Batterietyp bei Start-Stop?

Dieses Thema im Forum "Fiat Doblo" wurde erstellt von DiRi, 4. März 2013.

  1. DiRi

    DiRi Mitglied

    Dabei seit:
    11. August 2010
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    letzte Woche habe ich an unserem Fiat Doblo 1.6 Multijet Diesel (EZ 02/2010), mit Start-Stop-Automatik, die Autobatterie tauschen müssen. Ich entschied mich für eine AGM-Batterie von Banner (72AH, 710A), die speziell für die Start-Stop-Technik geeignet ist.

    Die alte Batterie war nach 3 Jahren kaputt, sie lieferte nur noch knapp über 12V und konnte auch durch längere Fahrten nicht mehr ausreichend geladen werden.

    Was mich nun wundert, ist Folgendes:

    Die alte verbaute Batterie war von Excide hatte 70AH / 540A. Nach dem Ausbau musste ich feststellen, dass im Inneren ganz normale Batteriesäure schwappt - also keine spezielle AGM (Absorbent Glass Mat)-Batterie. Kann es sein, dass die bei Herstellung des Fahrzeugs trotz Start-Stop eine stinknormale Batterie verbaut haben? :shock:

    Oder gibt es die AGM-Technik noch nicht so lange? :confused:

    Gruß Dirk
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tom-HU

    Tom-HU Mitglied

    Dabei seit:
    18. Juli 2012
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    2
    Wenn es die Exide EB704 ist, hast du recht: das ist keine Gel- oder AGM-Batterie!
     
  4. rgruener

    rgruener Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2009
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    4
    ich denke, dass bei den meisten fahrzeugen ganz normale batterien verbaut werden. sonst würden ja die kosten steigen.
    am besten schaltet man diesen start/stop unfug ab, wenn möglich. alles nur augenwischerei.
     
  5. DiRi

    DiRi Mitglied

    Dabei seit:
    11. August 2010
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    So, ich habe jetzt mal über die Teilenummer von Fiat, die auf der alten Batterie aufgedruckt ist, im www gesucht. Bei der Batterie handelte es sich wahrscheinlich um eine Excide EL700 mit sogenannter ECM-Technologie, die tatsächlich für Start-Stop-Systeme geeignet sein soll.

    Beim ADAC-Test schnitt die Batterie aber in einigen Teilbereichen nicht so gut ab:
    - Tiefentladung Note 4,7
    - Teilentladezyklus mit Rekuperation Note 4,2
    - Technische Prüfung Note 3,7
    - Start-Stopp-Eignung Note 3,5

    Da war es scheinbar nicht verwunderlich, dass sie jetzt den Geist aufgegeben hat.

    Gruß Dirk
     
  6. thies

    thies Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    19. April 2010
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    ich denke das ist doch stark davon abhängig wie und wo man unterwegs ist. im 1er bmw meines arbeitskollegen macht es sich bezahlt. der hatte vorher auch einen 1er bmw ohne start/stopp und gleichem motor und jetzt den geringeren verbrauch, er glaubt schon das es daran liegt.
     
  7. #6 nextdoblo, 4. März 2013
    nextdoblo

    nextdoblo Mitglied

    Dabei seit:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    0
    als Fußgänger und Radfahrer freue ich mich über jeden Dieselstinker, der an der Ampel mal für 30 Sekunde das Rasseln lässt :)
     
  8. rgruener

    rgruener Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2009
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    4
    jegliche ersparnis, sofern man das so nennen kann, die durch solche start/stop systeme angeblich erbracht wird, muss teuer erkauft werden, vor allem ökologisch.
    schon mal jemand drüber nachgedacht, wieviel hochgiftigen müll wir produzieren, wenn jede batterie durch diesen quatsch auch nur 1 monat weniger lang hält? vom rest der technik mal ganz abgesehen. das ist marketing, weiter nichts.
    lasst ihr euch so leicht von werbung vereinnahmen? hinter dieser (übrigens recht alten) technik steckt nichts, aber auch gar nichts. wollte man den verbrauch tatsächlich reduzieren, möglichkeiten gäbe es sicher dutzende. die wird man aber nicht einsetzen. dazu ist die öllobby viel zu stark.
    davon ganz abgesehen ist ein für 30 sekunden gleichmässig laufender motor abgastechnisch sicher unbedenklicher als ein startvorgang.
     
  9. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. DiRi

    DiRi Mitglied

    Dabei seit:
    11. August 2010
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Im www wird über fleißig darüber diskutiert, ob Start-Stopp-Systeme sinnvoll sind oder nicht. Ich denke, es kommt tatsächlich auf die Fahrstrecke an. Beim Staufahren oder im Stadtverkehr mit viel Ampelstopp ist die Spritersparnis
    wahrscheinlich tatsächlich messbar. Natürlich werden immer höhere Anforderungen an die Batterie gestellt. Im Doblo
    funktioniert die Start-Stopp-Funktion übrigens recht gut, der Startvorgang dauert nicht länger als das Kupplungtreten.

    Stellt man die Kosten für eine neue Batterie den gesparten Spritkosten gegenüber, sieht die Bilanz nicht mehr so gut aus:

    gefahrene Kilometer: 42000 km
    angenommene Spritersparnis durch Start-Stopp: 0,3 Liter/100 km
    gesparter Sprit: 126 Liter; entspricht ca. 180 Euro
    Kosten neue Batterie: rund 140 Euro

    Nun weiß ich natürlich nicht, ob die Batterie ohne Start-Stopp länger gehalten hätte - und wenn ja, wieviel länger? Unter'm Strich muss man aber sagen, dass Start-Stopp-Systeme nicht den riesigen ökologischen Nutzen haben.

    Das wäre bestimmt ein Thema für eine Doktorarbeit :mrgreen: !

    Gruß Dirk
     
  11. rgruener

    rgruener Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2009
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    4
    sollte dabei rauskommen, dass diese systeme nicht sinnvoll sind, dann würdest du von dieser doktorarbeit nie etwas hören.
     
Thema:

Batterietyp bei Start-Stop?

Die Seite wird geladen...

Batterietyp bei Start-Stop? - Ähnliche Themen

  1. Start-Stop Automatik/Verbrauch

    Start-Stop Automatik/Verbrauch: Hallo HDK-Fans, mir ist da was sehr positiv aufgefallen. Anfang dieses Jahres haben wir für meine Frau einen Citroen C3 Picasso mit einer...