Abmahnwahnsinn

Dieses Thema im Forum "Computer, Internet, Unterhaltungselektronik & Co." wurde erstellt von bikerchris, 12. Dezember 2013.

  1. bikerchris

    bikerchris Mitglied

    Dabei seit:
    1. Januar 2008
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, z.Zt. machen ja wieder einige Meldungen über die Kanzlei Urmann und so weiter mit Kollegen die Runde, dass Nutzer von einem Portal mit Nackerten... abgemahnt werden, da sie einen Stream benutzt haben zur ... Erheiterung...
    Ich war selber schon mal betroffen von einer Abmahnung, mein Sohn hatte bei einem Portal Musik heruntergeladen, ich bekam die Einladung von einer bekannten Kanzlei in München zum Abmahnverfahren mit Unterlassung und der Bitte doch knapp 1000 € zu zahlen. Ich bin der letzte der einem Musiker keinen Lohn für seine Musik gönnt. Das was mein Sohn runtergeladen hat, naja man nennt es Musik... die Geschmäcker sind halt verschieden. Ich natürlich zum Anwalt, die Beratung und das Aufsetzen einer modifizierten Unterlassungserklärung haben mich 150 € gekostet. Dann war ein Jahr lang Ruhe. Dann kam ein Schreiben mit Fristsetzung und Aufforderung die geforderten 1000 € zu zahlen, damit der Musiker wieder was zum Leben hat. Mein Anwalt hat nur gemeint, nene, da mach ma mal nix! Das war im März diesen Jahres, nun bekam ich vor drei Monaten ein Schreiben mit dem Angebot, zahlen sie 600 € und alles ist vergessen, ansonsten gehts zum Gericht. Habe mich aufgrund einiger Beziehungen mal an das Amtsgericht München gewendet und erfahren, dass die täglich Karrenweise solcher Anklageschriften/Strafbefehle verschicken. Mein Anwalt meinte, er hätte von Kollegen gehört, dass dieses Angebot das letzte sei und dann ginge es zum Gericht. Ich habe gezahlt, mein Anwalt wollte dann noch 150 € Einigungsprämie. Mal schaun was doch noch nachkommt.

    Mich beschleicht ein Gefühl: Studieren bei uns in der Republik junge Leute Jura um dann in "namhaften" Kanzleien solchen Abmahngeschichten nachzuhecheln. Diese Kanzlei in München hat mittlerweile glaube ich 3 Geschäftsführer und wahrsch. Maseratifahrer und einen Pool (ca. 40) milchgesichtige weil noch sehr junge Anwälte, die auch mal Maserati fahren wollen. Und andere Kanzleien sind nur damit beschäftigt, gegen die Abmahner vorzugehen. Wie kann man sich gegen sowas wehren? Molotow oder ähnliches ist ja schließlich nicht mehr zeitgemäß. Letztlich kann doch jeder Anwalt abmahnen und Geld fordern, die Gerichte lassen sich offensichtlich relativ schnell auf die Spielchen ein. Und unsereins zahlt, weil die Rechtsschutzversicherung in solchen Fällen nix macht. Wo soll das noch hinführen.

    Unser Staat schaut zu, hat zwar ein Gesetz auf den Weg gebracht, dass lt. meinem Anwalt nur als "grottenschlecht" eingeordnet werden kann.

    Wie wehre ich mich, wer hat Erfahrungen oder Ideen...

    Gruss Chris

    P.S. Hoffentlich werde ich nicht abgemahnt weil ich hier im Forum gestöbert und gemotzt habe.
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. thies

    thies Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    19. April 2010
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Man muss den Aufwand dahinter sehen und das mögliche Ergebnis.

    Auch wenn die aktuelle Abwahnwelle durch den falschen Antrag trotzdem funktioniert, waren andere schon schlauer. Dennoch wenn die aktuell 250 Euro verlangen und die ca. 10000 Abwahnungen vershickt haben, so reicht es, das vielleicht 20 Leute die Summe ohne Nachfragen zu zahlen und der aufwand und das Porto ist bezahlt. Alles andere ist Gewinn.

    Ich würde sowas auch erstmal ignorieren, denn wenn es ernst gemeint und wichtig ist, kommt ein zweites Schreiben, was bei vielen Abmahnungen nicht geschieht, weil man auf "Dummfang" geht. Wenn was kommt, dann kann man immer noch seinen Anwalt bitten, gegen kleines Geld erstmal Beweise anzufordern oder ein Gegenschreiben aufzusetzen.

    Lustig finde ich derzeit, das eben jene aktuell in den Medien vertretene Kanzlei sich beschwert, das "Trittbrettfahrer" in ihrem Namen Spammails verschickt. Gegen diese kommen Sie aber irgendwie nicht an.

    Neben diversen Kanzleien die dies mittlerweile regelmäßig machen, gibt es auch Kanzleien die das einmal machen und dann im Nirvana verschwinden, bzw. sich umfirmieren, vermutlich weil es sich gelohnt hat.

    Also ja ich denke da ist System dahinter und man sucht eben was, wo man Abmahnen kann.
     
  4. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    2.717
    Zustimmungen:
    39
    Für mich ist, außer den juristischen Spitzfindigkeiten, die ich nicht beurteilen kann, das System besonders perfide: Da wird abgemahnt mit der klaren Absicht, daß die Abgemahnten sich nicht wehren werden, weil sie sich schämen, keinen Streit mit der Ehefrau wollen, und besonders vor der Weihnachtszeit, es ist wirklich hinterfotzig.
    Leider gibt es solche dunkel gefärbten Schafe in der Branche, die sich ja mal mit Recht und Gesetz qua Studium beschäftigt haben, zu Hauf. Ich denke mir schelmisch dabei, daß es die Lobby unserer regierenden Juristen (wieviel sind das prozentual von unseren div. Abgeordneten?) es zu verhindern weiß, daß solchen "Juristen" schnellstens dse Berufzulassung entzogen wird.
    Gemessen daran ist eine gefakete Doktorarbeit doch wirklich Krümelkram.
     
