Begeistert! LPG-Umbau Kangoo 1,6 16V

Dieses Thema im Forum "LPG / Autogas" wurde erstellt von Löwe, 4. August 2008.

  1. Löwe

    Löwe Mitglied

    Dabei seit:
    21. Juni 2008
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Sodele, nun ist es vollbracht, die Prins-VSI ist installiert und arbeitet völlig unaffällig aber effektiv!

    Hab dieses WE mal eben so runde 500Km abgerissen, dabei den Gasantrieb in möglichst vielen Disziplinen auf die Probe gestellt und bin wirklich beeindruckt.

    Nicht nur daß man vom automaitschen Umschalten erstmla nichts unmittelbar merkt, nein auch diverse vorher vorhandene Vibrationen z.B. bei niedriger Drehzahl sind fast weg, der Motor ist insgesamt noch leiser geworden.

    Die Leistung ist für mein Dafürhalten absolut gleich geblieben, Vollgas ebene Autobahn bleibt bei Gas ca. 180 Km/h (Navi) Tachoanzeige dabei ist ca. 200 Km/h.

    Dazu noch Volltanken für einen Dreißiger.....JÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄ ich liebe es!

    Happy Gasgiving rulze!

    Naja ich werde alle neuen Erfahrungen bzgl LPG Betrieb hier dann weiter niederlegen, hab fast schon Schiß daß es schlechte Erfahrungen auch geben wird/könnte...... :roll:
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Anonymous, 4. August 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Glückwunsch und allzeit gutes Sparen!

    mfg
    Matthias
     
  4. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    3.084
    Zustimmungen:
    10
    Hallo!
    Das hört sich gut an, ich überlege ja auch........(wenn der neue Kangoo mit Automatik rauskommt.
    Frage: hast Du das neue Modell mit 106 PS?
    Gruß Wolfgang
     
  5. Löwe

    Löwe Mitglied

    Dabei seit:
    21. Juni 2008
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Danke Matthias für den guten Wunsch. Ja ich hoffe daß ich zu den Gasfahrern gehören darf, die ohne Nachbesserungs- oder Nachjustierungsrally das entspannte Fahren zum halben Preis genießen dürfen.

    @Wolfgang: Nein, Meiner ist ein Baujahr 5/2005 (Kangoo II) und somit ein 95 PS Modell. Automatik war für mich ein Pflichtpunkt und ein Benziner sollte es sein, in der kompletten HDK-Szene passte lediglich ein gebrauchter Kangoo in dieses Anforderungsprofil.
     
  6. Ernie

    Ernie Mitglied

    Dabei seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    2.601
    Zustimmungen:
    0
    Hallo :wink: Leo,

    :top:

    und nun wüsche ich Dir viel Spaß beim verGasen :lol: .
     
  7. #6 Anonymous, 4. August 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallöchen,
    auch von mir / uns kommt natürlich ein herzlicher Glückwunsch zu einer wunderbaren Entscheidung.
    Ich fahre meinen Combo schon seit Aug.2006 mit Autogas und bin vollkommen überzeugt :jaja: ... und meine Anlage sollte sich in den nächsten Wochen (circa 10, wenn ich meine Fahrkilometer beibehalte -> pro Woche 250 km Hin+Rück Arbeit ....) armortisiert haben. :D
    Mein Mann fährt seinen Kangoo ja auch mit Autogas, aber er braucht etwas länger bis sich der Umbau rentiert hat. Ist aber egal, wir halten durch denn auch diese Zeit geht rum ;-)

    Übrigens keine Angst vor eventuellen Nachbesserungen, meld Dich umgehend bei deinem Einbaubetrieb und laß nachschauen. Bei mir war am Anfang auch noch eine kleiner Einstellung zu machen, ging aber total ohne Problem. Ich merke bei mir den Kälteeinbruch im Winter, da geht das umschalten etwas ruckelig - aber daran gewöhnt man sich, ist ja alles okay.

    Also dann, wünsch ich besonders viel Spaß beim Tanken und beim unterhalten mit Benzin oder Dieselfahrern. Ich mach mir immer einen Spaß und schalte mich in die Gespräche ein: von wegen der Preis ist 1.50 € oder mehr .... an meiner Tankstelle zahle ich doch nur 0,72 € ... und die Gesichter werden immer länger :p :mrgreen:

    Liebe Grüße Katrin und Sven
     
  8. Löwe

    Löwe Mitglied

    Dabei seit:
    21. Juni 2008
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Danke Ernie, ich denke mal der Spaß bleibt erhalten, am kommenden WE fahre ich eine Strecke auf der eine der günstigsten LPG-Tankstellen in D liegt... 57 ct anstatt 72 ct ist auch mal was Nettes....

