Allgemeines zu kleinen Motorisierungen

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Fragen und Themen" wurde erstellt von Anonymous, 21. September 2012.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo allerseits

    ich fand leider über dieses Thema nicht viel schlaues, so dachte ich, komm ich mal hier damit:

    Ich bin mir gerade am überlegen einen neuen Kombi zu kaufen. Ist natürlich attraktiv, einen Motor zu wählen mit kleinem Hubraum und niedrigem Verbrauch. Aber was taugen solche Motoren auf Zeit?

    Diese 'kleinen' Motoren mit ordentlicher Leistung sind doch bis aufs letzte maximiert und hochgetuned (z.b. beim Evalia mit nur 1.5 Liter Diesel und trotzdem 110PS). Wirkt sich das nach Jahren nicht sehr negativ aufs Material aus? Materialermüdung, heiklere (fehleranfälligere) Technik ... ? Mir wird bereits ein wenig bange beim enormen Druck vom Common-Rail, das kann doch nicht gut sein... über 1000 bar Einspritzdruck geht doch langsam ans Limit vom Material, nicht?

    Als Gegenbeispiel läuft ein Motor von einem Volvo 850 scheinbar nach 20 Jahren und 300'000 km immer noch recht problemlos. Wäre es denn nicht schlauer, doch wieder einen Motor zu wählen mit mindestens 2.0 Liter Hubraum und eben 'nur' 150 PS? Werden das diese neuen Motoren ebenfalls schaffen? Oder ist nach ein paar Jahren und gegen 200'000 km bald mal Schluss?


    Nik
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. rgruener

    rgruener Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2009
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    4
    da gibts sicher noch zu wenig langzeiterfahrung.
    fakt ist, dass die sog. downsizing motoren im trend liegen.
    frage ist, was kriegt man? ich hab letztlich auch einen 1,7 liter mit 125 ps genommen. das erscheint mir noch im rahmen.
    1,5 liter und 110 ps sind wohl ähnlich gelagert. ich sehe für mich derzeit ca. 200.000km in 4 jahren. das wird schon zu machen sein. ich hab daher den combo und auch jetzt den z4a schön eingefahren und auch nach 2000km das öl gewechselt.
    desweiteren wird generell nur hochwertiges 0w-40 verwendet. das interval werde ich auf 15.000km setzen (30.000 oder 1 jahr sind vorgeschrieben). zusätzlich wurde bei 30.000km das getriebeöl getauscht und das werde ich vermutlich auch alle 60.000km machen (lassen). damit lässt sich hoffentlich ein wenig ausgleichen.
    prinzipiell wäre mir ein 2,2 liter mit 125 ps (wie der alte zafira) auch lieber gewesen.
     
  4. rapidicus

    rapidicus Mitglied

    Dabei seit:
    14. November 2010
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    5
    ich persönlich (!) möchte sowas (mini-motor mit hoher leistung) nicht haben.
    elektronik lässt sich prima mit "geplanter obsoleszenz" (http://de.wikipedia.org/wiki/Obsoleszenz) ausrüsten, davon wird sicherlich auch gebrauch gemacht.
    was sollte ein hersteller auch davon haben, wenn seine karren 20 jahre und 400.000km halten?
    solche kaufmännischen debakel wie ein 240er volvo oder golf II oder MB 123 kann sich kein hersteller mehr erlauben.
    autos sind inzwischen lifestyleaccesories, die mode lässt sie nach wenigen jahren alt aussehen.
    selber schrauben will und kann auch niemand mehr.
    immer strengere umweltgesetze fordern ständig geringere was-auch-immer werte (bin gespannt, wann euroI *verboten* wird, im kennzeichen vorne ist ja jetzt überschüssiger platz), also braucht man alle 3 jahre sowieso was neues.
    als ich meinen gesellenbrief machte (1980), erzählte man uns noch in der berufsschule, das literleistungen von 100PS rennmotoren vorbehalten sind...
    geringer verbrauch ist bei den downsized-motoren nur im bereich der prüfzyklen zu erwarten, sobald die im open-loop (lambdaregelung ausgeblendet) laufen, schlucken die auch ordentlich, zur innenkühlung.
    teures motoröl ist pflicht, sonst laderschäden.
    mein persönliches langzeitauto wäre ein ford transit MKII, mit 2l doppelnocker und getriebe aus dem sierra- sparsam, zuverlässig, langlebig.

    gruß, stefan
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja, trotz kleinem Hubraum kommen diese Motoren nicht auf einen SEHR tiefen Verbrauch. Mein aktuelles Auto ist ein Fiat Scudo, Benziner, 2 Liter. Dabei komme ich auf einen Verbrauch von etwa 7 - 8 Liter. Find ich ganz ok (ohne das man dabei behauptet, dass der sonderlich sparsam sei)

    Hier noch ein Link zum Thema moderne Dieselmotoren:
    http://www.zeit.de/auto/2012-06/diesel-zukunft/seite-1
     
  6. Fischotter

    Fischotter Mitglied

    Dabei seit:
    15. August 2007
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    hab mal gelernt, dass nichts durch Hubraum zu ersetzen ist. ich traue diese neuen Schnapsglasmotoren nicht über den weg. Haben Liter Leistungen jenseits guten und bösen, genauso die Drehzahlen. Ich möchte nicht wissen wie lange diese Motörchen halten sollen. Hab gehört, dass Peugeot für seinen Diesel nur bis zu 200000 km garantieren.
    Ist schon traiurig was die Autobauer auf die Autofahrer mit ihren Baustellen zumuten.
    Warum halten die Ami`s solange? Viel Hubraum, wenig Leistung und niedrige Drehzahl. Unverwüstlich.
    Ciao

    Peter
     
  7. thies

    thies Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    19. April 2010
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Also 1,5 Liter und 105 PS sind sicherlich völlig in Ordnung.

