AHK-Fahrradträger

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Fragen und Themen" wurde erstellt von eiermann, 11. März 2006.

  1. eiermann

    eiermann Mitglied

    Dabei seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    ich habe lange gesucht aber nix genaues gefunden
    :mad:


    Nun also hier mein Versuch:

    Ich hätte gerne ein paar Meinungen über Fahrradträger auf der AHK.

    folgende Fahrradträger habe ich momentan in der engeren Auswahl

    Thule EuroClassicPro 902 (275 Euro)
    Uebler P2 (375 Euro)
    Twinny Load Prestige Eco (340 Euro)

    1. Geht bei einem der Träger im abgeklappten Zustand die Heckklappe auf?
    wichtigste Frage

    2.Wie einfach ist im realen Betrieb die Montage des Trägers?

    3.Wie ist die Stabilität und die Befestigung auf der AHK?

    4.Ist die Befestigung der Fahrräder stabil oder muss man Beschädigungen am Fahrzeug befürchten? Muss man eventuell die Fahrradlenker verdrehen?

    Ich würde mich über ein paar Antworten freuen.

    Dank im Vorraus

    @Stefan
    Ich habe auf einem deiner Bilder einen Fahrradträger gesehen, was ist denn das für eine Marke?

    Ralph


    P.S. Vielleicht kennt jemand noch günstigere Preise
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Big-Friedrich, 12. März 2006
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Moin Ralph,

    wir haben uns die AHK nur wegen so eines Trägers gekauft, weil mit Kindern halt die Rücksitzbank nicht umklappen können und die schmutzigen Räder auch nicht unbedingt im Combo haben wollen.
    Wirklich informiert haben wir uns vor den Kauf nicht. Es kam ein Sonderangebot, die Marke wurde uns von Bekannten empfohlen und so haben wir zugeschlagen. Das Ding ist von Jetbag aus dem Hause Thule und bietet Platz für 3 Fahrräder. Die Räder werden einfach aber effektiv mit Zurrgurten befestigt und auch der Träger selbst, wird einfach nur auf die AHK gesetzt und festgeklemmt. Unser Türen geht dann natürlich nicht mehr auf und eine Hecklappe wird das gleiche Problem haben. Wir können zwar den Träger leicht nach hinten "knicken", aber das bringt nur wenige cm. Sonst mußt du dir so einen Träger besorgen, den du MIT der Hecklappe nach oben machst. Habe ich mal bei einem Berli gesehen. Das zwar aber merkwürdig aus und besonders leicht ist das Öffnen der Klappe dann bestimmt auch nicht, weil du ja die Räder mit hochdrücken muß.

    Bei uns ist es aber auch nur eine Arbeit von wenigen Sekunden, den Träger inkl. den Rädern von der AHK zu nehmen und soweit nach vorn auf die Straße zu setzen, dass unsere Türen aufgehen. Das ist echt ganz easy und das Anschlußkabel für den Strom genügt auch.
    Ich habe mir eingebildet, dass der Träger auf der AHK-Kugel sich drehen könnte. Mit viel Kraft ist das zwar auch möglich, jedoch während der Fahrt "eigentlich" unmöglich. Vor unserer großen Urlaubstour mir viel Autobahn habe ich dann doch lieber rechts und links noch mal ein Spanngurt befestigt. Ansonsten sind wir sehr zufrieden mit dem Teil, zumal wir den Platz im Combo ja auch für den Chariot Fahrradanhänger für little Nico brauchen.

    Hier noch ein paar Fotos. Mehr gibt es unter www.Big-Friedrich.de und da unter "Auto".

    [​IMG]
    [​IMG]

    [​IMG]

    Zu den Bilder muß ich noch sagen, dass wir natürlich nicht so gefahren sind. Spiralschloss, Fahrradspägel, Tacho und der ganze "lose" Kram wurde natürlich vor der eigentlichen Fahrt abgebaut.
    Solche Teile können auf der AB schnell zum Geschoss werden.
     
