Ausbau - Kleben / Schrauben

Dieses Thema im Forum "Camping/Umbauten und Tuning" wurde erstellt von Anonymous, 21. Oktober 2010.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Moin,

    ich hab mich hier schon ein bischen im Forum umgeschaut und eingelesen aber meine Fragen sind noch nicht Gänzlich geklärt.

    Also bei mir wird es auf einen Fiat Fiorino, Opel Combo oder ähnliche hinauslaufen.

    Alles die 90er Modelle und nicht die Brandnuen

    Mein Plan ist wenn man hinter dem Auto vor dem laderaum steht Links und Rechts jeweils eine Staubox längs und hinter den Sitzen eine Staubox quer einzubauen .

    Wenns denn fertig ist soll in dem Raum der zwischen den Beiden längs Boxen noch frei ist ein Brett eingehängt werden und die Matratze drüber gelegt werden so das man zu zweit in dem Auto auch mal schlafen kann.

    Meine eigentliche Frage ist hier aber wie ich das Holz im Wagen befestige , ich habe überlegt ob ich an die Wände und auf den boden Holz latten klebe und in diese Holzlatten dann die wände der stauboxen einschraube.

    Was sind denn die gängigen Methoden bei einem Ausbau?

    Schrauben in die Karosse kann ich mir nicht so gut vorstellen.

    Was Könnt ihr mir dazu sagen

    Falls meine erklärung nicht verstanden wird kann ich morgen eine Skizze anfertigen und scannen.
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Es gibt gewindefurchende Schrauben, da braucht man nicht hinter das Blech zum kontern. Einfach Loch bohren, Schraube rein und fertig.
    Es gibt auch selbstbohrende, da brauch man überhaupt nicht bohren. :zwinkernani:
    Kleben ist bei nicht so ganz verwindungssteifen Karosserien ein Problem, das Holz selbst arbeitet ja auch noch. Ich bin mir nicht sicher, ob das hält.

    Mehr dazu wird dir sicher der Zooom sagen können, der macht sowas ja ständig.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi Leute,

    da kommt mir in dem Zusammenhang die Frage auf, egal welche Form von Schrauben man auch nehmen mag, es entstehen ja immer mehr oder weniger viele Späne. Und diese haben ja nunmal die ungewünschte Angewohnheit rosten zu wollen und zudem ggf. auch noch das Umfeld zu "infizieren".

    Entfernen ist schon klar, soweit das denn möglich ist. Was ist an den weniger gut zugänglichen Stellen praktikabel wenn damit gerechnet werden muss das noch welche da sind? Ignoranz wird ja ggf. auch böse geahndet

    Gruß Michael
     
  5. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    2.717
    Zustimmungen:
    39
    Sicherlich könnte man kleben, z.B. mit Pantera oder Sika, das hält wie Bärenscheiße wenn man richtig vorbehandelt. Wir nehmen Originallöcher und machen Blindnietmuttern rein und gehen an Originalgewinde, z.B. von Lastverankerungen. Wir haben für unseren Möbeleinbau noch nie ein Loch ins Auto gebohrt.
     
  6. logicalman

    logicalman Mitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2009
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    ich würde als erstes mal schauen, ob nicht eh irgendwo Schrauben/Gewinde drin sind ...

    hatte z.B. wie ich mir meine Kiste eingerichtet hab, gleich die beiden Befestigungsschrauben des dabei demontierten Rücksitzes wiederverwendet ...

    und zwecks seitlicher Auflage für die Liegefläche ne Verkleidung rausgenommen und die dafür vorgesehenen Befestigungslöcher genutzt
     
  7. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 helmut_taunus, 23. Oktober 2010
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.337
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    aufgrund Deiner Formulierung -hinter den Sitzen- gehe ich jetzt von Vordersitzen aus, bei herausgenommener oder nicht vorhandener Rueckbank.
    Hast Du mal die Laengen ermittelt, die dann zum Liegen zur Verfuegung stehen? Bei Vordersitzen in Fahrposition hast Du je nach Fahrzeug geschaetzte 130 bis 150cm. Zum Bettenbau solltest Du andenken, ueber die Quer-Kiste hinter den Sitzen nach vorn weiter Liegeflaeche zu schaffen. Das gibt eine Fahrposition und eine Schlafposition der Liegeflaeche. Also Sitzlehnen nach vorn kippen, Sitze vorschieben, und in den entstehenden Raum darueber Liegeflaeche vorschieben oder vorklappen.

    Fuer die Baenke hinten gehts auch ganz ohne Befestigung am Fahrzeug. Die Querkiste steht einigernassen und kann mit den hinteren Kisten gekoppelt werden. Das eine Problem ist, die hinteren Kisten koennen hinten zur Fahrzeugmitte verrutschen. Dort eine Leiste zwischen den Kisten verhintert diese Bewegung. Die Leiste kann als Metallsteg am Boden liegen und die Kisten verbinden. In Schlafposition uebernimmt die Bett-Platte diese Funktion auch noch.