  5. rgruener

    rgruener Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2009
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    4
    da sich solche systeme schon viele jahre halten, glaube ich nicht wirklich an "schnellstens".
    aber bis nach meinem tod - vielleicht.
     
  6. Musikanto

    Musikanto Mitglied

    Dabei seit:
    6. April 2010
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Habe gestern eine Abmahnung von genau dieser Kanzlei bekommen.
    Soll einen Film gestreamt haben. Morgens um 3.35 Uhr. Mir hat man meine Einlogdaten und meine IP Adresse geschickt.
    Was mich dann beruhigt lächeln ließ: Das Ganze ist am 16.12.2013 passiert.
    Mann kann es ja mal versuchen. SChweine, elendige.
    Klaus
     
  7. rgruener

    rgruener Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2009
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    4
    so ne mist hatte ich schon mal vor jahren von einer anderen kanzlei.
    als BEWEIS haben die deppen die angeblich geloggte IP 250.320.199.17 (oder so ähnlich) beigefügt.
    wenn man schon zu blöd zum bescheissen ist, dann sollte mans halt lassen.
    vermutlich sind das halt die absoluten arschgesichter unter dne juristen, die mit ehrlicher arbeit verhungern müssten.
    nun ja - wünschen wir ihnen schlechte geschäfte und einen baldigen tod.
     
  8. Beastie

    Beastie Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2011
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    2
    Das Problem sind nicht die Anwälte, die die Lücken nutzen sondern die Politik, die diese Lücken nicht schnell genug schließen.

    Dieses Hase (Politik = Gesetzgeber) - Igel (Anwälte / Steuerberater/ Firmen) Spiel gibt schon so lange, wie es Gesetze gibt..

    Dabei gibt es Lücken, die einfach aus Unwissenheit / Unvollständigkeit / Schlamperei entstehen und welche, die mit Fleiß durch Lobbyisten genau zum Zwecke der Nutzung durch ihre Klientel eingeschmuggelt werden..

    Die Momentan laufende Abmahnwelle ist leider wohl die Folge der mit Fleiß eingebrachten 'Vorbehalte' der mit der Verwertung von Urheberrechten Geld verdienenden Industrie... die hat es vortrefflich verstanden, Ihre Ziele wie Vorratsdatenspeicherung und Auskunftspficht der Provider unter dem Deckmantel der 'Terrorbekämpfung' in die aktuelle Gesetze ein zu pflegen..

    Überwachung , Datenspeicherung, Verknüpfung aller verfügbaren Datenquellen... all das sind waren und sind auch die Wünsche der 'Rechteverwerter' ...

    Aus meiner Sicht wäre der einfachste Weg, einmal darüber nach zu denken, ob Porno Streifen überhaupt im Sinne des Urheberrechtes eine besondere Darstellung mit eigener 'Erfindungshöhe' darstellen... irgendwie ist das beschriebene Verfahren Allgemeingut, hinreichend bekannt und zichfach kopiert worden, ohne dass es bislang jemanden störte... denke also, da sollte der vermeintliche Rechteinhaber erst mal nachweisen, dass es sich bei seinem Werk nicht um ein Plakiat handelt :mrgreen:

    Der Ball liegt liegt hier im Feld der Politik.. aber die hängt in Sachen Urheberrecht Jahrzehnte hinter dem wirklichen Leben hinterher.. allerdings, ohne das es den Wähler zu stören scheint... es sei denn, es ist grad angemahnt worden :zwink:
     
  9. Fischotter

    Fischotter Mitglied

    Dabei seit:
    15. August 2007
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab vorhin im Netz gelesen, dass die bekloppten Rectsanwälte den Einkassierbereich gendert haben weil sie in der Film abmahnwelle nichts mehr bringt eben auf die Pornowelle aufgeprungen sind.

    Ciao
     
  10. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Musikanto

    Musikanto Mitglied

    Dabei seit:
    6. April 2010
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Na ja, dann sollen sie mir aber auch erklären, wie es gehen kann, dass ich am 13.12. die Abmahnung bekomme für einen Film, den ich um 3.35 Uhr !!!! am 16.12. 2013!!!!! gesehen haben soll. Ich könnte kotzen, wenn ich mir überlege, dass von 100 angeschriebenen Leuten 10 die 650 Euro zahlen, aus Angst oder Unwissenheit. Und dann stehen diese so coolen Árschgesichter abends in der angesagten Bar ihres Ortes und machen auf dicke Backe. Frage mich immer wieder, wie solche Menschen morgens in den Spiegel schauen können ohne zu kotzen. Sorry für diese drastischen Worte, ich falle nicht auf diese Spielchen rein, aber es gibt genug Leute, die das nicht durchschauen und damit elendig abgezockt werden.
    Und by the way: Gebt mal diese Kanzlei in Googel ein, dann tauchen sofort zig Anwaltskanzleien auf, die für 150 Euro bereit sind, sich im Namen des Betroffenen mit der Kanzlei in Verbindung zu setzen und das zu regeln. Ein Schelm, wer dabei böses denkt.
    lg Klau s
     
  12. welfen2002

    welfen2002 Mitglied

    Dabei seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    1
Thema:

Abmahnwahnsinn