelbaum, Einbau selber möglich wenn man keine 2 linken Händen mit je 5 Daumen hat. Ist nicht ganz preiswert und wird nach Einfahrphase (15.000-20.000km empfohlen)..
    Vmax laut GPS knapp 200km/h (Tacho zeigts dann ja nicht mehr an).
    Läuft beim Fiat-verrückten Kollegen schon seit über 30.000km stabil (siehe cfi-Forum).
     
Thema:

Begrenztes Drehmoment bei 1.9 Multijet 120PS (DPF)?

Die Seite wird geladen...

Begrenztes Drehmoment bei 1.9 Multijet 120PS (DPF)? - Ähnliche Themen

  1. Drehmomentstütze Partner 1,6 16V (NFU)

    Drehmomentstütze Partner 1,6 16V (NFU): Hallo zusammen, mein Partner hat mich die letzte Zeit einige Nerven und Euros gekostet. Zündkerze rausgeflogen. Mußte mit Helicoil repariert...
  2. Drehmoment

    Drehmoment: HeyHo! Also noch haben wir die Winterreifen auf Stahl am Wagen. Bald wollen wir aber die Sommerreifen auf Alu aufziehen. Ich habe gehört, dass es...
  3. Anzugsdrehmoment Alufelgen Qubo

    Anzugsdrehmoment Alufelgen Qubo: Hallo, kennt jemand den Anzugsdrehmoment der Radschrauben für Fiat Qubo Alufelgen? Viele Grüße vom Ape Driver
  4. Reifenwechsel/ Drehmoment??

    Reifenwechsel/ Drehmoment??: Hallo, ich werde dieses Jahr mal Geld sparen und meine Räder selber umstecken. Nun mein Problem: Wo bekomme ich die Anzugsdrehmomente...
  5. Welchen Drehmomentschlüssel für Radwechsel ?

    Welchen Drehmomentschlüssel für Radwechsel ?: Hi, da ich dieses Jahr meine neuen Winterreäder selber montieren will brauche ich noch einen Drehmomentschlüssel. Ein Qualitäts-Schlüssel...