    Es gibt von G-Tech einen 1,4 Liter Motor mit 240 PS in einem Fiat 500, das wiederrum ist sicherlich wesentlich grenzwertiger.
     
  8. folkert

    folkert Mitglied

    Dabei seit:
    22. November 2007
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Zusammen,

    ein moderner Turbodiesel mit Ladeluftkühlung, ohne Chiptuning (z.B. 1,5 l mit 90PS) ist nicht stärker belastet als ein alter Sauger mit 2,5 l und 90PS. Renault -Motoren, auch die kleinen, halten traditionell ewig.
    Zu achten wäre auf Mitteldruck, Temperatur, Drehzahl, und natürlich keine rasanten Kaltstarts...
     
  9. Fischotter

    Fischotter Mitglied

    Dabei seit:
    15. August 2007
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    0
    Hatte mal einen Ford windstar mit 3l und 136ps. Das Teil hab ich mit 9L Normalbenzin gefahren. Der motor drehte mit maximal 3500u/min und machte keine mucken. Die kleine schnapsglas motoren von Peugeot/citroen und VW haben doch nur Probleme mit der ganzen Technik dadran.

    Ciao
     
  10. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Onbeperkt verrassing: www.newdsq.com

    de kwaliteit is zeer goed. En de website is het bevorderen van hun producten aan deze dag, dus ze hebben zeer goede prijs en grote korting nu. Deze website verkopen ook Moncler jas en ga zo maar door. Ik hoop dat je een goede shopping humeur!
    Groeten!
    The prototypic classic nike Dsquared2 Male Shirts

       kopen shoes are all intentional expert anchor in a ring and well-colored! The Course School nike air max 90 free-and-easy shoe is a reprint of the gallant color compounding and pearlescent Design That pretend this shoe as happiest selling now ash When it was first Liberated Which are or modish style Color includes: Grey Dull- purple, white and Navy. The sneaker features an upper Constructed from white mesh. Gridiron black on the mudguard and toebox, peach and cream on the outsole, swoosh, eyelets and all. A Club Purple lace was thrown in to complete the complimentary colorway.
     
  12. #10 kiwiaddiction, 23. September 2012
    kiwiaddiction

    kiwiaddiction Mitglied

    Dabei seit:
    28. Mai 2010
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    EIn Auto sollte man als Gesamtkunstwerk betrachten. Die wenigsten Autos laufen in D bis sie schrottreif sind. kapitale Motorschäden sind in den ersten 150 000 km die Ausnahme. Zu den Gesamtkosten muss man neben Sprit ja auch alles andere dazuzählen. Die Frage ist daher eher ob ein Motor bis zum Ende der durchschnitlichen Autolebenserwartung lebt oder nicht. Moderne Nutzfahrzeugmotoren laufen bei höherer Belastung länger als die alten Sauger aus den 80ern.
    Ich hab im Kangoo damals durch den effizienten 1,5 dci Motor im Vergleich zum Sauger über 1000 Euro Spritkosten gespart.
    Die Haltbarkeit eines Motors hängt von sehr unterschiedlichen Faktoren ab. Z.B., so komisch sich das anhört, wie der Motor im Motorrraum aufgehängt ist, kann sein ein "toller" Motor wird durch die Aufhängung ungleichmäßig mechanisch belastet, so dass ein "an sich" verschleißfestes Teil früh losgeht.
    Ich für meinen Teil möchte auch nicht beliebig lange mit einer alten Möhre rumfahren:

    http://www.youtube.com/watch?v=86M_fV-1yKY

    Selbst wenn wir zurecht die Autoindustrie in mancherlei Hinsicht kritisieren, früher war keineswegs alles besser.

    MFG
     
Thema:

Allgemeines zu kleinen Motorisierungen

Die Seite wird geladen...

Allgemeines zu kleinen Motorisierungen - Ähnliche Themen

  1. suche sehr kleinen HDK

    suche sehr kleinen HDK: Hallo liebes Forum, ich bin zur Zeit auf der Suche nach einem neuen Auto. Nachdem ich die letzten 10 Jahre einen alten Mini gefahren bin, hätte...
  2. Wieder da mit kleinen Mängeln

    Wieder da mit kleinen Mängeln: Moin! Sind wieder da! Angereist sind wir im tiefsten Schneechaos auf Rügen und das Radio sagte uns, dass wir uns mittem im Gebiet der...