    @Katrin und Sven

    Da schau her..... ihr seids ja aus meiner alten Heimat (Schwabach) Mittelfranken! Danke des Hinweises, ich werde mal sehr genau beobachten, was mein Umsrüster bei der Erstinspektion der Anlage so messen wird und auf jeden Fall schauen wie sich der Verbrauch dann eventuell verändert.

    Bei mir wirds mit der Amortisation noch etwas dauern, aber im Grunde ist ja auch eine Werterhöhung eingetreten am Wagen, sodaß es schon in 2 Jahren soweit sein wird.
     
  9. Löwe

    Löwe Mitglied

    Dabei seit:
    21. Juni 2008
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Sodele, damit es nicht heißt, diejenigen die keine Probleme haben schreiben hier nix.......mal eine kleine Zwischenbilanz die nach wie vor sehr erfreulich ausfällt. :top:

    Man kann mit extrem kontrollierter Fahrweise auf 9,5 Liter LPG/100 Km runterkommen und selbst bei wirklich voller Beladung mit 5 Personen und Gepäck auf kleinen Straßen bergauf und ab durch die Eifel bzw. dann auch noch BAB mit fast Dauer-Vollgas (meist so um die 160 Km/h) war der Verbrauch bei 11,8 L LPG/100 Km.

    Den Superniedrigverbrauch von Ernie krieg ich zwar nicht hin, aber ist ja auch ein größerer Motor mit Automatik, insofern kann ich glaub sehr zufrieden sein damit.

    Und jedesmal mit um die 30 Euro vollgetankt für weitere 400 bis 500 Km....... ich liebe es..... :bravo:
     
  10. Ernie

    Ernie Mitglied

    Dabei seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    2.601
    Zustimmungen:
    0
    Hallo :wink: Leo,

    wenn Du Dir meinen Fahrstil aneignen würdest (gääähn, sehr gemütlich und noch vorausschauender als ein Scheintoter ;-) ),
    könntest Du es auch noch schaffen. Bist ja mit 9,5 Litern, nicht allzuweit davon entfernt, :top: und das mit einem größeren Mo-
    tor mit Automatikgetriebe :respekt: .

    PS: Ich traue es mich ja gar nicht zu sagen und wie ich es geschafft habe weiß ich auch noch nicht, aber
    mrmbei den letzten drei Tankfüllungen lag ich im Durchschnitt zwischen 8,5-8,9 Litern Flüssiggas/100km.
     
  11. Löwe

    Löwe Mitglied

    Dabei seit:
    21. Juni 2008
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Ein Zwischenresumee mal wieder, meine Erfahrungen mit Winterwetter und Gasmischungsverhältnissen.

    Zwar ist das Hin und Her in der Preisgestaltung der LPG-Verkaufsstellen ein Ärgernis, grade jetzt in der kälteren Jahreszeit merke ich den Mehrverbrauch durch ungüstigere Gasmischungen doch noch mehr, außerdem denke ich, daß so langsam mal ein Service fällig ist am ganzen Fahrzeug so kurz vor der 60.000er Marke.

    Ich bin nicht mehr so verbrauchsbewußt unterwegs wie am Anfang, sondern nutze das Potential des Motors so, wie es die Verkehrslage und ein verantwortungsvolles Vorankommen bedingen. Wenn ich z.B. eine Fahrt mit laaangen Autobahnetappen habe, dann gehen die halt mittlerweile auf freier Strecke mit Dauertempo 140 - 150 Km/h (lt. Navimessung) da steht dann die Eieruhr im Kangoo bei 160.

    Damit bin ich zwar flott unterwegs, aber bei den Propanlastigen Wintermischungen sind dann schon mal Verbräuche um die 12 Liter Gas dabei. Ich merke schon einen signifikanten KM-Unterschied, wenn ich statt der 70:30 Mischung eine 60:40 Mischung tanke und sehne mich nach den Sommermischungen wo viel Butangas viele Kilometer mehr möglich machen wie bei z.B. bei 40:60. Manche vordergründig billige Gastankstelle zeigt sich derzeit als eher ungünstig weil viel zu viel Propangas beigemischt ist. Das ist zwar die Sicherheit die man bei Frostwetter braucht, kostet aber eben Reichweite.

    Des weiteren werden alle Autofahrer ja fortwährend weiter betrogen von den Minealölgesellschaften, die derzeit wahrscheinlich mehr Geldspeicher ala Dagobert bauen müßten als Destillieranlagen, weil sie schon gar nicht mehr wissen wohin mit dem ganzen Geld um daß sie den Autofahrer betrügen.

    Das Barrell Öl fällt von 148 Dollar auf 40 Dollar und der Benzinpreis nur von 1,56 auf 1,20 Euro? Der Heizöpreis hat sich ja wenigstens halbiert, schon daran sieht man die Abzocke beim Treibstoff der eigentlich um die 85 ct liegen müßte.