    In besser ausgebauten Fahrzeugen wird in den Wohnraum zuerst eine ganzflaechige Bodenplatte eingelegt und alles andere darauf montiert. siehe hier 11c Bodenplatte
    http://www.reimo.com/de/fahrzeugbau/aus ... folge.html
    Bei den kleinen HDK bewerte ich die Bodenplatte als zu aufwendig, aber auch eine Idee wert.

    Gutes Gelingen wuenscht
    Helmut
     
  9. Kaeptnfiat

    Kaeptnfiat Mitglied

    Dabei seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Genau, Bodenplatte etwas zu aufwendig und zu schwer.
    Hat dafuer viele Vorteile. Z.B. kann man Einschraubmuttern ins Holz drehen, die buendig abschliessen und in die man dann normale Schrauben reindrehen kann, um irgendwas zu befestigen.

    Die meisten Einbauten kann man an Original-loechern oder Gewinden befestigen. Zusaetzlich die Einbauten miteinander verbinden/verschrauben, so dass das ganze letztendlich 'selbsttragend' ist.

    Wenn Loecher gebohrt werden muessen, dran denken, dass bereits beim Bohren Spaene in die Hohlraueme fallen und Rost ausloesen koennen.
    Ich habe dann immer mit Zinkstaubspray soweit moeglich alles rund ums Loch eingesprueht, danach noch mit Fluid Film aus der Dose die Rostkonservierung mit so einer Art Fliessfett fleissig in alle Richtungen durch das Loch reingesprueht.

    Direkte Blechschrauben in die duennen Bleche sind nur auesserste Notloesung. Bereits beim kraeftigen Anziehen der Schrauben verzieht sich das Blech und die Schrauben wackeln.

    Kleben mit Sicaflex haelt besser als das Material selbst, d.h. es bricht im Holz ab, nicht am Kleber. Allerdings viel Spass bei Umbauten oder im Reparaturfall. Geeignet aber z.B. um Hartholz(!)leisten am Blech anzukleben, quasi als zusaetzliche Verstrebungen. Das geht oft auch hinter dem Blech, durch das man dann ein Befestigungsloch bohrt. Dann kann man mit normalen Holzschraueben an beliebiger Stelle was anbringen.

    Ich hab mir eine Baguetterie und eine Ablageflaeche aehnlich wie die 'Flugzeugboxen' an der linken Laengsseite aus Holz reingebaut (Originalbefestigungen/Loecher). Daran haengt dann noch ein kleines Schraenkchen (vor dem hinteren linken Fenster). Drunter hat man noch Platz feur die Fuesse (gesamte Breite!) beim Schlafen.
    Als Bett kommt ein Rollrost auf 2 Alu-4Kantrohre, die an der linken und rechten Seite 2-fach ineinandergesteckt und nach vorne rausgezogen werden (mit einer Querleiste verbunden). Vorne liegt das auf der umgeklappten Rueckbank oder auf 2 Holzstuetzen die an deren Stelle reingeschraubt werden.
    D.h. also 2- oder 5-Sitzer und Bett dabei!

    Viel Spass beim Ausbau!

    MfG
    Thomas
     
Thema:

Ausbau - Kleben / Schrauben

Die Seite wird geladen...

Ausbau - Kleben / Schrauben - Ähnliche Themen

  1. *-NV 200 mit meiner Ausbauvariante

    *-NV 200 mit meiner Ausbauvariante: Die Vielzahl der im Forum gezeigten Möglichkeiten mischte ich kräftig durch, setzte mein Projekt um und stelle es hier endlich vor. Ein 3tlg....
  2. Unser erster Caddy mit eigenem Campingausbau

    Unser erster Caddy mit eigenem Campingausbau: Hi, wir freuen uns über unseren ersten Caddy und unseren Camping- Ausbau Marke Eigenbau. Vielleicht sieht man sich ja mal auf einem...
  3. Yaris Verso Campingausbau ;-) Bitte um Hilfe

    Yaris Verso Campingausbau ;-) Bitte um Hilfe: Hallo ihr lieben noch Unbekannten *g Dies soll ein kleiner Entwicklungsthread werden und ich freue mich sehr auf eure Beteiligung und...
  4. Verkaufe Caddy Maxi 2.0 TDI mit Campingausbau

    Verkaufe Caddy Maxi 2.0 TDI mit Campingausbau: Da der Lütte nun leider echt zu lang wird, verkaufen wir unseren Ausbau (bei Bedarf mitsamt Auto ;-) ) [IMG] Das Auto ist BJ 2011, hat ca....
  5. blinkerschalterausbau: weiß jemand, wo es bilder/video dazu gibt?

    blinkerschalterausbau: weiß jemand, wo es bilder/video dazu gibt?: ich finde leider nicht viel und der schalter ist schon zum zweiten mal in 3 jahren defekt (kangoo 1 von 1999 in 1,2). merci bien!