  4. th.s

    th.s Mitglied

    Dabei seit:
    18. Dezember 2005
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich weiß nicht wieviele Personen und Fahrräder mit dem Kangoo transportiert werden sollen. Aber unsere Räder fahren im Kangoo mit. Bei 2 Personen kein Problem. Räder rein, mit Gummistropps festgezurrt, Gepäck für 2 Wochen dazu und ab in den Urlaub. Unter anderem deshalb schätzen wir das Beutelauto so sehr.

    Gruß

    Thomas
     
  5. #4 Anonymous, 12. März 2006
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Da wir Hollandräder haben, die etwas schwerer und länger sind, haben wir uns für den Combo entschieden. Die 166cm lange Ladefläche nimmt unsere beiden Räder samt montierten Gepäcktaschen locker auf. Für einen Trip in die Eifel ideal.
    Sobald man aber zu dritt ist, ist eine AHK die bessere Lösung.

    mfg

    Georg
     
  6. eiermann

    eiermann Mitglied

    Dabei seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    AHK

    Also den Kofferraum "blockiert" unsere Schäferhundmixhündin. Auchdeshalb haben wir uns den Kangoo gekauft.

    Montag habe ich beim Zubehörhändler eine Anprobe für den Twinny Load.
    Da soll angeblich sogar nach dem Abklappen beim VW T5 die Heckklappe aufgehen :eek: . Dann sollte es beim Kangoo auch funzen.

    Gruß

    Ralph
     
  7. #6 Anonymous, 14. März 2006
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Wir verwenden einen Eufab Jumbo für 3 räder, welcher an der Heckklappe montiert wird.

    Ist nach Erstmontage jederzeit einfach innerhalb weniger Minuten (Rekord 3) an- und wieder abzubauen.

    Die Klappe geht allerdings nur auf, wenn keine Räder montiert sind, weil´s halt zu schwer ist. Ich kann ihn empfehlen, habe aber auch keine AHK.
     
  8. #7 Anonymous, 25. März 2006
    Anonymous

    Anonymous Guest

    EUFAB_Three_Bike

    Hallo,
    habe heute den Eufab_Three zusammengefummelt.
    Also das Teil ist seine 145 € Wert.
    Lediglich beim Anschrauben der Leuchten ist von den selbstsichernden Muttern abzuraten da sonst die Schrauben im Leuchtenteil schnell losbrechen und mitdrehen.
    Ich mußte eine Schraube umbauen.
    Der Gurt vom Bild ist als Sicherung noch oben in der Hecktüre einzuhängen mittels eines gummierten Flachstahlstückes.
    Hält sehr gut der Träger, stand schon drauf :jaja:
    Gruß Josef
    [​IMG]
     
  9. #8 Anonymous, 29. März 2006
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi!

    Ich finde 300 Euro für ein paar Kilo verschweisstes Formrohr etwas zu teuer. Anscheinend geht es um 145 auch. Siehe Pingus.

    -------------------------------------------------------
    Einfache Montage ist wichtig. Die Kupplungskugel bietet sich an. Diese Art der Befestigung erscheint mir allerdings wenig vertrauenerweckend. Dummerweise lassen sich nur normierte Produkte verkaufen.

    Gruß, gD
     
  10. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Anonymous, 29. März 2006
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Dachte ich auch erst...

    Tjo,
    das dachte ich mir auch erst,aber das Ding sitzt echt bombenfest, kannst drauf springen, und der Eufab Träger ist sogar zum Lastentransport ( in den Grenzen der Aufliegelast natürlich ) freigegeben.
    Selbstverständlich werde ich Ostern bei unserer Fahrt in den Harz die fette Spannschraube des öfteren kontrollieren ( des ruhigen Gewissens wegen :jaja: )

    Gruß Josef
     
  12. #10 Anonymous, 8. April 2006
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Dachte ich auch erst...

    So,
    im Harz angekommen gestern.
    Der EUFAB hielt bombenfest, 145 km/h ohne Probleme ( schneller wollte ich dann doch nicht ) und auch das Gehüpfe auf der A3 machte nix aus.
    Die Staus gestern waren nicht wegen unseres Transportes :rund:
    Kurzum, Geld wert das Dings.
    [​IMG]
    Gruß Josef
     
Thema:

AHK-Fahrradträger