    Und LPG, was vor gar nicht langer Zeit einfach abgefackelt wurde, wird uns auch viel zu teuer verkauft, siehe Preise in Belgien.....

    Nunja, aber trotzdem ist das Fahren mit LPG eine große Kostenerleichterung, die man immer ad hoc bei der Tankrechnung erfreulich vor Augen hat.

    Nach wie vor.... ich würds immer wieder tun!
     
  12. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    wie in der Vorstellung angekündigt hier mein bisheriger Leidensweg mit dem Kangoo und den Erfahrungen mit LPG :zwinkernani:

    Gekauft wurde er im September ´08 mit 96 tkm (Zahnriemen wurde bei 92 tkm gewechselt).
    Kurz danach durfte ich mich eines defekten Schlüssels erfreuen (fast 140 Euro beim Freundlichen).

    Durch den stark schwankenden Verbrauch von 6,5-8,5 Liter/100km und meiner ausgeprägten Neugier, wurde ein OBD Lesegerät mein eigen. Und siehe da ein Fehler war hinterlegt: Lufttemperaturfühler def. ... Nachgeschaut ... wurde wohl beim Zahnriemenwechsel nicht wieder angeschlossen. Gefolgt von einer nicht funktionierenden Heckscheibenheizung ... ebenfalls einach nicht angeschlossen.

    Im November hat er dann ne Anhängerkupplung, ne Standheizung, Winterreifen und den LPG Einbau erhalten.

    Damit gings dann auch schon los ... Beim Umrüster durfte das Känguru fast drei Wochen verweilen da dort der Zahnriemen um einen Zahn übergesprungen ist ... Ursache war die Wasserpumpe die damals nicht mit gewechselt wurde und blockierte. Nachdem dieser Fehler behoben war kam nach 1 Woche der Anruf: Motorläuft unrund. Ursache waren diesmal die Super Zündspulen von Sagem.

    Ende November hatte ich den HDK endlich wieder und freute mich einer Ordentlich eingebauten Prins VSI ... Umschalten, Gasannahme etc. einfach nur Super !

    Lediglich der Verbrauch von 10 Litern war mir zu hoch, worauf ein weiterer Termin beim Umrüster erfolgte. Anscheinend ist auch der Ansaugtrakt beim 1,6ér etwas kritisch ausgelegt da dieser Undicht war (O-Ringe mussten getauscht werden ... 45 Euro). Darauf hin sank der Verbrauch schonmal auf 9,5 Liter. (Test der Dichtheit ist sehr Simpel ... einfach den Ansaugtrakt mit Bremsenreiniger absprühen ... geht die Drehzahl in den Keller ist was faul).
    Um es wirklich beurteilen zu können habe ich aber nochmal eine Benzinfahrt durchgeführt, wobei ich 6,5 Liter brauchte inkl. 4 Tage Standheizung.

    Also erneut zum Umrüster und wiedermal voll in die Fehlerkiste des 1,6ér Motors gegriffen ... Krümmer an zwei Stellen gerissen (war nicht hörbar) ... nach dem Austausch und der Anpassung der Prins läuft er nun mit 8,5 Litern LPG im normalen Fahrbetrieb.

    Und nun hoffe ich ist die Kennenlernphase vorbei und er gibt sich mit Tanken, Ölwechslen etc zufrieden :rund:.


    Was mich noch Interessieren würde ... Habt Ihr bei Euren Umbauten Flash-Lube mit einbauen lassen ?
    Ich habe bisher verzichtet ...


    Gruß Jens
     
  14. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    3.084
    Zustimmungen:
    10
    Hallo Gas-Fans, habe soeben auch das erste Mal Gas getankt, vollgetankt, für 23 Euro. Da kam Freude auf.
    Aufregend war es aber auch etwas (Zisch, die Gaser wissen was ich meine).
    Gruß Wolfgang
     
Thema:

Begeistert! LPG-Umbau Kangoo 1,6 16V

Die Seite wird geladen...

Begeistert! LPG-Umbau Kangoo 1,6 16V - Ähnliche Themen

  1. Boardcomputer - begeistert bin!

    Boardcomputer - begeistert bin!: Moin ... Ist mir doch gestern beim Betanken von Pruzel aufgefallen. Wenn man x Liter tankt, errechnet der BC automatisch die theoretisch mögliche...
  2. TV-Alarm! Frontal21-Reportage: LPG-Umbauten

    TV-Alarm! Frontal21-Reportage: LPG-Umbauten: Heute am Dienstag um 21 Uhr wieder: Risiken bei Autogas Sachverständige: TÜV und Dekra gefährden durch "Scheingutachten" Umwelt und...