Batterie / Prüfen und Laden

Dieses Thema im Forum "FAQ-Allgemeines / Diverses" wurde erstellt von Anonymous, 4. Juli 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Anonymous, 4. Juli 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    • Batterie / Prüfen und Laden
      • - Prüfen und Laden der Batterie
        - Laden der Batterien der neueren Modelle "Silver-Calcium"
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Anonymous, 19. Juli 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Prüfen und Laden der Batterie

    Prüfen und Laden der Batterie (Autor: I.A. : Big-Friedrich für ein anderes Mitglied 11/05)

    Mit Batterie prüfen, meine ich ,den Säurestand kontrollieren. WENN ihr keine Wartungsfreie (Gelbatterie) habt. Ist dies der Fall "Finger weg vom dem Teil". Eine Wartungsfreie Batterie hat meistens keine Schrauben, b.z.w. gehen die nicht einfach raus. Außen an der Batterie sind 2 Markierrungen: Minimum und Maximum. Dazwischen, sollte sich der Säurestand, der Batterie befinden. Nachfüllen ist auch ganz einfach. Oben auf der Batterie, befinden sich "Plastikschrauben". Diese lösen. Jetzt kannst du in die einzelnen Kammern, die weniger als Minimum haben, Wasser auffüllen. Aber nur destiliertes Wasser benutzen!!! Bekommt man in jedem Supermarkt, oder vom Kondenstrockner. Bloß unbedingt darauf achten, die Maximalmarke nicht zu überschreiten!!! Das sind ganz kleine Mengen, die da aufgefüllt werden. Wenn der Säurestand in Ordnung ist, die Plastikschrauben weiter ablassen. Mit einem (Batterieladegerät), die Batteie laden. Heißt: Pluskabel und Minuskabel an die Pole der Batterie anklemmen. Wichtig: darauf achten, das auch wirklich Plus an Plus und Minus an Minus ist!!! Danach das Gerät in die Steckdose . Merken, wo der Zeiger des Gerätes steht. 12 Stunden, angeschlossen lassen. Beim Ausschalten des Gerätes, seht ihr, wieviel, die Batterie noch aufgenommen hat. Wenn sich der Zeiger nur minimal bewegt hat, ist mit einem Austausch der Batterie zu rechnen. Ich lade meine immer im Frühjahr und zum Winter. Hat man eine GELbatteie, ist dieses alles nicht möglich, da dort keine Säure, sondern Gel drin ist. Wichtig, beim Ladegerät auch drauf achten, dass es auf 12 VOLT steht. Es gibt nämlich kombinierte(6Volt/12Volt) Zuwenig Säure in der Batterie, verursacht einen "Zellenschluß". Heißt, die Batterie ist hinüber. Zuviel und die Batterie, gast die Säure aus. Sehr schlecht, fürs Blech und Metall, da es ja Säure ist und die sich überall durchfrisst. Auch Vorsicht bei Kleidung, die löst sich auch auf. Wem das alles zu heikel ist, sollte lieber einen Fachmann aufsuchen - das ist sicherer!!! Übrigens, beim Einbau der Batterie, darauf achten, dass die Pole der Batterie auch am richtigen Kabel landen, ansonsten gibt es einen Kurzschluß - der kann richtig teuer werden. Deshalb hab ich meine Batterie, durch eine fliegende Sicherung extra abgesichert. So kostet mich der Spaß, bei vertauschen, nur eine müde Schmelzsicherung. Beim Ausbau, der Batterie auch darauf achten, dass die Kabel bloß nicht mit Metall oder Blech in Berührung kommen. Wenn dann noch beim Einbau, auf die Pole der Batterie, etwas Polfett aufgetragen wird, kann der Strom wieder richtig munter fließen!!!
     
  4. #3 Anonymous, 20. Juli 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Laden der Batterien der neueren Modelle "Silver-Cal

    Laden der Batterien der neueren Modelle "Silver-Calcium"
    (Autor: i.A. Ernie für unseren User Fordmaster, KFZ Techniker, 07/06)

    Zu erwähnen sei noch, das bei neueren Modellen die Batterieart Silver-Calcium, diese sind mit handelsüblichen Ladegeräten nicht mehr zu laden, da deren Ladestrom bei 14 Volt liegt. Weiters sei noch erwähnt, das das abklemmen der Batterie zu empfehlen sei, da bei eventuellen Spannungsspitzen die Steuergeräte der Bordelektronik einen Schaden abbekommen könnten.

    Ein kleiner Tip: Techniklexikon von Varta



    Gegendarstellung
    (Autor: i.A. Ernie für unseren ehemaligen User hans hass 08/08i)

    Das ist nicht richtig! Der ladestrom von einem KFZ-Batterieladegerät liegt immer bei ca 14V, schon immer, seit es KFZ Batterien gibt. Sonst würde es auch mit dem im Auto, bzw. Lichtmaschine verbautem Regler nicht Klappen.

    Grüße

    Stefan Zepner, KFZ-Meister



    Erklärung:
    (Autor: Ernie 08/08i)

    Ich bin nur der Ersteller des Beitrages, nicht der Autor. Ob nun der User "Fordmaster" recht hat oder die Ausführungen des Users "hans hass" stimmen, vermag ich nicht zu beurteilen.
    Ich bitte aber jeden, vor dem Laden seiner Fahrzeugbatterie, zu klären (Anleitung des Batterieladegerätes lesen und die Hinweise auf der Batterie beachten), welche Spannung seine Batterie benötigt, um einen Ordnungsgemäßen Ladevorgang zu gewährleisten und die Batterie nicht zu schädigen :!:
     
Thema:

Batterie / Prüfen und Laden

Die Seite wird geladen...

Batterie / Prüfen und Laden - Ähnliche Themen

  1. Batteriewarnleuchte nach Batterietausch /Lima??/ wie prüfen?

    Batteriewarnleuchte nach Batterietausch /Lima??/ wie prüfen?: Hallo zusammen, gestern hat bei meinem 2006er Combo die erste (!) Batterie w.o gegeben - nichts ging mehr (kein Wunder bei nurmehr 5V :shock: )...
  2. Welche zusätzliche Batterie?

    Welche zusätzliche Batterie?: Wenn das Thema nicht in diese Kategorie passt, bitte verschieben... Ich frage mich, welche zusätzliche Batterie ich nehmen soll. Folgende...
  3. Batteriewächter

    Batteriewächter: Guten Abend, ich bin ja gerade dabei meinen Roomster auszurüsten. Da ist bei mir jetzt der Gedanke bei meiner Batterie hängen geblieben, das Auto...
  4. Grössere Starterbatterie

    Grössere Starterbatterie: Hiho, ich muss mal meine Batterie ersetzen und würd gern ein paar Ah draufpacken, zB wegen des Kühlschranks. Hat das jemand schon mal gemacht und...
  5. Ford Tourneo Connect - Zweitbatterie

    Ford Tourneo Connect - Zweitbatterie: Hallo, ich verfolge schon seit längerem dieses Forum und habe schon einige tolle Insprirationen für meinen HDK gefunden! Derzeit möchte ich in...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.